Wann ist Schluß?

Diskutiere Wann ist Schluß? im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Ich weiß gar nicht wo ich firstAnfangen soll... Es geht um mein Pony Joschy. Er wird im Juni 28 und sieht jeden Tag schlechter aus. Wir...
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ich weiß gar nicht wo ich
Anfangen soll...

Es geht um mein Pony Joschy. Er wird im Juni 28 und sieht jeden Tag schlechter aus.


Wir halten unsere beiden Ponys in einem großen Stall direkt am Haus. Da ich letztes Jahr schwanger war, fing die Winterpause für die beiden schon etwas früher an. Sie sind aber trotzdem jeden Tag auf die Weide gegangen und haben sich bewegt. Vor zwei Wochen wollten wir mit dem Training wieder anfangen. Ich habe meinen Joschy longiert. Sonst ist er immer gleich losgerannt und hat erst Mal gezeigt was er noch kann. Diesmal ist er einfach langsam im Schritt losgegangen. Das fand ich eigentlich nicht schlecht. Dann habe ich ihn zwei Runden traben lassen und er war total träge und müde. Ich habe ihn angehalten und da hat er nur noch geschwankt. Ich dachte echt, der kippt gleich um. Nach einer kurzen Pause und kraulen habe ich ihn wieder in seinen Stall gebracht und den Tierarzt angerufen. Er meinte, ich habe ein altes Pferd und muss mich wohl damit abfinden, dass er nicht ewig leben wird. Er hat Blut abgenommen. Bis auf einen Leberwert hat er ein hervorragendes Blutbild. Aber gesamt sieht er nicht mehr gut aus. Er ist total Rippig und wirkt irgendwie eingefallen. Ich wollte das Training noch ruhiger beginnen und bin mit ihm spazieren gegangen. Mitten im Wald das selbe wieder. Er bleibt stehen und schwankt.



Grad eben hat er sich den Kopf gestoßen, er hat sich ständig geschüttelt und wieder so getaumelt.



Ich weiß nicht, wie lange ich das noch mit mache. Es fühlt sich so an, als würde ich darauf warten, dass er stirbt. Soll ich darauf warten oder ein gezieltes Ende setzen? Auch wenn ich nichts mehr mit ihm machen kann, liebe ich ihn. Er soll aber nicht dahin Wegetieren, nur weil ich ihn behalten will. Was ist mit Jack? Ist es fair, dass er zusehen muss, wie sein Kumpel stirbt? Vielleicht bekommt er einen Knacks deswegen. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Hat das schon mal jemand durchgemacht?

 
05.04.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.795
Reaktionen
94
Hallo!

Zum Glück musste ich so eine Entscheidung noch nicht treffen aber wenn es mal so weit ist würde ich wohl meinen Tierarzt um Rat fragen wenn ich mir unsicher bin ob es schon Zeit ist. Ich denke wenn das Pferd noch mit Appetit frisst, keine Schmerzen hat und es ihm soweit gut geht würde ich ihn noch nicht gehen lassen, man muss in dem Alter ja kein großes Training mehr machen, da würde ich ihn einfach Pferd sein lassen und ihn verwöhnen mit Putzen, Schmusen usw. Wenn ich aber merken würde das es meinem Pferd aus irgendeinem Grund schlecht geht, er Schmerzen hat, nicht/wenig frisst und keine Lebensfreude mehr hat würde ich ihn wohl gehen lassen wenn man sonst nichts mehr tun kann um ihm zu helfen.
Ich habe schon oft gelesen das es dem Partner des Pferdes gut tut wenn es sich von seinem toten Kumpel verabschieden kann und das Pferde das auch tun wenn sie die Gelegenheit dazu haben. Ich glaube das die Pferde es merken wenn es mit dem Partner zu Ende geht und wissen was los ist. Ich denke es ist für den Partner viel schlimmer ist wenn das betroffene Pferd einfach weg ist als wenn es die Chance hat sich zu verabschieden.

