Frische Beziehung, kranke Tiere und trotzdem auf in den gemeinsamen Urlaub?

Diskutiere Frische Beziehung, kranke Tiere und trotzdem auf in den gemeinsamen Urlaub? im Über 18 Forum im Bereich Smalltalk; Hallo ihr Lieben, ich bin eigentlich kein Mensch der solche beziehungsfragen stellt, zumahl es hier ja auch schon so ein paar gibt, dennoch muss...
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.691
Reaktionen
19
Hallo ihr Lieben,

ich bin eigentlich kein Mensch der solche beziehungsfragen stellt, zumahl es hier ja auch schon so ein paar gibt, dennoch muss es wohl sein und ich hoffe, es ist in Ordnung wenn ich es hier ins über 18 Bereich Stelle, wo es nicht ganz so öffentlich im Forum ist und auch, dass ein paar Meinungen/Empfehlungen und vielleicht Erfahrungen zusammen kommen.:?


Kurz zur Vorgeschichte:

Der, um den es geht, kennt man schon mehr als zwei Jahr aufgrund des selben Arbeitsplatzes. Innigere Kontakte (telefonieren, sms schreiben während der Freizeit), wurden über Monate nicht wahrgenommen, weil man denn Sinn nicht sah und auch dachte, dass eine innigere Beziehung gar nicht in Betracht käme, jedoch hatte ein kurzes Gespräch zum Arbeitsende gerne stattgefunden...

Soweit so gut und es ging auch bis vor ein paar Wochen so ganz gut... Nach Monatelangem ignorieren reichte es dem Herrn nun doch aber und er bat einem nach der eigenen Nummer, da man selber sich bei ihm ja nicht meldet.

Kurzum,
man gab dann doch nach und seither wird sich tagtäglich geschrieben, sich seit ein paar Wochen zu Ausflügen und einfach nur reden in der Freizeit/nach oder vor der Arbeit getroffen und es ist auf beiden Seiten her doch alles recht gut.
Seit ein paar Tagen ist auch klar, dass mehr doch wohl geht und trotzdem ist alles bestens und man versteht sich echt gut.

Wie geschrieben, die Beziehung läuft erst seit ein paar Tagen...
Da es für den Mann am Wochenende nach Ostfriesland zum Familienbesuch (er fährt mit seiner Mutter und seiner jüngeren Schwester zu Verwandten zum Besuch) geht und man selber ihn total falsch verstanden hatte, als er einem fragte, ob man man es zusammen nicht auch irgendwann mal machen könnte (ich dachte, er meint ein gemeinsames Urlaub erst irgendwann, sprich nach vielen Monaten und hab daher blöderweise "ja" gesagt).

Gestern traf man sich nun vor der Arbeit (er hat frei und ich Nachtschicht) und nun habe ich das Gefühl, er möchte mit mir im Juli dort hin. Ich habe Anfang Juli meinen ersten Urlaub dieses Jahr und er fragte gestern, ob ich ihm meine Urlaubstage nennen kann, weil sein Urlaub noch nicht eingetragen wurde und er dann mit mir zusammen Urlaub machen/nehmen würde....

Ist das nicht zu schnell oder kommt es mir nur zu schnel vor, weil es jetzt ist und es bis Juli aber noch ein paar Wochen hin sind?
Wann seit ihr mit euren Beziehungen erstmals zusammen ein paar Tage weg gefahren?
So wie ich es mir ausmahle, würden wir wohl mit meinem alten Polo fahren, das allein würde mir einerseits schon Sicherheit geben, da ich jederzeit von dort verschwinden könnte, andererseits bleibt aber immer noch ein komisches Gefühl da, weil ich sorge habe, dass er zu schnell ist... oder bin ich zu langsam, zu vorsichtig, zu misstrauisch?:eusa_think:

Zudem stresst mich der Gedanke, fest Weg zu fahren...
Eines meiner Tiere ist seit Anfang des Jahres krank und so richtig gut ist es immer noch nicht. Ein anderes habe ich zwischenzeitlich aus der Not heraus aufgenommen und sie wartet nun darauf, dass die andere gesund wird, damit ihr Leben nicht mehr länger in Einzelhaltung fristen muss..
Ich würde mich total schlecht fühlen, wenn die eine noch nicht gesund ist und ich einfach weg fahre oder wenn die vergesellschaftung endlich starten könnte und ich es aber länger als nötig vor uns her schiebe, weil ich weg fahre und das kein anderer übernehmen könnte/ich nicht möchte, dass es ein anderer für mich übernimmt.

