Geschenk für zukünftige Eltern

Diskutiere Geschenk für zukünftige Eltern im Familie & Freunde Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, endlich werde ich Tante! Es wird ein Junge! Es ist noch ein firstwenig hin (wird nach Termin ein Herbstkind), aber ich dachte mir, ich...
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Hallo,
endlich werde ich Tante! Es wird ein Junge!
Es ist noch ein
wenig hin (wird nach Termin ein Herbstkind), aber ich dachte mir, ich mache mir schonmal Gedanken für ein Geschenk.
Was schenkt man denn am besten?
Kleidung? Spielzeug? Stofftier?....
Bin dankbar für jeden Tip :)
 
08.05.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Ich freue mich für dich. :)

Bei uns ist es üblich, Babykleidung und eine Karte mit ins Krankenhaus zu bringen wenn sich im Verwandten/ Bekanntenkreis Nachwuchs eingestellt hat. Je nachdem wie nahe du deinem Bruder/ Schwester stehst, würde ich aber schon ein größeres Geschenk machen.
Da wäre es wohl am besten, du fragst die Eltern selbst, was sie sie brauchen können. Schließlich ist die Anschaffung einer Grundausstattung ziemlich teuer und es wäre ja doof, wenn sie manche Sachen gleich doppelt oder dreifach bekommen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.649
Reaktionen
200
Hey

Ich hatte meiner Nichte zur Geburt unter anderem ein Sparschwein geschenkt. Da konnten die Eltern dann schon anfangen, für grössere Anschaffungen, die ja bei Kleinkindern auch fällig werden, zu sparen. Aus Babykleidung wachsen sie ja auch sooo schnell raus. Ich wollte lieber etwas, wovon alle etwas länger was haben.
 
phonixx

phonixx

Registriert seit
13.08.2014
Beiträge
203
Reaktionen
1
Ich habe immer ein Fläschchen und Pampers mitgebracht. Das konnte bis jetzt jeder gut gebrauchen. :)

LG phonixx

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Wenn man nur Kleinigkeiten schenkt (Flaschen, Creme, Nuckel etc.) bietet sich eine Windeltorte an.

Da ich zu viel Windeln hatte, hab ich meiner Studienfreundin gleich drei Windeltorten gemacht. Die kann man auch in ganz verschiedenen Motiven machen. Ich hab damals einen Zug mit 4 Wagons gemacht sowie ein Dreirad, auf dem Kuscheltier saß und eine herkömmliche Windeltorte.

Neben den Windeln gab es Lätzchen, Mulltücher, Babytee, Söckchen, eine Mütze und viele andere kleine Sachen, die man als frischgebackene Eltern gut gebrauchen kann.
 
L

LoccoGirl

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
459
Reaktionen
0
Ich würde ins Krankenhaus ne Kleinigkeit mitbringen (Strampler oder so) und ein grösseres Geschenk dann Zuhause.
Schon mal ein Bobbycar oder eben was sie später gebrauchen können. Für den Anfang sind die meisten ja eh schon
gut ausgerüstet und bekommen genug Geschenke.
Was ich auf jeden Fall als Patentante machen würde wäre ein Sparbuch anlegen auf das jeden Monat ein bestimmter
Betrag eingezahlt wird. Das kriegt das Kind dann zum Achtzehnten. Da kann sich je nachdem was man einzahlt
eine schöne Summe ergeben. Die Idee find ich einfach klasse
 
Syn

Syn

Registriert seit
24.08.2013
Beiträge
1.160
Reaktionen
35
Also, ich muss ja gestehen, dass ich Windeltorten immer gehasst habe, wenn es sie als Geschenk gab. :uups:

Ja, sie sieht süß aus.. aber Lätzchen, Socken und Schnuller (was typischerweise meist dazugepackt wird) bekommt man an jeder Ecke und in jedes Werbepaket reingepackt und eine Packung Windeln ist zwar an sich nie verkehrt, weil man jahrelang massenhaft davon braucht, aber diese dann alle von dem Geschnüre befreien zu müssen, nur um dann einen Haufen verbogener Windeln zu haben, die man ja schon als gepressten Pack schlecht aufbewahren kann... :silence:

Wenn es ein "Überraschungsgeschenk" sein soll, finde ich im Preisrahmen von 10-20 Euro die "Lamaze" Spieltiere und im Preisrahmen von 20-40 Euro ein Weleda Pflegepaket ganz schön. Alternativ finde ich z.B. auch Gutscheine für Fotoshootings oder diese Erinnerungsdinge (Sets für Fuß- und Handabdruck oder ein Erinnerungsbuch für die ersten Jahre etc.) ganz passend.

