Trauer und Schuldgefüle wegen Einschläferung

Diskutiere Trauer und Schuldgefüle wegen Einschläferung im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; 27.05.16 18:41 Hallo Zusammen! Im Moment kann ich mir kaum selbst helfen und bin schecklich traurig. Mein Kater ist letzte Woche sehr krank...
A

Armer kater

Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
27.05.16 18:41
Hallo Zusammen!
Im Moment kann ich mir kaum selbst helfen und bin schecklich traurig. Mein Kater ist letzte Woche sehr krank geworden. Der Arzt vermutete erst Bauchspeicheldrüsenentzündung und gab einiges an Medikamenten mit. Die Leberwerte waren nicht gut und auch die Eiweiswerte und rote Blutkörperchen waren schlecht. Ihm ging es nicht gut. Hatte Schmerzen und hat nicht mehr gefressen. Zu Hause ging es kurz mit den Medikament. Aber bald hörte das
auch auf. Ohne fressen konnte ich die Tabletten nicht mehr verabreichen und somit hatte er noch mehr Schmerzen und kaum noch Kraft. Er zog sich zurück und lag nur noch apathisch rum. Wieder beim Arzt stellte sich raus, das er Fip hat. Eine Infektion, die nicht geheilt werden kann. Die Nachricht war schrecklich. Er hat gelitten, Schmerzen, konnte nicht fressen oder trinken. Der Arzt riet zum einschläfern. Ich bin der Meinung, es war das Beste. Es ging alles so schnell. Die Entscheidung ist richtig, aber dann hat mein Hirn ausgesetzt und ich hab nur noch geweint. Die Entscheidung getroffen und ich musste raus aus dem Raum. Ich habe mich noch verabschiedet und bin gegangen. Nach einer halben Stunde im Auto auf der Heimfahrt hab ich mich kaum eingekriegt. Und es kamen auch noch Schuldgefühle dazu, dass ich einfach gegangen und ihn nicht auf dem letzten Weg begleitet habe. Wie konnte ich das nur tun und so egoistisch sein. Er saß alleine auf den Behandlungstisch und ich bin einfach gegangen. Und er wird nie wieder zur Tür rein kommen oder beim Essen hoffnungsvoll darauf warten, dass er etwas abbekommt oder zum schmusen auf alles hüpfen und drängeln ohne Rücksicht auf Verluste. Er war 13 Jahre an meiner Seite und ich weiss nicht, wie ich das überwinden soll.
 
27.05.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
5.709
Reaktionen
261
Huhu,

erstmal mein Beileid.
mach dir keine Vorwürfe. In solchen Momenten setzt das Gehirn manchmal auf Selbstschutz, grade nach so einer schrecklichen Nachricht. Ich kann inzwischen beide Seiten verstehen, die die da bleiben und die die sagen sie können es nicht. Dir jetzt Vorwürfe deswegen zu machen ist falsch. Hast du die Möglichkeit ihn zu beerdigen? Dann könntest du ihn abholen und dich nochmal so verabschieden oder generell einfach nochmal zum verabschieden dorthin fahren. Regulär haben Tierarztpraxen Verständnis dafür. Ansonsten könntest du ihm einen Brief schreiben und diesen symbolisch vergraben oder einfach nur in Gedanken bitten dir zu verzeihen. Ich glaub keiner von uns wird dir genau das sagen können was du machen könntest um dich besser zu fühlen, dass musst du letztendlich selber für dich entscheiden, aber ich denke nicht das dein Kater gewollt hättest das du jetzt große Schuldgefühle hast und so traurig bist.
 