Was mach ich denn nun?
Ich würde mich aber auch schlecht fühlen, wenn er sich nun wie ich Urlaub nimmt und ich dann im Juli zu ihm sage: "Tut mir echt leid, aber Lilly geht's noch nicht gut oder Nemesis kann endlich mit den anderen beiden vergesellschaftet werden und daher fahre ich doch nicht mit...".

Ich fürchte, dass es alles irgendwie unschön laufen würde?
Ich fühle mich, um ehrlich zu sein, da doch etwas überfordert und überfragt.:?



Lieben Gruß
Amber
 
10.05.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Sprich doch mit ihm ;)
Ich wüsste nicht, was dagegen spricht, wenn Du ihm Deine Bedenken genau so erläuterst - muss ja nicht vielleicht gleich als erstes Argument das kommen, dass es Dir möglicherweise zu schnell geht. Aber mit Deinen Tieren bist Du doch auf der sicheren Seite als stichhaltiges Argument?

Ich bin mit meiner Frau im August 2002 zusammengekommen, und wir sind über Karneval 2003 für ein verlängertes Wochenende an die holländische Nordsee gefahren. Ok, das war dann schon ein knappes halbes Jahr und nicht "erst" 3 Monate - was aber möglicherweise auch einfach an der Zeit- und Urlaubsplanung lag, sonst wären wir vielleicht auch schon vorher ein paar Tage weggefahren. (Damals hatten wir aber auch noch keine Tiere...)

Meint er denn einen gemeinsamen Urlaub in Hotel/Pension/Ferienwohnung, oder meint er einen Kurztrip zu seinen Verwandten, wo er Dich dann mitnehmen würde? Bei Möglichkeit 1 wäre es natürlich blöd, wenn Ihr was bucht und Du dann kurzfristig absagst - bei Möglichkeit 2 wäre es ja immer noch möglich, das Ganze zu canceln, und damit er seinen Urlaub nicht umsonst genommen hat, macht Ihr dann halt Tagestouren und sonstige gemeinsamen Ausflüge, die eben nicht über mehrere Tage gehen, falls irgendwas mit Deinen Tieren sein sollte.

Ich würde aber auf jeden Fall mit ihm reden und nicht JETZT sagen: "Ja, ok", obwohl Du durchaus berechtigte Argumente hast, warum es evtl. nicht klappen könnte - denn wenn Du kurz vor knapp absagst, sieht das wirklich doof aus und dann könnte ich auch verstehen, wenn er das nicht so prickelnd findet ;)

LG und viel Erfolg
seven
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Ich bin mit meinem Freund nach ca. 3 Monaten zum ersten Mal in den Urlaub gefahren. Es war ursprünglich geplant, dass noch ein paar andere Leute mitkommen, die dann kurzfristig doch keine Zeit mehr hatten. Ich habe mich zwar auch kurz gefragt, ob das nicht etwas überstürzt ist, habe mich aber trotzdem darauf gefreut und auch nicht wirklich daran gezweifelt.

So wie du schreibst, klingt das für mich aber als würdest du dich bei dem Gedanken, mit ihm in den Urlaub zu fahren, nicht wohl fühlen. Und wenn du dich dabei nicht wohl fühlst, solltest du es nicht machen. Du darfst da schon ein bisschen auf dein Gefühl vertrauen, da gibt es keine festen Regeln ;)
Du bist auch nicht ZU langsam oder ZU vorsichtig. Wenn du es langsam angehen willst, dann sag ihm das. Da sollte sich der "Schnellere" anpassen und langsam machen und nicht der "Langsamere" zu etwas gedrängt werden, zu dem er nicht bereit ist.

