Geschwisterchen trennen?

Diskutiere Geschwisterchen trennen? im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Erstmal hallo! Ja ich weiß ich bin ziemlich neu, aber verfolge schon länger ( unregistriert ) euer Forum und finde hier den Umgang miteinander...
S

Snowie_Brownie

Registriert seit
19.01.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Erstmal hallo! Ja ich weiß ich bin ziemlich neu, aber verfolge schon länger ( unregistriert ) euer Forum und finde hier den Umgang miteinander sehr angenehm, so dass ich beschlossen habe mich auch mal anzumelden :D
Ich habe folgendes Problem: ich habe zum zweiten Mal Ratten, diese sind Geschwisterchen und leben von Anfang an zusammen. Sie haben sich immer sehr gut verstanden. Leider hat eine meiner
Ratten ( sie sind beide 1,5 Jahre ) seit kurzem eine ZNS. Sie tut sich sehr schwer und kriecht eigentlich mehr als das sie läuft. Sie trinkt und frisst gut, schläft aber viel und lässt sich viel kraulen :shock: Schmerzen scheint sie keine zu haben.
Leider scheint ihr Geschwisterchen gar nicht damit klar zu kommen. Sie buttert die schwache Ratte dauernd unter und putzt sie teilweise extrem grob und ich musste auch schon mal dazwischen gehen, weil richtig die Fetzen geflogen sind und ich dachte die bringen sich jetzt um :shock: Auch trampelt sie dauernd rücksichtslos auf ihr rum und wirkt ( trotz regelmäßigem Auslauf ) sehr unausgelastet und regelrecht aggressiv :eusa_think:
Da ich leider befürchte das meine kleine geschwächte Ratte nicht mehr besonders lange lebt, da sie schon extrem abgebaut hat, stellt sich mir die Frage ob ich beiden einen Gefallen tue wenn ich sie zusammen lasse? Allerdings weiß ich nicht in welchem Ausmaße es sie stresst wenn ich die beiden jetzt trenne und die agile Ratte in bessere Hände gebe? Habt ihr einen Rat für mich? Ich will das es beiden gut geht und weiß nicht mehr weiter...
Danke für das Durchlesen und liebe Grüße
 
19.01.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Geschwisterchen trennen? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.650
Reaktionen
201
Hallo und herzlich willkommen =)

Es tut mir leid, dass es deiner Ratte so schlecht geht und ihre Schwester sie auch noch nervt.
Aber das ist leider gar nicht selten – erst recht nicht bei Paarhaltung. Die Schwester hat ja sonst auch gar niemanden, mit dem sie interagieren kann. Da muss halt auch eine Kranke herhalten.

Was sagt denn der Tierarzt zum Zustand der Kranken? Gibt es da wirklich keine Hoffnung mehr?

Auf jeden Fall sollte etwas passieren und die Gesunde sollte besser ausgelastet werden, damit die Kranke auch mal ihre Ruhe hat, ungestört Breichen essen kann etc.

Das einzig Sinnvolle, was mir einfällt, wäre keine dauerhafte Trennung. Sondern vielmehr, weitere Ratten anzuschaffen und eine Integration mit der Gesunden zu starten.
Während der Treffen hat die Kranke ihre Ruhe und die Gesunde wird gefordert, kann interagieren etc.
Entweder kannst du die Integration komplett durchziehen, weil die Schwester gar nicht mehr so lang leben wird. Bei ZNS ist das leider gar nicht selten, vor allem nicht, wenn es dem Tier schon so schlecht geht, wie du es beschrieben hast und der Tierarzt keine Besserung mehr bringen kann. Da geht es den Tieren leider oft von heute auf morgen plötzlich massiv schlechter, sodass man ihnen nur noch durch die Euthanasie helfen kann. Ich hatte das leider erst vor einer Woche. Über einen Monat ging es ihm stabil gut und dann konnt er von einem Tag auf den anderen nur noch im Kreis laufen und baute in den nächsten 24 Stunden derart ab, dass er auf dem Tisch vom Tierarzt schon «wie narkotisiert» wirkte (Zitat meiner Tierärztin).
Wenn du die Inte doch schon fast ferig bekommst, solang die Krank lebt, dann bleibst du einfach beim täglichen gemeinsamen Auslauf stehen, solang die Schwester noch lebt. So ist die Gesunde auch jeden Tag gefordert und die Kranke hat ruhige Stunden. Zusammen ziehen können sie dann, wenn die Schwester über den Regenbogen gewandert ist. Wenn sie sich natürlich doch erholt, muss sie irgendwann mit einsteigen. Aber wie gesagt, bei der Beschreibung ist das nicht sonderlich realistisch.

