Frage zu richtigen Umgang bei Jagd

Diskutiere Frage zu richtigen Umgang bei Jagd im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, bin neu hier und ist mein erstes Tierforum bei dem ich mich angemeldet habe. Hatte bisher nicht wirklich eine Frage zur Tierhaltung, bin...
S

Sven317

Registriert seit
27.08.2016
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

bin neu hier und ist mein erstes Tierforum bei dem ich mich angemeldet habe. Hatte bisher nicht wirklich eine Frage zur Tierhaltung, bin auch mit den verschiedensten Tieren aufgewachsen und wenn doch einmal eine Frage zu meiner Katze aufgekommen ist konnte die mir google ;) oder jemand aus meiner Familie (alles Tierehalter) beantworten.
Jetzt bin ich mir gerade aber nicht so sicher. Gleich mal vorweg, ich "beschwere" mich nicht über das neue Verhalten meiner Katze, will nur nicht falsch reagieren.

Also ich erzähl euch kurz einmal was über meine Katze. Sie ist jetzt jetzt ca. 4-5 Jahre alt. Das weiß man nicht so genau weil sie eine Fundkatze aus dem Tierheim ist. Sie ist jetzt knapp 3 Jahre bei mir. Dort wurde sie als einzel Katze vermittelt und hat sich auch wirklich nicht mit anderen Katzen dort verstanden. Sie war da aber bereits seit fast einem Jahr weil sie scheinbar keiner wollte. Ich fand sie aber eig. ganz niedlich und habe sie gleich mitgenommen. Im Tierheim hat man mir erzählt das
sie eine echte Zicke ist und den Praktikantinen dort schonmal ohne Grund eine wischt. Haha, ok das hat echt gestimmt. Das musste ich am anfang auch feststellen aber mittlerweile ist sie die niedlichste Katze die ich kenne. Auch bei Freunden von mir die sie noch nie zuvor gesehen hat kommt sie jetzt sofort zum schmusen daher. Das war am anfang wirklich gaaaaanz anders. In meiner Nachbarschaft gibt es viele Katzen und seit einigen Monaten hab ich sie auch schon öfter beim schmusen "erwischt". Vor zwei Jahren wäre das noch unvorstellbar gewesen. Also ich denke sie hat sich bei mir schon gut gemacht ;)

So nun zu meiner eigentlichen Frage. Meine Katze hatte nie gejagdt. Hab ihr öfter mal aus dem Fenster zugeschaut. Sie hat sich höchstens mal an einen Vogel bis auf 10m (also wirklich große entfernung) angeschlichen und doof geschaut. Irgendwann hat sie sich umgedreht und ist ganz normal weggegangen. Ich dachte immer sie kann es einfach nicht, hat es nie gelernt oder was weiß ich. Das größte und auch einzige was sie mir jemals mit nachhause gebracht hat war ein Schmetterling :)
Seit dieser Woche hat es aber angefangen das sie mir lebende Mäuse mit nachhause bringt. Ich habe eine Katzenklappe wo sie immer Tags/Nachts rein und raus kann wie sie will. Ich war eig. auch immer ganz froh darüber das sie nie was mit gebracht hat aber naja, ist halt eine Katze. Ich denke es versteht hier jeder das man ungern lebende Mäuse in der Wohnung hat. Das ist nämlich nicht nur eine, die bringt mir aufeinmal eine nach der anderen.

Die Katzenklappe kann ich auch verschliesen (4-Wege Katzenklappe)

Ist das für die Katze schlimm wenn sie Nachts draußen ist und ich die Klappe schliese? Wenn sie nicht gerade schläft ist sie nachts eh meistens draußen. Wird sie das irgendwie falsch verstehen und als bestrafung für die Mäuse sehen? Genau das wäre ja komplett das Falsche. Ich will sie natürlich nicht dafür bestrafen aber will auch nicht das sie mir lebende Mäuse in die Wohnung bringt wenn ich schlafe. Oder wäre es besser wenn ich sie nachts erstmal nicht mehr rauslasse?
Also wie gesagt, sie schläft ja nachts auch bei mir im Bett aber geht immer wieder mal raus wenn sie wach ist. Weiß nicht wieoft, bekomme es nur hin und wieder mal mit wenn ich die Katzenklappe höre.