Beobachte dein Pferd einfach mal gründlich, schau dir an wie er sich verhält und überleg ob dies ein Zustand ist den du dir für ihn wünscht. Wenn du das Gefühl hast das es besser wäre ihn gehen zu lassen liegst du wahrscheinlich richtig. Du kennst dein Pferd am besten und weist was das Beste für ihn ist.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft um diese wichtige Entscheidung zu treffen.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Das ist wirklich eine traurige Situation aber ich glaube, die wenigsten Pferd tun einem den Gefallen und fallen mit 30 einfach von jetzt auf gleich tot um... Ich habe mit so alten Pferden noch keine Erfahrung, aber das Schwanken irritiert mich schon ein wenig, zeigt er das auch auf der Koppel? Hast du bei deinem Tierarzt das Gefühl, dass er ordentlich untersucht hat? Ich würde nämlich auch schauen, dass ich hier einen Tierarzt finde, der mich dazu sachlich beraten kann. Wie Cherrylein sagt, warum nicht noch ein bisschen auf der Koppel rumstehen lassen, wenn er schmerzfrei ist und noch nach seinen Möglichkeiten gern am Leben teilnimmt. Aber manchmal weiß man das ja leider nicht so genau.
Wie sein Kumpel das aufnimmt weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich glaube nicht dass er jetzt extrem mit leidet nur weil sein Kumpel altert. Nur sollte er natürlich nicht alleine bleiben wenn du Joschy einschläfern lassen musst...

Ich wünsche dir auch viel Kraft, du kennst ein Pferdchen am besten und wirst für ihn die richtige Entscheidung treffen!
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Hallo!
Ich würde auf nähergehende Diagnostik bestehen.
Gerade das Schwanken macht mich sehr stutzig. Das kann einfach ein Kreislaufproblem sein, altersbedingt bzw. auch aufgrund der Standzeit - wobei er ja nicht in der Box stand :eusa_think:

Es könnte aber auch etwas ernstzunehmenderes sein. An Borreliose erkrankte Pferde schwanken auch. Habe da persönlich die Erfahrung gemacht, dass das dann scheinbar in Schüben kommt, die dann durchaus auch recht stark ausfallen können. Zecken könnten ja theoretisch schon unterwegs sein.

Ein Tumor im Kopf- oder Rückenbereich wäre denkbar oder Ataxie.

Ich würde mir da definitv noch andere Meinungen einholen, um sicher sein zu können.
 
Isa2405

Isa2405

Registriert seit
17.01.2013
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hi,

so wie @SoylentGreen schon sagte, könnte z. B. ein Tumor auf das Rückenmark drücken und eine Ataxie hervorrufen. Google mal nach "Wobbler-Syndrom" beim Pferd und schau, ob das auf die Symptome deines Pferdes passt. Betroffene Tiere zeigen einen Gang, der Gleichgewichtsstörungen ähnelt. Sprich es bei deinem TA an.
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Hi. Vielen lieben Dank für Eure "Anteilnahme" und die Tipps. Auf der Koppel ist er ganz normal. Sowieso wenn es um Futter geht. Für den Fall das es wirklich mal ganz schnell geht, kann Jack mit zu meiner Freundin. Ich werde nochmal einen anderen Tierarzt kommen lassen. Auch wenn man es nicht aufhalten kann, will ich wenigstens wiissen was es ist. Ich habe jeden früh Angst den Stall zu öffnen.
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Heute morgen war ein anderer Tierarzt da. Ich habe Eure Vermutungen angebracht, aber er meinte ebenfalls, dass das Alterserscheinungen sind. Und er hat mir nahe gelegt, der Natur seinen Lauf zu lassen und nicht unnötig Geld in fast 30 Jahre altes Pony zu stecken. Das Geld ist mir ziemlich egal, aber meine Nerven... Letzte Nacht bin ich um zwei aufgestanden, weil Jack total unruhig war. Es war aber alles in Ordnung. Ich werde Joschy jetzt verhätscheln. Er bekommt eine extra Portion Rübe und darf so lange auf die Koppel wie er will. Ich habe die Pony´s immer steppenartig gehalten, damit sie Gesund bleiben, aber wenn mein Joschka schon nicht mehr lange hat, soll er eine wunderbare Zeit bekommen.
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Hi!

