Katzenzusammenführung von DREI Katzen

Diskutiere Katzenzusammenführung von DREI Katzen im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Liebe Mitglieder, dieses Thema wurde sicherlich schon etliche Male durchgekaut, jedoch hoffe ich trotzdem auf gute Hilfreiche Tipps von euch...
B

Bengalin

Registriert seit
13.09.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Liebe Mitglieder,
dieses Thema wurde sicherlich schon etliche Male durchgekaut, jedoch hoffe ich trotzdem auf gute Hilfreiche Tipps von euch. Vielleicht gibt es ja auch völlig neue Methoden für eine Zusammenführung, die ich noch nicht im Internet gelesen habe. *hoffnungsvoll*
Es handelt sich diesmal auch um DREI, anstatt der meist üblichen zwei Fellnasen. Vielleicht müssen wir da noch andere Sachen beachten!?

Folgendes Problem:
Mein Freund und ich haben zwei Katzen (Ayla & Phoebe).
Zusammen aufgewachsen, vollkommene Geschwisterliebe mit Raufereien und Schmusereien.
Phoebe (ca. 4 Kilo, Schneebengalkatze) ist eine totale Rockzipfelkatze. Ich kann nicht einen Schritt durch die Wohnung machen, ohne dass sie mir am Fersen klebt oder auf den Arm will. Auch nachts lässt sie mich nicht alleine. Ich liebe es! Eigentlich ist Phoebe mehr wie ein Hund, sie ist unglaublich schlau und hat sich auch z.B. das Apportieren selbst beigebracht. Spielt also sehr gerne.
Ayla (ca. 6 Kilo, Bengalkatze) ist typisch Katze. Sie kommt Schmusen wenn sie will oder spielen wenn sie will. Sie liegt oft lieber für sich auf ihrem Kratzbaum und beobachtet von oben alles was sich in der Wohnung so tut. Manchmal hat sie ihre 5 Minuten, in denen sie durch die Wohnung pest und sich dann an die Couch wirft oder irgendetwas anderes zerstört. Dann wird natürlich mit ihrer Lieblingsangel gespielt.
Achso, beide sind nun 6 Jahre alt, weiblich und kastriert und eigentlich sehr friedliebende Wesen.
Fauchen, Knurren, Kratzen etc. machen sie untereinander so gut wie nie und Menschen gegenüber erst Recht nicht.

Nun zu meinem Problem: Beruflich wurde mir ein kleines süßes Fundkätzchen übergeben, Roxy (TH sagt ca. 4 Jahre, ich bin der Meinung maximal 2 Jahre, ca. 3 Kilo, Hauskatze).
Wir hatten uns offenbar gleich ins Herz geschlossen, denn von mir ließ sie sich streicheln und schnurrte wie eine Weltmeisterin. Alle anderen mochte sie nicht so gerne (Tierfang/Tierheim/Pfleger). Die meinten sofort, dass sie ein kleines Biest sei.
Kann ich bis heute nicht bestätigen.

Nachdem die kleine Maus im Tierheim durchgecheckt wurde und auf ca. 4 Jahre, weiblich, kastriert geschätzt wurde und sie ihre Ohrenentzündung erfolgreich überwunden hat, durfte sie mit nach Hause.
Wir haben ihr unser Badezimmer hergerichtet (Fressen, Klo, Kuschelplätze, Spielzeug).

Im Internet haben wir uns viel belesen und uns dafür entschieden sie ca. eine Woche alleine zu lassen und dann einen Zusammenführungsversuch zu wagen.
Sie hat sich sofort bei
uns wohlgefühlt und sich uns förmlich in die Arme geworfen.

Am Tag der Zusammenführung haben wir beide erstmal einen riesigen Schreck bekommen. Ich habe ja schon einiges gehört, aber dass Katzen SOOO laut schreien können.. Wow.
Sie sind alle aufeinander los.
Bzw. erst Phoebe und nachdem sie abgelassen hat auch Ayla. Hätte ich nie für möglich gehalten, da Ayla sich für gewöhnlich aus allem raus hält.
Fazit: Phoebe hatte ein blutiges Pfötchen (kleiner Kratzer) und Roxy eine blutige Nase (ebenfalls Kratzer). Da wir gelesen hatten, dass man sich nicht einmischen darf, da die Katzen die Rangordnung neu auskämpfen, haben wir uns entspannt zurückgelehnt, zumal Ayla und Phoebe ja schnell wieder abgelassen hatten. Allerdings waren die beiden neugierig und sind immer wieder zu Roxy hin.
Roxy ist viel kleiner und zierlicher als die beiden anderen. Dazu kommt, dass sie vermutlich mehrere Wochen auf der Straße gelebt hat. Wer weiß, was sie dort erlebt hat. Sie ist eigentlich rothaarig, aber als man sie fand, war sie grau vom Straßendreck. Und ich meine wirklich grau, man konnte sie nicht anfassen ohne danach selbst eine schmutzige Hand zu haben.
Wir vermuten, dass es eine Einzelhauskatze war, denn sie ist sehr zutraulich und kennt auch jegliche Geräusche wie Staubsauger etc. Nur andere Katzen scheint sie absolut nicht zu kennen oder zu mögen.
In der Urlaubszeit wurde den Herrchen vermutlich alles zu viel und sie haben sie ausgesetzt.
Sie ist weder geschippt, noch wurde sie als vermisst gemeldet.

Anfangs hatten wir das Gefühl dass unsere Alteingesessenen wirklich nur neugierig waren. Sie sind weder in einer aggressiver Haltung auf Roxy zu (immer einzeln), noch hatten sie einen aufgebauschten Schwanz. Teilweise haben sie sich auf den Boden geworfen und auf dem Rücken gerollt. Wollten spielen oder so. Aber Roxy hat immer sofort angefangen zu Fauchen, zu Brüllen, zu Knurren und zu singen, sobald sie die beiden nur gesehen hat.
Das hatte sich die ca. drei Tage nicht gebessert. Im Gegenteil. Roxy zog sich zurück und blieb eisern auf ihrem Badschrank sitzen. Sobald sie aufs Klo wollte und eine der Katzen das gehört hat, kam die angerannt und sind auf dem Klo auf sie los.
Das Verhalten der beiden alten Katzen hat sich dem von Roxy vorgelebten, angepasst.
Demzufolge hatte Roxy immer unsauberes Fell etc.
Wir sind natürlich nicht permanent zu Hause und können beim Klomobbing nicht dazwischen gehen (oder nachts). Also haben wir alles auf null gesetzt und uns eine Gittertür gebaut. Die war ca. 4 Wochen in der Tür.
Dann waren die Katzen soweit, dass sie fast Nase an Nase durch die Tür geschnuppert und gar nicht mehr wirklich gehauen haben (Zwei Wochen war die Tür drin). Ayla allerdings hat angefangen zu markieren. Und zwar immer dann, wenn wir die „Reviere“, zum Schluss täglich, getauscht haben. War zum Glück nur zwei oder dreimal.

Weil die drei so gute Fortschritte gemacht haben, dachten wir, wir könnten es nochmal wagen mit der Zusammenführung.
Es war auch gar nicht so schlimm wie beim ersten Mal. Kurz gekloppt, aber nicht so doll, und dann ist jeder seines Weges gegangen. Die beiden alten Katzen immer bei uns. Jeder hat sein Körbchen neben dem Bett und Roxy dann im Badezimmer.
Allerdings sind die anderen beiden Katzen wieder neugierig geworden und zu Roxy hingegangen. Ayla, hat immer n Kamm bekommen und sich ganz groß gemacht beim Anschleichen. Hauerei gabs auch.
Phoebe wollte wenn, immer nur gucken. Ist also relativ entspannt an Roxy ran. Da diese aber wieder unendliche Angst gehabt zu haben scheint, hat sie Phoebe total angeschrien und angefaucht.
Also hat auch Phoebe ab und an mal gehauen und n dicken Schwanz bekommen.

Als wir von der Arbeit gekommen sind, ist uns Roxy sogar zweimal freudig entgegengerannt gekommen. Da hatte sie kurzzeitig mal die anderen beiden vergessen.
Da diese aber ebenfalls zur Begrüßung zur Tür kommen, gabs gleich wieder Gekreische und Gehaue.

Nun läuft das alles ca. drei Tage.
Roxy wird immer zurückgezogener und von der verspielten offenen und verschmusten Katze sieht man immer weniger. Sie hockt nur noch auf ihrem Schrank und wartet aufs Futter. Aufs Klo geht sie nur, wenn man mal die Badtür schließt und sich ca. 10 Minuten neben sie setzt uns beruhigend auf sie einredet. Dann lässt sie gleich alles raus was sie so gesammelt hat. Ich habe schon Angst, dass sie eine Blasenentzündung oder so bekommt, so viel ist das.
Alleine geht sie nicht mehr auf Toilette, sodass sie sich schon zweimal ins Fell gemacht hat.

Da wir sie auch nicht leiden lassen wollen, haben wir nochmal alles auf null gesetzt und wieder die Gittertür eingebaut. Wir werden jetzt die 2 Monate definitiv durchziehen, egal, ob die sich am Gitter riechen können oder nicht.
Hopfen und Malz haben wir noch nicht aufgegeben, weil sie ja nicht permanent gejagt wird oder so. Die alten beiden chillen durchaus mehrere Stunden in ihren Körbchen in verschiedenen Räumen und interessieren sich überhaupt nicht für Roxy. Nur, wenn sie ein Geräusch hören oder wir zu Roxy gehen, kommen sie angerannt und wollen gucken.
Außerdem „fängt“ sie sich ja superschnell wieder, sobald man die Tür zu macht. Sie kommt dann sofort an und spielt und schmust. Ist halt nur an der Tür knurrig. Fressen tut sie auch wunderbar. Nur das Einnässen macht uns Sorgen.
Wir glauben auch, dass sie in den nun fast zwei Monaten auch ein wenig Besitz von uns ergriffen hat und Ansprüche stellt, denn meist war es so, dass sie an die Gittertür gerannt ist und die anderen angreifen wollte. Sie ist die ganze Tür sogar wie ein Affe hochgeklettert.
Die anderen beiden mautzen natürlich die ganze Zeit, wenn sie nicht zu uns dürfen. Das geht ganz schön auf den Wecker, gerade nachts. Wir versuchen ja wirklich uns einigermaßen ausgeglichen um die Katzen zu kümmern (um die alten etwas mehr als um Roxy).

Das Gute ist, dass Phoebe und Ayla ja auch sehr auf uns hören, also wenn sie Roxy gerade angreifen oder drohen wollen oder so, reicht ein lautes „Nein“ und dann lassen sie ab und wollen von uns gestreichelt werden. Vielleicht sollte man das auch mit Leckerlies unterstützen?

Wir haben einen No Name Hormonstecker versucht, welchen wir noch zu Hause hatten, konnten aber nicht wirklich eine Änderung feststellen. Jetzt werden wir uns unterstützend Feliway besorgen. Schaden kann es ja nicht. Baldrian nehmen wir nicht, da die Katzen davon ganz verrückt werden. Bachblüten sind uns ein wenig zu, wie soll ich sagen.. Hokuspokus?

Wir sind wirklich verzweifelt, weil wir wollen, dass es allen dreien gut geht.
Vorgenommen haben wir uns mehr Geduld, aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar weitere tolle Tipps, die wir noch nicht kennen. *hoffnungsvoll*

Das wird jetzt auch unser letzter Versuch. Sollte dieser wieder scheitern, was ich nicht hoffe, haben wir auch schon einen schönen Einzelplatz für Roxy gesucht. Aber wir möchten ja nicht, dass sie eine Einzelkatze bleibt.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Phoebe, Ayla, Roxy und meine Wenigkeit
 
13.09.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzenzusammenführung von DREI Katzen . Dort wird jeder fündig!
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.167
Reaktionen
58
Ich denke, ihr habt die Tür evtl zu früh aufgemacht...
Wieviele Klos habt ihr denn?
 
Threnodia

Threnodia

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
242
Reaktionen
0
Was ihr noch versuchen könnt, ist mit den Katzen das Clickern anzufangen. Natürlich erstmal so üben, bis das Prinzip verstanden ist, und dann an der Gittertür Clickertraining machen. So verknüpfen die Katzen im besten Fall die Gittertür und natürlich was dahinter ist durch das Clickern mit etwas Positivem.
In dem Fall würde ich auch dazu raten, die Gittertür noch deutlich länger drin zu lassen. Für eine Katze, die vorher scheinbar nie mit anderen Katzen gelebt hat, ist ein Monat keine Zeit. Ich erinnere mich an einen Fall von der Katzentrainerin auf VOX, da hat es drei oder vier Monate gedauert, bis sie das Gitter abgemacht hat.
 
B

Bengalin

Registriert seit
13.09.2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr beiden,

Ja das Klicker Training ist eine gute Idee, das haben wir sogar zu Hause. Die beiden alten kennen das sogar. Müssen wir mal wieder auffrischen.