Gruß

edit:
ok das war jetzt bisschen viel Text für so ne einfache Frage. Ich hab jetzt immer überlegt was ich dagegen machen kann und während ich mir den Text gerade nochmal durchgelesen habe, hab ich mir die Frage auch schon mehr oder weniger selbst beantwort. Sie schläft ja eh nachts bei mir, also lass ich sie erstmal lieber nicht mehr raus bevor ich sie aussperre. Übrigens ist sie eh eine "schön wetter katze". Im Winter ist sie so gut wie nie draußen. Würde trotzdem noch gerne eure Meinung dazu hören und vielleicht hat auch jemand eine erklärung für das jagen aufeinmal. Kann das auch was mit dem Wetter und der heißen Woche zu tun haben? Ist ja erst seit dieser Woche so.
 
Zuletzt bearbeitet:
28.08.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.052
Reaktionen
30
Ach ja, das passt schon dazu, dass sie sich bei Dir so gut eingelebt hat. Die "Dankbarkeitsgeschenke" der Katzen - so kenn ich das zumindest, mein Wissen mag da aber auch veraltet sein, auch wenn es sich mit meiner Erfahrung deckt: als Kind und Teenie hab ich jedes Jahr den klassischen Urlaub auf dem Bauernhof in Norddeutschland gemacht. Da gab's auch die üblichen Katzen, mit denen ich damals schon meinen halben Urlaub verbracht hab. Nach wenigen Tagen lag dann also vor dem Eingang zu unserer Ferienwohnung immer eine tote Maus, oder ein toter Maulwurf...

Ich selber hab nur Wohnungskatzen, die haben mal durch einen 3/4 vernetzten Balkon einen Star (!) gefangen - den haben sie aber nicht gefressen, sondern sich total stolz davor gesetzt - irgendwie waren sie auch etwas "pikiert", daß ich so gar nicht dankbar war, sondern wortlos weggegangen bin und erstmal meine Mami angerufen hab "was mach ich denn jetzt damit?"

Also nein - meine Meinung ist: mit dem Wetter hat das nix zu tun. Sie fühlt sich wohl bei Dir und will sich quasi "bedanken". Am besten ist das komplett zu ignorieren - also die Katze bei möglichen Einfangaktionen nicht einzubeziehen, nicht zu loben, nicht zu streicheln. Und die eine Frage hast Du Dir eh selbst beantwortet: wenn Du sie aussperrst wird sie das sicher nicht als Strafe für die Mäuse sehen - zu so einer Transferleistung sind Katzen trotz aller Intelligenz nicht fähig - sie wird nur einfach die Welt nimmer verstehen. Also lass sie nachts drin. Ist auch besser für die Mäuse :)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.975
Reaktionen
266
Ich kopiere einfach mal aus Faulheitsgründen:

Auch kastrierte Katzen folgen diesem Drang, ihren "Jungtieren" etwas beizubringen. Mangelt es an solchen, wird der Mensch zum "Ersatzbaby", dem das Töten beigebracht werden muss. Deshalb bringt deine Freigängerin die entweder bereits erlegte Maus oder ein noch lebendes Objekt. Ist die Maus schon tot, hat deine Katze wenig Vertrauen in deine Jagdtechnik. Fein säuberlich an den richtigen Platz gelegt, lockt die Katze dann den Menschen mit den selben Lockrufen, wie sie es bei ihren Jungen machen würde. Dieser hormonal gesteuerte Vorgang ist kein "Liebesbeweis", wie viele oft irrtümlich meinen. Dennoch sollte man der Beute Beachtung schenken, damit die Katze merkt, dass du bereit bist, dazu zu lernen. Ansonsten droht dir und deiner Familie die Gefahr einer Flut von Trophäen, damit ihr eure Jagdtechnik verfeinern könnt.
Quelle: http://www.wasistwas.de/archiv-natur-tiere-details/warum-fangen-katzen-maeuse.html
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Hallo Mido, grad mal ganz interessiert Dein Zitat gelesen. Tja, demnach scheint meine Katze mich wirklich für absolut dämlich und ungeschickt zu halten, denn sie bringt mir nur tote Mäuse mit :mrgreen::mrgreen:. Aber das mit dem Rufen stimmt, ich kenne diesen ganz eigentümlichen Ton, mit dem sie mich ruft, wenn sie mal wieder Beute mitgebracht hat. Dann geh ich hin, Katze sitzt stolz vor der toten Maus, schnurrt und miaut. Dann kriegt sie Lob von mir, wird gestreichelt und dann sag ich ihr, sie soll sie doch bitte wieder mitnehmen, GANZ auffressen und keine Reste lassen. Ja, ihr haltet mich jetzt für verrückt, aber meine Katze "versteht" uns, mit 13 Jahren auf ihrem Buckel kann sie Spanisch und sogar ein bisschen Deutsch :lol::lol:. Sie frisst sie dann auch wirklich auf, mit Haut und Haaren, ab und zu finde ich ein "Geschenk", so wie letztens eine Niere. Seitdem ist es aber nicht wieder geschehen, nur ab und zu taucht sie wieder mit Beute auf.