Ich habe auch alte Pferde ( 25 und 29) und kann Deine Gefühle und Ängste nachvollziehen. 28 ist für ein Pferd ja schon ein stattliches Alter und vergleichbar mit einem 90 jährigen Menschen. Diese Pferde haben reiterlich bzw arbeitstechnisch "ihre Milch gegeben". Wenn ich mir meine angucke, dann macht man ihnen mit allen Aktionen die noch zusätzlich auf den Kreislauf gehen keine Freude mehr. Herz, Lunge und Gefäße und Gelenke sind in dem Alter an ihrem Limit angekommen. Bei Wetterumschwung oder Drückender Hitze kann der Kreislauf schon mal schlapp machen und demzufolge darauf geachtet werden, sie so gut wie möglich zu schützen ( bei senkender Hitze auf der Wiese ohne Unterstand ist dann nicht die beste Idee ;) )

Unsere gehen mit ihren Pferdefreunden auf die Wiese und werden ansonsten gemütlich verwöhnt. Da Opa ein schlechter Fresser ist, bekommt er alles was er will und wir haben mittlerweile eine bunte Auswahl an allen möglichen Müslis, Pellets, Getreide damit der feine Herr zufrieden ist.

Ich würde eventuell noch auf die typischen Alterskrankheiten testen lassen wie zb Cushing ( hat unser 29 Jähriger und seit dem er Tabletten bekommt, ist der Kreislauf konstant, er hat ordentlich zugenommen und haart gut ab)

Irgendwann werden sie natürlich auch ihre letzte Reise antreten müssen, aber so lange sie Fressen, normal mit ihren Kumpels über die Weide dümpeln und keine Schmerzen haben, sowie selbstständig problemlos aufstehen können, kann man ihnen noch ihre Zeit lassen.
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Guten Morgen.

Ich habe von Hafi283 gute Futtertipps bekommen, vielleicht bekommt er ja wieder ein bisschen "Fett" auf die Rippen. Gestern war schön, da ist der alte Mann zum ersten Mal über die Weide galoppiert und hat Jack geschnickt. Genau wie früher : -)
Vor dem Sommer habe ich schon ein bisschen Respekt. Ich darf jetzt anderthalb Jahre mein Baby hüten. Mein Mann bringt die Ponys um fünf morgens auf die Weide und ich hole sie gegen elf Uhr wieder rein. Dann können sie Abends nochmal raus, wenn die Sonne weg ist. Sie über Nacht draußen zu lassen trau ich mich nicht. Joschy hat das schön öfter gemacht, aber Jack ist so ein Wildfang.
Wenn es jetzt Nachts im Stall poltert werde ich nicht mehr raus gehen. Wenn ich die Pony´s immer mitten in der Nacht wecke, ist das bestimmt auch nicht so toll.
Meine Freundin meinte noch ein Junges Pony dazu holen, dass die Herde wieder ein bisschen in Bewegung kommt. Ich möchte aber nicht, dass sich Joschy ersetzt fühlt...

 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Hallo,
na aber dann hast du ja jetzt zumindest zwei unabhängige Meinungen. Und Joschy zeigt dir ja auch, dass er durchaus noch am Leben teilnehmen mag, das ist doch schön! Vielleicht ist es ganz gut, wenn du dich jetzt vermehrt deinem Baby widmest und deinem Pony seinen Ruhestand gönnst. Er hat ja wirklich schon ein stattliches Alter, vielleicht brauch er keine zusätzliche körperliche Auslastung mehr zu seinem Glück.

Die Zähne sind so weit in Ordnung? Auch das könnte dazu beitragen, dass dein Joschy nicht so viel auf die Rippen kriegt.

Zum Thema junges Pony:
Ehrlich gesagt hätte ich weniger Bedenken, dass Joschy dir das übel nimmt als dass ich ein wenig Mitleid mit dem jungen Pony hätte, das dann mit zwei "Schnarchnasen" rumhängen muss ;)
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Oh, ich glaub Du hast Recht. Jack war total aufgedreht als ich ihn geholt hab, seit dem er mit Joschy abhängt ist er total ruhig und bewegt sich keinen Millimeter auf der Weide :).


