BARF für Ferdl?

  • Autor des Themas Audrey
  • Erstellungsdatum
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
Also.. Ferdl tut sich ja mit dem Fressen immer schwerer. Klar, es war die letzten Tage sehr heiß, da war es auch früher normal, das immer was übrig bleibt. Aber trotzdem ist es grad schon sehr viel, was übrig bleibt. Auch bei Lilly, die ist einfach sensibel, ich denk die leidet einfach mit.


Die einzigen Näpfe, die komplett leer inhaliert werden, sind die mit - inzwischen pürierten - Hühnerherzen
(wenn ich sie nicht püriere kämpft er sich durch, aber dann finde ich Blutspuren :( Ich glaub er beißt sich dann vor lauter Gier was wund).


Beide waren schon immer scharf auf rohes Fleisch, also das wären schon BARF-Kandidaten. Aber... ich? Kann ich das lernen? Trau ich mich? Es ist jetzt nicht so, daß ich groß Angst hätte, bei Ferdl was falsch zu machen - ich denk bei dem kann ich nix mehr falsch machen, selbst wenn er nur noch pürierte Hühnerherzen kriegt. Das Problem ist Lilly, denn die müßte ich dann mit umstellen - anders geht das nicht.


Problem 1 ist also die Theorie. Problem 2 ist der Zeitaufwand (ich bin an Werktagen etwa 10 Stunden außer Haus, und auch am Wochenende viel, da mein Papa ja grad vermutlich seinen 2. Schlaganfall hatte und als Witwer schon viel Hilfe - und sei es Ansprache - braucht). Problem 3 sind die extrem begrenzten Einfrier-Kapazitäten (normaler Kühlschrank mit einem Tiefkühlfach mit 2 Fächern - wobei ich das auch komplett für die Katzen opfern könnte, das wär jetzt nicht so das Ding. Also wenn ich da Proviant für - mittelfristig gesehen - 3 Katzen für 10 Tage Urlaub unterbringen könnte würde mir das reichen).
 
28.08.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.080
Hey,

Natural Cat Food soll ein gutes Einsteigerbuch sein, das würde ich mir mal ansehen.

Das Schöne ist, dass Barfshops sehr viele Möglichkeiten bieten, denn du kannst das Fleisch in handlich vakuumierten 500g-Packungen kaufen. Das hat sogar bei mir als Ration für einen 45 Kilo Hund Platz gefunden.

Was den Zeitaufwand angeht hast du den Vorteil, dass Katzen recht wenig Obst und Gemüse benötigen. Du könntest das Fleisch im Barfshop kaufen (oder im Supermarkt und selbst wolfen/pürieren), dazu die paar Prozent Gemüse geben und es fertig portioniert in Tupperware einfrieren.

Was wichtig wäre wäre das Taurin, das bekommst du pur in der Apotheke und sicher auch in Barfshops mit Katzenkunden. Da musst du nur dran denken, es mit etwas Wasser zu mischen/aufzulösen, sonst geht es meines Wissens auf die Magenschleimhaut.

Liebe Grüße
 
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.892
Huhu!

Ich kann dir von Doreen Fiedler "einfach barf" sehr ans Herz legen. Mit dem Buch habe ich angefangen und gelernt und schlage es auch jetzt öfter nochmal auf.

Leider ist es bei Katzenbarf nicht einfach nur mit Fleisch und etwas Gemüse getan, es gehören weit mehr Supplemente dazu als Taurin. Je nachdem, für welche barf- Variante du dich entscheidest, kannst du die Vitamine, Mengen- und Spurenelemente mit diversen Organen oder Pülverchen (auch da gibts natürliche Varianten) reinbringen. Da ich persönlich keine Lust habe, noch unnötig Platz für zig Organe zu verschwenden, barfe ich mit den Pülverchen (Knochenmehl, Calcium, Seealge, Taurin, Bierhefe- als Organe nehme ich Herz, Leber, Lunge und ab und an Magen....). In dem Buch ist auch jedes Supplement in übersichtlichen Tabellen erklärt- auch wozu es der Katzenkörper benötigt und was Alternativen wären.
Und ja, das matschen kostet erstmal Zeit. Aber auch da wird man mit der Zeit schneller und wenn du gleich für eine längere Zeit matschst, brauchst du dann täglich nur die Portionen auftauen und verfüttern.
Das einzige Problem was ich bei kleineren Frostfächern sehe, ist die Mindestbestellmenge von Frostfleich im Internet- das liegt meist um die 7-10kg, einfach, damit sich das Zeug während des Versandes selber kühlt. Bekommst du das unter? Oder hast du die Möglichkeit, selber Fleisch in einem Shop zu kaufen, sodass du auch kleiner Portionen besorgen kannst? Mittlerweile gibts ja eigentlich in jeder großen Stadt barf-Shops.

