Chip gewandert?

  • Autor des Themas Körnerbrö7chen
  • Erstellungsdatum
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Hallo zusammen,

habe gerade mit Erschrecken bei unserer Lilli einen Knubbel am Hals erfühlt beim Streicheln. Dann habe ich weiter gefühlt und gemerkt, dass der Knubbel
etwas länglich scheint. Da fiel mir ein, dass auf dieser Seite auch der Chip sitzt.

Kann es sein, dass der Chip gewandert ist? Es tut ihr nicht weh und der Knubbel lässt sich auch hin und her schieben. Es scheint mir daher echt so, als ob es der Chip ist.

Wir werden zu unserer Tierärztin gehen. Was kommt da auf uns zu? Hat jemand Erfahrung damit? Wird sie operiert und der Chip wieder zurückgesetzt?

Mache mir etwas Sorgen. :(

LG
 
15.05.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Chip gewandert? . Dort wird jeder fündig!
E

exe

04.11.2012
2.269
Ja, das kann sein. Der Chip wandert häufig.

Bei meiner Hündin wurde er z. B. an der linken Schulter gesetzt und befindet sich jetzt, gut tastbar, direkt hinter der Ohrmuschel. ;)
 
omfgjen

omfgjen

26.07.2013
748
Das macht idR auch zumGlück nichts, wenn der Chip gewandert ist. Würde es einfach im Auge behalten. Kenne auch Geschichten, da ist der Chip so doof gewandert, dass er sich durch die Haut gebohrt hat und rausgefallen ist. War aber nur eine ganz kleine Wunde und der Chip wurde einfach wieder eingesetzt
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Danke für eure Antworten!

Also das macht in der Regel nichts aus?
Lilli scheint es wirklich nicht zu stören, sie lässt sich ohne Anstalten dort anfassen und ich kann das Ding frei bewegen.
Da bin ich ja schon mal etwas beruhigt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
10.09.2005
13.440
Nein, das macht nichts. Es gibt auch HorrorGeschichten, wo der Chip ins Herz gewandert ist. Dann muss der Chip allerdings von anfang an dermassen falsch gesetzt worden sein. Wobei mein damaliger Tierarzt sagte, das dieses wohl eher von Gegnern der Chips in die Welt gesetzt wurde.

Bei meinen Hunden sind diese alle gewandert. Bei unserer Staff-Hündin damals sahs er in der Brust. Bei Zeus sitzt er im Bein.
Bei Ben habe ich keine Ahnung und bei Teddy sahs er irgendwann am Hals. :)
 
E

exe

04.11.2012
2.269
Wie soll denn der Chip ins Herz wandern? Der sitzt ja erstmal "lose" unter der Haut... das Herz sitzt IM Brustkorb, darüber liegt massig Muskulatur und anderes Gewebe.

Hab ich ja noch nie gehört...
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Wie kommt es eigentlich, dass die Chip´s wandern? Weiß das jemand? Bei unserer anderen Katze sitzt er noch an Ort und Stelle. :eusa_think:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
27.11.2006
4.161
Ich denke die größten Verschiebungen der Chips ergeben sich weil sie Jungtieren eingesetzt werden und die Haut beim Heranwachsen natürlich nicht immer gleichmäßig in alle Richtungen wächst. Ein Chip der eigentlich an der Schulter war kann sich dann nach dem Wachstum schon mal am Hals oder an der Brust befinden.
Bei Tieren die erst im ausgewachsenen Zustand gechipt werden wandern die Chips sicher weniger. Grundsätzlich hat der Körper eigentlich keinen Mechanismus um Fremdkörper unter der Haut zu verschieben, ich kann mir aber vorstellen, dass sie sich verschieben, wenn das Tier sich genau an der Stelle wo der Chip sitzt verletzt (z.B. dass der Chip durch eine kleine Schwellung bei einer Prellung verschoben wird - sowas muss man als Besitzer ja auch nicht immer mitbekommen).
Und es kann sicher auch passieren, dass sie rauswachsen wenn sie nicht richtig platziert wurden oder sich eine Entzündung gebildet hat

Um ins Herz zu gelangen müsste der Chip allerdings erstmal in die Blutbahn und würde dann dort sicher auf dem Weg zum Herzen bereits eine Embolie auslösen. Solche Geschichten gehören also sicher in den Bereich der Schauermärchen (ich kenne auch so eine wo von einer Züchterin behauptet wurde sie würde nicht chippen, weil mal einem Hund der Chip ins Gehirn gewandert wäre - Brief und Siegel dass die nur das Geld sparen wollte die Welpen zu chippen :x).
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Klingt einleuchtend.

Ich hatte jetzt auch ein wenig Lilli´s Gewicht in Verdacht. Sie ist nicht übergewichtig, aber futtert recht gut und ist etwas fülliger zur Zeit. :eusa_shhh:
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Tja, Thema hat sich nun erledigt. Halte den Chip gerade zusammen mit einem Fellbüschel in der Hand. Sie hat ihn sich wohl ausgekratzt :shock:
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Ne.
Werde mit ihr gleich zur Tierärztin. Hab angerufen. Die operiert aber gerade noch. Danach bin ich dran.
Die Wunde ist nicht groß, aber nen Loch hat sie natürlich nun am Hals.

Meine arme Maus :|
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
27.11.2006
4.161
Ich denke es ist sicher nicht so schlimm, vielleicht saß der Chip ungünstig und der Körper hat ihn behandelt wie einen Splitter und er ist einfach rausgewachsen. Die Wunde wird sicher schnell wieder heilen. Danach würde ich es mit dem Chippen mal an einer anderen Stelle probieren.
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

28.01.2014
166
Wollt mich zurückmelden.
Alles gut ausgegangen. Hab mir natürlich zu viel Gedanken gemacht. :uups:
Die Wunde verheilt von alleine wieder und es musste nichts weiter dran gemacht werden. Die Tierärztin sagte auch wie hier die anderen alle schon, dass es nicht ungewöhnlich ist, dass die Chip´s wandern. Erstaunt war sie aber trotzdem, dass der Chip nun draußen ist. Sie hatte mich gefragt, ob unsere beiden Katzen sich gefetzt hätten. Aber das machen sie recht selten und war heute auch nicht der Fall. Der Chip ist also entweder rausgefallen oder sie hat ihn sich rausgekratzt.

Naja. Nun hat sie einen neuen Chip. Alles wieder gut :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen