Wie feiert ihr Weihnachten?

  • Autor des Themas Nienor
  • Erstellungsdatum
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.471
Hallo zusammen

Je näher Heiligabend rückt, desto mehr fällt mir auf, dass jeder in meinem Umfeld andere Traditionen zu Weihnachten pflegt.
Daher wollte ich mal in die Runde fragen: Wie feiert ihr Weihnachten?

Schmückt ihr euer Zuhause? Wenn ja, aber wann?
Gibt es einen Weihnachtsbaum? Was hängt ihr auf? Traditionell mit Kerzen
oder mit Lichterkette? Süsses am Baum? Lametta?

Wie verbringt ihr den Heiligabend? Den ganzen Tag bei der Familie oder erst am Abend, zur Bescherung? Oder besucht ihr die Familie erst an den Weihnachtstagen oder später?
Was gibt es bei euch zu essen? Lebt ihr die Tradition eurer Eltern weiter oder habt ihr ein eigenes Weihnachtsessen, dass ihr kocht? Oder jedes Jahr nach Lust und Laune etwas anderes?

Singt ihr zusammen und sagt Gedichte aus? Lest ihr die Weihnachtsgeschichte?
Geht ihr vielleicht in die Kirche oder schaut ihr euch einen Film an?

Schenkt ihr euch gegenseitig etwas zu Weihnachten? Oder geniesst ihr einfach die Zeit miteinander?
Wenn ihr euch etwas schenkt, erfüllt ihr Wünsche oder wird generell nur überrascht?

Und eure Tiere? Bekommen sie Geschenke? Ein spezielles Festessen?
Wie reagieren Hund, Katz' und Co. auf Weihnachtsbaum und andere Deko? Hat euer Vierbeiner schon einmal den Weihnachtsbaum umgeworfen?

Erzählt doch mal =)
 
17.12.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Seraph

Seraph

20.07.2010
323
Wir feiern Weihnachten abwechselnd bei meinen Eltern und bei den meines Freundes. Da wird dann nach Tradition gefeiert.
weihnachtsbaum hat meine Mutter wegern der ganzen Tiere und mangelnden Kinder im Haus keinen mehr, wir schenken uns nichts und essen Fondue die Feiertage werden nicht besonders verbracht. Sind halt Feiertage. In die Kirche gehen wir nicht und schmücken tu ich zuhause nicht viel. Ein advenskranz ein bisschen Deko... aber da wir ja eh unterwegs sind, lohnt das kaum. Bei den Schwiegereltern gibt es Hähnchen. Ich muss mir jedes Mal selber was mitbringen, da ich kein Fleisch esse, meine schwiemu verfällt in Kaufrausch und Wichtel jedes Jahr mit uns. So geht dann jeder Mit tonnenweise Zeug heim, das er nicht haben will und wir verbringen die Feiertage dann zuhause. Wie sich das mit Kind die nächsten Jahre ändert, werden wir sehen. Ist ja jetzt schon das zweite Weihnachten und das erste, das er bewusst wahrnimmt.
ich finde den Konsum schrecklich und sehe jetzt schon meinen überforderten kleinen Schatz, der sich vor Geschenken nicht retten kann.
Hier stoßen also immer 2 Welten aufeinander, einmal einfach mit der Familie zusammen sein und nett essen und einmal Hauptsache viele Geschenke verteilen und Geld aus dem Fenster werfen.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.498
Ganz unterschiedlich:)

Im Normalfall steht aber Hauptsache Essen (gehen) mit den Eltern/Großeltern usw. an.

Geschenkt wird im Zweifelsfalle maximal selbst gemachter Kram oder aber eine klitzekleine Kleinigkeit.
Mit meinem Freund hab ich mir einfach zusammen was vorab "geschenkt", das wir so oder so gebraucht hätten.

