Neu-Vergesellschaftung einer Dreier-Gruppe nach Streit

Diskutiere Neu-Vergesellschaftung einer Dreier-Gruppe nach Streit im Rennmäuse Verhalten Forum im Bereich Rennmäuse Forum; ​Hallo zusammen, mein Freund und Ich haben seit gut einem Jahr 3 weibliche Rennmäuse, die wir zusammen gekauft haben und bei denen es bisher nie...
H

HH&P

Registriert seit
24.04.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
​Hallo zusammen,

mein Freund und Ich haben seit gut einem Jahr 3 weibliche Rennmäuse, die wir zusammen gekauft haben und bei denen es bisher nie Streit gegeben hat. Sie heißen Hazel, Honey und Pepper. Doch seit 2,5 Wochen hat plötzlich ein Geraufe und Gejage zwischen Hazel und Pepper angefangen, erst relativ harmlos, dann mehr und auch heftiger - Honey versteht sich mit beiden und geht manchmal dazwischen. Mittlerweile weiß ich, dass es an der Umgestaltung des Terras + Flegelphase liegt.

Und um Antworten und Kommentare diesbezüglich zu vermeiden: JA, ich weiß, dass drei Mäuse eine Großgruppe sind und das Streitrisiko hoch ist. JA, ich weiß, dass die Mädels in der Flegelphase sind. Und JA, ich will es trotzdem mit einer Neu-Vergesellschaftung versuchen und die Drei nicht sofort aufgeben.

In den letzten 2,5 Wochen habe ich sehr viel ausprobiert (vielleicht zu viel), viel gelesen und viel beobachtet. Erst hatte ich den Eindruck, dass Pepper die "Böse" ist. Also Pepper für
eine Nacht raus. Am nächsten Tag war ich zu neugierig und habe sie wieder auf verkleinertem Raum dazu gesetzt. Alles ging gut. Pepper war total zurückhaltend, während Hazel förmlich an Pepper "geklebt" hat. Sie hat sich immer wieder neben Pepper gequetscht, sich unter sie geschoben und Kontakt zu ihrem Gesicht gesucht. Pepper hat sich das eine ganze Zeit lang gefallen lassen, dann ging das Gejage wieder los. Also habe ich ein Trenngitter geholt und Pepper alleine auf eine Seite getan (bei Dreien ist es wirklich super schwierig, weil Eine alleine ist). Pepper wollte natürlich zu den anderen beiden. Honey und Hazel sind zur Ruhe gekommen. Nach ein paar Tagen Kontaktaufnahme durch das Gitter habe ich die Drei zusammen auf eine Seite getan. Alles ging gut. Hazel hat ihr komisches Verhalten zwar nicht abgelegt, aber zum Gejage kam es nicht. Doch die Drei taten mir so Leid, weil sie auf diesem engen Raum total träge waren und fast nur geschlafen haben, sodass ich das Trenngitter gestern raus genommen habe, um zu beobachten, ob es ihnen so besser geht. Dann ging das Ganze wieder von vorne los: Hazel sucht immer wieder den Kontakt zu Pepper und stichelt. Das wirkt auf mich aber keineswegs bösartig, ist lediglich penetrant und nervig. Pepper lässt sich das auch eine ganze Zeit gefallen. Doch wenn Honey und Pepper im Nest liegen und ruhen wollen, aber immer wieder eine Hazel angesprungen kommt und stichelt, nervt das natürlich. Dann fing Pepper an, Hazel zu verscheuchen, ist also kurz nach vorne gesprungen. Mittlerweile jagt Pepper Hazel sobald die beiden in der Nähe voneinander sind. Nun habe ich festgestellt, dass Hazel am Hinterteil Fell verloren und auch "Wunden" hat. Auch am Schwanz fehlt punktuell etwas Fell.

