Verhütungsmittel

Diskutiere Verhütungsmittel im Über 18 Forum im Bereich Smalltalk; Hallo ihr Lieben! Ich habe jahrelang mit den verschiedensten Pillen verhütet. Seit Ende Februar nehe ich keine firstHormone mehr, da ich immer...

Welches Verhütungsmittel nutzt ihr? Von welchen habt ihr schon Gebrauch gemacht?

  • Dreimonatsspritze

    Stimmen: 0 0,0%
  • Implantat

    Stimmen: 0 0,0%
  • Portiokappe

    Stimmen: 0 0,0%
  • Femcap

    Stimmen: 0 0,0%
  • Knaus-Ogino

    Stimmen: 0 0,0%
  • Symptothermale Methode

    Stimmen: 0 0,0%
  • Stillperiode

    Stimmen: 0 0,0%
  • Verhütungscomputer

    Stimmen: 0 0,0%
  • Sterilisation Mann

    Stimmen: 0 0,0%
  • Spermizide

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    19
L

Lunimo

Registriert seit
11.04.2016
Beiträge
433
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Ich habe jahrelang mit den verschiedensten Pillen verhütet.
Seit Ende Februar nehe ich keine
Hormone mehr, da ich immer mehr gemerkt habe, dass ich sowohl körperlich, als auch seelisch darunter gelitten habe.
Nun bin ich seit März im Besitz der Kupferspirale und mit dieser bin ich rundum zufrieden.

Wie schaut das bei euch so aus?

Womit verhütet ihr? Seid ihr zufrieden?

LG,

Lunimo
 
22.04.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
Ich verhüte seit über 5,5Jahren mit meinem Partner überhaupt nicht mehr.

Weder Spirale noch Hormone kommen mir in meinen Körper. Da ich mich mit dem Thema ziemlich auseinandergesetzt habe und mich nicht mit irgendwas zupumpen will.
Ich bin eh kein Freund von Medikamenten und Co. Nur im wirklich äussersten Fall, wenn es nicht mehr geht.

Wir haben mit einer APP verhütet, in der ich meine Tage eingetragen habe, die mir gesagt hat, wann ich meine ES habe und danach sind wir gegangen.
Ging 5,5 Jahre super gut. Und im November letzten Jahres bin ich dann Schwanger geworden und im August kommt unser Sohn zur Welt.

Und danach werde ich auch genau auf diese Verhütung wieder setzen. Zu erst wahrscheinlich erstmal eine Zeitlang Kondome, danach aber dann wieder so.
Wenn der zweite Wurm dann kommen sollte, kommt er, wenn nicht, dann nicht. Würde ein zweites Kind kommen, würde mein Partner sich danach einer Vasektomie unterziehen.
 
L

Lunimo

Registriert seit
11.04.2016
Beiträge
433
Reaktionen
0
Ich würde auch am liebsten gar nichts nehmen. Mit Kupfer kann ich mich irgendwo nach am besten anfreunden.
Wenn wir beide mit der Familienplanung abgeschlossen habe käme auch eine Vasektomie in Betracht.
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Ich hab auch 16 Jahre lang die Pille genommen und dann mit 30 abgesetzt und nie wieder genommen. Und mir gehts gut damit. Ich halte es wie Knopfstern - Mein Zyklus ist regelmässig, ich weiss also wann ich meinen Eisprung habe und dann wird halt ausgesetzt oder Kondome benutzt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
Ich habe damals noch mit dem Ring verhütet, als mein Partner und ich zusammen gekommen sind.
Nachdem ich vorher keine Verhütung brauchte, weil ich keinen Partner hatte und wenn auf Kondome zurück gegriffen habe, habe ich mit meinem Partner dann diesen Entschluss gefasst, das wir NuvaRing nutzen. Habe ich mit meiner langzeit Beziehung vorher auch genutzt gehabt. Jedoch war irgendwie alles anders. Ich wurde schwer Depressiv, habe starke Körperliche probleme bekommen und als ich dann das Gefühl bekam, das ich keine Luft mehr kriege, habe ich das teil sofort abgesetzt und habe mit meinem Arzt gesprochen.

Für mich kommen solche sachen einfach nicht mehr in Frage.

Hinzukommen sämtliche Nebenwirkungen, die auftreten können, welche ich nicht mit mir vereinbaren kann.

Mein Körper hat einen genauen Zyklus, da habe ich nie Probleme mitgehabt, daher komm und kam ich damit sehr gut zu recht.
Und ein sehr gutes Körpergefühl und selbsteinschätzung.

Wäre für dich auch kein Gerät was an dem man seine Fruchtbarentage errechnet?
Aber wenn du mit dem Kupfer gut klar kommst, ist es doch super. :)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
Ich hab bis ich 25 war die Pille genommen, aber dauer Kopfschmerzen und anderes nervten mich so sehr, danach 2 Jahre mit Kondome und mit 27 hab ich mich sterilisieren lassen und diesen Schritt auch nie bereut, da ich noch nie eigene Kinder wollte (muss meine Müllkrankheiten nicht weitergeben)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.854
Reaktionen
153
Persönlich wäre mir das reine Berechnen viel zu unsicher.
Die Gefahr ein ungeplantes Kind zu bekommen wäre mir da schlicht zu hoch- es hat ja Gründe warum zu bestimmten Zeitpunkten eben kein Kind will.

Wen es nicht stört, wenns dann doch passiert...joa^^

Aktuell hab ich noch eine Kupferkette, werde das auch in Zukunft tun.
 
L

Lunimo

Registriert seit
11.04.2016
Beiträge
433
Reaktionen
0
Was die Berechnung angeht muss ich mich mal schlau machen, bis 2022 hält ja die Kupferspirale und vielleicht steht dann schon die Vasektomie an.

Erstmal lasse ich meinen Körper wieder zur Ruhe kommen. Die letzte Blutung kam planmäßig, hielt aber fast 2 Wochen an. :roll:
Na gut, dadurch hat sich wenigstens mein Eisenüberschuss wieder reguliert.

Die Nebenwirkungen der hormonellen Verhütungsmethoden haben es ganz schön in sich.
Leider wurden wir schulisch nie wirklich gut aufgeklärt und die Frauenärzte haben mir es immer recht gut verkauft.
Als ich noch jünger war dachte ich "Mich wird sowieso nichts davon treffen"-Pustekuchen!

Über Sterilisation habe ich auch schon nachgedacht, aber bisher nie ernsthaft in Betracht gezogen.

Mido, wie waren die Schmerzen so beim Einsetzen? Spürst du die Kette? Hat sich etwas an deiner Blutung geändert?

Ich wollte damals auch die Kette, habe mich dann aber für die Spirale entschieden. Nächstes mal würde ich vielleicht den Ball nehmen.
Das Einsetzen war unangenehm, aber aushaltbar. Danach hatte ich erstmal ordentlich mit dem Kreislauf zu kämpfen und habe die ersten zwei Tage ziemlich geblutet.
Spüren tu ich sie nicht mehr.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.854
Reaktionen
153
Die Schmerzen waren kurz, aber heftig ^^
Ich war 20 Minuten später wieder fit und hatte danach auch keine Probleme.
Direkt danach waren wir sogar im Wanderurlaub.

Meine Blutung ist nach wie vor sehr erträglich :p
Sprich hat sich nicht viel geändert wobei die immer schon recht unregelmäßig war (Zykluslänge zwischen 22 und 45 Tage^^).
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.032
Reaktionen
18
Ich habe jahrelang den Ring genommen... Und zum Schluss auch gewusst warum er so sicher ist xD
Man hat einfach keinen Sex mehr... Kompletter Libido verlust...

Seit letzten Herbst nehme ich gar nichts mehr und es war ne 180 Grad Drehung. Sowohl mit meinem Partner als auch mit mir. Ich wurde richtig verbittert damals und war sofort immer gereizt und abgenervt.

Zwei Wochen nach Absetzen kam es das erste Mal vor seit Monaten das wir Nächte lang durch gequatscht haben, wir sind nur noch am lachen und haben wieder die Beziehung die wir damals eingegangen sind.