Die Zähne sind einwandfrei, das hatten sich beide Tierärzte als erstes angeschaut. Letztes Jahr hat mir auch keiner geglaubt, wie alt er ist. Da war er noch so topfit und Muskelbepackt.
Kann es sein, dass es ihm so schlecht geht, weil ich ihn drei, vier Monate nicht gesehen habe? Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass ich die Liebe seines Lebens bin, aber vielleicht hat ihn das verunsichert. Mein Mann hat sich zwar um ihn gekümmert, aber eben nur das nötigste. Füttern, raus bringen, misten, reinholen. Ich hab mal gelesen, dass Pferde erst alt werden, wenn man sie lässt. Also nicht mehr fordert und immer stehen lässt und mit jüngeren arbeitet.


 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Wie oft werden denn die Zähne von Deinen Pferden gemacht?


Es lässt sich schwer sagen wie sich die Pause von Euch auf den körperlichen Abbau ausgewirkt hat. Wenn das Pferd voll im Training ist und dann von Heute auf Morgen "nur" noch Weidenpferd ist, drückt das am Anfang erst mal auf die Stimmung vom Pferd und der ein oder andere Vertreter ist gerne mal ein bisschen wild. Aber das der Körper nach einer Pause nicht mehr so flexibel und muskulös wie vorher ist, ist klar.

Aber ich würde nicht davon ausgehen, dass dein Pferd vor Trauer alt geworden ist, wenn er ansonsten auch genug Aufmerksamkeit bekommt.
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Gemacht haben wir die Zähne noch gar nicht. Sie sehen für ihr alter einfach gut aus.

Wir haben jetzt jeden Tag ein auf und ab der Gefühle. Ich hole ihn aus dem Stall, da rennt er auf die Koppel und ist wie früher. Vorgestern habe ich den Stall aufgemacht und er hat sein Heu nicht gegessen und stand nur in einer Ecke, wollte nicht raus und sah jämmerlich aus. Heute Morgen war er wieder quietschvergnügt auf die Koppel gerannt. Nach einer Stunde hat er gerufen und wollte wieder rein. Da haben wir was getrunken und ich habe ihn in sein Paddock gelassen. Als ich später vorbei lief, lag er da. Ich bin gleich losgerannt und habe meinen Mann geholt, als wir da waren stand er wieder. Das Pony macht mich echt verrückt. Ich verabschiede mich bald täglich von ihm...

 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Die Zähne sollten eigentlich 1x Jährlich gemacht werden, da sich Haken bilden, die das Fressen erschweren. Und auch Entzündungen, Karies etc kann so behandelt werden. Sieht man ja leider im Alltag nicht.

Aber das Euer Kleiner so zusammenklappt würde ich auch noch mal gesondert anschauen lassen. Wurde denn mal ein Blutbild gemacht oder das Herz abgehört?
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ja beides. Und beides unauffällig. Bis auf einen Leberwert, aber den hat der Doktor aufs alter geschoben. Den wollen wir in einem halben Jahr nochmal kontrollieren. Heute ging es ihm übrigens wieder blendend. Wir haben Nachts um die 0 Grad, da bekommt er jetzt eine Decke, weil er kein Gramm Fett hat...
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Sorry wenn ich noch mal so auf den Zähnen rumreite aber lass da doch noch mal genauer gucken. Vielleicht ist ja was entzündet und er hat deswegen Probleme mit dem Kauen.

Was bekommt er denn genau zufressen und wie viel?
Ich geb meinem Alten ja gerne Heucobs und als Kur Gladiator Plus. Das letztere hat wahre Wunder bewirkt.
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ich hatte etwas viel zu tun mit Baby und den Ponys. Also die Tierärztin kommt nächste Woche her und untersucht die Zähne. Ich habe jetzt mal eine ganz andere genommen.

