Wir haben ein 8 Wochen altes Katzenbaby bekommen, BITTE UM DRINGENDE HILFE!!

Diskutiere Wir haben ein 8 Wochen altes Katzenbaby bekommen, BITTE UM DRINGENDE HILFE!! im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, bitte nicht ausrassten, hier die Situation. Wir haben eine Baby Katze von einem Bauernhof geholt von der uns versichert wurde das sie 12...
F

firecotton

Registriert seit
27.06.2016
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

bitte nicht ausrassten, hier die Situation.

Wir haben eine Baby Katze von einem Bauernhof geholt von der uns versichert wurde das sie 12 Wochen alt ist.

Wir haben sie jetzt für 2 Tage da und sie ist wirklich super zutraulich, hat keine Angst aber weint und miaut halt auch sehr sehr viel, die ganze Nacht
durch.

Jetzt haben wir nochmal anchgefragt und die Besitzer meinen, dass sie 2 Würfe hatten und unser kleiner war von dem 2. Mai Wurf. Nicht von dem am Anfang April wie versprochen.


Wir sind gerade wirklich am überlegen ob wir den kleinen schweren Herzens wieder zu der Mutter zurück geben sollen...
Anscheinend geht das mit den alten Besitzern klar, auch wenn diese genervt waren und unsere Sorge nicht ganz verstehen.

Ist es denn am besten ihn zurück zu geben? Lernt er noch viel in den 4 Wochen?


Unsere zweite Überlegung war nämlich das wir evtl. seinen Bruder noch mitnehmen, damit er nicht alleine ist.

Was wäre denn jetzt besser? Wären beide Optionen gut?

Wir haben halt Angst das sie zwar sagen, dass wir das Kitten wiederbekommen, aber die Besitzer den kleinen "Ike" einfach weggeben und wir ihn quasi für immer verloren haben.


Bitte um eine schnelle Antwort, wollen nämlich heute Abend noch dort hin fahren und wissen nicht welche der beiden Optionen die beste ist!

Vielen Dank!
 
27.06.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Beide Optionen wäre das Beste für das Kleine. Zwischen der 8. und der 12. Woche lernen sie unglaublich viel von der Mutter. Die ganze Sozialisation fängt erst jetzt an.
Es ist zu früh, ihn zu euch zu holen.
Und nach den 4 Wochen holt ihn zusammen mit einem Geschwisterchen zu euch. Katzen sind sehr soziale Lebewesen - so wie wir Menschen, oder wie Delfine.
Sie sollten auf keinen Fall alleine leben müssen. Das endet im schlimmsten Fall in einer aggressiven Katze, die alles auseinander nimmt und überall hin pinkelt.

Fragt den Bauern, was ihr tun müsst um sicherzugehen, dass er eure Katze plus ein Geschwisterchen zurück behält.
Könnt ihr ihn regelmässig besuchen? Futter hinbringen für die Kleinen?
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Hallo und willkommen im Forum :)

Hier gibt es von mir ein ganz klares: Ja, bringt den Kleinen am besten wieder zu seiner Mutter. In so einem jungen Alter lernen Katzen noch enorm viel von der Mutter, was ihnen später fehlen würde. Zum Beispiel in Sachen Kommunikation mit anderen Katzen.
Außerdem sind Katzen, und ganz besonders so junge, auch keine Einzelgänger. Da war eure Überlegung wegen einem zweiten Kitten schon nicht verkehrt ;)

Off-Topic
Insgesamt wäre ich mit "Bauernhofskatzen" vorsichtig, da solltet ihr euch am besten noch mal richtig besprechen und ausdiskutieren, wie viel Geld und Geduld ihr wegen der diversen Untersuchungen, Kastrationen, Impfungen und möglichen bisher nicht bekannten Krankheiten aufwenden wollt und könnt, bzw ob zwei "fertig" kastriert und geimpfte junge Katzen aus dem Tierheim nicht sogar eher zu euch passen könnten ;)
 
F

firecotton

Registriert seit
27.06.2016
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die Antwort.

Wir fahren da jetzt gleich hin und fragen mal nach was die dazu sagen.

Aber wir sind denke ich zu dem Entschluss gekommen, dass wir doch sein Brüderchen mitnehmen, da man die zwei nicht miteinander bekannt machen muss.

Es fällt uns einfach zu schwer den kleinen abzugeben.

Wir haben außerdem beim Tierarzt angerufen und die meinten, dass 8 Wochen an der Schmerzgrenze liegt, jedoch mit einem 2. Kätzchen sich die Sache viel besser anhört.

Danke für eure Hilfe, werden euch aufjedenfall auf dem laufenden halten.
 
