Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

Diskutiere Speckkäfer befall und gefahr für Katze? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort. Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine...
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort.

Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine Katze Mira voller kleiner schwarzer Punkte und gestern waren auch krabel Viecher in ihrem Fell.
Wurde misstrauisch weil sie sich so arg kratzen musste.

Habe dann sofort beim Tier notdienst, was gegen Flöhe geholt und es ihr gegeben, ein paar
Stunden später sind die ersten Tiere abgefallen und heute hab sie nur noch wenige schwarze Punkte im Fell, krabbel Tiere hab ich keine mehr gesichtet.
Dachte die ganze Zeit es sind Flöhe und hab dann gleich meine Wohnung mit einer Floh Bombe behandel, (Natürlich katze raus getan)
Aber heute hab ich gesehen, die Viecher leben alle noch, meine schränke, Kleider Polster Betten wirklich alles was man sich nur vorstellen kann ist befallen.
Habe bilder nen Kammerjäger geschickt der ist sich definitiv sicher das es speckkäfer sind. Sind die gefährlich für Katzen?
Was muss ich oder kann ich tun, damit sie so wenig wie möglich davon befallen wird. Sie zurzeit woanders unterbringen geht nicht, weil sie es ja gestern auch noch im Fell hatte.
Wisst ihr Rat? oder habt es gar schon erlebt?

Würde mich echt sehr über ein paar Antworten freuen.

PS: Der Kammerjäger kommt morgen sobald ich das FInanzelle geklärt habe. Das kostet mich an die 300 Euro und die hab ich nicht. Bin aus gesundheitlichen Gründen gerade nicht arbeitsfähig und beziehe Harz 4, da könnt ihr euch sicher denken, was mir da über bleibt. NICHTS :( :( :(
 
04.09.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Speckkäfer befall und gefahr für Katze? . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
15
Das tut mir natürlich erstmal sehr leid für Dich - eine Hilfe kann ich Dir da im Moment allerdings nicht sein, mit Speckkäfern kenne ich mich nicht aus (kann mir aber erstens nicht vorstellen, dass die für Katzen schädlich sind und ich kann mir auch zweitens nicht vorstellen, dass eine Katze davon "befallen" wird - das dürften dann ja doch eher Flöhe sein, oder? Magst Du die Fotos vielleicht mal hier einstellen? Dann können wir mitsammen weiterrätseln.
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass Du das Problem schnell und möglichst kostenarm gelöst bekommst!

LG seven
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ja kann Bilder ein stellen, dauert aber ein bissl, hab die auf´m Handy muss eben ein bissl aufladen, akku ist gerade leer. In einer Stunde ungefähr

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Nicht böse sein, ich mach die Bilder morgen, bin fix und fertig für heute, wegen der saubermacherrei etc.
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Speckkäfer.jpg

Das sind die Biester, die uns zurzeit das Leben schwer machen :(
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Morgen kommt ENDLICH der Kammerjäger. Man brauchen die lange bei sowas. :/
Habe heute noch mal mit der Tierärztin telefonniert (übrigens eine ganz nette) Hatte am Samstag wo ich notfall mäßig zu ihr kam eigentlich um 11 schon schluss und hat extra auf mich gewartet und ich war erst um 12 angekommen.
Sie meint, die Viecher gehen nicht auf Katzen, bzw. tun die Ihnen nichts. Könnten also tatsächlich zufälligerweise auch Flöhe gewesen sein.
Mitlerweile kann ich aber an Mira nichts mehr entdecken, nur noch ganz minimal reste von schwarzen Punkten aber wirklich nur ganz minimal. Morgen werden wir dann für mindestens 24 Stunden die Wohnung verlassen müssen und ziehen vorrübergehend ein paar Tage zur Oma.
Die hat allerding aber auch eine Katze aber Freigänger. Dem habe ich heute auch eine Katzenflohkur verpasst von Frontlein und ist somit hoffentlich auch geschützt. Tierärztin meinte ich kann eigentlich bedenkenlos mit Ihr zur Oma fahren.
Bin mal gespannt wie lange der "Spaß" dauert, die arme Maus ist doch blind, das ist doch sicher so totaler Stress für sie alles. :(
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hei ihr Lieben,

ich hab da nochmal eine kleine Frage.
Ich hab Mira am 3.9 gegen Flöhe behandet mit Aduvantage 40 für Katzen. In ca 2 Wochen muss ich Sie ja nochmal behandeln und dann nochmal in 4 Wochen.
Hätte jetzt noch 2 Ampullen für Katzen von Frontline da, die ich ungern weg werfen möchte, da noch haltbar und verschlossen.
Kann ich Ihr das dann geben oder MUSS ich die Behandlung jetzt mit Advantage weiterführen. Hat da jemand Erfahrung damit?
Wollte jetzt ungern erstmal den Tierarzt fragen, weil der wahrscheinlich eh sagen wird mit unserem Advantage weiter machen, weil ich es bei dennen
gekauft habe und es für die ja auch noch mal etwas Geld wäre. Klingt jetzt gemein ich weiß aber muss leider zurzeit jeden Cent umdrehen, deshalb erstmal vorsichtig hier
nachgefragt. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, hole ich natürlich das vom Tierarzt. :)
 
