VG gescheitert?!

Diskutiere VG gescheitert?! im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; firstHuhu ihr Lieben So haben doch schon durch einen Zufall 3 neue Ratten bekommen (10-12 Wochen alt) von privat (kein Ups Wurf oder Hobbyzucht...
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.181
Reaktionen
105
Huhu ihr Lieben

So haben doch schon durch einen Zufall 3 neue Ratten bekommen (10-12 Wochen alt) von privat (kein Ups Wurf oder Hobbyzucht, einfach nur gemerkt nach ein paar Tagen das Rattenhaltung doch nicht das gewünschte ist
:silence:) . Wirklich 3 süße Kerle... Heute haben wir das erste Treffen gemacht - ganz neutral in der Badewanne. Lief auch alles normal ab, keine Aggressionen - mal hier und da gefiepe aber keine heftigen Biss nichts. Bis unser Eric plötzlich aus dem Nichts einer von den neuen Ratten in die Seite biss... Arterie getroffen sofort tot. Ich mach mir total die Vorwürfe :( Aber es war wirklich vorher nichts zu erkennen, auch stehen sie weit genug von einander weg das sie sich nicht riechen können. Jetzt ist mein Freund natürlich bestätigt das unsere Ratten nicht vergesellschaftbar sind (Kyle hat einmal alle neue Ratten beschnuffelt und war eher damit beschäftigt einen Weg aus der Wanne zu finden und das Futter abzuchecken) und möchte die neuen Ratten schnellstmöglich weggeben zu ihrem Schutz (was ich auch verstehe). Aber außer Tierheim oder Kleinanzeigen bliebe eigentlich keine Wahl oder gibt es doch noch eine?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Auch war bisher Eric nie irgendwie aggressiv oder ähnliches, ich hätte eher gedacht das Kyle das Problem wird :(
 
28.02.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Hey

Wo genau hat Eric den Kleinen denn erwischt?
Und wie lief er auf die Kleinen zu? War er aufgeplustert? Oder kam der Kleine zu ihm und er hat sich verteidigt?
Wie haben die Kleinen sich denn generell verhalten? 10 - 12 Wochen kann gerade bei Jungs noch zu klein sein für eine Integration, weil sie sozial noch nicht reif genug sein können.

Je genauer die Verhaltensbeschreibung, desto besser kann man das Ganze einschätzen.

Aber außer Tierheim oder Kleinanzeigen bliebe eigentlich keine Wahl oder gibt es doch noch eine?
Es gibt daneben schon noch diverse Rattenforen mit Vermittlungsbereich und auf Facebook gibt es eine grosse Vermittlungsgruppe.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.181
Reaktionen
105
Huhu Nienor,

danke für deine Antwort. Quasi Nähe Schulterblatt/ Bauch, also es muss eine Aterie darunter langlaufen, es hat wirklich nur 2 Sekunden gedauert und es floss eine Menge Blut trotz des kurzen und kleinen Bisses (ist halt ein kleiner wenn auch schwacher Trost das es nicht lange gedauert hat). Er ist halt abwechselnd zwischen den 3en hergelaufen. Die haben sich meist auf den Rücken geworfen und dann hat er meist am Hintern geschüffelt und dann war auch gut und er ist zur Nächsten. Irgendwann saß er dann in einer Ecke von der Badewanne und Ratte 3 (die hatten noch keine Namen) wollte zu Ratte 1 und 2 die zusammen saßen. Und er ist dann ohne aufgeplustert ohne große Merkmale (sonst hätte ich ja zugegriffen saß ja direkt daneben, mehr als Reichweite) zu ihr hin und roch erst und stupste sie kurz an und biss dann zu und dann kam auch schon das ganze Blut... "3" hat auch gar nicht groß gezuckt oder Schmerzlaute von sich gegeben. Auch war Eric nicht irgendwie fest verbissen in 3. Er schien auch "geschockt" (keine Ahnung, finde das hört sich so vermenschlicht an, aber er ließ sofort los als Blut floss)

Wir haben jetzt schon 1-2 Leute angeschrieben ob sie noch Platz für 2 junge Böcke hätten, ansonsten schauen wir schon die ganze Zeit nach einem günstigen Übergangskäfig für ein paar Wochen... Kleinanzeigen bietet hier absolut gar nichts und ebay bietet wirklich nur die "total tollen 40x40x40 Käfige" (oder ich bin zu blöd zum suchen).

Ach mann :( Erst Stan und jetzt "3". Bei Stan dachten wir erst noch wir könnten ihm helfen, weil er wieder Anfing rumzuwuseln und zumindest Interesse an Fressen zu zeigen und plötzlich saß er aufgeplustert hinterm Häuschen und Blut kam überall :( Da haben wir ihn natürlich erlösen lassen... Verdacht ging auf geplatzten Tumor, habs natürlich nicht mehr untersuchen lassen, da man es ihm ansah das er nur noch gehen wollte... So toll ich Ratten inzwischen finde, diese Kurzlebigkeit finde ich doch etwas bescheiden... Die eine Bekannte die wir angeschrieben haben hat wohl eine Bekannte mit mehreren Gruppen, die auch Erfahrung hat... Wenn sie sie wirklich nimmt und alles stimmt wollen wir sie auch fragen ob sie Eric und Kyle aufnimmt. Ist zwar schwer so ganz ohne Nager, aber es ist halt das Problem das die Nagerhaltung ein Fass ohne Boden ist... Ich könnte kein so soziales Tier einzeln halten und warten das es stirbt, also muss ich ja zwangsweise immer Tiere nachholen... Aber erstmal nicht so negativ denken
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Hmm, das klingt für mich nun nicht nach einem Dominanzbolzen, der aufs Ganze ging, um sein Revier zu verteidigen.
Klar, er wirkte auf die Kleinen dominant, sonst hätten die sich ja nicht auf den Rücken gelegt. Aber das scheint so ruhig abgelaufen zu sein .. Beim Hund würde ich fragen, ob das nicht ne Beuteaggression war. Denn augenscheinlich hat er seinen Unmut nicht kommuniziert, sodass der Kleine hätte reagieren können.
Das lief echt bescheiden :/

Ich hoffe, dass ihr eine Lösung findet. Zur Sicherheit sollte Eric definitiv keine jungen Ratten mehr vor die Nase bekommen. Nicht, dass er die noch nicht als Artgenossen ansieht, sondern eben als "Beute". Mit Mäusen würde Ratten ähnlich vorgehen, leider. Daher ist es auch wichtig, dass die Kleinen alt genug sind.

War es eigentlich die erste Integration für Eric und Kyle im Erwachsenenalter?
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.181
Reaktionen
105
Wie alt sollten die Ratten denn sein? Oder sollte ich warten bis alle gleich groß sind?
Nein, der kleine hätte nicht wirklich in dem Moment reagieren können, dafür lief das ganze zu schnell ab.

Japp, das war die erste Inte für die beiden, generell. Die erste VG hatten die (damals 4) noch sehr jung... Das war ja keine richtige VG, da haben die 4 sich nach kurzem Treffen in der Badewanne sofort akzeptiert.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Können sich eigentlich auch 2 erwachsene, also gleich große Rattenbcke, in so einem kurzen Zeitraum (also das man nicht eingreifen kann) solche Verletzungen zufügen? Ich trau mir zu Aggressionen auch im Aufbau zu erkennen und nicht erst wenn die verknäult ineinander liegen (deswegen war ich ein wenig geschockt wie plötzlich das Blut in Massen floß). Nur hab ich ein wenig Angst, dass wenn wir jetzt warten bis die kleinen X Wochen alt sind und dann dementsprechend groß dass wieder so ein Vorfall ist. Hab da echt dran zu "knabbern", bin da sonst nicht so empfindlich - es kann immer mal passieren, aber mir tut "3" doch sehr leid...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Mir schießen immer so viele Fragen durch den Kopf grade wenn ich abgesendet habe :roll:

Gibt es eigentlich sowas wie die Hamsterhilfe NRW e.V. oder Kaninchenhilfe Deutschland e.V. auch für Ratten? Ja, gut wird es geben - aber gibt man Rattenhilfe, Ratten in Not, etc. bei google ein wird man ja ein bisschen erschlagen von Angeboten. Ich bin ja eher aus dem Katzenbereich was das angeht. Ich hab natürlich jetzt nicht vor direkt noch mehr Ratten aufzunehmen, die jüngsten Ereignisse langen mir erstmal, aber so für später im Hinterkopf... Irgendwie komm ich doch nicht von den Ratten los, hab mich grade wieder bei der Namenssuche für 1 & 2 ertappt, die "natürlich und jederzeit in ein neues Zuhause ziehen könnten, genau wie Eric und Kyle" :roll::uups::lol: Ich bin da so sprunghaft, einerseits denk ich immer irgendwie direkt "denen kannst du nicht gerecht werden" andererseits frag ich mich warum ich das denke und dann sehe ich diese kleinen Knopfaugen und meine Hand wie sie irgendwelche Leckerchen zu den Knopfaugen bringen muss, weil die Ratte es so verlangt :uups::mrgreen:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Wie gesagt, mit 10-12 Wochen sind die meisten Ratten noch halbe Babies, die noch nicht immer das Verhalten von erwachsenen Ratten zeigen.

