Braucht L-Thyroxin einen regelmäßigen Einnahmerhytmus?

Diskutiere Braucht L-Thyroxin einen regelmäßigen Einnahmerhytmus? im Gesundheit & Ernährung Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, ich hab eine leichte Schilddrüsenunterfunktion und hab die Tabletten auch hier und nehme sie seit fast 2 Wochen auch jeden Tag ein. Es...
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Hallo,

ich hab eine leichte Schilddrüsenunterfunktion und hab die Tabletten auch hier und nehme sie seit fast 2 Wochen auch jeden Tag ein. Es klappt bisher recht gut, nur macht mir das mit den Nacht- und Spätschichten allmählich etwas zu schaffen, wenn ich ehrlich bin.

Nüchtern sollte man sie einnehmen, was bei Spätschicht auch kein Problem ist, denn Nachts schläft man durch und die 8 Stunden, die man braucht um nüchtern zu sein, ist so gut rum
zu bekommen.
Problem ist die Nachtschicht. Theoretisch sollte ich von 22 Uhr an nichts mehr zu mir nehmen damit ich um 6 Uhr früh das Medikament einnehmen könnte. Ich fahre dann 1 Stunde Heim, so dass das dann mit Frühstück auch wunderbar klappen würde (ich hab nach der Arbeit eigentlich immer etwas Hunger, obwohl ich vor der fahrt zur Arbeit noch was esse).

Das nicht essen in der Nacht ist an für sich auch kein Problem, die Kollegen kommen zwar ständig mit Kaffee, Kuchen oder Süßkram an (um der Müdigkeit zu trotzen), aber da kann man ja trotzdem dankend ablehnen.
Problematisch ist mir während der Nacht dann aber doch das fehlende Trinken. Bei der letzten Nachtschicht war es schlimm. Ich hab vor 10 noch schnell 2 Tassen Wasser getrunken, aber hatte trotzdem schon nach 2 Stunden ständig im Kopf, dass ich jetzt gern was trinken würde, aber es ja gar nicht tun sollte..

Weiß vielleicht jemand ob ich die Einnahme ändern kann? Wenn ich Nachts arbeite, schlafe ich den Tag meist ohne weiteres mindestens 8 Stunden, so dass ich sie dann Abends, vor der Nachtschicht, sie einnehmen könnte.
Oder wie macht ihr das allgemein mit diesen Wechselschichten und der Einnahme des L-Thyroxins? Ich ab morgen wieder Nacht und dann die folgende Woche Spätschicht, mir graut es davor und ich finde es schwierig das alles unter einem Hut zu bekommen.


Liebe Grüße
Amber
 
23.10.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
L

Lunimo

Registriert seit
11.04.2016
Beiträge
433
Reaktionen
0
Darf man als Mensch denn tatsächlich auch nichts trinken?
Ich dachte, "nüchtern" bezieht sich nur auf die Nahrung?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Ganz ehrlich, ich würde mit solchen Fragen zu einem Arzt gehen und nicht in einem Forum fragen, wo man nicht weiß, welches Wissen die Antwortenden überhaupt haben. Hier geht es immerhin um deinen Körper und deine Gesundheit und niemand hier kennt dich, deine genaue Krankengeschichte. Ich bezweifle auch, dass hier viele Humanmediziner rumrennen oder andere Leute, die sich so gut mit diesem Medikament auskennen, dass sie dazu Fragen beantworten könnten. Und wenn, würde das auch keiner einfach blind tun. Selbst wenn es um Tiere geht, würde ich keine Medigabe abändern, nur weil es mir fremde Menschen sagen.
Ich persönlich bezweifle, dass du für die Einnahme nichts trinken darfst- das wäre ja höchst fahrlässig, immerhin musst du das Zeug regelmäßig nehmen.
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

Registriert seit
28.01.2014
Beiträge
1.197
Reaktionen
2
Ich nehme auch schon seit einigen Jahren das Medikament. Habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion. Das mit dem Nüchternsein bezieht sich meinem Verständnis nach nur auf die Nahrungsaufnahme. Wasser trinken schließt das aus - meine ich. (Jedenfalls habe ich demnächst einen FA-Termin und dazu muss ich auch nüchtern sein und die meinten dort, dass Wasser trinken nichts damit zu tun hat) Ich habe das Problem mit Tag- und Nachtschicht natürlich nicht. Aber ich würde dir auch raten, diese Problematik beim Arzt noch einmal anzusprechen.
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Ja, L-Thyroxin braucht einen regelmäßigen Rhytmus und ich kann sehr gut nachvollziehen wie sehr die morgendliche (lebenslange) Einnahme gerade wenn man schichtet nervig und einschränkend sein kann.
Vielleicht kannst du mit dieser Publikation https://www.deutsche-apotheker-zeit...2013/morgendliche-nuechterneinnahme-kein-muss als Grundlage mit deinem Arzt über eine abendliche Einnahme sprechen? Und nein, das "nüchtern" bezieht sich nichts auf´s Trinken und offensichtlich reicht es auch aus, wenn man zuvor mindestens zwei Stunden nichts gegessen hat ;)

Da du jetzt gerade sowieso erst eingestellt wirst, ist es der ideale Zeitpunkt, dein perfektes Schema sowohl was die Einnahmezeit als auch den Abstand zur Mahlzeit betrifft zu finden.

Wenn du was ändern willst, solltest du möglichst rasch mit deinem Arzt ein Gespräch suchen, nicht erst dann wenn sowieso wieder kontrolliert wird damit an dich wirklich nach DEINEM Schema einstellen kann und nicht auf den momentanen für dich ungeschickten Rhytmus.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Hallo,

danke euch.

Gestern Nacht hab ich es auf 2 Uhr hinaus gezögert bis die Pause vorbei war und so funktionierte das alles schon wesentlich entspannter.
Ich weiß auch nicht, ich glaub man muss sich da etwas einpendeln. Werde dazu aber wohl auch lieber noch mal den Hausarzt befragen.


Liebe Grüße
Amber
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Ja, bevor du weiter eigenmächtig die Zeiten hin- und herschiebst solltest du darüber mit deinem Hausarzt sprechen. Dadurch hast du doch einmal lange und einmal zu kurze Abstände zwischen den Einnahmen und der Hormonspiegel schwankt ständig.

Für solche Fragen muß man in der Regel nicht einmal in die Sprechstunde kommen, da reicht ein Anruf.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Oh je, ich hätte nicht gedacht, dass das so empfindlich ist.:?
Ich ruf die Woche dann mal da an. Danke, Sini.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Also Wasser hab ich mir immer erlaubt. Ich hatte eine zeit lang eutyrox genommen (was im Endeffekt das gleiche ist) ich hatte auch eine Schilddrüsenunterfunktion.

Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 via Tapatalk
 
Thema:

Braucht L-Thyroxin einen regelmäßigen Einnahmerhytmus?