Ansonsten finde ich Weihnachten als schöne Gelegenheit für Familienzusammenkünfte ganz nett, bei der Arbeit und im Freundeskreis wird gewichtelt, ebenfalls immer eine ganz nette Kiste :)

Dekoriert hab ich, aber nur katzentauglich :D
Sprich die Fenster bemalt usw.

Meine Tiere sind von Weihnachten recht unbehelligt, gibt nur haufenweise Leckerchen von der Verwandtschaft und Männe will dem Hund eine komplette Gans geben (was verhindert wird :D ).
 
Dondon96

Dondon96

17.10.2010
533
Männe will dem Hund eine komplette Gans geben (was verhindert wird :D ).
Ach komm schon :mrgreen:!

Dieses Jahr müssen meine Mutter und mein Bruder an Heiligabend arbeiten. Deshalb wird es etwas anders in diesem Jahr.
Normal gehen wir immer zum Krippenspiel in die Kirche, danach macht mein Vater mit meinen Brüdern das Abendessen (Schnitzel mit Kartoffelsalat und Spätzle :)), während ich und meine Mutter traditionell mit den Hunden eine Abendrunde durch die Nachbarschaft drehen und in andere Wohnzimmer schauen :uups:.
Die letzten beiden Jahre haben wir die Beschweung ein wenig anders gestaltet. Früher haben wir immer Lieder gesungen und die Weihnachtsgeschichte gelesen.
Letztes Jahr haben wir ein Spiel gespielt und der, mit den meisten Treffern (wir haben Live Style gespielt, falls das jemandem etwas sagt) durfte für einen anderen ein Geschenk unterm Baum holen und es wurde ausgepackt :).

Die folgenden Feiertage bin ich dann an einem Tag bei meinem Freund, den anderen Tag noch einmal bei meinen Eltern zuhause, da gibt es aber kein großes Programm mehr. Eventuell kommt dieses Jahr an Heilig Abend noch meine Oma zu uns zu Besuch :001:.

Geschmückt und dekoriert wird hier übrigens ohne "Rücksicht", die Hunde machen nichts kaputt und haben auch kein Problem damit :). Auch einen Weihnachtsbaum haben wir natürlich! Und der ist (trotz der vielen Kugelnund Milow dem Balljunkie :D) kein Problem für die Hunde :).

Die letzten Jahre haben Milow und Finya immer eine Kleinigkeit zu essen bekommen, also eben etwas besonderes (Schweineohr, Dosenfutter,...) in diesem Jahr werden wir aber wegen Milows derzeit empflindlichem Magen eher darauf verzichten.
 
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.471
Wir feiern Heiligabend bei meinen Schwiegereltern.
Wenn wir am Abend kommen, wird erstmal Käsefondue gekocht und gegessen - für mich gibt es ein eigenes Chaquelon mit feinem Veggie-Fondue *yammie*
Nach dem Essen geht es dann ins Wohnzimmer, wo unter einem winzigen Kunstbaum :roll: die Geschenke liegen und dann geht es an die Bescherung.
Da mein Freund und ich kein Freund von sinnfreien Geschenken sind, fragen wir, was gebraucht wird. Leider gibt es da nicht immer ein Antwort. Vor allem die Schwiegereltern sind schwierig. Neben dem obligatorischen Kalender, den wir extra mit unseren Bildern drucken lassen (dieses Jahr sind es wieder 7 geworden), gibt es dann einfach noch eine Kleinigkeit. Für die Schwiegereltern wird wohl einfach der Reisegutschein vom letzten Jahr verlängert, weil sie den dieses Jahr nicht eingelöst haben.
Meine Schwiegereltern, vor allem SchwiMu, schenkt uns meist noch irgendwas Kleines, meist Deko oder sowas. Das verstaubt dann schnell :x bin ich wirklich kein Fan von.
Ah, dieses Jahr hab ich noch Seife gemacht für alle. Ist ne Kleinigkeit, die man aufbrauchen kann. Dann liegts nicht ewig rum, bis es im Müll landet oder was weiss ich, was sonst so mit unliebsamen Geschenken passiert. Hier setzen die nur irgendwo Staub an.
Nach der Bescherung gibt es dann noch Dessert und wir schauen, was das Fernsehprogramm so bringt.