Im Internet gibts unter den barfern wahre Fanatiker, die aus allem und jedem eine extreme Wissenschaft machen. Lass dich von denen nicht verunsichern. Besorg dir das Buch oder lies dich mal in Doreens Forum ein. Es ist am Ende wirklich nicht so kompliziert, wie es den Anschein macht :)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.080
Off-Topic
Ah sorry, von Innereien und Knochen bin ich bei dem Wort "Fleisch" einfach mal ausgegangen.^^
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
Oh je... ein Buch und ich... das Problem ist, das ist für mich sowas wie ne Bedienungsanleitung. Und da sieh mich quasi als Mann - ich probier's, und wenn was nicht funktioniert, dann schau ich halt notgedrungen rein. Sonst nicht. Also ich mag keinen eigenen Weg finden, ich hätt's gern bequem "mach so und so, damit fahr ich gut" :uups: Optimieren kann ich nach meinem Bedarf dann immer noch...

wenn aber Taurin echt das größte "Problem" ist - das geb ich schon seit Ewigkeiten (fast seit ich die Katzen hab) auch zum Fertigfutter dazu, also das macht für mich keinen Unterschied.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.080
Naja, man kann schon noch mehr an Pulver dazu geben. Das ist bei Hund und Katz nicht sonderlich unterschiedlich: Die einen sagen, ohne Pulver geht's gar nicht, die anderen sagen, man muss nur abwechslungsreich genug füttern. Da mag ich deswegen auch keinen Tipp zu geben. Das muss irgendwie jeder selbst wissen.

Aber ab davon ist es tatsächlich nicht viel mehr als Prozentzahl Fleisch, Knochen, Innereien, Obst und Gemüse und dazu ein Schuss Öl. Man sollte halt wissen (und zum Teil auch ausprobieren), wie viel wovon notwendig ist. Nimmt man Pulver, sind bestimmte Innereien wie Leber unnötig (wenn du bspw Vitamin A, Zink und Biotin als Pulver zufütterst). Deswegen würde ich dir zu ein, oder besser zwei Büchern für den Anfang raten, damit du dir selbst eine Meinung bilden kannst.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
Ich versteh schon was ihr meint - aber es geht mir - erstmal - nicht ums grundlegende Barfen. Bei Ferdl handelt es sich noch um Wochen (hieß es vor 5 Wochen!), also bräuchte ich was, was beide für ein paar Wochen problemlos vertragen, und ich schnell bekomm. Wenn ich Lilly dann, weil sie so dran gewohnt ist, tatsächlich grundsätzlich umstellen muß / will, dann les ich mich freilich gern ein. Aber für Ferdl hab ich da einfach nimmer die Zeit!
 
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.892
Es gibt Fertigmischungen, die man nur noch übers Fleisch geben muss. Felini complete fällt mir jetzt spontan ein.
 
K

Kiwi

08.03.2011
3.333
Ich würde da ganz Spontan auch mal zu Felini Complete raten. Einfach ohne Ende. Reines Muskelfleisch kaufen, abwiegen, Pulver nach Packungsanweisung drüber geben, was man nicht in den nächsten zwei Tagen verwendet einfrieren, fertig.
Kritik an solchen Produkten ist, dass sie auf lange Sicht nicht alle Nährstoffbedürfnisse perfekt erfüllen (und wenn man sich damit auseinandersetzt, das ist wirklich schon eine Wissenschaft für sich..). Aber so hart das klingt, wird es ja auch keine Langzeitlösung sein und ich denke, wenn du die Fleischsorten variierst oder vllt nur teilbarfst, wirst du kein Problem mit Mangelerscheinungen bekommen.
 