Die Tier-Situation verkompliziert das Ganze natürlich zusätzlich. Wenn du dich dafür entscheidest, dass du prinzipiell mit ihm wegfahren willst, dann kannst du ja ganz rational überlegen, ob du die Tiere alleine lassen kannst/willst. Wenn nicht, dann ist das auch eine gute Zusatz-Ausrede :lol:

Also vertrau auf dein Gefühl, das berät dich schon richtig :)
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Was mach ich denn nun?
Ich würde mich aber auch schlecht fühlen, wenn er sich nun wie ich Urlaub nimmt und ich dann im Juli zu ihm sage: "Tut mir echt leid, aber Lilly geht's noch nicht gut oder Nemesis kann endlich mit den anderen beiden vergesellschaftet werden und daher fahre ich doch nicht mit...".
Warum sagst du es ihm nicht direkt jetzt ;)? Dass du einfach nicht im Vorfeld fest zusagen kannst, weil ein Urlaub vom Gesundheitszustand deiner Tiere abhängig ist. Wenn er dich aufrichtig mag und du auch echtes Interesse hast, ist es doch genau das Richtige von Anfang an ehrlich zu sein. Du liebst deine Tiere und nimmst die Verantwortung sehr ernst - das ist ein absolut wichtiger Teil von dir, den er auf jeden Fall respektieren muss, wenn mehr draus werden soll.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
So wie du schreibst, klingt das für mich aber als würdest du dich bei dem Gedanken, mit ihm in den Urlaub zu fahren, nicht wohl fühlen. Und wenn du dich dabei nicht wohl fühlst, solltest du es nicht machen. Du darfst da schon ein bisschen auf dein Gefühl vertrauen, da gibt es keine festen Regeln ;)
Das finde ich einen sehr guten Rat, du solltest nichts tun, was du nicht auch wirklich möchtest.
Und wenn du jetzt unsicher bist, oder einfach noch nicht fest zusagen willst, dann würde ich ihm auch das ganz normal und ehrlich sagen. Wenn sich dabei schon Probleme ergeben, oder er irgendwie sauer ist, dann muss man aus meiner Sicht auch nochmal überdenken, ob eine Beziehung zwischen euch überhaupt lange gut gehen könnte.

Hör einfach auf dein Bauchgefühl und sei dabei ehrlich zu ihm, alles andere ergibt sich ;)
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.691
Reaktionen
19
Mein Problem ist, dass er schon ziemlich rücksicht nimmt.
Ich hab ihn zuvor fast ganze 6 Monate kaum beachtet, obwohl er Kontakt haben wollte. Schlussendlich kam er dann eines Feierabends in die Pausenküche und sagte, dass es ihm reicht und er jetzt meine Nummer haben möchte (ich hatte seine, hab mich aber eben nie gemeldet)...
Daraufhin dämmerte es mir erst so langsam und ich gab ihm eine Chance, worüber ich heute auch froh bin.

Auch, als er offenbarte, wie es wirklich steht... eigentlich ist er das Gegenteil von mir.
Wir haben uns dann getroffen und ich hab ihm auch gleich meine Bedenken und Sorgen gesagt, die er alle beiseite redete und versicherte, dass ihm das nicht störe und ich keine Angst haben soll.
Ich finde es nämlich auch sehr wichtig, dass man direkt offen und ehrlich miteinander ist.

Wie gesagt, er nimmt schon sehr viel rücksicht, was ich toll von ihm finde, doch Frage ich mich auch, wie lange er denn noch dazu bereit sein wird und gerade weil ich ihn fast ein halbes Jahr keine Chance gab, möchte ich auch nicht ständig nur zweifel äußern oder schon wieder ständig etwas absagen. Ich fürchte, damit kann man auch einiges zunichte machen...
Als ich ihm zusagte, hat er sich total gefreut und ihm das jetzt zu nehmen, währe eine riesige Enttäuschung, dass weiß ich ganz genau und das möchte ich eigentlich auch nicht. Schlussendlich möchte ich eigentlich ja auch gerne was mit ihm Unternehmen und ihn besser kennenlernen u.s.w., sonst würde ich ihn gleich komplett absagen.