Ich weiss, es klingt fies und fühlt sich falsch an, zu integrieren und quasi auf den Tod eines Partnertieres zu warten. Aber es wäre der Gesunden gegenüber gemein, mit einer Vergesellschaftung zu warten, bis sie allein ist. Auch eine Trennung wäre für beide Tiere gemein. Sie hassen sich ja sicherlich nicht abgrundtief, sondern geniessen auch die Zeit miteinander. Nur fehlt eben die Auslastung für das gesunde Tier. Im Rudel finden sie meist noch andere Spielkameraden, aber bei Paarhaltung .. da gibt es ja niemand anderen.
 
S

Snowie_Brownie

Registriert seit
19.01.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Nienor :)
erstmal vielen Dank für das Willkommen heißen und für deine ausführliche Antwort :D
Leider geht es meiner kleinen ziemlich mies, da sie jetzt auch weniger Gefühl in den Pfoten hat, als ich sie gestern im Auslauf hatte, fehlte ihr der Reflex die abgeknickten Pfoten wieder richtig hinzustellen :(
Das Problem mit einer neuen Inti wäre, dass es bei mir im Privatleben einen ziemlichen Umbruch gegeben hat und ich wollte, dass dies meine letzten Ratten sind, weil ich den neuen (die ja dann auch wieder etwas länger da sind :uups: )
weder finanziell noch zeitgemäß gerecht werden kann. Mit anderen Worten : Ich kann es mir nicht wirklich leisten, neue Ratten dazu zu holen. Das meine kleine Snow White so erhebliche Schwierigkeiten kriegt und Brownie wie eine Irre auf ihr rumspringt konnte ja keiner wissen :eusa_think:
Ich weiß das ich schon zu Anfang mehr Ratten hätte nehmen müssen, da ein Rudel mit ab 3 Tieren immer besser ist, aber es war erst das 2. Mal das ich mir Ratten geholt habe und ich habe mich offensichtlich nicht gut informiert...
Leider müssen die zwei jetzt unter meiner Dummheit leiden :(
Ich bin überfragt und weiß nicht mehr was ich machen soll :eusa_think:
Wenigstens schlafen die zwei noch ab und an zusammen :angel:
Liebe Grüße
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.650
Reaktionen
201
Hey

So wie das klingt, wird es sich bei Snow White wohl nur noch um Stunden oder Tage handeln. Verpass nicht den Moment, sie gehen zu lassen. Sie merken, wenn sie nicht mehr so können wie früher und können darunter unheimlich leiden.
Da macht es auch keinen Sinn, jetzt gross nach passenden Freundinnen für Brownie zu suchen, die du integrierst. Vielmehr solltest du jetzt auf allen möglichen Plattformen Anzeigen schalten, damit Brownie möglichst zeitnah nach dem Tod ihrer Schwester zu einem neuen Rudel umziehen kann.

Ich weiss ja nicht, wo aus Bayern du her kommst. Aber die Rattennothilfe München ist gut vernetzt, wenn du nicht aus München kommst, können Sie dir sicher noch andere Anlaufstellen nennen, wo deine Brownie aufgeschalten werden kann.
 