Apropos Deko. Gibt es hier fast nicht. Also bei uns Zuhause. Einerseits fehlt der Platz *hüstel* andererseits .. hmm .. ich bin irgendwie ein Weihnachtsmuffel. Klar, wir haben 2 Pyramiden, Räuchermänner, Nussknacker. Alle von den Grosseltern geschenkt bekommen. Die stehen auch auf dem Malm im Schlafzimmer. Aber eben ganzjährig und nicht nur speziell zu Weihnachten.
Weihnachtsbaum gibt es hier nicht - würde die Zwerge aber sicher freuen *lach* aber wir sind eh Heiligabend und dann später nicht da, lohnt sich also eh nicht.

Da wir nicht zuhause sind, bekommen die Zwerge dieses Jahr wohl als Entschädigung was feines zu essen. Vllt koch ich ihnen ein Kürbissüppchen oder so. Oder es gibt Mais, Erbsen und Reis mit etwas selbstgemachtem Pflanzenrahm. Mal schauen ^^

Nach Weihnachten fahren wir dann meine Familie (inkl. Grosseltern, Nachbbarn, Bekannten) besuchen. Ist besser so. Denn die traditionellen Gerichte (Heiligabend Bratwurst mit Sauerkraut, Weihnachtsfeiertage Gans) liegen uns so gar nicht. Dann gibt es direkt Bescherung, wenn wir angekommen und ne Tasse Tee bekommen haben. Meine Eltern haben sich dieses Jahr was gewünscht, wir wurden gelöchert, bis uns was einfiel. Dazu gibts eben Kalender, Schweizer Käse und sicher wieder Willisauer Ringli für die Verwandtschaft. Und joar, meine Nichten bekommen meist noch so ein Sammelalbum, dass es hier immer kurz vor Weihnachten gibt. Da sammle ich fleissig. Dieses Jahr ist es was von Welt des Wissens.

Bei meinen Eltern steht trotz der Katzen ein echter Weihnachtsbaum. Den hatte auch schon mal ein Kater umgeworfen, es war glaubs mein Max ^^ danach wurde der Baum immer festgebunden, mittlerweile steht er aber glaubs wieder frei. Damit die Katzen weniger Interesse dran haben, werden die unteren Reihen wenig bis gar nicht geschmückt. So ist der Baum für die beiden aktuellen Katzen nur noch als Unterschlupf interessant.
Für Max war die Bescherung immer ein Highlight. Viel Geschenkpapier und dann noch Karton :D und dazu die ganze Familie und ständig hatte jemand eine Hand frei, um den Kater zu kraulen. Das hat er immer sehr genossen =) Moritz hat sich dagegen kaum blicken lassen.
 
C

Catnip

19.11.2008
2.501
Von Feiern ist bei mir nicht die Rede, ich bin kein "Weihnachtsmensch". Früher als Kind hab ich mich natürlich noch wegen der Geschenke gefreut, ganz ganz früher gab es immer riesige und schöne Weihnachtsbäume... aber mit ungefähr 13 oder 14 hörte das dann schlagartig auf. Es war nichts besonderes mehr und ich habe mich eher unwohl und besonders gestresst gefühlt, es wirkte insgesamt einfach nicht mehr "echt". Wenn sich die Großfamilie schon wegen der Termine, der Gerichte und Uhrzeiten lange vor Heiligabend in der Wolle hat, ist die ganze Weihnachtsstimmung einfach bloß noch aufgesetzt, unehrlich und kein Grund zum Feiern.
Und vor allem dieses zwanghafte Schenken, obwohl man teilweise nicht mal weiß, wem man was schenken könnte, wer sich über was freuen würde oder weil man manche Menschen einfach nicht mal beschenken möchte oder sich Familienangehörige einfach einladen, das ist dann alles noch weniger Grund für mich, überhaupt irgendwas zu feiern.
Aber das sind nur meine persönlichen Gedanken und Erfahrungen dazu, da darf sich natürlich niemand angesprochen oder angegriffen fühlen, dem es anders geht ;)

