Zwei Weibchen markieren mit Urin und streiten insb. beim Fressen

Diskutiere Zwei Weibchen markieren mit Urin und streiten insb. beim Fressen im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Guten Tag allerseits Wir haben zwei weibliche Kaninchen (Burgunder), es sind ca. einjährige Geschwister, d.h. sie waren schon immer zusammen. Die...
O

Orek

Registriert seit
19.05.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Guten Tag allerseits

Wir haben zwei weibliche Kaninchen (Burgunder), es sind ca. einjährige Geschwister, d.h. sie waren schon immer zusammen. Die beiden leben in einem grossen, zweistöckigen Stall mit ständiger Aussenanlage, total ca. 6m2 mit viel Spiel- und Versteckmöglichkeiten. Von Frühling bis Herbst haben sie ausserdem tagsüber ca. 20m2 Wiese frei zur Verfügung. An Platz sollte es also nicht fehlen.

Bis vor ca. 3 Monate ging alles gut, die beiden lebten friedlich zusammen. Beide gaben Kot und Urin in der gleichen Ecke ab, d.h. saubermachen war für uns sehr einfach.

Seit rund Februar hat aber alles geändert...

- Die
beiden jagen sich regelmässig, fauchen einander an und vertreiben sich gegenseitig vom Futternapf. Wir haben darauf reagiert, indem wir zwei Futterstellen eingerichtet haben, ohne viel Erfolg. Die Futterkämpfe gehen weiter, bisher zum Glück nur in Ausnahmefällen blutig. Gleichzeitig können die beiden aber auch wieder friedlich nebeneinander liegen. Wirklich schlimm ist es morgens, wenn sie ihr Futter (Heu haben sie immer zur Verfügung) bekommen. Es ging schon so weit, dass wir die beiden für 30 Minuten trennen mussten, damit sie einigermassen stressfrei fressen konnten. Nachts schlafen sie häufig nicht mehr wie früher zusammen im Stall, sondern eines drinnen, das andere draussen.

- Kot verteilen sie ebenfalls seit Februar im ganzen Stall und im Freigehege, es gibt keine definierten Toiletten mehr. Die Tiere scheint das nicht zu stören, doch unser Aufwand ist viel höher und wir wünschen uns natürlich, dass sie sich wieder auf meinetwegen zwei Kotstellen einigen.

- Wirklich übel ist die Sache mit dem Verspritzen von Urin, insbesondere im Stall. Mir ist bekannt, dass Kaninchen so ihren Bereich markieren, doch die Markiererei dauert schon drei Monate und alles stinkt auch ausserhalb des Stalls fürchterlich. Sie spritzen sich auch gegenseitig voll. Unsere Kinder sind (resp. waren) eigentlich total vernarrt in die Tiere, doch seit alles voll ist mit Urin, wollen sie nichts mehr von füttern und pflegen wissen, was natürlich schade ist.

Hat jemand eine Idee, wie es weitergehen soll? Inbes. wie wir erreichen können, dass die Urinspritzerei aufhört? Dass die beiden Weiber von selbst wieder damit aufhören, können wir uns fast nicht mehr vorstellen.
Bekannte meinen, ein kastrierter Bock könnte die Sache beruhigen. Was halten erfahrene Kaninchenhalter/innen von dieser Idee? Wir möchten wenn möglich kein Experiment wagen, welches womöglich mit drei Streithähnen und drei Urinspritzer endet...

Liebe Grüsse und besten Dank für wertvolle Tips!!!
 
19.05.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.610
Reaktionen
24
Hallo,

Herzlich Willkommen im Forum!

erstmal vorab: Meine beiden ca. 4 jährigen, kastrierte Häsin und kastrierter Bock (leben seit gut 1 Jahr hier und kannten sich vorher schon), spritzen auch mit Urin, aufgrund der Spritzer"stellen" vermute ich wenn er sie jagt, auch vorallem wenn es ums Futter geht (hab zwei Näpfe für Saaten & Kräuter etc. und ein Tablett für Frischfutter, also Platz wäre da um gemeinsam zu fressen). Also kann sein, dass das nicht mehr aufhört. Wobei ich das bei meinem alten (verstorbenen) Pärchen nie hatte und die hatten nur einen Napf...

Was füttert ihr denn? Und davon auch genug? Generell soll auch vom Frischfutter immer was da sein. Das klappt bei mir nur in Form von Möhre; Wiese, Salat etc. ist relativ schnell weg, vorallem wenn es lecker ist (Gras bleibt länger liegen).

Habt ihr Klos im Stall oder hatten sie einfach nur ne Ecke? Ich denke, Klos können helfen. Da eben Streu rein und im restlichen Gehege keins, in den oder die Klos (bei 2 bzw. evtl. 3 Tieren würde ich schon min. 2 Klos hinstellen oder ein großes (z.B. eine Käfigunterschale)) die verteilten Köttel reinlegen, evtl. auch Urin mit Zewa etc. aufsaugen und reinlegen.

Und ja, ein kastrierter Bock kann helfen. Aber ihr habt relativ große Kaninchen, da sollte der Bock auch diese Größe haben (und vorallem älter sein! Ein Jungtier wäre m.M.n. fehl am Platz, älter ist nicht gleich alt! So 2-3 sollte er schon sein. Einfach mal in Tierheimen oder Nothilfen schauen, da sitzen auch durchaus große Kaninchen und grade die haben es schwer, schon meine beiden, mit je knapp 2 kg, sind vielen schon zu groß). Und für ein drittes, großes Kaninchen ist der Platz zu klein. Besteht die Möglichkeit die 6 qm auf 10 qm zu erhöhen?
In der ersten Zeit, also während und nach der VG, wird es allerdings vermehrt zu Unsauberkeit kommen. Das sollte sich aber mit der Zeit geben und die Klos können dabei helfen.

