Muss ich nach Totgeburt etwas besonderes beachten?

Diskutiere Muss ich nach Totgeburt etwas besonderes beachten? im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo Ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen. Anfang Februar sind zwei Meerschweinchen bei uns eingezogen, beides...
K

KalottaMilli

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

ich bin ganz neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen.

Anfang Februar sind zwei Meerschweinchen bei uns eingezogen, beides Weibchen. Kalotta habe ich aus privater Haltung übernommen und Milli habe ich von einer Hobby-Züchterin.
Kalotta soll zu dem Zeitpunkt ca. 3 Monate alt gewesen sein und Milli war 6 Wochen.

In
den letzten Wochen ist uns aufgefallen, dass Kalotta immer dicker geworden ist und auch an Gewicht hat sie gut zugelegt (ich wiege die beiden regelmäßig). Sicher waren wir uns nicht, aber wir hatten dann den Verdacht, dass sie trächtig ist. Und so war es auch..
Als ich gestern von der Arbeit Heim gekommen bin, lagen im Gehege drei kleine Meeribabies - traurigerweise alle drei tot. :(
Mit Kalotta ist soweit alles in Ordnung, sie ist putzmunter und frisst normal. Sie bekommen täglich Heu und Frischfutter.

Über die Zeit der Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach habe ich mich umfangreich und gut informiert. Über die Zeit nach einer Totgeburt habe ich nichts eindeutiges gefunden und bin mir da unsicher.

Also nun zu meiner Frage an die Erfahrenen unter Euch:

Gibt es etwas das man bei der Meerimama besonders beachten muss nach einer Totgeburt?

Gewogen habe ich sie gestern nicht noch, weil ich sie nicht zusätzlich stressen wollte - das werde ich heute Abend machen.


Ich hoffe Ihr habt hilfreiche Tips für mich!

Danke schonmal!
 
15.03.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Birgit zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Casimir

Casimir

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
2
Huhu!

Du musst auf jeden Fall schauen, dass alle Babys draußen sind. Ich weiß nicht, wie lange man da Zeit hat, ehe ein im Mutterleib verbleibendes, totes Baby Schwierigkeiten macht (ich hab einen Fall erlebt, in welchem erst Jahre später das mumifizierte Baby entdeckt wurde).
Zur Sicherheit würde ich wohl nochmal zum Tierarzt gehen und drüber schauen lassen.
 
S

Simpat

Moderator
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
10.915
Reaktionen
291
Wie viel hat Kalotta denn beim Einzug gewogen?

Wenn Kalotta von einer Privaten Haltung stammt und dort gedeckt wurde und beim Einzug erst um die 3 Monate alt war, ist die Totgeburt nicht so verwunderlich, sie war einfach noch viel zu jung für eigene Babies. Ich schließe mich da Casimir an und würde sie auf jeden Fall zur Sicherheit beim TA untersuchen lassen, ob auch alle Babies draußen sind und auch die Zitzen untersuchen lassen, dass sich da nichts entzündet, weiß nicht wie das Meerschweinchen ist, ob es da auch wie bei Hunden oder Katzen zu einem Milchstau kommen kann.

Bei Milli schon mit 6 Wochen von der Züchterin, dass ist aber wirklich das Minimum gewesen, wo sie in der Gruppe und mit dem Muttertier zur Sozialisierung aufwachsen sollen.
 
K

KalottaMilli

Dabei seit
15.03.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Casimir!

Danke für Deine Antwort! :)

Ja, da hast du Recht.. zum Tierarzt werde ich auf jeden Fall gehen um sie untersuchen zu lassen, wollte sie nur nicht direkt nach der Geburt dem Stress aussetzen. Wäre ihr Verhalten besorgniserregend gewesen wäre ich natürlich sofort gegangen, aber es geht ihr ja soweit gut. Sie frisst normal, flitzt eifrig durch´s Gehege und ist putzmunter.

Echt?:shock: Ich werde die Tierärztin drauf ansprechen, dass sie da besonders gut nachschaut.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Simpat!

Danke auch für Deine Antwort.

Für eigene Babies war bzw. ist sie definitiv zu jung! Und ich finde es unverantwortlich, dass es bei dem Vorbesitzer dazu gekommen ist, dass sie trächtig wird!

Die Zitzen sehen soweit normal aus, aber ich frage da dann nochmal gezielt bei meiner Tierärztin nach.

Ich hatte mich da auf die Aussage der Züchterin verlassen was das Abgabealter angeht. Mittlerweile weiß ich auch, dass es das Minimum ist und es eigentlich besser ist wenn sie noch ein Weilchen länger bei der
Mutter bleiben - aber das war nicht meine Frage bzw. nicht der Grund für die Eröffnung dieses Threads.
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Hey

Da die beiden noch so jung und auch nur zu zweit sind, wäre es sicher eine Überlegung wert, da noch ein erwachsenes Pärchen dazu zu setzen. Also eine Dame und einen Kastraten. Dann hast du eine schöne 4-er-Gruppe, der Kastrat ein schönes Harem, die Damen einen Hahn im Korb und deine kleinen Mädels haben erwachsene Tiere, von denen sie viel lernen können. Das ist bei jungen Meerschweinchen sehr wichtig. Niemals sollten Jungtiere ohne Alttiere aufwachsen.

Ansonsten zum eigentlichen Thema: Mehr als dir zu raten, das Tier gründlich vom Tierarzt untersuchen zu lassen, kann man auch nicht. Sie sollte natürlich weiterhin gut beobachtet und gesund ernährt werden – aber das sollten Meerschweinchen auch ohne eine Schwangerschaft und Geburt.
 
Thema:

Muss ich nach Totgeburt etwas besonderes beachten?