Zu den Verwandten wollte er glaub ich auch eher nicht.
Er sagte etwas von, dass man sich eine Pension oder ähnliches auch nehmen könnte, aber so richtig über die Planung des Urlaubes haben wir gestern auch noch gar nicht richtig gesprochen.


Ich glaube ich rede tatsächlich nochmal mit ihm, dass eines meiner drei krank ist, hab ich ihm erzählt und bis Juli besteht zumindest Dank der Zeitspanne die Hoffnung, dass sie bis dahin nun endlich den Eiter komplett los wird.
Ob er dafür verständniss hat wird sich wohl aber zeigen müssen.
Bisher hatte in meinem Bekanntenkreis (sei es Freunde, Familie oder Arbeitskollegen) bisher nämlich keiner verständniss dafür und es wurde immer damit argumentiert, dass ich das doch auch meine Eltern oder Geschwister machen lassen könne.
Evtl. lässt sich aber auch dann noch mithilfe der Tierärzte noch eine gute Lösung finden, wenn es dann immer noch nicht gut sein sollte.
Jetzt wo ihr auch meintet, dass ein Urlaub nach so kurzer Zeit kein Problem sei (er scheint es ja auch so zu sehen), sind auch meine Zweifel dahingehend gedämmt und wenn sich das mit den Fellbacken Regeln lässt, währe es schon toll, wenn es klappen würde.

Danke euch.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Mein Problem ist, dass er schon ziemlich rücksicht nimmt.
Ich hab ihn zuvor fast ganze 6 Monate kaum beachtet, obwohl er Kontakt haben wollte.
Ja und, er hat doch kein Recht darauf von dir eine Antwort zu bekommen.

dann eines Feierabends in die Pausenküche und sagte, dass es ihm reicht und er jetzt meine Nummer haben möchte
ich kenne ihn ja nicht, aber das klingt nicht sehr freundlich, eher als wenn er dich unter Druck gesetzt hat :|

Wie gesagt, er nimmt schon sehr viel rücksicht, was ich toll von ihm finde, doch Frage ich mich auch, wie lange er denn noch dazu bereit sein wird und gerade weil ich ihn fast ein halbes Jahr keine Chance gab, möchte ich auch nicht ständig nur zweifel äußern oder schon wieder ständig etwas absagen. Ich fürchte, damit kann man auch einiges zunichte machen...
Wenn man Dinge tut die man nicht will macht man sich selbst aber auch leicht einiges zunichte. Außerdem ist es keine Basis für eine Beziehung wenn einer von beiden bereits am Anfang schon bestimmte Dinge nur für den anderen tut, zumal es hier nicht darum geht dass du ihm einen kleinen Gefallen tust, sondern darum einen Urlaub gemeinsam zu verbringen und wenn er dich gern hat wird er es kaum wollen, dass du mitkommst obwohl du damit unglücklich bist.

Zu den Verwandten wollte er glaub ich auch eher nicht.
Er sagte etwas von, dass man sich eine Pension oder ähnliches auch nehmen könnte, aber so richtig über die Planung des Urlaubes haben wir gestern auch noch gar nicht richtig gesprochen.
Ich glaube wenn du es ihm deutlich genug gesagt hättest, was du damit für ein Problem hast dann hätte er auch Verständnis für dich gehabt (wenn er kein Verständnis hat und mit dir quasi gegen seinen Willen in den Urlaub will fände ich das ehrlich gesagt ganz schön egoistisch).
Ob er dafür verständniss hat wird sich wohl aber zeigen müssen.
..und hier auch, wenn er dich wirklich mag hat Verständnis für dich und deine Tiere (er soll dich ja schon so nehmen wie du bist ;)), wenn nicht passt ihr am Ende wahrscheinlich eh nicht zusammen.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Wenn man Dinge tut die man nicht will macht man sich selbst aber auch leicht einiges zunichte. Außerdem ist es keine Basis für eine Beziehung wenn einer von beiden bereits am Anfang schon bestimmte Dinge nur für den anderen tut, zumal es hier nicht darum geht dass du ihm einen kleinen Gefallen tust, sondern darum einen Urlaub gemeinsam zu verbringen und wenn er dich gern hat wird er es kaum wollen, dass du mitkommst obwohl du damit unglücklich bist..
Das hebe ich nochmal hervor, weil ich es für unglaublich wichtig halte!