Am schönsten finde ich aber, wenn man mit den werdenden Eltern spricht und schaut, ob es etwas bestimmtes gibt, was sie noch brauchen. So findet sich z.B. am Ende noch der fehlende Schlafsack (ich kann die von Alvi empfehlen ;)) oder das noch nicht vorhandene Stillkissen etc. und man hat ein Geschenk, was die Eltern wirklich brauchen und benutzen werden.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Die Windel bei einer Windeltorte muss ja nicht unbedingt zusammen gerollt werden.

Bei dem Zug zum Beispiel hab ich die meisten Windeln einfach gestapelt.

Windeltorten gibt es in ganz vielen Variante, das muss nicht die herkömmliche Torte sein ;)

Hier hab ich mich inspirieren lassen:



Quelle: http://www.von-mutter-zu-mutter.de/geschenkideen/windelgeschenke


Ich wollte meiner Freundin damals etwas Besonderes schenken, wo sie sieht, dass ich mir Gedanken und Mühe gemacht haben. Ich wollte nicht einfach ein fertiges Set kaufen.

Jeder stellt da aber natürlich andere Ansprüche und hat andere Vorlieben.

Meine Freundin hat sich jedenfalls sehr drüber gefreut :)
 
Syn

Syn

Registriert seit
24.08.2013
Beiträge
1.160
Reaktionen
35
Naja, sie fliegen aber auch so lose herum, selbst wenn sie nicht gerollt wären (ich habe aber noch keine Windeltorte bekommen, bei der keine Windeln gerollt waren...). Dann sind es auch oft Windeln, die direkt Gr. 3-4 haben, was an sich ja recht schlau ist, da man nicht weiß, wie groß das Baby ist, wie gut die Mutter mit den ersten Windel schon eingedeckt ist und wie schnell es wächst, aber das bedeutet eben auch, dass die Windeln dann lose eine Weile herumliegen. Bekommt man dann direkt mehrere Windeltorten (wie es mir erging), dann kann das doch sehr stören.. mich zumindest hat es sehr gestört. Dazu kommt dann, dass viele Windeln nicht von der Marke waren, die ich bevorzuge (und viele Mütter sind was das angeht sehr "speziell") und ich sie so am Ende sogar weitergegeben habe. Immer beliebter wird sowieso auch wieder die Stoffwindel, also auch da sollte man auf jeden Fall vorher wissen, was die Mutter plant.

"Gefreut" habe ich mich natürlich auch.. ich habe niemandem, der mir die Torte in die Hand gedrückt hat, böse angeschaut und ihm gesagt wie nervig ich das finde. :eusa_shhh:

Ich will damit nicht sagen, dass es nicht auch ein schönes Geschenk sein kann. Ich finde vor allem alles was "selbst gemacht" ist auch sehr schön, egal wie nützlich oder praktisch es ist.. da ist auch egal ob es ein gemaltes Bild, eine gebastelte Karte, eine selbst genähte, gehäkelte, gestrickte oder bestickte Decke (übrigens auch eine sehr schöne und zumeist sogar praktische Sache, wenn man es kann) oder eben eine Windeltorte ist.. sowas hat einfach dann einen "eigenen" Wert, aber ich wollte eben hier meine Erfahrungen als beschenkte Mutter und den "praktischen Umgang" dahinter erläutern.
 