Wenn ich wieder verhüte, weil ich finde Kondome echt nervig, wird es bestimmt auch die Kupfer Kette
 
Hamster_Lover

Hamster_Lover

Registriert seit
18.11.2009
Beiträge
2.303
Reaktionen
5
Ich habe jahrelang den Ring genommen... Und zum Schluss auch gewusst warum er so sicher ist xD
Man hat einfach keinen Sex mehr... Kompletter Libido verlust...

Seit letzten Herbst nehme ich gar nichts mehr und es war ne 180 Grad Drehung. Sowohl mit meinem Partner als auch mit mir. Ich wurde richtig verbittert damals und war sofort immer gereizt und abgenervt.

Zwei Wochen nach Absetzen kam es das erste Mal vor seit Monaten das wir Nächte lang durch gequatscht haben, wir sind nur noch am lachen und haben wieder die Beziehung die wir damals eingegangen sind.

Wenn ich wieder verhüte, weil ich finde Kondome echt nervig, wird es bestimmt auch die Kupfer Kette
bei mir exakt das selbe, lediglich dass ich dieses Trauerspiel mit der Pille hatte. Ich war ein anderer (zugegebener Maßen sehr unerträglicher) Mensch. Meine Migräne ist seit dem Absetzen der Pille viel besser, ich bekomme nichtmal ansatzweise so schnell eine Blasenentzündung, ich habe sonst auch eigentlich nie wieder Kopfschmerzen. Eben noch bei den sehr selten gewordenen Migräneanfällen oder bei Krankheit (oft mit Fieber verbunden) aber sonst nicht mehr.

Ich habe die Pille bekommen als ich 13 oder 14 war und habe sie auch 5 Jahre brav genommen. Es war die beste Entscheidung sie abzusetzen und ich werde sie auch nicht mehr nehmen. Bei mir ist es ebenfalls die Variante mit der App+ Kondome. Also im Prinzip... doppelt hält besser.
Hatte länger ein Caya Diaphragma bzw habe es auch noch, nutze es aber nurnoch in der fruchtbaren Phase zur Sicherheit, da ich das Gel nicht so extrem gut vertrage und es mir ehrlich gesagt auch zu doof ist. Vermutlich werde Zusätzlich zur App noch "Termometern" also die Temperatur messen, da es so dann doch genauer ist oder mir doch eine Kupferkette einsetzen lassen, bin davon aber nicht ganz überzeugt.
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Hab zu Anfang unserer Ehe auch mit der Pille verhütet, davor gar nicht, weil es keine Notwendigkeit gab.
Irgendwann hab ich mit der Pille dann näher beschäftigt und sie quasi umgehend abgesetzt, weil ich die Hormone meinem Körper nicht mehr antun wollte. Schwubs war die sonst monatliche Migräne verschwunden und auch sonst ging es mir viel besser.
Wir haben danach auch natürlich verhütet, also ich hab meine Temperatur gemessen etc. und zuerst haben wir auch noch mit Kondom verhütet, allerdings brauchten wir dann auch schnell keinen Schutz mehr, weil wir uns ein Kind gewünscht haben und unser Sohn wird jetzt bald schon 9 Monate.
Momentan verhüten wir wieder mit Kondom, ne Pille kommt mir nie wieder ins Haus!

Welche App nutzt du denn Knopfstern?
 
L

Lunimo

Registriert seit
11.04.2016
Beiträge
433
Reaktionen
0
Hsttet ihr eigentlich diesbezüglich auch Diskussionen mit euren Ärzten? Einerseits wollte mir der FA wieder die Pille aufschwatzen oder zumindest die Hormonspirale und andererseits wollte kein Arzt glauben, dass manche Veränderungen vielleicht auf die Pille zurück zu führen wären.
Zumindest bei meinen erhöhten Eisenwerten hat sich meine Einschätzung ja schon bewahrheitet.
 