Amber, es ist doch ganz egal, wer wieviel Verständnis dafür hat, wie du dich um deine Tiere kümmern willst - es geht darum, was DU dabei willst und womit DU dich wohl fühlst. Ich habe die Erfahrung lange genug gemacht, dass ich die Dinge, die mir sehr am Herzen liegen, zurück gestellt habe, um meinen damaligen Partner "glücklicher" zu machen. Seit ich das nicht mehr tue, sondern bin wie ich bin, werde ich auch so geliebt wie ich bin und nicht ein bisschen gern gehabt für das was ich für jemand anderes mache. Diese Sache zwischen dir und ihm steht ganz am Anfang und gerade da sollte klar sein, was dir wichtig ist (und umgekehrt natürlich auch ;)).
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich habe die Erfahrung lange genug gemacht, dass ich die Dinge, die mir sehr am Herzen liegen, zurück gestellt habe, um meinen damaligen Partner "glücklicher" zu machen. Seit ich das nicht mehr tue, sondern bin wie ich bin, werde ich auch so geliebt wie ich bin und nicht ein bisschen gern gehabt für das was ich für jemand anderes mache.
Da gibt es nichts mehr hinzufügen, wenn man immer nur Dinge für jemand anderen macht, dann wird man dabei meistens selbst mehr unglücklich als der andere glücklich.
Sei wer du bist, hör auf dein Herz/deinen Bauch und vor allem nimm deine Gefühle ernst, denn nur dann werden andere sie auch ernst nehmen ;)
Wenn ein anderer einen erst gern hat und ernst nimmt wenn man sich für ihn (oder sie) emotional ausverkauft dann schadet einem die Beziehung am Ende meistens eh nur.
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.691
Reaktionen
19
Also recht habt ihr ja schon...:(

Eigentlich versuche ich aber auch, dass es bei ihm gerade nicht so ankommt, als würde ich alles für ihn machen.
Ich hab jetzt auch schon ein paar mal Verabredungen einfach so abgesagt, auf seine Nachricht über Stunden mit Absicht nicht reagiert...
Und natürlich würde ich auch niemals mit ihm fahren, wenn ich ein richtig mieses Gefühl hätte oder es eines meiner Tiere nicht gut ginge. Bei so etwas ist es mir völlig egal, was er oder andere dann denken würden, dafür sind mir meine Tiere viel zu wichtig.
Zudem habe ich ja auch gerade deswegen nach eurer Meinung gefragt, ob ein Urlaub nach so kurzer Zeit auch unbedenklich ist, denn ich war mir wegen der Zeitspanne unsicher.
Manches zählt ja noch zum normalen, anderes wiederum nicht und bei dem wüsste ich es überhaupt nicht.

Dass er in der Küche damals meinte, dass es ihm nun reicht etc. klang auch eigentlich nicht irgendwie erpressend, wütend oder dergleiches...
Einerseits fand ich es in dem Augenblick auch eigentlich eher daneben, andererseits hab ich mich aber während der Arbeitszeit oder nach der Zeit schon gerne mit ihm unterhalten und dass ich mich nie bei ihm meldete, lag auch viel mehr daran, dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass er ernsthaft auch privat Kontakt haben möchte, zumahl ich zu der Zeit auch nicht wusste über was ich mich mit ihm unterhalten sollte.
Ihr wisst ja, eine quatschtante bin ich bei weitem nicht, da ist es einfacher es links liegen zu lassen, bis derjenige glaubt, dass man gar kein Interesse hat, sei es bezüglich einer Freundschaft oder bei was ernsterem.