Das letzte Weihnachten wäre ohnehin für mich ausgefallen, nachdem ich drei Tage vorher unfreiwilliger Augenzeuge eines Selbstmordes wurde - ich habe genau genommen durch die Beruhigungstabletten gar keine Erinnerung mehr an die Tage bis Silvester :eusa_shhh:

Und dieses Jahr säße ich ohnehin ohne Freund da, also auch keinen Grund zum Feiern. Ich werde mit meinen Eltern gemütlich was leckeres zu Essen kochen und futtern, ich glaube auch meine Großtante und mein Großonkel kommen noch an irgendeinem Feiertag vorbei, und ansonsten werde ich die paar freien Tage versuchen, zu entspannen und mich langsam und gemächlich an mein "neues Leben" herantasten - und mich mal ganz altmodisch und bescheiden darüber freuen, ein Dach über dem Kopf zu haben und eine Familie, die einem aus der Not hilft ;)

Meine Mutter steht ja total auf Weihnachten, wenn sich die ganze Familie versammelt - das wird auch dieses Jahr nichts werden. Meine Schwester und ihr Freund bleiben bei sich in der Wohnung, Oma und Opa können nicht so viel reisen, Onkel und Tante und Cousin feiern auch im kleinen Kreis.
Aber auf das Wohnung schmücken konnte sie natürlich nicht verzichten, hier hängt überall dezentes Engel-, Rentier- und sonstiger Kugel- und Glitzerkrempel herum. Einen Baum gibt es der Katzen wegen nicht. Und Geschenke wird es auch keine geben, wenn überhaupt vielleicht irgendwelche wirklich kleinen Kleinigkeiten, damit überhaupt einmal was an WEIHNACHTEN verschenkt wird.
Mein Geschenk war ja im Grunde der Umzug ;)
Dafür habe ich als kleines Danke für meine Mutter ein paar selbstgemalte Aquarell-Bilder, weil sie sich immer übertrieben drüber freut :eusa_think: Und ich hoffe, ich bekomme das kleine Deko- Rentier noch fertig gehäkelt. Mein Vater hat letzte Woche eine große Schüssel Kekse bekommen, von denen schon nichts mehr da ist :lol:
Und gleich backe ich dann nochmal welche, von denen ich dann einen großen Teil einpacke und verstecke, damit er die nicht auch schon vorher verschlingt :roll:

Und meine Miezekatzen werden von dem ganzen schönen Fleisch etwas abbekommen, da werde ich dann vor dem Kochen immer mal ein paar Stückchen zur Seite legen. Und vielleicht bekomme ich noch einen Ball mit extra flauschiger Wolle gehäkelt. Darüber freuen die sich dann eh am meisten ;)
 
Michse89

Michse89

14.01.2009
2.415
Bei meinen Eltern ^^
Ich bin schon stolz das wir dieses Jahr ein Gesteck gekauft haben, was aber leider so traurig vor sich hin vegetiert :lol:
Geschmückt wird gar nichts, Plätzchen macht mein Männe und essen darf er sie auch alleine xD

Meine Eltern, besonders Papa, ist da eher so wie bei dem Film 'schreckliche Bescherung', das Haus wird bis aufs letzte dekoriert, eingrschmückt und beleuchtet. Ganz stolz ist er natürlich auf seine selbst angefertigten schwippbögen und Pyramiden.

Ansonsten graut es mich immer vor meiner Oma, klingt böse, ist aber so... Wir können uns nunmal nicht leiden und das zeigt sich an Tagen wo alle da sind immer besonders gerne.
Da ich eh noch arbeiten bin, komme ich meist pünktlich zum Kaffee.
Ansonsten gibt es Heiligabend Wiener. Danach die Tage wird es dann heftig mit Gans, wild und etliche andere Fresserein.
Daher bin ich echt heilfroh das min Fitnessstudio offen hat, da wird man mich dann an den Feiertagen Vormittags finden xD
Ich finde Weihnachten, ja... Nicht mehr besonders.