A

Armer kater

Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo und vielen Dank für deine netten Worte. Ich würde auch nie jemanden verurteilen. Es bringt auch dem Tier nichts, wenn das Frauchen aufgeregt und aufgelöst daneben steht. Es soll dem Tier ja gut gehen und vor alles ruhig von statten gehen. Aber ich denke echt, ich wäre es schuldig gewesen und dass ich ihn alleine gelassen habe. Aber in dem Moment konnte ich nicht anders. Aber das mit dem Brief ist eine schöne Idee und werde es machen. Aber er fehlt mir sound es zerreist mir das Herz. Wie soll es denn ohne ihn weiter gehen...
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
5.709
Reaktionen
261
Ich denke das Gefühl kennt jeder von uns der bereits ein Tier verloren hat, grade wenn es eine solange Zeit bei einem war. Mein Malley war zwar nur knapp 1 Jahr bei mir, aber wo mir bewusst wurde das wir nicht mehr viel Zeit miteinander haben, dachte ich auch es ginge nicht mehr weiter wenn er nicht mehr wäre. Er ist dann zuhause gestorben. Ich war auch ein paar Tage sehr traurig, ich denke das darf man auch. Traurig sein ja, aber nicht in seine Trauer erliegen. Bei mir waren es die anderen Katzen die mich noch brauchten und es gab inzwischen auch tolle Momente. So das ich weiß, das sich es lohnt weiter zu machen. Malleys Platz in meiner Wohnung haben damals meine 2 Pflegekatzen übernommen, der Platz den Malley in meinem Leben eingenommen hatte kann aber keiner ersetzen. Vielleicht ist es ja auch bei dir so, dass du in einiger Zeit (wie lange musst du entscheiden, ich kenne Leute die sich nie wieder ein Tier holen konnten, kenne aber auch Menschen die vom Tierarzt direkt zum Tierheim/ Züchter gefahren sind, weil sie die Stille nicht ertragen hätten) wieder dein Herz für ein neues Tier öffnen kannst. Es sagt ja keiner das du ihn dadurch ersetzt. (Ginge für mich gar nicht, weil jedes Tier anders ist. Vielleicht findest du einen Kater der genauso aussieht wie dein verstorbener Kater, jedoch wird immer etwas anders sein, eine spezielle "Macke", Verhalten, etc.)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.210
Reaktionen
79
Hallo,

und auch mein Beileid! Vielleicht tröstet es Dich, was Dein schlechtes Gewissen und Deine Schuldgefühle angeht: bei Menschen werden in Hospizen oder Palliativstationen die Angehörigen gern unter einem Vorwand aus dem Zimmer gelotst, wenn das Pflegepersonal merkt, daß es auf das Ende zugeht - weil der Sterbende eben leichter sterben und loslassen kann, wenn eben keiner da ist, an dem er hängt. Vielleicht war es für Deinen Kater ähnlich? Er wird Dich verstanden haben als Du Dich verabschiedet hast, und er will ganz bestimmt nicht, daß Du Dir da jetzt Vorwürfe machst!! Er hatte mit Sicherheit ein total schönes Leben bei Dir - und das zählt ganz viel mehr als die letzten Minuten!
 
A

Armer kater

Dabei seit
27.05.2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank Audrey für deine Worte. Es ist einfach schwer, damit klar zukommen. Und er fehlt so sehr. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass meine Entscheidung vielleicht auch etwas Gutes hatte und ihm den Weg erleichtert hat.
 
J

Jihe

Dabei seit
05.03.2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo...Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Es geht um meinen wunderschönen BKH Quentin. Er war letzte Woche noch top fit und plötzlich kommt er mich nicht mehr begrüßen an der Tür sondern verzieht sich gleich an seine Wasserschüssel und ist nur am trinken. Anschließend kam er in die Küche und suchte Wasser. Ich stellt ihm eine große Schüssel Wasser und er hat ewig getrunken und wollte die Schüssel nicht verlassen. Da ich das Problem schon von meiner letzten Katze kannte und er auch viel Urin gelassen hat war mein Gedanke an CNI. Vorwürfe mach ich mir schon genügend das ich die Anzeichen nicht schon viel früher für wahr genommen hab Ich bin also gleich zum Tierarzt. Dort wurde Blut abgenommen. An drei Beinchen hatte die Ärztin versucht Blut abzunehmen und es kam nichts. Erst nach einer Weile. Die Ärztin hatte Quentin vorher ins Maul geschaut und meinte er hat Zahnschmerzen und das muss gemacht werden. Ich sagte auf jedenfall. Da er aber schon 15 war sollte sie die Nieren überprüfen da ich weiß eine CNI ist nicht heilbar und in dem Alter muss man alles abwägen. Naja laut Ihrer Aussage waren die Nierenwerte minimal erhöht. Für mich in Ordnung da er das Alter hat. Also hätte ich die Zähne auf jedenfall machen lassen. Aber dazu kam noch eine Anämie. Schlecht. Sie sagte ich soll am nächsten Tag kommen dann legen wir eine Transfusion mit Flüssigkeit.über den Tag und röntgen nochmal den Körper wegen event. Harnsteine oder überhaupt warum sein Blut weg ist. Trotz trinken war er ziemlich ausgetrocknet. Er war Abend zu Hause pappesatt. Lag die ganze Zeit neben mir und trotz Antibiotika und Schmerzmittel saß er nur da. Normalerweise bekommen sie doch nochmal ein Hoch und fressen oder Saufen bzw. Bewegung. Er schlief auch nicht bei mir sondern hat sich verkrűmelt. Früh kam er dann und war an meiner Seite. Selbst beim Haare föhnen saß er auf dem Toilettendeckel neben mir. Ich bin dann zum Arzt für die Transfusion. Kam rein und der Chefarzt war da. Dann fängt er an mir zu erzählen wie schlecht seine Werte sind. Das er an einer fortgeschrittenen CNI leidet. Dazu die Anämie und Schmerzen. Ich dachte ich fall um. Ich wollte auf keinen Fall das mein Quentin leidet. So wie meine letzte Süße. Da hatte ich zu lange gewartet. Also entschied ich ihn auch aufgrund seines Alters zu erlösen bevor der Körper anfängt sich zu vergiften. Jetzt einen Tag danach frag ich mich warum hat die Ärztin gesagt die Werte sind halbwegs ok? . Warum hat sie mir nicht gesagt das es schlecht steht? Ich hätte mich mehr von ihm verabschieden können. Und nun frag ich mich ob ich zu vorschnell gehandelt hab. Er hatte den morgen im Bad auch vor dem Wassernapf gesessen. Wollte Saufen ging aber nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. So plötzlich ist er weg und unsere kleine Katze sucht ihn in der ganzen Wohnung.
 