S

Snowie_Brownie

Registriert seit
19.01.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi,
vielen herzlichen Dank für deine Hilfe und das du dir Zeit genommen hast. Ich komme aus München, daher passt die Adresse perfekt, danke.
Ich werde in den nächsten 1-2 Tagen eine Anzeige schalten und hoffe, dass Brownie schnell jemanden findet, der ihr ein wunderschönes Zuhause mit vielen fitten Ratten bieten kann.
Ich habe Snow White ständig im Blick und sehe alle 3-4 Stunden nach ihr. Sie wirkt aber entspannt und macht nicht den Eindruck zu leiden. Sollte ich jedoch den geringsten Verdacht
haben, dass es ihr nicht gut geht, werde ich sie nicht länger quälen und sie vom Tierarzt erlösen lassen. Keine Ratte der Welt soll unnötig leiden. Ehrlich gesagt tut es grad ziemlich
weh zu wissen, dass es nicht mehr lange dauert und ich nur noch wenig Zeit mit ihr habe. Leider leben diese wunderbaren Tiere nicht so lange.
Ich danke dir für deine Ratschläge und Tipps und wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
 
Thema:

Geschwisterchen trennen?

Geschwisterchen trennen? - Ähnliche Themen

  • Streitende Ratten: Trennen, Kastrieren, abwarten?

    Streitende Ratten: Trennen, Kastrieren, abwarten?: Hi, ich habe im Sommer meine 3er und 6er Gruppe vergesellschaftet. Die 3er Gruppe bestand aus 2 ängstlichen/unterwürfigen Brüdern von aktuell 1,5...
  • Sally dreht ab - vorerst Trennen sinnvoll?

    Sally dreht ab - vorerst Trennen sinnvoll?: Hi, wir haben hier ein (großes) Problem. Seit sich der Atemwegsinfekt wieder anbahnt (nun seit 2-3 Tagen) dreht Sally vollkommen am Rad. Sie...
  • muss ich sie jetzt trennen?

    muss ich sie jetzt trennen?: Wie schon in dem anderen Thema geschrieben ist mia krank, sie ist auch extrem geschwächt und benötigt besonders intensive pflege, daher kommen...
  • Trennen...?

    Trennen...?: Hey ich habe eine kurze Frage,ich weiß nicht was ich machen soll!? Fast 2 ,5 Jahre habe ich meine beiden ältesten Ratten und seit ca.1 jahr meine...
  • Trennen ?!?!

    Trennen ?!?!: Hey meine ratten sind seit 2 monaten schon zusammen in einem käfig.Seit etwa 1 woche ist lou aber total komisch:/ sie rennt fast nur hinter shy...
  • Ähnliche Themen
  • Streitende Ratten: Trennen, Kastrieren, abwarten?

    Streitende Ratten: Trennen, Kastrieren, abwarten?: Hi, ich habe im Sommer meine 3er und 6er Gruppe vergesellschaftet. Die 3er Gruppe bestand aus 2 ängstlichen/unterwürfigen Brüdern von aktuell 1,5...
  • Sally dreht ab - vorerst Trennen sinnvoll?

    Sally dreht ab - vorerst Trennen sinnvoll?: Hi, wir haben hier ein (großes) Problem. Seit sich der Atemwegsinfekt wieder anbahnt (nun seit 2-3 Tagen) dreht Sally vollkommen am Rad. Sie...
  • muss ich sie jetzt trennen?

    muss ich sie jetzt trennen?: Wie schon in dem anderen Thema geschrieben ist mia krank, sie ist auch extrem geschwächt und benötigt besonders intensive pflege, daher kommen...
  • Trennen...?

    Trennen...?: Hey ich habe eine kurze Frage,ich weiß nicht was ich machen soll!? Fast 2 ,5 Jahre habe ich meine beiden ältesten Ratten und seit ca.1 jahr meine...
  • Trennen ?!?!

    Trennen ?!?!: Hey meine ratten sind seit 2 monaten schon zusammen in einem käfig.Seit etwa 1 woche ist lou aber total komisch:/ sie rennt fast nur hinter shy...