Lebensmittelkauf - Worauf achtet ihr?

Diskutiere Lebensmittelkauf - Worauf achtet ihr? im Gesundheit & Ernährung Forum im Bereich Smalltalk; Ich versuche in letzter Zeit öfters gezielt so einzukaufen, dass ich weniger Müll erzeuge. Leider firstist das aktuell ganz schön nervenaufreibend...

Lebensmittelkauf - Worauf achtet ihr?

  • Ich kaufe bei Großhändlern und Ketten

    Stimmen: 14 38,9%
  • Ich kaufe bei regionalen Betrieben, Direktvermarktern und Ab Hof.

    Stimmen: 13 36,1%
  • Ich achte beim Kauf auf Umweltsiegel und Fairtrade.

    Stimmen: 10 27,8%
  • Ich achte auf Rabatte und Angebote.

    Stimmen: 20 55,6%
  • Ich kaufe nach Lust und Laune und achte nicht auf Angebote.

    Stimmen: 6 16,7%
  • Anderes - siehe mein Beitrag.

    Stimmen: 9 25,0%

  • Teilnehmer
    36
S

Sara88

Registriert seit
24.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich versuche in letzter Zeit öfters gezielt so einzukaufen, dass ich weniger Müll erzeuge.
Leider
ist das aktuell ganz schön nervenaufreibend und schwierig :(
Und unterm Strich bringt es eigentlich auch nichts. Wenn ich die Sachen nicht kaufe, kauft sie jemand anderes, oder noch schlimmer, sie werden einfach unbenutzt weggeschmissen...
Es wird Zeit, dass die Regierung endlich mal tätig wird.
 
Mr Carrot

Mr Carrot

Registriert seit
24.10.2018
Beiträge
91
Reaktionen
17
Ich mache eigentlich nur Einkäufe wenn es nötig ist und schaue dann auch auf reduzierte Wurst oder Fleisch. Einfach, weil ich es eh am selben Tag verbrauche und wenn nicht einfriere. Da ich selber nichts verdiene kaufe ich auch nicht großartig ein. Höchstens 19€ pro Einkauf. Ich achte ziemlich darauf, dass es lange haltbar ist ist es etwas anderes da ich als Einzelperson mit Hamster nicht soviel verbrauche.
Ich würde ja liebend gern kleinere Packungen kaufen oder auch Umweltbewusster aber da diese Sachen dann gefühlt das doppelte kosten ist es halt schwer. Aber ich werfe nur etwas weg wenn es wirklich nicht mehr genießbar ist also anzeichen zeigt von Schimmel oder ekliger Geruch.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.173
Reaktionen
94
Ich versuche in letzter Zeit öfters gezielt so einzukaufen, dass ich weniger Müll erzeuge.
Leider ist das aktuell ganz schön nervenaufreibend und schwierig :(
Und unterm Strich bringt es eigentlich auch nichts. Wenn ich die Sachen nicht kaufe, kauft sie jemand anderes, oder noch schlimmer, sie werden einfach unbenutzt weggeschmissen...
Es wird Zeit, dass die Regierung endlich mal tätig wird.
Unterm Strich würde es eigentlich doch schon was bringen, wenn man auf weniger Verpackung achten würde.
Jeder Plastikmüll oder allgemein Müll das vermieden wird, würde der Umwelt helfen.🙂

Obst und Gemüse bietet Aldi viel lose an. Möhren, Äpfel, Birnen u.s.w. packe ich mir mittlerweile in eine Baumwolltasche von naturtasche.de (gibt aber auch noch andere)
Ebenso Handhabe ich es mit Brot, Brötchen, oder auch mit Vogelfutter für die Wildvögel und Kräuter und leckerchen für die Kaninchen, was das Futterhaus hier lose in Behältern zum abwiegen in Tüten anbietet (an der Kasse wird nichts negatives zu den Stoffbeuteln gesagt, wenn ich statt Tüte den Beutel verwende).
Ebenso könnte man in den Beuteln aber auch Kartoffeln, Reis oder Nudeln einpacken und müsste die schweren Glasbehälter z.B. nicht mit zum Unverpackt-Laden mitholen (mir ist der Laden allerdings leider auch noch zu teuer, aber vielleicht werden die noch was günstiger.)

Edeka hat Joghurt im Glas, das man nach Verbrauch, gespült, wieder zurück bringen kann und Pfandgeld zurück bekommt.
Aus Joghurt kann man leicht Frischkäse selbst herstellen (wollte ich demnächst mal ausprobieren, denn das scheint nicht so schwer zu sein und währe günstiger als der Frischkäse im Laden).

Um Brot, Käse und Gemüse oder was man immer auch abdecken möchte, um es frisch zu halten, gibt es Wachstücher anstelle von Plastikvolien zu kaufen, die man recht gut nutzen könnte (hab die aber auch noch nicht).

Um Fleisch zu kaufen und einzufrieren kann’s man Dosen verwenden, die sich Spülen lassen.

Ketchup, Mayonnaise, Marmelade, Honig, Gewürze wie Paprika, Majoran, Pfeffer oder Salz kann man in Glas kaufen, ebenso sämtliche Öle zum Backen oder Kochen.
Auf Margarine in Plastik kann man da ganz verzichten eigentlich.

Zahnbürsten, Zahncremes, Haarshampoos gibt es aus Bambus und in fest mit Papierverpackung zu kaufen bei DM.