Sven, ich glaube die beste Lösung ist, sie nachts einfach nicht rauszulassen. Tagsüber kann man besser kontrollieren, was sie so mitbringt und lebend im Haus loslässt, nachts eben nicht. Ausserdem jagen Katzen eh meistens nachts. Also, ab 20 Uhr Katzenklappe zu und Katze drinnen. Draussen lassen, ohne die Möglichkeit, dass sie innen Schutz suchen kann, würde ich sie nicht, da gäbe es für mich zu viele Gefahrenquellen, die ich nicht kontrollieren kann.
 
Thema:

Frage zu richtigen Umgang bei Jagd

Frage zu richtigen Umgang bei Jagd - Ähnliche Themen

  • Offene Fragen über das Verhalten von Nachbars kranker Katze

    Offene Fragen über das Verhalten von Nachbars kranker Katze: Hallo Zusammen Ich muss mal etwas loswerden, damit etwas Friede in meinen Geist einkehrt… Seit 1 1/2 Jahren hatten wir sehr viel Freude an der...
  • Bräuchte Rat mit meiner süßen..

    Bräuchte Rat mit meiner süßen..: Guten Tag :) Ich habe meine kleine Katze Cherry seit Sommer 2015 (sie ist jetzt ein Jahr alt), sie ist schon nach ihrer ersten Rolligkeit...
  • Unsere zwei Katzis und ein paar Fragen

    Unsere zwei Katzis und ein paar Fragen: Hallo, seit anderthalb Wochen wohnen nun unsere beiden Mäuse bei uns. Sie sind aus dem Tierheim und ca. 14 Jahre alt. Er (Snow) ist unglaublich...
  • Ein paar Fragen ( Zusammenkunft zweier Katzen )

    Ein paar Fragen ( Zusammenkunft zweier Katzen ): Guten Morgen, wir ( meine Freundin/Frau und ich ) haben uns am Freitag noch eine Katze in unserer Familie aufgenommen.Der kleine Kater heißt...
  • Langhaarkatzenrasur - Fragen

    Langhaarkatzenrasur - Fragen: Hallo! Ich hätte ein paar wichtige Fragen, nachdem ein Tierarzt unsere Langhaarkatze rasiert hat. Folgendes: Bis jetzt sind wir immer in eine...
  • Langhaarkatzenrasur - Fragen - Ähnliche Themen

  • Offene Fragen über das Verhalten von Nachbars kranker Katze

    Offene Fragen über das Verhalten von Nachbars kranker Katze: Hallo Zusammen Ich muss mal etwas loswerden, damit etwas Friede in meinen Geist einkehrt… Seit 1 1/2 Jahren hatten wir sehr viel Freude an der...
  • Bräuchte Rat mit meiner süßen..

    Bräuchte Rat mit meiner süßen..: Guten Tag :) Ich habe meine kleine Katze Cherry seit Sommer 2015 (sie ist jetzt ein Jahr alt), sie ist schon nach ihrer ersten Rolligkeit...
  • Unsere zwei Katzis und ein paar Fragen

    Unsere zwei Katzis und ein paar Fragen: Hallo, seit anderthalb Wochen wohnen nun unsere beiden Mäuse bei uns. Sie sind aus dem Tierheim und ca. 14 Jahre alt. Er (Snow) ist unglaublich...
  • Ein paar Fragen ( Zusammenkunft zweier Katzen )

    Ein paar Fragen ( Zusammenkunft zweier Katzen ): Guten Morgen, wir ( meine Freundin/Frau und ich ) haben uns am Freitag noch eine Katze in unserer Familie aufgenommen.Der kleine Kater heißt...
  • Langhaarkatzenrasur - Fragen

    Langhaarkatzenrasur - Fragen: Hallo! Ich hätte ein paar wichtige Fragen, nachdem ein Tierarzt unsere Langhaarkatze rasiert hat. Folgendes: Bis jetzt sind wir immer in eine...