*max*

*max*

Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
wie sieht es aus bei dir??

Schade, dass ich den Thread erst heute entdecke, den Kammerjäger kannst du dir sparen, diese eigentlich harmlosen tiere kannst du sehr gut allein bekämpfen und wenn du zur Zeit nicht arbeitest, hast du die nötige Zeit dafür. Du brauchst keine 50€ dafür. Du brauchst nur Zeit und Kraft.

Zuerst möchte ich der Allgemeinheit mal sagen, dass so ein Befall KEIN ANZEICHEN für Unsauberkeit usw. ist!!! Es reicht ein adultes Tier, welches sonst üblicherweise unscheinbar auf Sommerblumen weidet und sich von Nektar ernährt und durch dein geöffnetes Fenster fliegt. Katzenhaare oder auch Federn sind dabei ein gefundenes Fressen und dieser eine Käfer legt irgendwo seine Eier ab. Und wer Katzen hat, sind immer mal ein paar Haare in Ecken oder Ritzen, da kann man putzen wie man will. Und dann hat man die eigentlich erst schädlichen Larven, die Frassschädlinge sind.

Ich hatte den Speckkäfer oder auch Teppichkäfer vor glaub ich 2 Jahren. Bis dato kannte ich die garnicht. Ich hab 2 Dosen Ardap verwendet (ACHTUNG: Katzen aus diesem Raum streng fern halten und am besten 1 Woche gründlich auslüften lassen. Ardap bekämpft die Viecher total gut, es steht aber ein Warnhinweis auf die Katzenunverträglichkeit auf der Sprühdose.

Vor dem Einsprühen extrem gründlich saugen, Schränke abrücken, ausräumen, Kleidung waschen, dann am besten eintüten, unter Teppichen saugen, eingelagerte Bettdecken überprüfen, soviel wie möglich waschen. So kämpfst du dich von Zimmer zu Zimmer. Ritzen und versteckte Winkel mit Staub und Haaren bevorzugt behandeln bzw. säubern.

So einen richtigen Rundumputz, wie du ihn noch nie gemacht hast.

Ich hatte mir dann z.B. für die Gästebettdecken und Sachen, die ich selten brauche (Wintersachen) Vakuumtüten angeschafft, so verhinderst du bei einem erneuten Befall, dass die Viecher überall sind.

Vorteilhaft ist, wenn die Schränke nicht proppenvoll sind. Was du nicht mehr brauchst, wirf gleich weg.


Die Larven sind lichtscheu (also auch gern UNTER dem Bett, unter dem Sofa usw. schauen, die adulten Käfer dagegen suchen das Licht und wollen nach draussen, man findet sie deshalb auch verstorben an Fenstern.

Einem erneuten Befall kann man sehr gut mit Silikat vorbeugen. Wenn du jetzt eh unter den Teppichen und hinter Schränken saugst, einfach davon etwas hinstreuen. Das Zeug ist völlig ungiftig, (ist glaub ich zermahlenes Gesteinsmehl) kommt ein Käfer damit in Kontakt, verstirbt er durch einatmen.

Dann sooft es geht saugen. Saugen ...saugen .... saugen.... Am besten täglich.

Durch meine Grundreinigung war ich sie damit los.

PS Die Katzen würd ich da nicht mit der Chemiekeule behandeln. Bürste sie mit einem Flohkamm durch und richte dein Augenmerk eher auf deine Wohnung. Falls sie überhaupt auf deiner Katze waren, war das bestimmt eher Zufall. Auf meinen 2 Katzen waren damals keine.

Ich wünsch dir viel Erfolg. Berichte bitte mal!
 
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Huhu!