Es gibt auch diese Abschminkpads in waschbar und auch Spülschwämme aus Baumwolle, die man in die Waschmaschine schmeißen kann.😊


Liebe Grüße
Amber
 
pinguin2302

pinguin2302

Registriert seit
13.08.2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

schade, dass dieses Thema nicht mehr so aktiv ist, obwohl es so wichtig ist.

Ich kaufe einmal die Woche auf dem Wochenmarkt, weil ich es wichtig finde die regionalen Bauern zu unterstützen und es dort die meisten Sachen ganz ohne Plastik gibt. Alles was ich dort nicht bekomme hole ich bei Edeka. Edeka hat zum Glück inzwischen auch viele regionale Produkte, was ich klasse finde und weshalb ich gerne dort kaufen.

VG :)
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
847
Reaktionen
52
Ich habe inzwischen den Luxus, wirklich auf Regionalität achten zu können, da ich inzwischen wieder auf dem Land wohne. Um mich herum ist Marsch mit Höfen und Hofläden. Ich kenne die Äcker, auf denen mein Kohl, meine Rüben und meine Kartoffeln wachsen. Mein Schlachter um die Ecke verkauft Gallowayfleisch von Tieren, die 1,5 km von hier im Moor gelebt haben. Fisch und Krabben kommen 15 km weiter direkt von den Kuttern des Händlers. Selbst meine Tomaten kommen aus 6 km Entfernung. Auf meinem Grundstück wachsen jetzt die ersten Nutzpflanzen (Bohnen, Kapuzinerkresse, Stachelbeeren, Möhren). Nächstes Jahr wird groß erweitert.

Ich kann zu 75 % auf Produkte zurückgreifen, die hier im Kreis oder den umliegenden Kreisen produziert wurden. Meine Küche ist dadurch nicht nur regionaler sondern auch saisonaler geworden. Den Luxus will ich nie wieder missen!
 
  • Love it!
Reaktionen: Gast84631
Dorle25

Dorle25

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
37
Reaktionen
2
Da ich nur eine kleine Rente habe und deswegen auch sehr auf Angebote achten muss, geh ich meist bei Lidl und Netto -da im Nachbarort- kaufen. Manche Sachen, wie mein
bestimmtes Shampoo, Gurken etc. bekomm ich aber nur bei Aldi und zu Rewe geh ich auch gern, weil sie sehr gutes Fleisch haben und oft auch gute Angebote.

Hätte ich mehr Geld zur Verfügung, würde ich gerne öfter BIO Produkte kaufen, ob beim Bauern, auf dem Markt oder im Geschäft, aber das geht mit wenig Geld einfach nur selten.
 
G

Gast84631

Guest
Da ich nur eine kleine Rente habe und deswegen auch sehr auf Angebote achten muss, geh ich meist bei Lidl und Netto -da im Nachbarort- kaufen. Manche Sachen, wie mein
bestimmtes Shampoo, Gurken etc. bekomm ich aber nur bei Aldi und zu Rewe geh ich auch gern, weil sie sehr gutes Fleisch haben und oft auch gute Angebote.

Hätte ich mehr Geld zur Verfügung, würde ich gerne öfter BIO Produkte kaufen, ob beim Bauern, auf dem Markt oder im Geschäft, aber das geht mit wenig Geld einfach nur selten.
Da muss ich dir Recht geben- früher hatten wir auch nur wenig Geld, unter dem Hartz 4 Satz und da ist man froh, überhaupt was auf dem Tisch zu haben.

Ich denke, da muss sich die Politik die Schuld zuschieben, nicht die Renter/Geringverdiener usw
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.063
Reaktionen
82
Die Gesetzliche Rente in Deutschland, ist sehr Gering und darum sind die Sprüche mancher grüner Politiker,
man solle sich jetzt nur noch mit Bio- Lebensmitteln und regionalen Erzeugnissen ernähren, ziemlich weltfremd .
Wenn ich einkaufe , ist für mich Geiz ist Geil, immer der erste Leitsatz .

Natürlich kann man auch manchmal bei den Erzeugern und direkt vom Schlachthof günstig einkaufen ,
doch hier sind dann längere Abfahrtwege und saisonale Produkte ein Problem .

Natürlich hat man im Ruhestand mehr Zeit, um sich mit der Beschaffung seiner Einkäufe zu beschäftigen
und kann es zu seinem Hobby machen , intensiv überall nach Sonderangeboten zu suchen ,
doch dabei auch noch auf die Verpackung zu achten , ist dann doch nicht mehr möglich .
Was ich manchmal mache , ich nehme die Verpackung nicht mit , sonder lasse sie gleich im Laden zurück.

Mein neuer günstiger Supermarke ist der Mix-Markt mit osteuropäischen Produkten ,
hier verkaufen sie auch frischen Fisch und Fleisch an der Theke,
häufig gibt es auch Geflügelhälse und andere Teile für meinen Hund .

Weil ich Zeit habe , und auch gerne selber koche und backe, kann ich auch viele Produkte verwerten
und schmackhafte Speisen herstellen .
Gestern war ich Brombeeren pflücken und habe Brombeergelee ,
ich hoffe dieses steht nicht so lange herum von meiner Johannisbeermarmelade, gibt es auch noch genug .
Verpackung gibt es nicht , wenn man selber so etwas macht .

Fritz
 
Thema:

Lebensmittelkauf - Worauf achtet ihr?