M

MeyMey

Registriert seit
23.05.2016
Beiträge
74
Reaktionen
1
Das mit dem Brüderchen hört sich gut an. Das würde ich genauso machen wie du! freutsichaufkittenbilder
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.011
Reaktionen
285
Wenn ihr eh schon da seid könnt ihr ja nochmal nachhaken, ob die Mutter nicht kastriert werden kann.
Bauernhofkatzen sind nun mal keine untersuchten und kontrolliert gebärenden Zuchttiere,sondern das ist schlichte Vermehrung.

Unangenehm für die Mütter, saugefährlich und geht nur mit viel Glück immer wieder gut.

Kastrationen von Hofkatzen werden ganz oft von Tierschutzvereinen übernommen.

Sind eure Katzen dann geimpft und entwurmt? Würde mich zwar überraschen, wenn es wirklich klassische Hofbabys sind, aber wäre ja mal ganz nett;)

Solltet ihr euch nochmal Katzen holen wollen: Bitte nicht vom Vermehrer.
Sowas unterstützt es nur, dass Unmengen an Katzen in die Welt gesetzt werden, die nicht medizinisch betreut werden und sich unkontrolliert vermehren.

Das ist natürlich immer hart kleine Babys doch da zu lassen wo sie sind, aber für jedes Kitten, dass vor lauter Mitleid mitgenommen wird oder eben weil es so süß und günstig ist macht Platz für den nächsten Wurf, die dann wieder verscherbelt werden.

Effektiv fährt man, wenn man keine konkrete Rasse haben möchte, im Tierschutz die etwas sicherere Schiene was Impfungen etc. betrifft und den aktuellen Gesundheitszustand.

Ich drücke natürlich die Daumen, dass eure Zwerge dann gesund sind, aber generell sollte man das im Hinterkopf behalten.

Wisst ihr schon was und wie ihr füttern wollt?:)
Dazu gibts hier im Ernährungsbereich einige nette Themen, die man sich gut durchlesen kann um gerade für junge Katzen direkt eine entsprechend gute Ernährung sicher zu stellen:)
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.049
Reaktionen
33
Hallo,

Ich finde es toll dass ihr den Kleinen nicht allein lassen wollt! Katzen sollten nicht alleine sein, ganz ebsodners Babys nicht. Eventuell wäre es ja auch eine Möglichkeit ihn noch 4 Wochen dazulassen und dann mit einem Brüderchen zusammen zu euch zu holen? Sie lernen in diesen 4 Wochen wirklich sehr viel. Und sie kommen am Ende ja trotzdem zu euch.
Kann aber gut verstehend as euch das schwer fällt.

Hier werden Kastrationen von Bauernhofkatzen auch teilweise vom Tierschutz übernommen, das könnte man ja mal nachfragen. W#re auf jeden Fall besser für alle beteiligten Katzen.

Liebe Grüße,
Shiria
 
F

firecotton

Registriert seit
27.06.2016
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die Antworten!

Wir haben uns jetzt ein Brüderchen von ihm besorgt. Die alten Besitzer waren leider nicht sooo begeistert von der Idee, deshalb haben wir uns für diese Variante entschieden.

Die beiden Kitten essen beide aus dem selben Napf und harmonieren ganz gut, jedoch beißt der Ike dem neuen Kitten in den Nacken, der kleine sieht verschreckt aus und seine Ohren gehen auch runter, müssen wir uns Sorgen machen?

Ich denke mal das ist einfach ein dominanz verhalten, da er dem neuen Kitten zeigen will, wer der Chef ist, aber finde es dennoch im Moment etwas extrem.


Der kleine ist aber auch sehr zutraurlich im Vergleich zum Ike. Er lässt nach bereits 2 Stunden mit sich spielen, auf den Arm nehmen und streicheln.

Wollen die zwei zwar nicht zu lange trennen, aber wissen jetzt auch nicht auf was wir dieses Nackenbeißen jetzt schließen sollen.


Danke für eure Hilfe! :)

Liebe Grüße,
Enikö
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.702
Reaktionen
103
Die Kitten sind erst 8 Wochen alt, da gibts kein Dominanzgehabe!
Lasst sie doch einfach, die spielen!
Dadurch trainieren sie die spätere Jagd auf Beute untereinander. Das kann manchmal schon extrem aussehen.
Das ist einfach nur Spiel!