Und schon alleine wegen arbeit, wo alle vollkommen eskalieren und sie die köppe beim Einkaufen schon fast einschlagen und so Dauer genervt sind... Ja ne das steckt mich an und ich werde auch genervt :uups:
 
seven

seven

24.12.2006
15.140
Für mich wird´s dieses Jahr mal ein komplett neues und völlig anderes Weihnachten...
Ich fahre Heiligabend zu meinem Bruder und seiner Familie und am 1. Weihnachtstag wieder zurück (mag die Katzen einfach nicht länger allein lassen, auch wenn meine Noch-Frau angeboten hat, sich zu kümmern...).
Weihnachten mit "Familienidyll" und 2 Kleinstkindern ( 1 und 3 Jahre alt) - bin gespannt, wie das wird - aber besser, als allein zu Hause rumzusitzen...

Früher haben wir immer mit der Familie den Heiligabend verbracht - erst in die Christmette, dann gemeinsames Abendessen (Lachsschnittchen oder gefüllte Pastetchen), dann Umzug ins Wohnzimmer, 1-2 Weihnachtslieder gesungen, Weihnachtsgeschichte gelesen. Dann Geschenke ausgepackt und bewundert, dann Bettchen... und mit zunehmendem Alter eben auch immer noch eine Weile zusammen gesessen, ein Gläschen Wein oder einen Irish Coffee getrunken. Als die Großeltern noch gelebt haben, am 1. Weihnachtstag zu den einen, am 2. Weihnachtstag zu den anderen Großeltern, bzw. nach dem frühen Tod meines einen Opas war die betreffende Oma dann Weihnachten bei uns...
In den letzten Jahren hab´ ich Weihnachten immer mit meiner Frau verbracht - Heiligabend gemütlich gemeinsam gekocht oder Fondue oder Raclette gemacht, am 1. oder 2. Weihnachtstag zu ihren Eltern (meine schieden ja aus...)...

Von mir aus könnte Weihnachten dieses Jahr gern ausfallen, aber ich find´s einfach superlieb von meinem Bruder, dass er mich eingeladen hat, und daher werde ich auch meine Autofahrphobie in fremde Gegenden tapfer bekämpfen und gucken, dass ich da erfolgreich hinkomme *sich selbst Mut zuspricht*

LG seven
 
moonlit

moonlit

03.03.2011
171
Huhu,

Wir feiern Heilig Abend bei meinen Eltern und sind dann den ersten Feiertag bei den Eltern von meinem Freund, am 2. Feiertag muss ich dann ab Nachmittags arbeiten, da werde ich einfach ausschlafen und dann ganz entspannt arbeiten fahren.
Weil ich immer nicht weiß, an welchem Tag ich an Weihnachten wie arbeiten muss gestaltet sich jedes Jahr ein wenig anders.

Wenn wir Heilig Abend bei meinen Eltern sind, gehen wir erst in die Kirche, danach ist Bescherung und dann gibts essen. Einmal Fleischfondue und für meinen Freund Käsefondue weil er kein Fleisch isst.

Bei uns in der Wohnung ist a) wegen Platzmangel, b) wegen nicht vorhandenen Dekokünsten meinerseits und c) wegen der Frettchen die hier ja überall rumwuseln kaum geschmückt. Wir haben 2 Kerzen mit Merry Christmas im Flur stehen und ein Elch Nussknacker im Wohnzimmer und das wars^^.