Dass es vielleicht doch eher unpassend war, könnte durchaus sein, ich frag mich dann nur wiederum, wie er es denn sonst hätte machen sollen, immerhin war ich es ja die ihn in gewisser Hinsicht mit Absicht links liegen ließ.

Ich empfinde es generell einfach sehr schwer einen guten Weg zu finden...
Dort wo wir arbeiten, sind auch total viele Paare oder welche die mit dem, dem und dem in einer Wohngemeinschaft zusammen wohnen und gerade von den einzelnen Pärchen hört man immer wieder, dass die und die so toll sind, weil sie gewisse Dinge, z.B. Fahrradtouren, einfach mitmachen, wenn der jeweilige Partner gerade Interesse dran hat.

Ich weiß es nicht, doch irgendwo logisch klingt es schon, denn was nützt es, wenn jemand nur auf seine Interessen besteht und auf den anderen keinerlei Rücksicht nimmt?

Ich möchte mich nicht für eine Beziehung verausgaben und den Eindruck machen, dass ich für den jenigen nun ausnahmslos alles mache, aber ich möchte auch nicht, dass es so rüber kommt, als würde ich nur mein Ding durchziehen wollen und auf Vorschläge des anderen permanent mit Abwehr reagieren.:|
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Manches zählt ja noch zum normalen, anderes wiederum nicht und bei dem wüsste ich es überhaupt nicht.
Da solltest du dich aber auch nicht nach dem richten, was andere für "normal" halten ;). Mein Mann und ich haben uns nach 10 Jahren wieder getroffen, einen neuen Versuch gestartet und genau 3 Monate nach dem Neustart haben wir zusammen ein Haus gekauft - "normal" ist das sicher auch nicht :mrgreen:. Aber nächsten Monat haben wir unseren dritten Hochzeitstag und das Haus haben wir vor fast 5 Jahren gekauft, so falsch kann es also nicht gewesen sein.
Hör auf dein Herz und dein Bauchgefühl. Rücksicht und Kompromisse gehören natürlich zu einer funktionierenden Beziehung, aber gerade so Dinge wie die Tierhaltung sind ja Sachen, bei denen Kompromisse nicht machbar sind, zumindest nicht bei den bereits vorhandenen Tieren. Ob man sich dann weiterhin Tiere in der Anzahl anschafft ist wiederum eine andere Sache.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.849
Reaktionen
149
Nimm es mir nicht übel, aber
Eigentlich versuche ich aber auch, dass es bei ihm gerade nicht so ankommt, als würde ich alles für ihn machen.
Ich hab jetzt auch schon ein paar mal Verabredungen einfach so abgesagt, auf seine Nachricht über Stunden mit Absicht nicht reagiert...
das hier klingt für mich irgendwie sehr danach, dass du ein ganz festes Bild im Kopf hast was er von dir denken soll.

Wenn du ihm antworten willst- antworte ihm doch einfach.
Wer stellt sich denn richtermäßig daneben und hebt den Zeigefinger, wenn du deine Beziehung so führst wie du es möchtest?

Auch die Frage "ab wann es sich gehört zusammen in den Urlaub zu fahren" klingt sehr danach, dass du ein wirklich starres Konstrukt im Kopf hast und versuchst das möglichst zu erfüllen.

Das baut unheimlichen Druck auf und vor allen Dingen wird es dich auf Dauer unglücklich machen, wenn du immer erst überlegst wie etwas ankommt.

Gerade die Anfangszeit einer Beziehung ist doch quasi der Freifahrtsschein dafür sich albern verknallt zu verhalten.
Da ist es auch völlig legitim mitten in der Nacht noch auf Nachrichten zu antworten oder was weiß der Geier für Dinge zu tun inklusive spontan in den Urlaub zu fahren und keinen Gedanken daran zu verschwenden, ob das jetzt der korrekt terminierte Zeitpunkt im Regelwerk der Beziehungen ist;)

Ist mir nur mal so aufgefallen- was andere von deiner Beziehung halten sollte einem generell eher egal sein und wenn du was von ihm möchtest/erwartest solltest du ihm das mitteilen.