Seraph

Seraph

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
3.106
Reaktionen
24
Ich war sooo froh, das ich keine Wndeltorte bekommen habe. Auch geschenkte Klamotten waren blöd. Teilweise zu klein weil erst 3 Wochen nach Geburt bekommen oder weil sie einfach zu schmal geschnitten waren. Das womit ich am meisten anfangen konnte waren Gutscheine für dm. Kuscheltiere Lätzchen und so bekommt man echt massig von überall her geschenkt. Außer man kauft hochwertige ärmellätzchen von lässig oder so. Was ich auch ganz toll finde, sind bestickte krabbelschuhe, die ihm jetzt passen.
Fläschchen wären bei uns im Schrank eingestaubt, werdenkomplett verweigert. Und da gibt es ja auch so viele verschiedene, das die Eltern das selbst aussuchen sollten.
spieluhren habe ich 2 geschenkt bekommen, die verstauben auch, weil wir uns schon wärend der Schwangerschaft eine besorgt und dem Kind noch im Bauch vorgespielt haben.
achso, ich wurde nicht gefragt was wir brauchen könnten. Es wurde einfach drauf los gekauft, so das die Hälfte ungenutzt im Schrank steht. Ich hätte nicht gefreut wenn jemand gefragt hätte. Gerade wenn es die Familie ist. So haben wir z.b bei meiner Schwester zusammengelegt und ihr das geschenkt, was sie sich gewünscht hat.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Spieluhr, die mit Licht sich bewegende Figuren an die Decke projeziert und dazu ein Schlaflied spielt. Wir haben die von meinem Sohn immer noch aufgehoben, weil wir sie so schön fanden.
Interfono, also so ein Babymelder, bei dem man sich den Empfänger mitnehmen kann, wenn Baby schläft und man mal in den Garten geht, damit man hört, wenn es aufwacht und weint.
Bunte Babydecke zum Krabbeln, mit Spiegeln, verschiedenen Texturen, Hupen, Schellen und Beissringen dran - dazu eventuell noch eine Babybrücke mit dran hängendem Spielzeug.
Bunte Babybücher aus Stoff, Beissringe
Ach, es gibt sooo viele schöne Dinge für Babies :p
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.310
Reaktionen
41
Ich werde auch bald das erste Mal Tante und da ich mit Kindern so gar nichts am Hut habe, würde ich gern wissen worauf man beim Kauf achten sollte.

Muss es immer eine gute, bekannte Marke sein? Gibt es irgendwelche Aufschriften, Siegel, Bezeichnungen o.ä. die vorhanden sein sollten? (v.a. Thema Chemie: Wenn das Baby da auf allem rumkaut....)