Geschenke gibt es schon, für meine Schwester und ihren Freund, unseren Eltern schenken wir zu 4. (also meine schwester, ihr freund, mein freund und ich) immer was was wir zusammen machen können. Grade weil ich auch nicht mehr so viel zu Hause bin, da ich am Wochenende ziemlich viel arbeiten muss und ja auch nicht mehr zu Hause wohne. Und meine Mama genießt diese Zeit mit uns allen immer ganz besonders. Dieses Jahr bekommen sie einen Gutschein zum brunchen. Nachdem essen spielen wir dann immer zu 6. was und sitzen schön zusammen, genauso gibt es bei uns nur genau 2 Weihnachtscds die wir hören und die schon seit Jahren.
Mein Freund und ich schenken uns wahrscheinlich nichts, wir verbringen einfach die Feiertage schön zusammen. Am 1. Feiertag gehen wir dann gleich zum frühstücken zu seinen Eltern, das sind auch immer schöne Stunden, die bekommen meistens irgendwas alkoholisches von uns:lol:. Dort sind wir dann den ganzen Tag, seine Mama koch meistens was leckeres mit Wild o.ä.

Ich genieße die Zeit an Weihnachten sehr, ich mag die Stimmung und einach das Zusammensitzen mit meinen Lieben.

Die Frettchen bekommen, wenn sie Glück haben ein neues Bettchen und Leckerchen.
 
Foss

Foss

06.07.2010
1.761
Hallo

Wir feiern Weihnachten eigentlich gar nicht mehr "richtig" da in der direkten Familie nur noch Mutter und ich vorhanden sind. Der ganze Aufwand für zwei Personen lohnt sich nicht.
Wir kaufen keinen Baum da wir es schade finden dass die Bäume danach massenhaft einfach weg geworfen werden, daher werden wir ab nächstem Jahr uns wohl einen lebenden Baum besorgen der nach dem Fest wieder abgeholt und eingepflanzt wird.
Geschmückt haben wir hier nur die Hecke vor dem Garten mit den LED-Lichtern, sonst gibt es bei uns keinen Schmuck, keine Kerzen, kein Lametta.
Das Highlight ist halt am Heiligabend das gemeinsame Kabeljau-Essen. Das wird zu Hause gekocht.
Bei uns steht das Zusammensein im Mittelpunkt und ich schlafe dann mit den Hunden in Wien für eine Nacht.
Geschenke und Käufe gibt es grundsätzlich sowieso durchwegs ganzjährig, daher haben wir zu Weihnachten auch kein Geschenkeverteilen.

Leider sehen wir es sehr oft in der (noch vorhandenen entfernt verwandten) Familie, das die Nächstenliebe zur Weihnachtszeit einfach nur falsch und unehrlich ist...da werden Geschenke gekauft "weil man es ja muss" und keine 3 Tage später geht der Familiekrieg eh schon wieder weiter, obwohl man ein paar Tage zuvor lächelnd doch dem anderen gesagt hat wie toll und nett er doch ist.
Sowas brauchen wir nicht und versuchen daher ganzjährig die Nächstenliebe durch das Leben zu tragen.

Ansonsten ist es für uns ein Tag wie jeder andere auch.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.465
Wir sind ja dieses Weihnachten das erste Mal zu 3.

An Heilig Abend fahren wir zu meiner Großtante und Großonkel (für mich wie Mama und Papa) und essen was gemeinsam und bleiben noch ein bisschen. Geschenke nehmen wir nicht mehr so ernst, gibt eher Kleinigkeiten wie für meine Tante Blumen oder Schokolade und für meinen Onkel etwas fürs Aquarium. Ich denke wir bekommen die Bilder die mein Onkel im Krankenhaus von uns 3en gemacht hat mit einem schönen Rahmen, zumindest hat meine Tante da so etwas verlauten lassen. Selbst wenn diese ganze Schenkerei nicht wäre, wäre es mir inzwischen auch nicht mehr wichtig, wichtiger ist mir tatsächlich inzwischen das wir alle gesund sind und da sind... Leider ist mein Großonkel sehr krank und vor 2 Jahren war er über Weihnachten im KH. Wir waren dann Heilig Abend natürlich kurz bei ihm, war aber trotzdem dann zuhause kein richtiges Heilig Abend - meine Großtante hat schon auf der Rückfahrt gefragt ob sie noch richtig kochen soll... Haben dann ganz unkonventionell Pommes vor dem Fernseher gegessen und sind früh schlafen gegangen :mrgreen:

1. und 2. Weihnachtstag hab ich beschlossen das wir den mit Zwerg kuschelnd im Bett verbringen. Ich hab dieses Jahr keine Lust irgendwas zu machen, mein Mann ist eh kein Festtagsmensch, dem geht das seit Jahren alles auf die Nerven und er meckert immer das die Menschen durchdrehen vor geheuchelter Nächstenliebe - also kriegt er ganz viel richtige Nächstenliebe und darf Fernsehen und Playstation im Schlafzimmer aufbauen, ich werde mit keinem Wort das verhasste Weihnachten erwähnen und es wird irgendwas schnelles zu essen geben :lol:

Zwar kein Weihnachten mehr aber vom 29. - 31. 12 kommen die Eltern meines Freundes - Enkel kennen lernen, Weihnachten nachfeiern und mit uns in ein nahes großes Einkaufscenter fahren. An einem Abend wollen wir dann zusammen Raclette essen. Freu ich mich auch schon drauf.

Am 31. 12 machen wir aber auch nichts großartiges. Werden wohl kurz um 0 Uhr aus dem Fenster gucken und danach ins Bett gehen. Unser Leben ist soooo langweilig :lol: Aber wir mögens :mrgreen:
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
626
Wir werden diesen Heilig Abend Zuhause feiern, meine Eltern kommen hier her.
Ersten Feiertag sind wir bei denen und den 2. Gehen wir auf einen Weihnachtsmarkt:)
Silvester verbringen wir so wie Luna:mrgreen:
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
09.09.2008
9.797
Wir feiern tatsächlich ziemlich ausgiebig ;).

Heiligabend sind wir mittags zum Essen bei den Schwiegereltern mit meiner Schwägerin und ihrem Mann; abends sind mein Mann und ich dann bei meiner Mama und sitzen einfach nur gemütlich zusammen. Das ist jetzt das dritte Jahr in Folge so, seit Papa nicht mehr da ist. E ist aber auf beiden Seiten sehr zwanglos, vor allem bei meinen Schwiegereltern, weil da dann noch 4 Hunde und 4 Katzen mit rum toben.

Am 1. Feiertag gibt es mittags Essen bei Mama. Mein Bruder reist dafür mit seiner Freundin an und meine Oma kommt auch dazu. Das finde ich immer ganz schön, weil wir sonst aufgrund der Entfernung nur selten alle an einen Tisch kommen.
Am 2. Feiertag haben wir die letzten Jahre immer abends mit meiner Schwägerin und ihrem Mann gekocht bzw. bei ihnen gegessen. Das werden wir dieses Jahr wohl auch auf mittags verschieben. Meine Schwägerin und ich sind beide schwanger und haben abends Probleme mit dem warmen Essen :roll:.

Silvester wird ganz öde: Mein Mann und ich machen mit meiner Mama und ihrer besten Freundin gemütlich Raclette und spazieren gegen 11 Uhr nach Hause. Da achten wir auf die Katzen und dann falle ich so früh es geht ins Bett :).

Die Katzen bekommen übrigens nichts zu Weihnachten. Sie werden das ganze Jahr gut gefüttert, bekommen immer mal Küken als Highlight zwischendurch und auch reichlich Abwechslung über Spiele und Spielzeug. Da muss an Weihnachten nichts extra sein. Einen Baum haben wir auch nicht. Wir sind eh kaum da und ich muss den nicht da stehen haben, damit 9 Katzen versuchen ihn umzuschmeißen :eusa_shhh:.