Ihr solltet auch so bald wie möglich mit den beiden zum Tierarzt, damit sie entwurmt und ggf sogar geimpft werden, wenn der Gesundheitscheck ok ist.
Weil das wurde sicherlich nicht gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.457
Reaktionen
183
Warte mal bis die Beiden größer sind und richtig raufen ;-) Da stellen sich selbst mir noch regelmäßig die Nackenhaare bei meinen Katern hoch wenn die hier über den Boden kullern und Fell fliegt (das ist einfach nichts für schwache Katzenmuttiherzen). Einfach machen lassen, solange kein Blut fließt ist alles in Ordnung. Aber wie Son-Gohan schon sagte ist es grade jetzt extrem wichtig zum Tierarzt zu gehen, grade wenn jetzt eine krank ist und keinerlei Schutz durch Grundimmunisierung da ist, hast du den Ping Pong Effekt. Katze 1 krank - Katze 2 gesund - Katze 2 auch krank - Katze 1 halbwegs gesund steckt sich dann aber wieder von Katze 1 an...
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Ist das zweite Kitten jetzt auch so jung? Besser wäre es gewesen ein fertig sozialisietes Kitten von 12 Wochen oder älter dazu zu setzen, so lernt euer Kitten wenigstens noch ein bisschen was von dem, was er von der Mutter hätte lernen sollen.
 
Jayjay!

Jayjay!

Registriert seit
04.03.2015
Beiträge
197
Reaktionen
0
Nochmal die Bitte: geht mit den beiden umgehend zum Tierarzt. Ich denke mal, die Kitten vom Bauernhof werden nicht entfloht sein, auch nicht geimpft. Eventuell haben sie auch noch Ohrmilben. (So eine Flohplage in der Wohnung ist nicht lustig...)
 
F

firecotton

Registriert seit
27.06.2016
Beiträge
5
Reaktionen
0
Wir haben morgen einen Termin beim Tierarzt und werden die zwei dann auch entwurmen und impfen lassen. :)

So dumm das auch klingen mag, aber uns ist ein Missgeschick passiert und wir haben beim erhalten des kleinen nicht drauf geschaut ob es ein Junge oder Mädchen ist. Wir wollten im Auto nochmal nachschauen, aber da die kleine so Angst hatte und gefaucht hat, haben wir einfach drauf vertraut das die alten Besitzer kein Fehler gemacht haben...

Jetzt ists ein Mädel, was uns umso mehr Sorgen gemacht hat, da Er sie so gerauft und in den Nacken gebissen hat. Jetzt schlafen und spielen die zwei aber gemeinsam auf dem selben Bett etc.

Die kleine ist sogar zutraulicher als unser Kater als wir ihn bekommen haben, hat zwar noch etwas angst und ist vorsichtig aber traut sich mehr und schlief auch sofort die erste Nacht bei uns im Bett für 2 Stunden.

Die beiden werden selbstverständlich kastriert.

http://i.imgur.com/GwEClQz.jpg

http://i.imgur.com/NSprFvJ.jpg

http://i.imgur.com/TbW5GMb.jpg

Die kleine ist etwas kleiner als unser Kater, jedoch meinten die auf dem Bauernhof das Sie von dem Wurf vorher kam und dementsprechend älter als er ist.
Naja, wir gehen so oder so auf Nummer sicher und schauen was der Tierarzt dazu sagt.

Danke nochmal für eure Hilfe!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.067
Reaktionen
33
Auch Katzenmädels haben Krallen, können Fauchen (sogar besser als Kater!) - also wenn die zusammen aufwachsen mach Dir da mal keine Sorgen (ich hab auch ein gemischtes Double, und mein gemischtes Double ist ein Dreamteam!). Schau nur zu daß sie zeitig kastriert werden - also falls der TA bei der Kätzin was von "nach erster Rolligkeit" erzählen sollte: Sofort den TA wechseln! Die sind mit spätestens 6 Monaten fällig!
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.457
Reaktionen
183
Da verbiegt sich ja jemand auf dem Bild, kriegt man ja Nackenschmerzen nur vom hingucken :lol: Mach dir keine Sorgen, das Nackenbeißen und raufen ist wirklich ganz normal bei kleinen Katzenkindern. Die machen da, ähnlich wie Menschenkinder in dem Alter, auch keinen Unterschied ob Mädchen oder Junge - hauptsache spielen! :mrgreen: Da ist wirklich noch kein Dominanzverhalten oder Sexualverhalten bei, das setzt meist erst bei Eintritt der Geschlechtsreife ein. Mädels sind in dem Fall aber teilweise auch wirkliche Giftnudeln... Teils noch im Erwachsenenalter, wir haben hier ja Mädelsüberschuss, derzeit 2 Kater und 5 Katzen (mit der PS Katze). "König Leo", der Chef im Rudel (eigentlich), versucht öfters Mal bei seinen Mädels aufzumucken und die in ihre Schranken zu weisen oder mit denen zu raufen, dann kriegt der aber links und rechts ein paar gepfeffert :silence: Dann ist der Arme manchmal total geknickt :mrgreen: Auch Mo hatte öfters nichts zu lachen, er kam ja noch ziemlich klein mit seiner Schwester (die noch kleiner war) hier an... Aber Mini Me ist auch eine absolute Giftnudel, was sich auch noch bis jetzt so hält :lol:
 