Flumina

Flumina

01.07.2010
4.131
Es gibt ja dann auch noch easy barf, das ist von der Zusammensetzung wieder etwas anders da musst du dann blut, taurin übe Knochen noch dazufüttern, das wäre als Abwechslung ganz gut

Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.465
Stimme da Kiwi zu, für kurzzeitiges barfen (da ja leider keine Zeit ist Ferdl wirklich umzustellen) ist Felini complete einfach, schnell und gut. Auf Dauer gesehen ist FC dann ausbaufähig, aber zum erstmal zu sehen ob es überhaupt angenommen wird ist es super. Bei den meisten anderen musst du halt was zufügen... Ich hab früher mal nach "Frankenprey" gebarft, wo man ohne Zusätze klarkommt, aber eben ein ganzes Beutetier quasi nachbaut. Fand das aber nicht so kompliziert wie immer behauptet. Inzwischen hab ich ja hier Spezialisten sitzen mit "ihhhhh roh, ihhhh Blut, ihhh kauen und wo ist bitte die Sauce oder das Gelee?!". Ich hab mal eine Zeit lang versucht denen Barf Verweigerern Dose anzubieten und den anderen eben ihr barf, aber dann sind die Barfer doch lieber auch an die Dosen gegangen... Seitdem gibts hier ab und zu als Leckerchen Frischfleisch... Seltsamerweise fressen dass dann wieder fast alle. Außer Leo, der ist der festen Überzeugung man würde ihn mit Frischfleisch vergiften, nur so als Vorführeffekt wenn mal jemand vom Verein da ist frisst er natürlich alles an Frischfleisch und bettelt dann den Besuch um mehr an... Kriegen hier ja alle kein Futter und keine Streicheleinheiten...
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
09.09.2008
9.797
Alternativ ginge kurzfristig dann auch einfach "Fertigbarf" - das ist vielleicht keine geeignete Dauerlösung, aber für einen überschaubaren Zeitraum sicherlich in Ordnung. Da musst du dann gar nichts machen, sondern bloß komplett fertige Portionen auftauen. Online gibt´s da einige Angebote.
Vielleicht wäre das jetzt deutlich praktischer und am einfachsten für dich umzusetzen? Du kümmerst dich ja schließlich auch noch um deinen Papa und sollst die letzte Ferdl-Zeit so stressfrei wie möglich genießen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
Oh danke Ina - gegoogelt und das gefunden: https://www.petsdeli.de/katzen-nahrung/hochwertige-katzenfutter-menues/starterpaket-katze.html?utm_source=criteo&utm_medium=retargeting&utm_term=49211911&utm_content=Kleines Probierpaket für Katzen 10 x 150g&utm_campaign=de_DE&utm_campaignextra=de_DE_low

Das bestell ich dann einfach mal zum Testen, das passt dann auf jeden Fall mit dem Gefrierfach, wenn sie's mögen kann ich auch mehr davon bestellen, wenn nicht ist's kein Beinbruch. Und mit der Wissenschaft ansich kann ich mich dann auseinandersetzen, wenn mein Leben generell etwas "normaler" ist...

oder spricht was total gegen die Zusammensetzung / den Anbieter?

Edit: Fehler selber gefunden - ich such weiter...
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
Nochmal danke ;) Ich hab mir jetzt beide intensiv angeschaut, und ich probier's erstmal mit dem Pet's Deli - allein weil ich da nicht gleich 9 kg bestellen "muß" ("muß" ich zwar bei Barfexpress auch nicht, aber sie empfehlen es...)... da kann ich erstmal testen ob sie's mögen, und wieviel mein Tiefkühlfach fasst. Dann kann ich immer noch weiter testen...
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
So, die Sendung ist heute gekommen. Wurde intensivst beschnüffelt - wobei sie da doch noch gar nix riechen konnten? Supergut verpackt, und eben tiefgekühlt? :eusa_think:

Ich find diese Schälchen wahnsinnig praktisch und gut stapelbar - ich heb die dann mal auf, falls ich echt umsteigen will auf "richtiges" Barf - glaub da kann man dann sowas erstmal ganz gut brauchen. In der unteren Abteilung vom Tiefkühlfach bring ich davon 36 Stück unter - das würde also auch einen Urlaub abdecken! Jetzt heißt's mal Daumen drücken, daß sie's auch mögen!
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.465
Ansonsten versuch es mal anfangs mit dem gewohnten Nassfutter zu vermischen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
:shock: Der hat mir beim Zubereiten vor lauter Gier erstmal den Löffel aus der Hand geboxt mit dem Kopf, so daß die Hälfte auf mir und die andere Hälfte auf dem Boden gelandet ist. Die letzten Tage war das Fressen ja eine unsagbare Sauerei, die sich über 2 Stunden hingezogen hat, und es blieben immer noch Reste übrig. Heute? Beide fressen brav aus dem Napf, er hat ein bißchen was vor dem Napf verteilt, aber das war im Vergleich echt die berühmten "Peanuts". Innerhalb von ner viertel Stunde waren beide Näpfe blitzblank gefressen. :shock:
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.465
Musste grade so lachen mit dem vor Gier den Löffel aus der Hand geboxt :lol: Malley hatte ja zum Schluss kaum noch mehr was gefressen, bis irgendwann der Rinderrouladen Tag kam. Meine Tante mir wirklich sau teure Rinderrouladen geschenkt. Ich Malley ein Fitzelchen davon hingehalten, ja okay zwar gegessen aber sah jetzt auch nicht so aus als wenn er mehr haben wollte... Ich wollte grade anfangen die Rouladen mit Senf anfangen zu bestreichen, da sitzt der Herr neben mir gaaaanz große Augen und angelte nach den Rinderrouladen mit den Pfoten in der Luft "Gib, gib, gib, gib, gib, gib, GIIIIIIIB !!!" so hat Malley bestimmt 3 Rouladen verdrückt :lol::lol::lol: Ex Freund ganz böse am schimpfen, Tante am Telefon am lachen, Tierarztpraxis auch am nächsten Tag gelacht, da man merkte das er was im Magen hatte und sie sich schon ausgemalt hatten das ich die halbe Nacht mit Spritze und Reconvales den Kater vollgepumpt hatte und Malley hatte fortan alle paar Tage wenns ihm wieder schlechter ging ziemlich teures fressen... Möchte nicht wissen was die Frau an der Fleischtheke gedacht hat wozu ich immer 2-3 argentinische Rindsrouladen brauche... (Die normalen Rindsrouladen wollte Mulle nicht :lol:)
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.138
wozu ich immer 2-3 argentinische Rindsrouladen brauche... (Die normalen Rindsrouladen wollte Mulle nicht :lol:)
Ein Gourmet :lol:

Aber das ist echt der absolute Wahnsinn - Rohfleisch geb ich zum Auftauen ja immer so 10-12 Stunden vorher in die Mikrowelle (die ich natürlich nicht anmache ;)) - da ist's einfach katzensicher. Ich muß jetzt nur in die Nähe dieser Mikrowelle greifen, und der 12jährige, todkranke Kater mutiert zum 1jährigen, kerngesunden Jungspund!! Wenn ich die Dose dann draußen hab wuseln mir gefühlt 20 Katzen auf der Anrichte rum - ich war schon soweit ihn währenddessen ins Schlafzimmer (einziges Zimmer ohne Katzenklappe) zu sperren - aber keine Chance, so schnell konnte ich gar nicht schauen wie er wieder draußen war! Er saut zwar in der Küche rum - aber nur in der Küche, ist also überschaubar.

Hab also gleich nachbestellt und dabei "upgegraded": https://www.petsdeli.de/katzen-nahrung/hochwertige-katzenfutter-menues/rundumsorglospaket-35er-katze/ Statt dem Lachsöl kann ich auch Leinöl nehmen, oder? Weil das mögen sie nicht, das weiß ich. Und ja, es ist viel viel Geld - aber diese Begeisterung ist es mir absolut wert :) Und Lilly ist da ja genau so :)
 

Ähnliche Themen