LG
 
O

Orek

Registriert seit
19.05.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo McLeodsDaughters

Herzlichen Dank für deine Nachricht!

Eigentlich hätten wir zwei Klos, das eine sogar eine richtige Klo-Burg :). Doch diese beiden Einrichtungen haben die Girls schon vorher nur für liegen usw. genutzt, nicht jedoch fürs Geschäft. Sie machten ihre Sache draussen in einer Ecke. Mir kam das gelegen, denn mit einer Schaufel war die Sache schnell gereinigt. Ich werde jetzt mal versuchen, die beiden Klos noch attraktiver zu machen und mit Köttel&Urin "auszustatten".

Wir füttern nebst Heu und Gras abwechslungsweise Möhren, Äpfel, Salat, usw. Hier könnten wir sicher noch etwas mehr Abwechslung rein bringen. Ich glaube, dass sie mengenmässig genug kriegen. Frischfutter (nebst Gras) bekommen sie mehrmals täglich, haben es aber nicht ständig zur Verfügung. Hier werde ich mal erhöhen und wir werden sehen, ob sich etwas verbessert.

Mit dem Bock warten wir mal noch. Trotzdem danke für die Ratschläge rund um dieses Thema.

Sobald sich etwas ändert (hoffentlich zum Guten!) werde ich mich wieder melden.

Liebe Grüsse
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.874
Reaktionen
43
Hallo Orek,

Kaninchen suchen sich meist ihre Toiletten-Ecken selber aus.
Wenn du die Schalen dort hin stellst, wo die Kaninchen sich meist lösen, könnte das schon zur Sauberkeit führen.
Ebenfalls hilfreich ist es, dass Futter und Heu in einer sauberen Schale anzubieten.

Zu welchen Zeiten fütterst du die zwei und beginnen die Kämpfe nur bei Futter oder auch so zwischendurch?

Nach deiner Beschreibung nach klingen diese Kämpfe nach Rangordnungskämpfe und die sind eigentlich nicht besorgniserregend.
Da es bei den beiden wohl aber auch hin und wieder zu blutigen Kämpfen kommt, würde ich überlegen, das Gehege dauerhaft zu vergrößern, denn Kaninchen sind eher dämmerungsaktiv und 6qm für so große Kaninchen sind etwas zu klein, als das sie sich darin vernünftig aus dem Weg hoppeln könnten, was wiederum ebenfalls zum Stress führen kann.


Liebe Grüße
Amber
 
Thema:

Zwei Weibchen markieren mit Urin und streiten insb. beim Fressen

Zwei Weibchen markieren mit Urin und streiten insb. beim Fressen - Ähnliche Themen

  • zwei kastrierte Rammler

    zwei kastrierte Rammler: Hallo, ich hab seit ca. September zwei kastrierte Rammler die seit März stark miteinander kämpfen.Der eine ist größer als der andere und er ist...
  • Schwestern streiten sich nach zwei Jahren plötzlich

    Schwestern streiten sich nach zwei Jahren plötzlich: Hallo, ich habe ein sehr großes Problem, und zwar habe ich 2 weibliche Löwenkopfkaninchen (Geschwister). Sie sind 2 Jahre alt und leben seit der...
  • Zwei unkastrierte Rammler

    Zwei unkastrierte Rammler: Hallo! Ich bin neu hier! Grüsse an alle! Ich habe gestern zwei Kaninchen aus schlechter Hamtung übernommen, zwei unkastrierte Rammler. Einer...
  • Weibchen sperrt Schwester im Häuschen ein.

    Weibchen sperrt Schwester im Häuschen ein.: Hallo erstmal .... Also zu meinen beiden gibt es folgendes zu sagen. Haben zwei Zwergkaninchen ( beide weiblich, nicht kastriert, Schwestern )...
  • Rammler zu zwei weibchen?

    Rammler zu zwei weibchen?: wollte zu meinen ninchen noch einen kastrat dabei setzen und erst einmal fragen ob das möglich ist, weil bei die brain stand dass die...
  • Rammler zu zwei weibchen? - Ähnliche Themen

  • zwei kastrierte Rammler

    zwei kastrierte Rammler: Hallo, ich hab seit ca. September zwei kastrierte Rammler die seit März stark miteinander kämpfen.Der eine ist größer als der andere und er ist...
  • Schwestern streiten sich nach zwei Jahren plötzlich

    Schwestern streiten sich nach zwei Jahren plötzlich: Hallo, ich habe ein sehr großes Problem, und zwar habe ich 2 weibliche Löwenkopfkaninchen (Geschwister). Sie sind 2 Jahre alt und leben seit der...
  • Zwei unkastrierte Rammler

    Zwei unkastrierte Rammler: Hallo! Ich bin neu hier! Grüsse an alle! Ich habe gestern zwei Kaninchen aus schlechter Hamtung übernommen, zwei unkastrierte Rammler. Einer...
  • Weibchen sperrt Schwester im Häuschen ein.

    Weibchen sperrt Schwester im Häuschen ein.: Hallo erstmal .... Also zu meinen beiden gibt es folgendes zu sagen. Haben zwei Zwergkaninchen ( beide weiblich, nicht kastriert, Schwestern )...
  • Rammler zu zwei weibchen?

    Rammler zu zwei weibchen?: wollte zu meinen ninchen noch einen kastrat dabei setzen und erst einmal fragen ob das möglich ist, weil bei die brain stand dass die...