Wäre doof, wenn er nachher irgendwas fehlinterpretiert nur weil du da etwas zerdenkst und Bedenken o.ä. nicht direkt äußerst.
 
Candy1983

Candy1983

Registriert seit
29.06.2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
0
Eigentlich versuche ich aber auch, dass es bei ihm gerade nicht so ankommt, als würde ich alles für ihn machen.
Ich hab jetzt auch schon ein paar mal Verabredungen einfach so abgesagt, auf seine Nachricht über Stunden mit Absicht nicht reagiert...
Und du bezweckst damit was...?

Sorry, bei sowas haette ich schon gar keinen Bock mehr, dich ueberhaupt nach einer Verabredung zu fragen.
Entweder du moechtest mit ihm zusammen sein oder nicht. Wenn du nicht willst, dann sei ehrlich und sag ihm das. Andererseits sehe ich keinen Grund fuer so ein Verhalten. Willst du dich interessanter machen? Sowas kann gewaltig nach hinten losgehen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.195
Reaktionen
114
Ich weiß es nicht, doch irgendwo logisch klingt es schon, denn was nützt es, wenn jemand nur auf seine Interessen besteht und auf den anderen keinerlei Rücksicht nimmt?

Ich möchte mich nicht für eine Beziehung verausgaben und den Eindruck machen, dass ich für den jenigen nun ausnahmslos alles mache, aber ich möchte auch nicht, dass es so rüber kommt, als würde ich nur mein Ding durchziehen wollen und auf Vorschläge des anderen permanent mit Abwehr reagieren
Das klingt irgendwie für mich als wenn du dich total eingezwängt fühlst. Rede mit deinem Partner darüber, reden ist das A & O.

Ich denke bei Interessen des Partners muss/ sollte man einen Kompromiss finden können.
Z.B. bei Fahrradtouren wird es dem Fahrradliebenden Partner weniger drum gehen seinen Partner mal wieder richtig über die Hügel zu scheuchen, sondern eher seinen Partner bei was für ihn tollem dabei zuhaben. Mein Verlobter mag z.B. dieses Warhammer und Tabletop "Gedöns". Ich kann bis heute nicht verstehen wie erwachsene Männer stundenlang minikleine Figuren bepinseln und dann auch noch stundenlang irgendwelche Schlachten mit zweihundertdrölfzig komplizierten Regeln mit diesen Püppchen ausführen, aber mein Verlobter findets dann super toll wenn ich mal mit in den Laden komme und ihm zugucke (ist ja auch schön die ganzen langen Gesichter der Freunde zu sehen, deren Freundin das nicht tut :lol:). Ich verstehe absolut 0 von dem Spiel, egal wie oft mir man das erklärt oder wie logisch ihm das scheint warum die einen jetzt schießen dürfen aber die anderen nicht. Ich guck ihm einfach zu, halt seinen Koffer, guck weiter zu und hoffe das ich irgendwann irgendwas verstehe. Er bietet auch quasi an diese Figuren zu bemalen ("Commision Painter"), er findets super toll wenn ich mich einfach zu ihm setze, ihm zugucke oder sogar helfe und mir dann noch die Geschichte um den jeweiligen Charakter anhöre (auch wenn die sich alle gleich anhören: der hat den abgeschlachtet, das fand der andere dann nicht so super und hat wiederum irgendwen der gar nichts damit zu tun hatte abgeschlachtet und dann hat der ganz ganz andere einfach alle abgeschlachtet). Aber genauso ist er dann bei meinen Hobbies dabei. Z.B. hatten wir letztes Jahr von unserem Katzenverein ehrenamtlich einen Weihnachtsstand, er hat trotz langer Arbeitszeiten beim Aufbau, Abbau etc. geholfen, stand öfters so mit am Stand, kam öfters vorbei wenn irgendwas war... Auch ist er jetzt sofort dabei wenn irgendwas ist. Hört sich sämtliche Katzenstorys an (ich glaub manchmal fragt er sich insgeheim warum ich ihm das erzähle wenn das doch gar nicht unsere Katzen sind, aber er hört zu)...