Ich möchte es nun noch 1 Mal konsequent und geduldig ausprobieren und den Dreien ganz viel Zeit geben. Der Plan ist die Fläche deutlich zu verkleinern, alles raus zunehmen und auch nur 5 cm Streu im Terra zu lassen, lediglich Nage- und Nestmaterial, Futter und Wasser dort lassen. ​Nun meine Fragen:

Ich ziehe in Erwägung das Terra komplett zu reinigen und neues Streu rein zu machen. Habe gelesen, dass dies wie ein "Reset" wirken kann, weil das Streu wohl möglich negativ behaftet ist. Außerdem sind hier und da auch kleine Blutspuren am Glas. Würdet ihr das Streu wechseln?
​Ist das überhaupt eine gute Idee, da Hazel verletzt ist oder würdet ihr sie erst eine gewisse Zeit alleine lassen und erst dann mit der Neu-Vergesellschaftung beginnen? Wenn ja, wie lange sollte ich warten? - Seit einer Stunde sitzt sie auf Kosmetiktüchern im Pappkarton (habe leider kein zweites Terra).

Vielleicht werden jetzt Einige vor dem Bildschirm sitzen und mit dem Kopf schütteln, aber bevor ich die Drei endgültig trenne, möchte ich es noch 1 Mal versuchen und konsequent bleiben.. ​Ich hoffe trotzdem auf ein paar Antworten!
Liebe Grüße
 
24.04.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neu-Vergesellschaftung einer Dreier-Gruppe nach Streit . Dort wird jeder fündig!
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Auch wenn du es nicht höen willst:

Das ist zum Scheitern verurteilt. Wenn du Pech hast, darfst du nach dem Versuch ne Maus beerdigen.

Wenn Renner sich jagen, muss man verkleinern. Wenn es soweit ist, dass sie sich verletzen, ist es eigentlich schon zu spät.

Aber wenn du es unbedingt probieren willst: Pepper & Hazel solltest du mindestens 1 Woche komplett trennen, wer die 3. im Bunde dazu bekommt, musst du entscheiden (aber kein hin & her wechseln!). Also auch nicht Gitter oder zwischendurch zusammen lassen. Am besten sogar räumlich, weil sie sich riechen.
Für die Wunde von Hazel wäre es gut, wenn das meiste Streu raus käme und ein paar Tage keinen Sand.

Du musst sie neu vergesellschaften, wie als würden sie sich nicht kennen. Alles sauber machen, Trenngitter rein und täglich Seitentausch.

Im Pappkarton kannst du sie über Nacht nicht lassen... Hast du ne größere Plastikbox und ein Stück Draht? Dann den Draht als Deckel und die Box umfunktionieren. Ansonsten zur Not Trenngitter ins Terra und morgen(!) was besorgen.

Es schadet nicht wenn man generell ein zweites Terra/Käfig da hat. Grade bei Rennmäusen, wo Streit immer mal sein kann.

Ich persönlich würde es nicht machen (ich halte seit 10 Jahren Renner, hab 16 VGs hinter mir und auch schon einige verletzte gesehen, eine übelst zugerichtete aus dem TH geholt) und Hazel eine neue Freundin suchen, Hazel dürfte von deiner Beschreibung einfacher zu vergesellschaften sein wie Pepper.
 
H

HH&P

Registriert seit
24.04.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Natürlich hört man das nicht gerne, wenn vor 4 Wochen noch alles gut und die Drei unzertrennlich gewesen sind.
Mir ist eingefallen, dass ich bei meinem Vater noch ein "altes" Aquarium stehen habe, dass ich vor ein paar Jahren mal für andere Rennis benutzt habe. Ich fahre jetzt gleich noch hin und hole es ab. Das andere Terra habe ich jetzt gründlich sauber gemacht und nur 5 cm Streu rein getan aber oben etwas von dem Alten drauf gestreut - hat auch wirklich etwas gestunken da drin. Da kommen dann gleich Honey und Pepper rein. Die beiden bekommen aber auch erst mal nur Heu, Stroh und Pappe. Glaube es ist besser, wenn Hazel erst mal separat im anderen Terra ist und sich erholt. Morgen sieht es leider schlecht mit Tierarzt aus. Wir werden jetzt erst mal bis Mittwoch beobachten, wie sie sich macht. Werde dann berichten!
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Ich würde die Mäuse auch mal für ne Woche auseinander lassen. Vergesellschaftungen stressen und du bist schon 2,5 Wochen dabei, lass die Mäuse erstmal durchschnaufen. Du solltest in der Zwischenzeit schauen, dass die Mäuse viel Beschäftigung haben, damit sie sich nicht beim finalen Versuch mit "schlechter Laune" begegnen.

