Ratte beißt plötzlich unangekündigt und fest zu! Hilfe!

Diskutiere Ratte beißt plötzlich unangekündigt und fest zu! Hilfe! im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ihr Lieben, ich habe ein großes Problem mit einer meiner drei Ratten. Ihren Namen hat sie seit ein paar Tagen nun wirklich zu Recht "Buffy"...
Abeeo

Abeeo

Registriert seit
04.09.2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem mit einer meiner drei Ratten. Ihren Namen hat sie seit ein paar Tagen nun wirklich zu Recht "Buffy" heißt mein Sorgenkind.

Ich muss vorab erwähnen, dass die letzte Woche sehr hektisch, bzw. stressig war.... :-( Am Dienstag direkt nach meinem Feierabend bekam ich einen Anruf von meiner Mutter, dass meine Oma gestorben ist... ich habe 16 Jahre lang ein Zimmer mit ihr geteilt, sie war wie eine zweite Mutter für mich und ich bin im Auto zusammengebrochen - mein Betreuer hat mich gefahren (ich wohne betreut, weil ich vor 4 Jahren wegen Essstörungen in ne Klinik eingeliefert worden bin und wegen Verdacht auf Rückfall - blablabla, einfach nur kurz zum Verständnis)

Meine Rattis habe ich jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren. Sie sind alle sehr zahm. Alle drei genießen es, gestreichelt zu werden, ich halte sie artgerecht (großer Käfig und regelmäßiger Auslauf), es gibt fast nur Frischfutter und sie sind sehr zutraulich. Sie reagieren auf meine Stimme, kommen angelaufen, wenn ich den Käfig öffne. Alle sind sehr neugierig und klettern gerne aufgeregt auf mir herum, auch wenn ich nur mal kurz in der Früh das Futter in den Napf schmeiße.

Die letzte Zeit mussten die Drei leider wirklich viel mitmachen. Nikki war (ist) krank. Pinkelt seit 3 Wochen Blut und kein Tierarzt weiß woran es liegt. Zwei Mal mit Antibiotika behandelt, mittlerweile ist es
ein Verdacht auf Tumor :( Sie ist auch sehr viel dünner als die anderen beiden, aber im Verhalten hat sie sich überhaupt nicht geändert. Sie ist zutraulicher geworden, seit sie krank ist, das ist das Einzige, was mir aufgefallen ist.

Natürlich waren viele TA Besuche dabei. Ich nehme immer alle Drei Ratten zum TA mit, auch wenn nur eine behandelt werden muss.

Am Dienstag war das dann eben so, dass ich nach Hause fahren musste/wollte/sollte, ich wäre alleine in der Wohnung zusammengebrochen und ich musste zu meiner Mutter.......

Natürlich war ich völlig im Stress, ich habe geheult, hatte Herzrasen, war in Eile und alle stieg mir über Kopf.
Die Nasen konnte ich nicht im Appartment lassen, weil ich sie ja momentan noch mit Antibiotika regelmäßig behandelt habe... also wollte ich sie mitnehmen.

Sie waren ganz unruhig, ich denke, sie haben natürlich gespürt, dass etwas nicht stimmt. Meine Ratten sind sehr zäh, weniger ängstlich als neugierig, aber an dem Tag hatte ich Schwierigkeiten sie aus dem Käfig in die Box zu kriegen..... (vermutlich war das der Knackpunkt meines jetzigen Problems)

Also war ich dann eben zwei Tage mit ihnen bei meinen Eltern. Dort steht ihr "alter" Käfig, den ich am Anfang für sie hatte. Der ist halb so groß wie der Jetzige, aber immer noch sehr groß (150 breit, 60 tief, 80 hoch). Der Käfig ist auch noch eingerichtet, weil sie vor drei Monaten, als ich in Ungarn war, dort bei meinen Eltern waren, damit sich meine Tante um sie kümmern kann...
Sie fühlen sich eigentlich wohl in dem Käfig.

Nun, am Donnerstagabend musste ich wieder zurück, weil ich Freitags Berufsschule habe und im 3. Lehrjahr bin. Im Endeffekt ist mir jetzt im Nachhinein eingefallen, dass ich sie eigentlich diesen einen Tag auch einfach bei meinen Eltern hätte lassen können, aber auf die Idee kam ich nicht - ich komme momentan auf gar keine Ideen... ich bin immer noch sehr ... angeschlagen von dem plötzlichen Tod.. sie hat mir so viel bedeutet ...

Jedenfalls wollte ich sie dann am Freitagabend wieder mitnehmen. Nikki und Fibi ließen sich ohne Probleme heben - wie immer - und in die Box setzen. Als ich diesmal Buffy holen wollte, quiekte sie und lief davon... ich ließ sie eine Weile in Ruhe, versuchte es noch einmal, streichelte sie vorher und ging ganz ruhig mit ihr um. Aber plötzlich biss sie mir ordentlich in den Finger, als ich sie hob! Ich habe 2 Taschentücher vollgeblutet!

Nun ja, ich habe sie schließlich mit eine Decke genommen und in die Box gesetzt, dann war auch wieder alles in Ordnung. Wenn ich mit ihnen unterwegs bin, dann öffne ich die Box auch immer und halte meine Hand rein. Ich weiß nicht warum. Vermutlich damit sie wissen, dass ich noch da bin etc. Sie gucken dann alle neugierig über den Rand hinaus, lassen sich kraulen und knuspern dabei mit geschlossenen Augen (was ja ein gutes Zeichen ist)

Nun, gestern, als ich ankam ließ ich sie dann wieder in den Käfig bei meinen Eltern und ich wollte Buffy kurz vorm Schlafen gehen nochmal kurz kraulen - ich kraule sie alle jeden Tag zum Abend als "Gute Nacht".. meistens kraule ich dann ihre Seiten... also halb Bauch, halb Rücken, was Buffy sonst immer total genossen hat. Ich habe nicht angedeutet, sie zu heben und plötzlich drehte sie sich um und biss mich wieder. Es blutete wieder überirdisch! Sie lief nicht weg. Ihre Reaktion danach kam mir fast "schuldbewusst" vor. Ich hab ja gezischt vor Schmerz, sie hat sich total geduckt, also richtig flach gemacht und hat sich nicht mehr von der Stelle bewegt. Mir kam es so vor, als hätte sie Angst gehabt, mich gebissen und danach trotzdem irgendwie das Gefühl gehabt, als hätte sie etwas falsch gemacht.

Ich bin ihr nicht böse, ich weiß ja, dass sie gerade viel mitmachen und ich vermutlich Schuld bin an ihrer Beißerei, momentan. Ich weiß jetzt nur nicht, wie ich weiter damit umgehen soll....... ich liebe meine Ratten - alle. Auch Buffy! Aber mittlerweile habe ich echt Angst sie anzufassen!

Kann ich irgendwas tun, damit das wieder besser wird? ich habe so ein schlechtes Gewissen.....:(:silence:
 
23.10.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ratte beißt plötzlich unangekündigt und fest zu! Hilfe! . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.465
Reaktionen
102
Hey

Da macht ihr aber gerade was mit :(

Nikki war (ist) krank. Pinkelt seit 3 Wochen Blut und kein Tierarzt weiß woran es liegt. Zwei Mal mit Antibiotika behandelt, mittlerweile ist es ein Verdacht auf Tumor :(
Wie lang habt ihr denn die Antibiotika jeweils gegeben?
Blasenentzündungen sind sehr sehr hartnäckig. Ich musste auch schon wochenlang Antibiotika geben, bis endlich kein Blut mehr beim Teststreifen angezeigt wurde. Solang aber noch kleinste Mengen drin sind, darf das Antibiotikum nicht abgesetzt werden, weil die Entzündung nicht bekämpft ist. Die kommt sonst einfach nur schnell wieder. Manchmal muss man aber auch ein anderes AB probieren, weil zum Teil leider auch schon resistente Bakterien schuld sind.
Hast du mal den pH-Wert vom Urin kontrollieren können? Es ist auch möglich, dass die Tiere Steinchen haben, der dann die Blasenwand und/oder den Hartleiter verletzt. Wir haben hier derart hartes Wasser, dass mein Calimero an einer Harnwegsverstopfung gestorben ist :( da haben wir nie etwas bemerkt, bis er plötzlich nicht mehr pinkeln konnte :( seither müssen wir zur Sicherheit das Wasser filtern. Auch viele Kräuter können Steine verursachen, da sie sehr mineralienreich sind.

Als ich diesmal Buffy holen wollte, quiekte sie und lief davon... ich ließ sie eine Weile in Ruhe, versuchte es noch einmal, streichelte sie vorher und ging ganz ruhig mit ihr um. Aber plötzlich biss sie mir ordentlich in den Finger, als ich sie hob! Ich habe 2 Taschentücher vollgeblutet!
Es ist schon möglich, dass sie durch das Hin und Her gestresst ist und deshalb zugebissen hat. Es kann aber auch sein, dass sie krank ist und Schmerzen hat. Gerade, wenn da ein Keim in der Gruppe ist. Blasenentzündungen tun ja zum Beispiel höllisch weh. Ich würde sie wirklich mal untersuchen lassen - und sonst erstmal in Ruhe lassen, also nicht anfassen, wenn es nicht nötig ist. Wenn sie von allein kommt, natürlich den Kontakt gewähren, aber nicht unbedingt berühren. Wenn es nur der Stress ist, legt es sich, sobald sie wieder zuhause ist und nicht mehr hin und her ziehen muss, mit der Zeit von allein. Aber eben, es können auch Schmerzen sein und da kann jede Berührung eine Qual sein. Beobachte doch mal, wie sie auf Berührungen durch die anderen reagiert.
 
Abeeo

Abeeo

Registriert seit
04.09.2015
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey, danke erst einmal für deine ausführliche Antwort!

Nun, ich war mit Nikki vor ca. 3 Wochen beim TA. der verschrieb mir Enrobactin. Ich gab es ihr eine Woche lang, hörte dann aber viel Shitstorm gegen diese Antibiotikum, außerdem fing sie dann auch noch an, im Kot Blut abzulassen. Ich weiß, sowas sollte man nicht tun, aber schließlich setzte ich das Enrobactin eigenhändig ab.

Drei Tage später war ich bei einem anderen Tierarzt. Nikki hörte auf Blut zu pinkeln und auch im Kot war nichts mehr zu sehen, es war nur noch sehr dunkelgelb/gelegentlich etwas blutig.

Der neue Tierarzt verschrieb mir ein anderes Antibiotikum "Retardon" ... das gebe ich jetzt ALLEN Rattis (weil zu der Zeit die anderen beiden auch Wunden am Ohr hatten - Verdacht auf Milben; deshalb auch neuer Käfig und Extremreinigung usw. - die Wunden sind verheilt), weil in dem auch schmerzlinderndes Zeug drinnen sein soll.

Das gebe ich denen nun konsequent seit 2 Wochen! Zwischendurch hat Nikki gar nicht mehr Blut gepinkelt, dann wieder vermehrt... also ich weiß es nicht... :silence::(



Ich bin ja heute wieder zurück in meine Wohnung gefahren, habe kurzerhand beschlossen die Ratten bei meinen Eltern zu lassen, diese Woche, da ich nächstes Wochenende sowieso wieder nach München fahre.... und ich wollte sie nicht schon wieder so einem Stress aussetzen ... sie fehlen mir jetzt zwar sehr und es ist echt ein beschissenes Gefühl, weil ich die ganze Zeit an meine Omi denken muss und mich gleich 3x einsamer fühle, aber ich musste in dem Fall einfach mal an die Nasen denken :(

:(
 
Thema:

Ratte beißt plötzlich unangekündigt und fest zu! Hilfe!

Ratte beißt plötzlich unangekündigt und fest zu! Hilfe! - Ähnliche Themen

  • Farbmaus beißt

    Farbmaus beißt: Hallo, ich möchte kurz unsere Situation beschreiben und hoffe jemand von euch kann uns helfen oder hat eine Idee was wir machen können… Wir hatten...
  • Könnt ihr mir vieleicht weiter Helfen? (Maus oder junge Ratte?)

    Könnt ihr mir vieleicht weiter Helfen? (Maus oder junge Ratte?): Hallöchen :angel: Also ich habe ein kleines Problem bzw. eine kurze Frage :?: Also ich habe mir zu Weihnachten eine Maus gewünscht (da ich bereits...
  • Vergleich Maus - Ratte

    Vergleich Maus - Ratte: Hallo Mäusefreunde! Da ich selber bis jetzt nur Erfahrungen mit Ratten & Hamstern habe, würde ich gerne von Haltern von Mäusen & Ratten hören...
  • Ratten und Farbmäuse

    Ratten und Farbmäuse: Ahoi, vertragen sich Ratten und Farbmäuse? mFg
  • Rattern^^

    Rattern^^: Hallöchen! Es klingt zwar etwas seltsam aber meine Mäusebabys rattern ab und zu mit dem Körper. also zittern, als würden sie frieren, obwohl es...
  • Rattern^^ - Ähnliche Themen

  • Farbmaus beißt

    Farbmaus beißt: Hallo, ich möchte kurz unsere Situation beschreiben und hoffe jemand von euch kann uns helfen oder hat eine Idee was wir machen können… Wir hatten...
  • Könnt ihr mir vieleicht weiter Helfen? (Maus oder junge Ratte?)

    Könnt ihr mir vieleicht weiter Helfen? (Maus oder junge Ratte?): Hallöchen :angel: Also ich habe ein kleines Problem bzw. eine kurze Frage :?: Also ich habe mir zu Weihnachten eine Maus gewünscht (da ich bereits...
  • Vergleich Maus - Ratte

    Vergleich Maus - Ratte: Hallo Mäusefreunde! Da ich selber bis jetzt nur Erfahrungen mit Ratten & Hamstern habe, würde ich gerne von Haltern von Mäusen & Ratten hören...
  • Ratten und Farbmäuse

    Ratten und Farbmäuse: Ahoi, vertragen sich Ratten und Farbmäuse? mFg
  • Rattern^^

    Rattern^^: Hallöchen! Es klingt zwar etwas seltsam aber meine Mäusebabys rattern ab und zu mit dem Körper. also zittern, als würden sie frieren, obwohl es...