Eine Beziehung ist immer ein geben und nehmen... Und wenn man absolut mal keine Lust/ Zeit auf irgendwas hat dann sollte man das dem Partner sagen können, genau wie mit Bedenken...
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Kann es sein, dass Du eigentlich noch gar nicht bereit bist für eine Beziehung? Eventuell weil die letze Beziehung noch gar nicht so lang her ist oder so schlecht war, dass Du Angst vor einer neuen Beziehung hast oder oder oder (der Grund geht uns hier ja nun nichts an). Oder aber hast Du das Gefühl, dass der Mann eigentlich gar nicht der Richtige für Dich ist?

Denn ehrlich gesagt klingt für mich vieles nach Ausrede. Ist es "normal"? Nun ja, dass man sein Leben nach seinen Tieren richtet ist für viele nun auch alles andere als "normal", trotzdem machst Du das (was ich gut finde und auch so mache) und es interessiert Dich da auch nicht die Bohne, ob andere das als "normal" ansehen oder nicht. Aber in dem Punkt interessiert es Dich dann doch? Glaub ich nicht so richtig, ich denke wirklich Du suchst Ausreden, weil Du unsicher bist (aus welchem Grund auch immer).

Wenn Du das Gefühl hast, dass er der Richtige für Dich sein könnte, dann rede offen mit ihm über Deine wahren Sorgen und Ängste. Wenn Du das Gefühl nicht hast, dann rede auch mit ihm und beende die ganze Geschichte. Nur lass den armen Kerl nicht am ausgestreckten Arm verhungern.

Und ganz ehrlich gesagt, empfinde ich seine "Ansage" als es um Deine Nummer ging jetzt auch nicht so schlimm. Wenn eine Frau monatelang versuchen würde engeren Kontakt zu einem Mann aufzubauen, dann würde wohl fast jeder sagen "Lass die Finger von dem, Du bist viel zu wertvoll um dem nachzulaufen". Er aber hat es getan und vielleicht war dies sein letzter verzweifelter Versuch Dich darauf aufmerksam zu machen, dass er richtig Interesse an Dir hat. Vielleicht war die Ausdrucksweise nicht so prickelnd, aber mal ehrlich Leute, wie viele Männer drücken sich bei so was wirklich toll aus? Ich kenn nicht allzu viele. ;)
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Dein Geschreibe klingt in so ziemlich jeder Form unglücklich. Das mag falsch rüberkommen, aber Glück und Verliebtsein springt nicht gerade aus deinen Zeilen...;)

Da du nach Erfahrungen fragtest: Ich habe mit meinem Partner nach nicht ganz einem viertel Jahr seine Eltern besucht. Die wohnen etwas weiter weg und wir sind daher eine Woche geblieben. Ich war total nervös, aber wegen meiner eigenen Unsicherheit, nicht weil ich fand, dass es zu früh ist. Das bestimmt doch eh jeder selbst. (Es war übrigens sehr schön und erholsam, hatte was von Urlaub!:mrgreen:) Ich bin mit meinem Partner nach 3 Wochen zusammengezogen, erst zu ihm und nach 2 Monaten dann in eine gemeinsame Wohnung. Da hätten 90 % wohl auch die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, aber ich war mir meiner Sache sicher - und ich hab mich nicht getäuscht.

Bei dir klingt alles geschriebene furchtbar steif. Warum lässt du ihn über Stunden zappeln? Das ist doch Kinderkram. ;)

Bezüglich der Tiere: Mal für ein paar Tage wegfahren ist doch kein Beinbruch. Füttern und Medis geben (?) kann doch jeder, der die Tiere kennt, oder nicht? Wenn selbst die TÄ sagt, dass das für ein paar Tage überbrückbar ist... Sofern DU überhaupt fahren möchtest. (Ostfriesland ist übrigens toll!:mrgreen:)
 
Thema:

Frische Beziehung, kranke Tiere und trotzdem auf in den gemeinsamen Urlaub?