Thema:

Trauer und Schuldgefüle wegen Einschläferung

Trauer und Schuldgefüle wegen Einschläferung - Ähnliche Themen

  • Schlechtes Gewissen wegen Einschläferung :( ich bin so traurig..

    Schlechtes Gewissen wegen Einschläferung :( ich bin so traurig..: Hallo. Wo soll ich anfangen? Am 22 Juli haben wir uns ein wundervolles Kitten Baby abgeholt 9 1/2 Wochen. Sie hat sich sehr wohl bei uns gefühlt...
  • Trauer überwältigt mich

    Trauer überwältigt mich: Hallo ihr Lieben. Ich hoffe ich darf meine Gedanken hier niederschreiben. Letzte Woche Freitag musste ich meinen kleinen Bixi gehen lassen. Er war...
  • Wie geht ihr mit der Trauer um ?

    Wie geht ihr mit der Trauer um ?: Hallo erstmal! Leider ist mein Einstand hier ein trauriger :022: Gestern bekam ich von Tasso einen Anruf, dass ein Kater, auf dem die...
  • Junger Kater gestorben

    Junger Kater gestorben: Hallo an alle, ich schreibe das erste mal hier und muss das mal einfach los werden. Wir haben Anfang Juni uns 2 Katzen aus dem Tierheim geholt...
  • 2jähriger Kater eingeschläfert - Trauer und Schuldgefühle

    2jähriger Kater eingeschläfert - Trauer und Schuldgefühle: Hallo liebes Forum Ich bin neu hier. Gestern musste ich meinen Kater einschläfern lassen. Ich habe solchen Schmerz in mir und hoffe, dass mir das...
  • Ähnliche Themen
  • Schlechtes Gewissen wegen Einschläferung :( ich bin so traurig..

    Schlechtes Gewissen wegen Einschläferung :( ich bin so traurig..: Hallo. Wo soll ich anfangen? Am 22 Juli haben wir uns ein wundervolles Kitten Baby abgeholt 9 1/2 Wochen. Sie hat sich sehr wohl bei uns gefühlt...
  • Trauer überwältigt mich

    Trauer überwältigt mich: Hallo ihr Lieben. Ich hoffe ich darf meine Gedanken hier niederschreiben. Letzte Woche Freitag musste ich meinen kleinen Bixi gehen lassen. Er war...
  • Wie geht ihr mit der Trauer um ?

    Wie geht ihr mit der Trauer um ?: Hallo erstmal! Leider ist mein Einstand hier ein trauriger :022: Gestern bekam ich von Tasso einen Anruf, dass ein Kater, auf dem die...
  • Junger Kater gestorben

    Junger Kater gestorben: Hallo an alle, ich schreibe das erste mal hier und muss das mal einfach los werden. Wir haben Anfang Juni uns 2 Katzen aus dem Tierheim geholt...
  • 2jähriger Kater eingeschläfert - Trauer und Schuldgefühle

    2jähriger Kater eingeschläfert - Trauer und Schuldgefühle: Hallo liebes Forum Ich bin neu hier. Gestern musste ich meinen Kater einschläfern lassen. Ich habe solchen Schmerz in mir und hoffe, dass mir das...