Ab von der Trenngittermethode, könntest du es auch in Etappen versuchen, gerade weil es ja eine Zeit lang gut geht, könnte das hier eine gute Sache sein. Dafür setzt du sie täglich auf neutralem Boden, z.B. in der Badewanne zusammen. Bevor die Stimmung umschlägt, trennst du sie wieder. Die Zeit, die du sie zusammenlässt könntest du dann langsam immer weiter verlängern.

Zum Tierarzt würde ich mit der Maus nicht gehen. Grundsätzlich kann der auch nicht mehr tun als desinfizieren und so ein Tierarztbesuch ist meist nur zusätzlicher Stress. Nicht, dass man mit einem kranken Tier nicht zum Tierarzt gehen sollte, aber ich glaube, das ist in deinem Fall nicht notwendig. Die Verletzungen scheinen nicht schlimm zu sein. Du solltest der Maus wie bereits vor mir schon geschrieben nur um das Sandbad berauben, damit kein Sand in die Wunde kommt.
 
H

HH&P

Registriert seit
24.04.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
So, alle wieder gut verstaut! Hazel macht in ihrer neuen Unterkunft einen aufgeweckten Eindruck - ganz anders als zuvor.
Ich denke, dass es jetzt so am besten ist und sie erst mal 1 Woche Abstand voneinander brauchen.. Die Verletzungen kann ich schwer einschätzen. Aber ich denke, wenn es ihr sehr schlecht gehen würde, wäre sie anders drauf und würde vielleicht die meiste Zeit in einer Ecke liegen und ruhen. Ruhe hat sie jetzt trotzdem erst mal verdient!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Bis Sonntag lasse ich die Drei auf jeden Fall auseinander. Das mit der Badewanne als neutraler Boden hört sich gut an. Soll ich dann erst das immer wieder versuchen und die Zeit verlängern und danach die Trenngittermethode mit Seitentausch usw. machen? Das Terra in dem Hazel sitzt ist deutlich besser für die VG geeignet, da das andere eine zweite Glasebene hat und das mit dem Gitter verschieben darin somit schwieriger ist.. Vielleicht schon zu weit gedacht, aber kann ich die VG auch in dem Terra ohne Ebene machen, in dem Hazel jetzt sitzt? Vielleicht ist das auch besser, weil die anderen beiden dann zu ihr ins "neue Terra" kommen und nicht umgekehrt. Darin könnte ich dann über einen längeren Zeitraum die VG durchführen und wenn es dann nochmal funken sollte, die Drei auch erst mal ein paar Wochen darin lassen und dann erst wieder zurück ins ursprüngliche Terra setzen. Oder ist das blöd? Grüße
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Das hört sich doch schonmal gut an! Gib den Mäusen ruhig viel zum zerschreddern, Heu, Äste, Laufrad, usw., damit sie keine Langeweile haben.
Beobachte Hazel gut, falls sie doch angeschlagener sein sollte, als es momentan scheint. Achte auch darauf, dass es die Mäuse warm genug haben.

Wie du die Mäuse vergesellschaftest ist letztendlich eine Glaubensfrage. Allerdings habe ich nicht so viel Erfahrung wie andere User hier.