L

Leoninchen

Registriert seit
17.06.2016
Beiträge
34
Reaktionen
0
Unsere beiden Damen sind auch eher in die Kategorie Giftnudel einzuordnen. Da wird im Vorbeigehen grundlos gern mal dem jeweiligen Kater in den Schwanz gebissen oder auch ein Backpfeife ausgeteilt.
Aber dann kuscheln sie auch immer wieder miteinander, also alles im Rahmen... Ganz nach dem Motto: Wo Du nicht bist, kann ich nicht sein.

Ich gehöre auch zur Fraktion "Besucht den Tierarzt!", weil ihr wisst nicht, ob die Krümel gesund sind oder doch ungebetene Mitbewohner haben...

Ich wünsche viel Spaß mit den Fellbällchen...
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.297
Reaktionen
164
Bitte nicht gleichzeitig impfen und entwurmen lassen. Erstmal Kontrollieren, ob da keine Flöhe sind, dann entwurmen und wenn sie entwurmt sind, kann man eine Woche später die erste Impfung machen. Zeitgleich entwurmen und impfen belastet den Organismus der Kitten viel zu stark und die Impfung schlägt bei starker Verwurmung auch nicht so gut an.

Schade, dass du dich nicht durchgesetzt hast, so werden die immer so weiter machen, ihre Katzen einfach nicht kastrieren, die bekommen einen Wurf nach dem anderen und die Kitten werden ohne tierärztliche Betreuung, einfach viel zu früh abgeben. Gerade zwischen der 8. und 12. Woche findet ein Großteil der Sozialisierung statt, dass wäre unheimlich wichtig für ihre Entwicklung gewesen, in dem Alter lernen sie die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander, wann man Zähne und Krallen einsetzen darf und wann nicht, werden von der Katzenmutter erzogen, lernen Grenzen und Frustration kennen und noch vieles mehr. Auch ist es immer ein Gesundheitsrisiko, wenn man nicht fertig oder ganz ungeimpfte Kitten in ein neues Zuhause gibt, weil ihr Immunsystem noch vollkommen unausgereift ist und sie im neuem Zuhause jeder Menge neuer Bakterien, Viren und Keime ausgesetzt sind. 12 Wochen sind wirklich das absolute Minimum, besser wären 13-16 Wochen, wo die Kitten bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben sollten.
 
F

firecotton

Registriert seit
27.06.2016
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

die zwei verstehen sich immer noch Prima und spielen nur noch ein bisschen, wirkliches nackengebeiße gibt es schon lange nicht mehr.

Jedoch haben wir heute ein Problem festgestellt, die beiden Pinkeln uns ins Bett!
Sie schlafen meist im Wohnzimmer und kommen eher selten ins Schlafzimmer zum schlafen, gehen jedoch auch noch immer regelmäßig aufs Katzenklo.

Wir hatten erst vermutet das es einer war, aber meine Freundin hat heute vorhin beide erwischt, den Ike konnte sie noch davon abhalten da er grade dabei war zu pinkeln.

Es ist wirklich erst seit heute, woran könnte das liegen? Haben die zwei bereits geimpft und Milben hatten die auch in den Ohren, die wir aber mittlerweile auch entfernt haben.

Am entwurmen sind wir noch dran.

LG
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
693
Reaktionen
0
Hallöchen, zuerst mal würde ich jeden Tier sein Schälchen geben.
Dann sollten bei2 Katzen wenigstens 3 Katzenclo`s zur Verfügung stehen.
Die Mietzen sind noch so jung und das Bett ist schön kuschelig, da können die Kleinen auch verspielen bzw verschlafen.
Das Schlafzimmer ist für meine 3 eh verboten, daher haben meine sowas nicht gemacht.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Hi, wie viele Klos habt ihr denn?

Ich habe hier schon öfters gelesen, dass es den Kleinen vielleicht einfach zu weit zum nächsten Klo ist. Beim spielen vergisst man mal dass man muss, bis es zu spät ist.;)

Stellt einfach ein paar mehr Toiletten auf, dafür gehen auch alte Kartons, Schuhkartons, ausgemusterte Schüsseln usw. Einfach mit Katzenstreu befüllen, Handtuch für den Notfall drunter oder den Boden mit Folie auslegen (aber so, dass die Kitten da nicht drankommen). Die könnt ihr ja wieder wegnehmen, wenn sie älter werden.
 
Thema:

Wir haben ein 8 Wochen altes Katzenbaby bekommen, BITTE UM DRINGENDE HILFE!!