Geschenke machen wir zum Großteil schon, nur mein Mann und ich haben das untereinander abgeschafft. Wir schenken uns seit Jahren unser Haus, was wir noch lange abbezahlen ;). Für den Rest der Familie und den engsten Freundeskreis gibt es Kleinigkeiten. Ich finde es immer wichtiger, das man sich was dabei denkt, und dann macht mir das Schenken auch großen Spaß.
 
Cerridwen

Cerridwen

04.10.2010
2.896
Ich versuche, den Heiligabend für meine Patienten zu etwas Besonderem zu machen, sodass sie für einen kleinen Augenblick vergessen, dass sie im Krankenhaus sind. Mit meiner Kollegin werde ich Wienerwürstchen und Kartoffelsalat essen.

Zu Hause hängt ein beleuchteter Stern im Schlafzimmerfenster. Mehr nicht. Einen Weihnachtsbau würden mir die Kanarien eh nur vollkacken. Ich wohne alleine, für wen also soll ich hier groß Deko aufbauen? Weihnachten selbst hat für mich keine Bedeutung, ich bin bekennender Heide, da eher besinne ich mich am Yultag und zünde ein Kerzlein an.
 
Mischpacha

Mischpacha

05.05.2016
27
Wir feiern kein Weihnachten, dafür Chanukka und da gibt es dann natürlich auch für die Kinder Geschenke (mein Mann und ich schenken uns gegenseitig nichts, sondern lieber spontan unterm Jahr).Bei uns gibt es traditionelles Essen wie Latkes (Kartoffelpuffer), Sufganiot (Krapfen), Käse,.. Außerdem hat unser zweiter Sohn Silvester Geburtstag und am 30.12. haben wir Hochzeitstag, so dass der ganze Dezember irgendwie voll Feiern ist *lol*
Deko gibt es bei uns, wenn die Kinder eine basteln ;-)
 
seven

seven

24.12.2006
15.140
Off-Topic
Jetzt weiß ich auch endlich, worüber ich immer bei Deinem Namen gestolpert bin :D Aber wie kommt man darauf, sich "Familienrecht" zu nennen? ;)

Dieses Jahr passt ja Chanukka terminlich genau zu Weihnachten, wenn ich das richtig sehe?
Was wünscht man denn da?
Auch sowas wie "Frohes Chanukka?"

LG seven
 
Schnitzi

Schnitzi

22.03.2010
998
Wir sind Heiligabend immer bei meinen Eltern, da ich Einzelkind bin und wir keine so große Familie haben. Da möchte ich sie an Weihnachten nicht alleine lassen.
Die Familie meiner besseren Hälfte ist größer und die sind zum Glück total verständnisvoll und finden es nach eigener Aussage sogar sehr schön, dass ich daran denke und es mir wichtig ist meine Eltern nicht alleine zu lassen an Weihnachten.
Mein Freund könnte auch alleine zu seiner Familie fahren und dort feiern wenn er wollte. Haben wir die ersten Jahre auch so gemacht, dass jeder zu seiner Familie gefahren ist, aber irgendwann wollten wir dann auch zusammen sein an Weihnachten.

Dafür fahren wir über Silvester dann zu seiner Familie. Da haben wir mitlerweile auch Nichten, die sich schon immer auf unser Kinderfeuerwerk freuen.
Das ist für uns einerseits angehnemer, da wir zwischen den Feiertagen etwas Ruhe haben und weil wir eh nicht die absoluten Partymonster an Sylvester sind. Uns ist das oft zu gezwungen fröhlich und das neue Jahr begrüßen müssend gewesen. Mit den Kindern ist es für uns schöner, da die eben echt Freude an dem Feuerwerk haben und auch nichts gegen eine weitere Bescherung einzuwenden haben :lol:
 
S

schrodi

22.11.2016
3
Also wir haben jetzt endlich einen schönen Tannenbaum gefunden. Wir richten alles gemütlich zu Hause ein. Dann schauen wir uns meistens ein schönen Film mit der Familie an. Essen und trinken gut. Spielen Brettspiele mit den Kindern.