Bei der Etappenmethode setzt du sie immer wieder für eine Zeit lang auf neutralem Boden, z.B. der Badewanne zusammen. Bevor Streit ausbricht, trennst du sie wieder. Das wiederholst du täglich, am besten verlängert sich dabei der Zeitraum, in dem die Mäuse zusammensitzen.
Dann sollten sie nach ein paar Tagen schon gut miteinander auskommen. Danach kannst du sie dann in eine Transportbox setzen, ein paar Stunden in Beobachtung nehmen und wenn dann immer noch alles friedlich ist, können sie gemeinsam in ihr neutrales neues Zuhause. Je nachdem wie groß das ist, würde ich abtrennen.
Du brauchst sie dann nicht wieder erneut trennen und Seitentausch machen, sie bleiben zusammen.

All das unter dem Vorbehalt "wenn". Wenn sie schon in der Badewanne immer wieder aneinander geraten, würde ich sie auf gar keinen Fall in die Transportbox stecken. Wenn bisher alles gut ging, würde ich sie mit Adleraugen in der Transportbox bewachen.
Die VG ist wirklich riskant.
 
Thema:

Neu-Vergesellschaftung einer Dreier-Gruppe nach Streit

Neu-Vergesellschaftung einer Dreier-Gruppe nach Streit - Ähnliche Themen

  • Neue Rennmäuse kommen nicht aus ihren Haus heraus

    Neue Rennmäuse kommen nicht aus ihren Haus heraus: Ich habe meine beiden rennmaus damen seit gestern und sie kommen so gut wie nie raus nur wenn man durch die tür geht gucken sie mal aus dem haus...
  • hallo bin neu hier und hab mal nen anliegen

    hallo bin neu hier und hab mal nen anliegen: so bevor ich mit der tür ins haus fall stell ich mich kurz vor heiss nadine bin 19 und komm aus dem schönen meck.pomm. so nun zu meinem anliegen...
  • Rennmausmama baut alle paar stunden ein neues Nest und siedelt alle babies um

    Rennmausmama baut alle paar stunden ein neues Nest und siedelt alle babies um: halli hallo, würde gerne mal eure meinung einholen, damit ich mir eventuell keine sorgen machen muss. also eine meiner rennmäuse hat gestern...
  • neue Maus dazusetzen?

    neue Maus dazusetzen?: Hallo Leute! Könnte ich zu meinen 2 Mäusen noch einen andere Maus dazu setzen?? Weil glaube das sich 2 Mäuse einfach zu einsam fühlen. ich war...
  • neues nest für die babys

    neues nest für die babys: hallo;-) also ich habe wüstinachwuchs bekommen und die mama maus hat die alle in der nähe der scheibe (aqua )gelegt! jetzt hab ich das mit...
  • neues nest für die babys - Ähnliche Themen

  • Neue Rennmäuse kommen nicht aus ihren Haus heraus

    Neue Rennmäuse kommen nicht aus ihren Haus heraus: Ich habe meine beiden rennmaus damen seit gestern und sie kommen so gut wie nie raus nur wenn man durch die tür geht gucken sie mal aus dem haus...
  • hallo bin neu hier und hab mal nen anliegen

    hallo bin neu hier und hab mal nen anliegen: so bevor ich mit der tür ins haus fall stell ich mich kurz vor heiss nadine bin 19 und komm aus dem schönen meck.pomm. so nun zu meinem anliegen...
  • Rennmausmama baut alle paar stunden ein neues Nest und siedelt alle babies um

    Rennmausmama baut alle paar stunden ein neues Nest und siedelt alle babies um: halli hallo, würde gerne mal eure meinung einholen, damit ich mir eventuell keine sorgen machen muss. also eine meiner rennmäuse hat gestern...
  • neue Maus dazusetzen?

    neue Maus dazusetzen?: Hallo Leute! Könnte ich zu meinen 2 Mäusen noch einen andere Maus dazu setzen?? Weil glaube das sich 2 Mäuse einfach zu einsam fühlen. ich war...
  • neues nest für die babys

    neues nest für die babys: hallo;-) also ich habe wüstinachwuchs bekommen und die mama maus hat die alle in der nähe der scheibe (aqua )gelegt! jetzt hab ich das mit...