Freundschaft?

Diskutiere Freundschaft? im Über 18 Forum im Bereich Smalltalk; firstHallo ihr Lieben, ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich meinen Beitrag hier poste. Ich möchte nämlich nicht, dass jemand aus meinem...
N

nirvana

Registriert seit
02.06.2008
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich meinen Beitrag hier poste. Ich möchte nämlich nicht, dass jemand aus meinem Bekanntenkreis vielleicht zufällig darüber stolpert.

Ich bin ja eigentlich mehr der stille Mitleser und poste nur dann, wenn mir wirklich etwas auf der Seele brennt. So wie jetzt …


Ich habe ein Problem und weiß nicht genau, wie ich mich weiter verhalten soll.

Es geht darum, dass eine Freundin von mir sich vor einigen Tagen einen Hund zugelegt hat und dieses auf fb gepostet hat.
Auf Nachfragen, woher sie diesen süßen Welpen denn hat, stellt sich heraus, dass der Hund aus dem Ausland von einem „Züchter“ gekauft wurde. Nach nochmaligem Nachbohren meinerseits teilte sie mir dann mit, dass es sich um einen „Züchter“ handelt, welcher seine Hündin „nur einmal werfen lassen“ wollte.

Da meine Meinung zu diesem Thema (Vermehrer *hust*) eigentlich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis bekannt ist, kam ich nicht umhin sie zu fragen, wieso sie sowas denn unterstützt (ich weiß, es war provokant aber ich konnte nicht anders).

Es ergab sich eine kurze Diskussion, die von ihr – nachdem ihr wohl die Argumente ausgegangen sind – abgebrochen wurde.


Nun zu meinem eigentlichen Problem:
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Seit Tagen zerbreche ich mir den Kopf darüber.
Eigentlich würde ich ihr am liebsten schreiben, dass ich Menschen, die diese Meinung haben, nicht in meinem Freundeskreis haben möchte. Somit wäre natürlich die Freundschaft, wenn man das überhaupt so nennen kann – beendet.
Dies würde aber wiederrum einen Rattenschwanz nach sich ziehen, da sich 2 weitere Freundinnen dann sicherlich auch von mir distanzieren würden. Das weiß ich, da die 3 immer ein Herz und eine Seele sind.
Ehrlich gesagt, könnte ich auch damit leben.

Trotzdem traue ich mich nicht wirklich diesen letzten Schritt zu gehen. Irgendwie fühle ich mich dadurch auch wie ein Heuchler, denn eigentlich stehe ich zu meiner Meinung und kann auch mit den Konsequenzen leben.

Wieso also, fällte es mir trotzdem so schwer?

Da es sich hier um ein tierschutzorientiertes Forum handelt, wird es dem ein oder anderen von euch sicher auch schon mal so gegangen sein.
Wie handhabt ihr sowas bzw. wie reagiert ihr darauf, wenn jemand aus eurem Freundeskreis eine Entscheidung trifft, die absolut gegen eure tierschutzorientierte Meinung geht?

Würde mich über ein paar ehrliche Antworten eurerseits sehr freuen.

Glg
Nirvana
 
16.06.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.731
Reaktionen
29
Mir ging es ähnlich mit meiner Cousine die ihre Hamster absolut nicht artgerecht gehalten hat und meine Bekehrungsversuche blieben alle erfolglos. Ich habe dann einfach irgendwann gesagt dass es nicht mein Tier und damit auch nicht meine Entscheidung ist. Ich finde es nicht gut, dass habe ich ihr so gesagt, aber es geht mich im Grunde gar nichts an. Es ist halt ein Punkt an dieser Person den ich gar nicht gutheißen kann aber die anderen Dinge mag ich ja trotzdem. Wenn du schon so weit bist das du deswegen die Freundschaft kündigen willst ist da wahrscheinlich noch mehr im Busch als nur der Welpenkauf. Ich persönlich finde es ein wenig übertrieben nur deswegen alle Zelte abzubrechen und gleich 3 Freunde deswegen zu verlieren. Wenn sie den Hund nicht schlecht behandelt ist es meiner Ansicht nach ja nur eine Meinungsverschiedenheit wo man zu keiner Einigung kommt.
Überleg dir ob das wirklich das einzige Problem ist und wenn ja würde ich da nochmal auf sie zugehen und halt ruhig sagen dass du diese Handlung nicht gut fandest und es ihr ruhig erklären warum und damit würde ich es auch gut sein lassen. Der Hund ist jetzt nun mal da und sie wird ihn ja auch sicherlich nicht mehr abgeben weil du da ein Problem mit hast.
Wenn du über diesen einen Fehler gar nicht hinwegsehen kannst, kündige die Freundschaft aber ich denke das würdest du irgendwann bereuen.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.108
Reaktionen
11
Ich finde, Freundschaft ist dazu da, dass man sich ehrlich Dinge sagen kann, die einem auf dem Herzen liegen und/oder die man nicht für richtig empfindet. Eine Freundschaft hält Kritik aus und braucht es auch, alles andere wäre geheuchelt, denn es ist unmöglich, dass immer alles nur Friede, Freude, Eierkuchen ist.

