Bade-Muschel in Biotop umwandeln?

Diskutiere Bade-Muschel in Biotop umwandeln? im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Grüß euch! Ich wollte fragen, ob jemand vielleicht Erfahrungen damit hat, eine Bade-Muschel in ein Mini-Biotop umzubauen bzw. zu nutzen? Durch...
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.779
Reaktionen
3
Grüß euch!

Ich wollte fragen, ob jemand vielleicht Erfahrungen damit hat, eine Bade-Muschel in ein Mini-Biotop umzubauen bzw. zu nutzen?
Durch Zufall habe ich eine Muschel der Hunde, die eigentlich fürs Baden gedacht ist, genutzt um dort meine Pfefferminze
einzuwässern. Im Laufe der Zeit hat sich jedoch herausgestellt, das die abgeschnittenen Pflanzen da drin im Wasser einfach weiterwachsen. Es haben sich viele kleine Wurzeln gebildet, die Blätter haben sich aufgerichtet und wachsen schwimmend weiter, einige blühen sogar wieder.
Da ich jede Menge an Insekten habe, die das Ganze als Trinkstelle nutzen (Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Schwebwesten...) würde ich das gerne wohl so weiter beibehalten.
Aktuell halte ich es so, das ich immer wieder mal frisches Wasser nachfülle, wenn die Sonne einiges davon verdunstet hat....kann ich das so lassen?
Oder meint ihr, ich soll immer einmal pro Woche gänzlich das Wasser wechseln....?
Habt ihr eventuell auch noch andere Tipps?

Hat da jemand Erfahrungen damit?

LG
 
23.07.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Bade-Muschel in Biotop umwandeln? . Dort wird jeder fündig!
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
1.044
Reaktionen
0
Mit Bademuscheln nicht, aber wenn du unter dem Stichwort "Mini-Teich" oder "Balkonteich" googelst wirst du jede Menge Infos finden. Viele haben so etwas auf dem Balkon oder der Terasse.

Ich weiß nicht, wie viel Volumen deine Muschel hat, mein Miniteich auf dem Balkon fasst 40l. Vollständige Wasserwechsel mache ich nur im Frühling, dann kommen vergammelte Pflanzenteile raus, was zu buschig ist wird gestutzt und gegenenfalls wird etwas neues dazu gepflanzt.

Wenn genug Pflanzen in deinem Teich sind, bildet sich ein eigenes Ökosystem, da regeniert sich das Wasser sozusagen von selbst. Also auf in den nächsten Baumarkt oder zum Pflanzenhändler und noch ein paar Pflanzen dazu kaufen. ;) Wenn du magst, kannst du den Boden auch mit Quarzsand oder Kies bedecken. Und beim Pflanzenkauf darauf achten, welche Pflanzzone deine Neuzugänge benötigen.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.779
Reaktionen
3
Grüß dich

Danke für die Antwort. Die Muschel sieht zwar eher klein aus, fasst aber wohl relativ viel da sie gute 10 Minuten braucht, bis sie bei viel Wasserdruck voll ist.
Ich schätze so gute 100 Liter werden es sicher sein.

Hast du eventuell bestimmte Pflanzen im Kopf? Ich kenne mich bei Aquarien, Teich und co. ja leider so gar nicht aus und da kann man mir durch mein Unwissen eigentlich alles andrehen... :O
Kies klingt großartig, danke!

Am Donnerstag sah es so aus...am WE wurde etwas frisches Wasser reingefüllt und mittlerweile hat auch schon das Kraut zu blühen begonnen und lockt allerhand Schmetterlinge habe. Hab jetzt ständig welche herumflattern oder Schwebfliegen hier.

http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/924/iZWdjx.jpg
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
1.044
Reaktionen
0
Ich wusste bisher gar nicht, dass Pfefferminze eine Sumpfpflanze ist :D

Ich finde diese Plastikmuschel ist jetzt optisch nicht so der Bringer. :silence: Du kannst ja darüber nachdenken, ob du mit ihr weiterarbeiten möchtest oder ein anderes Gefäß im Baumarkt besorgen möchtest welches du dann zum Teich umfinktionierst.
Wenn es bei der Muschel bleiben soll würde ich sie entweder im Garten eingraben (mit Ausstiegshilfe für reingefallene Tiere) oder außen die Erde ringsum bepflanzen, so dass das blaue Plastik dahinter versteckt wird.
Dann Quarzsand besorgen (gibts für Spielkästen säckeweise im Baumarkt, aber wirklich den Quarzsand und keinen tonhaltigen Sand nehmen) oder ein paar Säcke feinen Kies holen.
Dann räumst du die Muschel komplett aus und bedeckst den Boden mit Sand oder Kies. Dabei kannst du überlegen, ob du unterschiedlich hohe Zonen anlegen willst (mit hoch aufgeschüttetem Kies kannst du eine Uferzone bilden). Dann misst du nach, wie tief deine Teichzonen sind.

Auch den Pflanzen steht drauf für welche Wasserzonen sie geignet sind. Z.B. für Seerosen wird deine Muschel wohl zu niedrig sein.
Ich würde z.B. auf einer Seite ein Schilf einsetzen, das hoch aus dem Wasser ragt. Daneben ein bisschen von deiner Minze, dazu noch eine Schwimmpflanzenart und dann dürfte dein Teich auch schon recht voll sein. Ganz schick wird es, wenn du dir noch eine kleine, solarbetriebene Pumpe dazu holst ;)
Mit Pumpe dann aber keine Schwimmpflanzen- die mögen es nicht, ständig beregnet zu werden.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.779
Reaktionen
3
Hallo Sini

Ja die Muschel ist...naja. Ich brauchte zwei für die Hunde und die waren halt am günstigsten :mrgreen:
Danke dir vielmals, ich schaue mich kommende Woche mal um, ob ich etwas entsprechendes finde.
Vorrangig geht es mir auch nicht so stark um die Optik, sondern eher um die Insekten, damit sie etwas Wasser finden. Die meisten Gärten hier rundherum sind fast schon steril und ich freue mich richtig, das ich aktuell Schmetterlinge, Hummeln und sogar schon eine Hornisse beim Trinken hatte.
Letztes Jahr hab ich gar keine Hummeln oder Schmetterlinge gesehen - nur eine Wespe die schwer keuchend nach Wasser suchend herumgeirrt ist und sich tierisch über mein Wasserglas "gefreut" hat.Mein Nachbar hat leider einen piekfeinen engl. Rasen und einen Busch...aber keine einzige blühende Pflanze. Schaut optisch zwar "schön" aus...aber für die Insektenwelt ist das alles andere als toll :(

Ja, die Pfefferminze hat uns auch immens überrascht...das die Pfefferminze schwimmend da drin so wuchtert und sogar blüht...hätten wir nicht gedacht. :mrgreen:



LG Foss
 
Thema:

Bade-Muschel in Biotop umwandeln?