Meines Wissens nach arbeiten Advantage und Frontline anders. Ersteres töte die adulten Flöhe und die Larven ab, Frontline nur die aduluten- gelegte Eier könnten dann also noch schlüpfen.
Ist denn die Diagnose Flöhe sicher?
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hi Max,
danke für deine Antwort.
Genau wie du, kannte ich die Tierchen vorher auch nicht. Ich habe wie du beschrieben hast, wirklich ALLES ausgeräumt, gewaschen und und gründlich staubgesaugt und geputzt und das wirklich mehrere male, hab schon aufgehört zu zählen.
Hat aber nichts gebracht, die Viecher gingen nicht weg im Gegenteil es sind immer mehr aus Ihre Hölen gekrochen. Hab dann doch nen Kammerjäger geholt, nachdem ich mit Flohbomben und Insektenspray nichts bewirken konnte. (Natürlich war meine Katze da nicht in der Wohnung).
Der hat dann festgestellt das es KEINE Speckkäfer sind sondern Verwannte des Speckkäfers, Wollkrautblütenkäfer. Diese kommen ebenfalls einfach durchs Fenster hinein. Sind zwar auch ungefährlich für Mensch und Tier aber auch lästig da sie ebenfalls wie der Gemeine Speckkäfer, auf Textilien, Lebensmittel, Stoffe etc gehen.
Habe dann auf anweisung des kammerjägers WIEDER meine Wohnung Gründlich gereinigt, er hat Fallen aufgestellt und ich dachte schon es ist vorbei weil ich 2-3 Tage nichts mehr gefunden hatte. Dann aber Anfang dieser Woche kamen die dann wieder, 20 Fallen in der Wohnung und überall waren welche drauf :( Hauptsächlich aber im Wohnschlafzimmer. ( Vermute das die da durch die Leisten kommen) Also hat er alle Leisten im Wohnzimmer mit so nem ungiftigen Zeugs für Mensch und Katze drauf gesprüht. Wenn jetzt nochmal Tierchen drüber gehen, platzen wohl kleine Kügelchen und töten die Viecher ab. Mal schauen.

Das Schlimmste aber jetzt:
Hab 10 Tage 2 Wolldecken in eine Plastiktüte gepackt, (Luftdicht) wollte die dann waschen, dachte mir gut nach 10 Tagen müssten die Viecher ja mal tod sein aber Pustekuchen. Die waren Qicklebendig :(
Selbst als ich eine Decke davon auf 95 Grad gewaschen habe, alleine ohne weitere Wäsche dazu, hatte also Platz in der Maschine, waren die Viecher danach IMMERNOCH am leben.
Hab die Decken dann weggeworfen. Vorher hatte ich die Decken über die Wanne kurz ausgeschüttelt nur leicht und die war voller schwarzer Punkte, was sich bei Wasser Kontakt in rötliche Streifen verwandelte.
Also hatte oder hab ich nicht nur Käfer sondern auch noch Flöhe im Haus. Hoffe aber sehr das ich die Flöhe jetzt nicht wieder freigesetzt habe mit den Decken. Hab als ich die Weg geworfen habe sofort insektizidenzeugs im Bad gesprüht.

Alles in allem zur zeit ziemlicher Misst hier :/

Das war mal ein kleiner Kurzbericht hoffe ich langweile euch damit nicht. :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ casimir, meiner Meinnung nach, sind auch Flöhe im Haus. Und sie hatte definitiv auch Tiere im Fell. Und da lauf Kammerjäger die Käfer nicht auf katzen gehen und keine schwarzen Punkte hinterlassen, können es ja schon fast nur noch Flöhe sein. Sie hatte sich auch gekratz wie verrückt.
 
*max*

*max*

Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Puh, da hab ich ja echt Glück im Unglück gehabt.

Was habt ihr denn bisher für den Kammerjäger bezahlt?

Bei mir haben die doch recht preiswerten und frei verkäuflichen Mittel gereicht, allerdings war das ein extremer Waschaufwand. Ich war bald verrückt geworden. Zum Glück war Sommer.

Das Silikatpulver empfehl ich trotzdem nochmal. Ich hab es sogar schon direkt auf das Tier gegeben. (aber aufpassen, dass nichts davon eingeatmet wird!!! ) Es darf nicht eingeatmet werden, wird es aber durch putzen aufgenommen, ist es völlig ungiftig. Es entwickeln sich keine Resistenzen. Menschen nehmen Silikat (=Kieselgur) ja sogar für feste Fingernägel und gute Haare ein. Hilft auch gegen Flöhe. Und Asseln und und und..... Das Problem jetzt bei dir ist ja auch: der Speckkäfer (und dein Wollkäfer auch?) machen jetzt bald Winterruhe. Und du glaubst, es ist vorbei.....und im Frühling geht es ja dann wieder los.....

Damit hättest du auch deine eingetütete befallene Decke einstauben können.

Will dir ja keine Angst machen, aber grad das Silikatpulver ist eben wirksamer Langzeitschutz.