Bei Eric würde ich aber eher zu ebenbürtigen Ratten tendieren, also eher solche, die schon 350 g besser 400 g aufwärts wiegen und damit ein gewisses Kampfgewicht haben.

Können sich eigentlich auch 2 erwachsene, also gleich große Rattenbcke, in so einem kurzen Zeitraum (also das man nicht eingreifen kann) solche Verletzungen zufügen?
Ich würde ja gern nein sagen, aber ich denke, anatomisch wäre das auch möglich. Aber mir fällt jetzt kein Fall ein, wo sich erwachsene Böcke bei einem Treffen totgebissen haben - von Babies liest man das immer wieder, leider.
Wir hier hatten zwar schon schwere Kämpfe mit neuen Hormonböcken, aber die Bisse waren im Gegensatz zu eurem Pech wirklich harmlos. Die sind auch immer ohne Abszess etc. abgeheilt. Vielleicht können erwachsene Ratten auch instinktiv besser reagieren und die empfindlichen Stellen so schützen? Wobei mein Tux hier auch extrem in die Seite gebissen hat vom Mads. Der hatte da mehrere Löcher. Aber eben nur in der Haut - wobei der auch viel Haut und Fell hat. Weiss jetzt nicht, ob das wie bei Kaninchen ist, dass die Haut (und der Pelz) bei erwachsenen Ratten besser schützt bei Kämpfen *grübel*

Gibt es eigentlich sowas wie die Hamsterhilfe NRW e.V. oder Kaninchenhilfe Deutschland e.V. auch für Ratten?
Es gibt den VdRD, aber wie aktiv der noch ist? Man hört da eigentlich fast nichts mehr.
Ansonsten nur lokale Rattenhilfen. Einige sehr empfehlenswerte haben sich zu den Rattenrettern zusammen geschlossen und greifen sich auch mal gegenseitig unter die Arme: http://www.rattenretter.de/deutschsprachige-rattenhilfe
Die NRWler müssten eigentlich in deiner Nähe sein. Vielleicht kann euch da ja auch jemand dabei unterstützen, wenn ihr es doch nochmal mit den Vieren versuchen wollt in einigen Wochen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.181
Reaktionen
105
Japp die Hilfe NRW ist direkt hier quasi.

Regulär haben Kaninchen auch eine gewisse Schutzschicht, hatte aber auch mal 2 dom. Böcke wo die VG dann in der Tierklinik geendet ist. Ich würde aber Eric nicht als dominant oder Hormonbock bezeichnen, da finde ich Kyle "schlimmer". Wobei ich sagen muss das die beiden nie der aktive Part der Gruppe waren und jetzt auch wo sie zu Zweit sind... Eric ist wirklich eine Schnarchnase, der liegt am liebsten im Sputnik und schläft, würde man ihm das Futter anreichen würde er wahrscheinlich einfach mit dem Sputnik eins werden, auch war er immer wenn sich jungs Mal "geprügelt" haben meist immer der, der eher unterwürfig war... Kyle ist da eher ein Frechdachs und ein Wuseltier... Momentan ist er die meiste Zeit damit beschäftigt das Haus am Boden umherzuschieben und dabei möglichst viel zu vernichten :mrgreen: Er ist auch eher so die Ratte "Oh ein friedlich schlafender Rattenhaufen? Direkt mal den Frieden auflösen!" :mrgreen: Bevor es dann aber doch Ärger gab hat er sich meist zurück gezogen. Deswegen hat es mich gewundert das er so gar nicht an den Kleinen interessiert war. Deswegen glaube ich auch nicht das Eric das "böse" meinte oder irgendwas verteidigen wollte sondern schlichtweg einfach an Beute dachte... Jetzt bleiben die 4. erstmal getrennt, bis die Kleinen ein gewisses Kampfgewicht erreicht haben...
 
Thema:

VG gescheitert?!

VG gescheitert?! - Ähnliche Themen

  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?

    gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?: Hallöchen! Ich bin Rattenanfängerin, und hatte eine Ratte geschenkt bekommen. Alles lief gut. Sie ist sehr lieb und gut erzogen, aber sie tat mir...
  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung? - Ähnliche Themen

  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?

    gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?: Hallöchen! Ich bin Rattenanfängerin, und hatte eine Ratte geschenkt bekommen. Alles lief gut. Sie ist sehr lieb und gut erzogen, aber sie tat mir...