Ja, ich hatte mit einer Tierpsychologin geredet, die meinte, dass die Tür mindestens zwei Monate drin bleiben sollten. Das war wohl wirklich der Fehler :/
Heute geht es Roxy sofort bestens. Sie ist uns heute morgen nach der Nachtschicht zur Tür entgegengerannt gekommen und hat bis jetzt wie ein Weltmeister geschmust. Alle Geschäfte wieder fein im Klo und gegessen auch wie ne Große. :) also völlig entspannt und wohl keinen Schaden davongetragen. Sie geht auch ab und zu um nach den anderen zu gucken gucken an die Tür. Scheint ja ein gutes Zeichen zu sein.
Achso, wir haben drei Toiletten. N Kloprpblem haben wir ja an sich nicht.

Da Phoebe sofort kam, wenn sie ein Geräusch was wie Katzenklo klang gehört hat, bringt es denke ich auch nichts, wenn wir noch mehr Klos aufstellen. Zumal Roxy ja eh keinen Schritt aus dem Badezimmer gemacht hat..

Lieben Dank, für die Antworten
 
simmy

simmy

Registriert seit
01.05.2014
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo :)

Eine meiner Katzen ist auch an diesem FIP gestorben. Ich habe lange getrauert aber habe dann eingesehen, dass es einfach so passieren musste. Wir haben uns dann auch schnell eine neue Katze gekauft. Der haben wir es richtig schön gemacht und ihr ein eigenes kleines reich geschaffen. Ich habe alles neu gekauft. Eine Katzenklappe edit: Werbung entfernt, verschiedenes Spielzeug und auch diverse Kratzbäume. Es kommt halt da immer an, was die Katzen mögen

Wir kommen mit den Kätzchen super zurecht, die sind soweit auch stubenrein und hören auf uns :) Aber jeder ist anders, da muss man schon selber entscheiden, ob man sich die Katze Holz oder eher nicht.
Wir haben uns dazu entschlossen, bald noch eine Katze zu kaufen..da sind wir mal gespannt wie es werden wird. Jedenfalls muss man seine eigenen Erfahrungen machen und schauen, wie man mit dem ganzen umgeht.

Wichtig ist, dass die Katzen nicht benachteiligt werden..weil das ist ja auch nicht der Sinn der Sache.
Würde mich auch freuen, eure Entscheidung zu hören.
 
Thema:

Katzenzusammenführung von DREI Katzen

Katzenzusammenführung von DREI Katzen - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo, ich habe heute meiner Katze Floki ( weiblich, 7 Monate alt und halb British Kurzhaar halb Hauskatze) ein Spielgefährten geholt (Coco 12...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung (Erstkatze 6 Jahre, Zweitkatze 4 Jahre)

    Hilfe bei Katzenzusammenführung (Erstkatze 6 Jahre, Zweitkatze 4 Jahre): Hallo, ich bin etwas verzweifelt über die momentane Situation momentan in unserer Wohnung. Seit 2 1/2 Jahren haben wir unsere Katze Kashi bei...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo an Alle, Ich schreibe hier weil ich einen Rat brauche: ich aber seit einem Jahr den kleinen Duke er ist ein bkh Männchen ruhig gelassen und...
  • Katzenzusammenführung 🤐🤔 von Hänsel und Gretel

    Katzenzusammenführung 🤐🤔 von Hänsel und Gretel: Hallo zusammen, wir haben einen Kater Hänsel (5Jahre, kastriert und total verschmust und anhänglich, 1.Lebensjahr hat er in sehr schlimmen...
  • Katzenzusammenführung 🤐🤔 von Hänsel und Gretel - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo, ich habe heute meiner Katze Floki ( weiblich, 7 Monate alt und halb British Kurzhaar halb Hauskatze) ein Spielgefährten geholt (Coco 12...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung (Erstkatze 6 Jahre, Zweitkatze 4 Jahre)

    Hilfe bei Katzenzusammenführung (Erstkatze 6 Jahre, Zweitkatze 4 Jahre): Hallo, ich bin etwas verzweifelt über die momentane Situation momentan in unserer Wohnung. Seit 2 1/2 Jahren haben wir unsere Katze Kashi bei...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo an Alle, Ich schreibe hier weil ich einen Rat brauche: ich aber seit einem Jahr den kleinen Duke er ist ein bkh Männchen ruhig gelassen und...
  • Katzenzusammenführung 🤐🤔 von Hänsel und Gretel

    Katzenzusammenführung 🤐🤔 von Hänsel und Gretel: Hallo zusammen, wir haben einen Kater Hänsel (5Jahre, kastriert und total verschmust und anhänglich, 1.Lebensjahr hat er in sehr schlimmen...