Wir haben letzte Woche zwei Shetties dazu geholt. Da ging es aber ab auf der Weide. Joschy sah aus wie ein Junghengst. Zehn Runden am Stück ist der galoppiert, der alte Schauspieler. Und das ohne Kreislaufschwäche. Und gefressen hat er, als würde er die restliche Woche nix mehr bekommen. Seit ein paar Tagen ist er wieder wie früher. Er ruft mich früh, kommt an die Tür und geht schnellen Schrittes auf die Weide. Ich würde fast behaupten, dass er schon ein Kilo zu genommen hat. Ich habe die Vier trotzdem getrennt, ich will nicht, dass sich mein alter Freund überfordert. Aber wenn er sich weiterhin so gut entwickelt, werde ich wohl das Training langsam wieder aufnehmen.
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.499
Reaktionen
27
Mal eine blöde Frage, klar das Tier ist alt.
Aber hat es in der letzten Zeit irgendeinen Kumpel verloren?

Bei meinem war es so, nachdem er einen Buddyverlust erlitten hat.
Jetzt mit den neuen hat er vielleicht neue bzw eine neue Aufgabe?
 
Retriever-Mutti

Retriever-Mutti

Registriert seit
15.02.2012
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ne, alles unverändert. Joschy legt auch keinen Wert auf Gesellschaft. Er Tritt und beisst andere Pony's. Wir waren froh, das sich Jack so wehren konnte, dass sie sich auf der Weide ignorieren. Jack freut sich über die Shetties, wir können sie aber leider nicht zusammen lassen.
 
Thema:

Wann ist Schluß?

Wann ist Schluß? - Ähnliche Themen

  • Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?

    Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?: Hallo :-) Ich hoffe, das passt jetzt hier rein ;) Meine Frage ist, wann Isländer zum decken eingesetzt werden dürfen. Auf “meinem“ Hof wird auch...
  • Stute seit Jahren Dämpfig - Erlösen? -nur wann?

    Stute seit Jahren Dämpfig - Erlösen? -nur wann?: Hallo! Ich brauche Eure Hilfe bzw zumindest Eure Meinung in einem Fall. Es betrifft meine 21-jährige Stute, die seit Jahren dämpfig ist und ich...
  • Impfung ? Wann

    Impfung ? Wann: Hay ... ich wollte mal fragen wann muss man Fohlen das 2 te mal impfen ??? LG Marissa
  • Bis wann Hengst legen lassen?

    Bis wann Hengst legen lassen?: Hallo, hab da mal ne Frage. Bis zu welchem Alter kann man einen Hengst legen lassen? Ab einem bestimmten Alter geht es ja wegen den Risiken...
  • Wann werden Pferde/Ponys geschlechtsreif

    Wann werden Pferde/Ponys geschlechtsreif: Hallo ihr alle :) Wisst ihr wann Pferde (Hengste) geschlechtsreif werden?? Und ab wann ist eine Kastration sinvoll? Und was kostet sie circa...
  • Ähnliche Themen
  • Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?

    Wann dürfen Hengste/Stuten zum Decken eingesetzt werden?: Hallo :-) Ich hoffe, das passt jetzt hier rein ;) Meine Frage ist, wann Isländer zum decken eingesetzt werden dürfen. Auf “meinem“ Hof wird auch...
  • Stute seit Jahren Dämpfig - Erlösen? -nur wann?

    Stute seit Jahren Dämpfig - Erlösen? -nur wann?: Hallo! Ich brauche Eure Hilfe bzw zumindest Eure Meinung in einem Fall. Es betrifft meine 21-jährige Stute, die seit Jahren dämpfig ist und ich...
  • Impfung ? Wann

    Impfung ? Wann: Hay ... ich wollte mal fragen wann muss man Fohlen das 2 te mal impfen ??? LG Marissa
  • Bis wann Hengst legen lassen?

    Bis wann Hengst legen lassen?: Hallo, hab da mal ne Frage. Bis zu welchem Alter kann man einen Hengst legen lassen? Ab einem bestimmten Alter geht es ja wegen den Risiken...
  • Wann werden Pferde/Ponys geschlechtsreif

    Wann werden Pferde/Ponys geschlechtsreif: Hallo ihr alle :) Wisst ihr wann Pferde (Hengste) geschlechtsreif werden?? Und ab wann ist eine Kastration sinvoll? Und was kostet sie circa...