Du hast richtig getan, sie darauf hinzuweisen, sie kann nun Deiner Meinung sein oder nicht. Es wird sich bestimmt in Zukunft nochmal ergeben, dass das Thema auftaucht.

Aber: eine Freundschaft zu brechen, nur weil jemand einen Vermeherwelpen aufgenommen hat? Das klingt in meinen Ohren etwas merkwürdig. Dann kann die Freundschaft nicht so innig gewesen sein. man kann Freund sein und trotzdem unterschiedliche Meinungen zu manchen Dingen haben.

Und die Überzeugung "eine Hündin sollte im Leben einmal geworfen haben, das ist gut für ihre Gesundheit" hält sich zum Beispiel in Spanien ganz hartnäckig. Das höre ich fast täglich. Dass Deine Freundin darauf "hereingefallen" ist, sehe ich daher noch nicht einmal so schwer, es gibt genug Dinge, in die man aus Gutgläubigkeit reinfallen kann. Sie deshalb zu "verstossen" ist für mich nicht nachvollziehbar. Dh, wenn Dir an Deiner Freundin etwas gelegen ist ..........
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Solche Situationen kenn ich, das macht mich einfach nur traurig und wütend zugleich :( Ich fürchte, mehr als darauf hinweisen wird man da nicht machen können.

Ich bin generell diejenige, die bei sowas lieber schweigt. Auf Facebook-Kleinanzeigen sehe ich auch viele Leute, sie wollen "ein süßes Kaninchenbaby" für ihre Kinder oder geben ein Kaninchen samt Käfig ab. Da würde ich am liebsten was dazu sagen.. leider bringt das wenig :( Stattdessen schweige ich nur und denke mir, wie mir die Kaninchen leid tun. Ich weiß, wenn ich mich so "aufführe" und sie aufkläre möchte, werde ich garantiert als "irre Tierschützerin" abgestempelt - ist eben so. Wegen sowas die Freundschaften zu kündigen, tu ich eigentlich nicht - ich kenne sie nur dann halt besser. Niemand ist perfekt, jeder hat eben ne schlechte Seite. Gleich wegen so jedem winzigen Kram die Freundschaft abzubrechen, kommt sicherlich nicht so gut an :|

Mach dir nicht so Gedanken darüber, auch wenn es schwer fällt - wie gesagt, mehr als aufklären kannst du nicht tun. Es gibt noch mehr Tiere auf der Welt, die es schlimmer haben und leiden. Ich weiß, das sagt sich so leicht, aber man darf sich nicht son Kopf darüber zerbrechen, das bringt im Endeffekt einfach nix. Viele wollen und werden es nie einsehen.
 
N

nirvana

Registriert seit
02.06.2008
Beiträge
18
Reaktionen
0
Dankeschön für eure ehrlichen Antworten :)

Ihr habt im Grunde beide damit recht, dass hier schon längere Zeit einiges mehr im Argen liegt. Es gibt schon auch einige andere Uneinigkeiten. Möglicherweise hat sich das Gesamte so zusammengestaut, dass die Sache mit dem Welpenkauf nur mehr der letzte Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Nichtsdestotrotz liegt mir das Thema trotzdem sehr am Herzen. Ich befürchte halt, dass ich bei ihr zukünftig auch mit anderen Dingen bezüglich der Tierhaltung konfrontiert werde, die für mich nicht akzeptabel sind.
Thema: Geiz ist geil - was für mich mit Tierhaltung nicht wirklich vereinbar ist - immerhin handelt es sich um ein Lebewesen und nicht zB um ein technisches Gerät, das beliebig austauschbar ist.

Aber ihr habt recht damit, dass ich hier nicht überstürzt handeln sollte. Werde mal einfach weiter beobachten und dann ggf. eine Entscheidung treffen.

Lg

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Liebe Fleckihund!

Herzlichen Dank auch für deine Antwort :)

Traurig und wütend beschreibt meine Gefühlslage sehr gut.
Auch wenn es hier vielleicht so rüberkommt, bin ich keinesfalls die irre Tierschützerin, die jederzeit und ungefragt ihre Meinung jedem ins Gesicht schreit. Ich differenziere hier schon auch. Ich bin halt nur sehr enttäuscht, da ich nicht gedacht hätte, dass eine meiner Freundinnen diese Meinung vertritt.

Deinem letzten Satz kann ich nur komplett zustimmen.
 
Thema:

Freundschaft?

Freundschaft? - Ähnliche Themen

  • Thema Freundschaft - Wann und wo setzt ihr Grenzen?

    Thema Freundschaft - Wann und wo setzt ihr Grenzen?: Grüß euch! Da mich derzeit wieder zwei Freunde beschäftigen, möchte ich zu dem Thema gerne etwas ausholen und nach eurer Meinung fragen...
  • Thema Freundschaft - Wann und wo setzt ihr Grenzen? - Ähnliche Themen

  • Thema Freundschaft - Wann und wo setzt ihr Grenzen?

    Thema Freundschaft - Wann und wo setzt ihr Grenzen?: Grüß euch! Da mich derzeit wieder zwei Freunde beschäftigen, möchte ich zu dem Thema gerne etwas ausholen und nach eurer Meinung fragen...