Ich bin durch dich direkt erinnert. Beim nächsten Grossputz streu ich es mal wieder aus.

Ich hab auch glaub ich was falsches geschrieben: das Ungeziefer stirbt nicht durch Einatmen, sondern der Chitinpanzer trocknet aus.

Zur Vorbeugung nächstes Jahr auch unbedingt Fliegengage an Fenstern und Terassentür, um ein Einfliegen der Tiere von draussen zu verhindern. Denn nur so kommen sie rein.
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Du wirst lachen ich habe überall Fliegengitter dran. Balkon gibt es nicht und ich wohne in der 3 Etage.
Die Viecher sind so klein die kommen da druch. Sind ja nur 0,4 mm und die larven sind noch kleiner. Weiß aber nicht ob die es jetzt auch mit dem Wind durchs Fenster schaffen.

Was der Kammerjäger kostet weiß ich nicht, das läuft gerade bei mir über die Hausverwaltung und Vermieter.
Ist auch sehr gut möglich das es aus den anderen Wohnungen kommt bis zu mir raus. Man weiß es noch nicht, hat sich bisher noch kein weiterer gemeldet der auch befallen ist.
Ich verfluche den Sommer durch die Wärme können die sich ja gerade leider wunderbar verbreiten. Im Winter wäre mir das lieber gewesen, da hätte ich meine Katze genommen und wäre
ein paar Tage abgehauen. Fenster auf, Heizung aus, Kälte rein. Das was vor Kälte geschützt werden muss abdecken und fertig. Dann hat sich das ganz schnell erledigt. Ist wenns richtig kalt ist,
ja wie ne Gefriertruhe. ^^ Ha das muss ich mal bringen :mrgreen:

Ich bin soooooo froh das ich keine Teppige in der Wohnung habe und nur Laminat und PVC ich hab in den letzten 2 Wochen so viel weg geschmissen, mag mir garnicht ausmalen was wäre wenn hier Teppig liegen würde.
ohhh grauuuus
 
*max*

*max*

Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Nein, ich glaub da irrst du. Selbst auf Wiki steht: "Der 1,7–3,5 Millimeter lange, rundliche, fast kugelförmige Wollkrautblütenkäfer...."

(Quelle Wikipedia.de)
 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
huch okey...
Der Kammerjäger sagte sowas, das die da trotzdem durch kommen.
 
*max*

*max*

Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Guck mal, ich hab auch noch ein Foto von damals.

Meine hatten so ein auffälliges "Schwänzchen" hinten. Man sieht aber sehr deutlich, dass meiner anders aussieht wie deiner. Vom fertigen Käfer hab ich kein Foto mehr, obwohl die damals massenhaft am Fenster lagen. Ich hatte das damals nicht in Zusammenhang gebracht.

Eine mögliche Ursache fürs Einschleppen könnte meiner Meinung nach auch draussen aufgehängte Wäsche sein. Ich hab das eigentlich recht oft, dass kleinere Insekten an der Wäsche draussen sitzen, hab mir bisher auch nichts gedacht dabei.

http://abload.de/img/rimg2070x7crb.jpg


 
puma3011

puma3011

Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
84
Reaktionen
0
Von deinem Bild her würde ich sagen, es ist genau das Selbe Tier.
Aber man kanns nicht genau sagen, gibt viele verschiedene Arten vom Speckkäfer
Die Larven sehen aus wie Würmer noch in mm Vormat hell braun und mit borsten haaren aber um die haare zu erkennen muss man schon sehr genau hinschauen weil die Viecher so klein sind.
 
Thema:

Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

Speckkäfer befall und gefahr für Katze? - Ähnliche Themen

  • Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze

    Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze: Guten Tag, unsere Katze ist mittlerweile 17 Jahre alt und bekommt seit drei Monaten immer mehr kahle Stellen im Fell (Gesicht, Schwanz und...
  • Madenbefall???? bei meiner Milka

    Madenbefall???? bei meiner Milka: Hallo, Ich habe mich über die große Anzahl von Fliegen gewundert und habe mich gestern auf die suche begeben und festgestellt, das in Milkas...
  • Ähnliche Themen
  • Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze

    Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze: Guten Tag, unsere Katze ist mittlerweile 17 Jahre alt und bekommt seit drei Monaten immer mehr kahle Stellen im Fell (Gesicht, Schwanz und...
  • Madenbefall???? bei meiner Milka

    Madenbefall???? bei meiner Milka: Hallo, Ich habe mich über die große Anzahl von Fliegen gewundert und habe mich gestern auf die suche begeben und festgestellt, das in Milkas...