Danke schon mal :)
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.840
Reaktionen
123
Ich hab für eine Freundin eine Patchwork-Decke selbst gemacht mit Name und Geburtsdatum von dem Kleinen, das kam super an. Ansonsten habe ich immer gern Spieluhren oder ähnliches verschenkt, das kam auch immer gut an. Ich habe jetzt mal Werbung für Kuscheltiere gesehen die auf Knopfdruck Geräusche aus dem Mutterleib abspielen und so die Babys schnell beruhigen und beim Einschlafen helfen sollen, sowas ist bestimmt auch was schönes.
Ich finde immer Kleidung, Lätzchen und Co bekommen die Eltern ja sowieso in Massen geschenkt und Schnuller sind ja auch immer so ne Sache weil nicht alle Eltern ihrem Baby einen Schnuller angewöhnen möchten.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Was ich auf jeden Fall als Patentante machen würde wäre ein Sparbuch anlegen auf das jeden Monat ein bestimmter
Betrag eingezahlt wird. Das kriegt das Kind dann zum Achtzehnten. Da kann sich je nachdem was man einzahlt
eine schöne Summe ergeben. Die Idee find ich einfach klasse
Die Idee fand ich eingangs auch klasse... Hab´ ich bei meiner ersten Nichte auch gemacht (bin aber noch nichtmal Patentante...). Aber nicht monatlich was eingezahlt, sondern eben zur Taufe einen Grundbetrag und dann entweder zum Geburtstag oder zu Weihnachten einen Betrag (und zum jeweils anderen Anlass ein Sachgeschenk). Da ich nicht Krösus bin und in unserer Familie nie wahnsinnig große Geschenke gemacht wurden und auch nicht werden: Rechne mal aus, was dann am 18. Geburtstag da ist ;)
Also - zur Taufe die 100 Euro und dann 50 Euro zum Geburtstag oder zu Weihnachten - macht am Ende schlappe 1000 Euro - und was sind die in 18 Jahren wert? Nix mehr... Und selbst wenn man das Doppelte nähme, wären es 2000 Euro - was sind die in 18 Jahren? Ungefähr genauso wenig....
Wie viel müsste man also im Jahr einzahlen, damit in 18 Jahren was halbwegs Brauchbares dabei rauskäme?
Ich werde das Sparbuch für meine Nichte wohl wieder auflösen und meinem Bruder das Geld für sie so geben - soll er selber damit machen, was er für richtig hält. Aber das bei den heutigen Zinsen anzulegen, lohnt sich einfach wirklich nicht... es sei denn, man heißt wirklich Krösus...
LG seven
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.735
Reaktionen
30
Off-Topic
macht am Ende schlappe 1000 Euro - und was sind die in 18 Jahren wert? Nix mehr... Und selbst wenn man das Doppelte nähme, wären es 2000 Euro - was sind die in 18 Jahren? Ungefähr genauso wenig....
Also ich hätte mich mit 18 bzw. etwas später zum Abitur sehr über das Geld gefreut. Das ist doch gerade die Zeit, in der erste Investitionen getätigt werden müssen. Sei es, um nach der Schule ins Ausland zu gehen, für den Führerschein oder zum Ausziehen. Da tut eine Finanzspritze ganz gut, denn mit 18 sind 1000 Euro nicht wenig Geld ;) (ich würde mich auch jetzt als Studentin noch sehr über zusätzliche 1000 Euro freuen :lol:)
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Ich seh das wie ShiGi, das Geld kann man gut gebrauchen und es z.B. in den Führerschein stecken.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ja, Leute, das hab´ ich verstanden ;)
Aber heute sind 1000 Euro 1000 Euro wert.
In 18 Jahren sind sie vielleicht noch 200 Euro wert... Lohnt sich das wirklich? Das ist die Frage...
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Mein Bruder und ich haben für unser Patenkind monatlich jeweils 10 Euro auf ein Konto eingezahlt. Die haben nicht weh getan. Nächstes Jahr zur Konfirmation bekommt er das Geld und ich bin sicher, er wird sich sehr darüber freuen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Das sind dann aber schon 240 Euro im Jahr - kamen dazu noch andere Geschenke?
Wie alt ist man bei der Konfi? 14? 15?
Macht 240x15 = 3600 Euro... Joar... das ist natürlich ´ne Summe...
Aber wenn ich jetzt allein bin - ich kann nicht meiner Nichte (zumal ich inzwischen zwei davon habe) jeden Monat 10 Euro überweisen, das macht schon 20 Euro pro Monat für beide... und da ich eben auch nicht ausschließlich Geld schenken möchte, von dem die Kiddies erstmal gar nix haben, sondern eben auch persönliche Sachgeschenke machen möchte, geht das schon mal gar nicht. Also bliebe es in meinem Fall am Ende wirklich bei den 1000 Euro am 18... und ich möchte wirklich nicht wissen, was man in 16 Jahren noch für 1000 Euro, die sich bis dahin angesammelt haben, bekommen wird...
 
Thema:

Geschenk für zukünftige Eltern

Geschenk für zukünftige Eltern - Ähnliche Themen

  • Geschenk für die Hochzeit meines Bruders

    Geschenk für die Hochzeit meines Bruders: Hallo, mein kleiner Bruder wird am 25. Heiraten und ich bin eingeladen. Fühle mich schon sehr ratlos mit der Frage was den bloß man anziehen...
  • Geschenk für Schwester gesucht - Meinung gefragt

    Geschenk für Schwester gesucht - Meinung gefragt: Eure Meinung ist mir sehr Wichtig. Meine Schwester liebt Katzen über alles und zum 35 Geburtstag würde ich ihr gern eine kleine Freude machen...
  • Ähnliche Themen
  • Geschenk für die Hochzeit meines Bruders

    Geschenk für die Hochzeit meines Bruders: Hallo, mein kleiner Bruder wird am 25. Heiraten und ich bin eingeladen. Fühle mich schon sehr ratlos mit der Frage was den bloß man anziehen...
  • Geschenk für Schwester gesucht - Meinung gefragt

    Geschenk für Schwester gesucht - Meinung gefragt: Eure Meinung ist mir sehr Wichtig. Meine Schwester liebt Katzen über alles und zum 35 Geburtstag würde ich ihr gern eine kleine Freude machen...