Gilay

Gilay

Registriert seit
01.09.2014
Beiträge
153
Reaktionen
2
Also ich muss sagen, dass ich die Pille nehme und ich keine Veränderung zu früher bemerke.
Dazu muss ich sagen, dass ich die Pille erst sehr spät zu nehmen angefangen habe. Ich war das so um die 19.

Ich muss gestehen, dass ich das Verhüten mit Kondom nicht so mag und mache es mit meinem Freund auch mittlerweile nicht mehr. Am Anfang der Beziehung schon noch, da ich mir unsicher war aber jetzt :D

Über andere Verhütungsmittel habe ich mir persönlich keine Gedanken gemacht, da ich mit der Pille gut fahre. Gut deshalb weil ich daran denken muss diese zu nehmen (Zum Glück hat meine Pille ein 12 Stunden Zeitfenster :eusa_shhh:)

Sterilisation steht bei mir gar nicht auf dem Plan, da ich schon gerne Kinder hätte. Vielleicht mache ich es so wie meine Mutter. Die hat nach 3 Kinder die Sterilisation gehabt, da ihr 3 Kiddis genug waren :D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
Nanunana, ich hab diese hier genutzt: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.popularapp.periodcalendar&hl=de
Ist zwar eher ein Menu.Kalender, aber zeigt mir immer meine Fruchtbarentage an. Mit meiner Periode stimmte es immer zu 100% über ein, das ich diese hatte.
Also ich war damit wirklich sehr zufrieden und werde sie nach der Schwangerschaft auch wieder benutzen.

@Lunimo, Mein Arzt hat mir sogar dazu geraten, das ich nicht mehr Hormonell Verhüte und hat sich auch nicht mit mir weiter auf die suche nach einer Alternative gemacht. Was ich sehr gut fand.Allerdings habe ich meinen Arzt jetzt zur Schwangerschaft gewechselt und nach der Geburt wechsel ich auch noch einmal, da ich dann Umziehe. Würde aber so gerne bei meiner jetzigen bleiben. Die ist echt toll die Praxis.

@Gilay, naja, das muss man ja nicht ne Steri machen, wenn man Kinder will. Bringt ja nichts. ;)
Bei uns wird es mein Partner halt machen, weil wir einfach wissen, wie wir gerne Verhüten möchten, am liebsten nämlich gar nicht. So wie bisher.*G*
Nun muss unser Sohn im August erstmal zur Welt kommen und dann wollen wir zwei Jahre warten und dann schauen wir mal weiter. :)
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Interessantes Thema, weil mein Mann und ich auch noch überlegen, wie es nach der Schwangerschaft da weitergeht.
Vorher habe ich immer die Pille genommen, viele Jahre lang, und nie bewusst Probleme wahrgenommen. Es war ein richtiger Schock, als wir uns für ein Kind entschieden haben und ich sie abgesetzt habe - unglaublich, wie sehr die Pille mein ganzes Wesen, mein Verhalten und mein Empfinden beeinflusst hat. Damit war für mich klar, dass ich nie wieder mit Hormonen verhüten möchte.

Da wir eigentlich nur ein Kind möchten, steht die Vasektomie bereits im Raum, andererseits machen wir uns auch noch über Alternativen Gedanken, zumindest für die erste Zeit. Aufgrund der Tatsache, wie schnell ich schwanger geworden bin im letzten Jahr (Pille im April abgesetzt, sofort im ersten Zyklus schwanger, Fehlgeburt im dritten Monat - nach der Ausschabung haben wir einen Zyklus abgewartet und dann bin ich wieder sofort schwanger geworden) traue ich mich überhaupt gar nicht Methoden wie Temperatur messen zu nutzen oder nur mit Apps zu arbeiten :eusa_think:. Ein zweites Kind ist wie gesagt sowieso nicht geplant und wäre auch ehrlich gesagt keine schöne Überraschung innerhalb der nächsten 2 Jahre.
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Ich nehme die Pille. Bin zwar nicht wirklich glücklich darüber, aber habe auch noch keine für mich passende Alternative gefunden. Ich spüre an mir selbst auch nicht wirklich Nebenwirkungen, denke mir aber, dass ich die Veränderungen wahrscheinlich erst beim Absetzen merken würde. Schon allein weil ich bei all meinen zurzeitigen Wehwehchen nicht zuordnen kann, ob nicht doch irgendwas davon von der Pille kommt.

Mit Kupfer habe ich lange geliebäugelt, aber dank starker Blutung inkl. Eisenmangel, starker Regelschmerzen usw. ist das für mich wahrscheinlich eher suboptimal :roll:

Berechnen, Temperaturmessen usw. kommt für mich nicht in Frage, weil ich wirklich ganz definitiv unter gar keinen Umständen schwanger werden will :lol:
Und Kondome finde ich auch extrem unentspannt, sowohl von der Anwendung an sich als auch wegen meiner leichten Schwangerschaftsparanoia.

Wahrscheinlich werde ich mich früher oder später sterilisieren lassen, weil ich mir sicher bin, dass ich keine eigenen Kinder will.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Hallöchen,

mal eine Frage zur Sterilisation. Ich selbst beschäftige mich mit dem Thema bisher nicht. Aber eine Freundin von mir würde sich gerne Sterilisieren lassen. Ihre Ärztin weigert sich aber ihr das Okay dafür zu geben. Zu erst hat sie immer gesagt vor 30 wird keine Sterilisation durchgeführt. Meine Freundin ist mittlerweile über 30, die Ärztin weigert sich aber weiterhin, denn sie hat nur ein Kind und es könnte ja sein, dass sie doch noch ein Kind möchte. Dabei ist sie sich 100%ig sicher, dass kein weiteres Kind in Frage kommt.

Alles in Allem ist es in diesem Fall sehr schwierig. Sind da andere Ärzte offener?
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Ich nehme die Pille. Bin zwar nicht wirklich glücklich darüber, aber habe auch noch keine für mich passende Alternative gefunden. Ich spüre an mir selbst auch nicht wirklich Nebenwirkungen, denke mir aber, dass ich die Veränderungen wahrscheinlich erst beim Absetzen merken würde. Schon allein weil ich bei all meinen zurzeitigen Wehwehchen nicht zuordnen kann, ob nicht doch irgendwas davon von der Pille kommt.

Mit Kupfer habe ich lange geliebäugelt, aber dank starker Blutung inkl. Eisenmangel, starker Regelschmerzen usw. ist das für mich wahrscheinlich eher suboptimal :roll:

Berechnen, Temperaturmessen usw. kommt für mich nicht in Frage, weil ich wirklich ganz definitiv unter gar keinen Umständen schwanger werden will :lol:
Und Kondome finde ich auch extrem unentspannt, sowohl von der Anwendung an sich als auch wegen meiner leichten Schwangerschaftsparanoia.

Wahrscheinlich werde ich mich früher oder später sterilisieren lassen, weil ich mir sicher bin, dass ich keine eigenen Kinder will.
Bei mir ist es ähnlich.. Ich nehme die Pille, aber bin nicht so ganz glücklich damit. Manchmal habe ich Phasen da schwankt meine Stimmung so übertrieben ohne jeglichen Grund, dass ich da eigentlich wirklich nur die Hormone unter Verdacht haben kann.

Ich nehme die Pille jetzt seit 5 Jahren, ob ich mich dadurch verändert habe kann ich garnicht mehr so genau sagen..
Aber damals war meine Periode so schlimm, dass ich übertrieben schlimme Schmerzen hatte, garnichts machen konnte und sogar erbrochen habe. Das in Kombi mit meiner Angststörung (Angst vor dem Erbrechen..) nicht so toll, bzw eigentlich der blanke Horror. Seit ich die Pille nehme ist das alles weg und genau das ist der Grund warum ich mich auch nicht traue auf anderes hormonfreies wie die Kupferkette oder so umzusteigen.. Obwohl mir das wirklich lieber wäre, weil ich wirklich von einigen Freundinnen die die Pille abgesetzt haben berichtet bekommen habe wie gut es Ihnen jetzt geht..
Irgendwie ein Dilemma in dem man da drin steckt..
 
Thema:

Verhütungsmittel