Mikroskopie-Fans hier?

Diskutiere Mikroskopie-Fans hier? im Hobby & Freizeit Forum im Bereich Smalltalk; Hallo zusammen, Als Kind hatte ich ein tolles Mikroskop und mich auch viel mit der Mikroskopie beschäftigt. Leider ging dieses Interesse...
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.778
Reaktionen
3
Hallo zusammen,

Als Kind hatte ich ein tolles Mikroskop und mich auch viel mit der Mikroskopie beschäftigt.
Leider ging dieses Interesse verloren aber
seit ein paar Wochen interessiere ich mich erneut in diese Richtung - wohl durch die ganzen CSI-Serien :cool:

Auch das Wachsen von Bakterien auf Agar-Platten finde ich interessant- sowohl auf normalen Agar-Platten als auch auf Blutagar-Platten.

Daher bin ich am Überlegen, ob jemand denn auch Interesse in Richtung Mikroskopie hat?
Hattet ihr auch ein Mikroskop?
Welche Marke könnt ihr empfehlen, welche eher nicht?


Oder ist das so gar nicht euer Bereich?

LG Foss
 
27.04.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
816
Reaktionen
11
Hallo Foss,
Also da hätte ich jetzt gleich mal eine Frage an Dich Spezialistin: mein Sohn hat vor Jahren von seinen Grosseltern ein schönes Mikroskop geschenkt bekommen. Allerdings konnten wir beim besten Willen nie irgendetwas richtiges darunter sehen. Anscheinend sind wir zu doof, aber leider hat Junior deswegen sehr bald das Interesse daran verloren. Jetzt liegt das gute Stück in originalverpackung in der Schublade unterm Bett. Schade drum.

Sag mal, braucht man da eine bestimmte Flüssigkeit, um da etwas sehen zu können? War jedenfalls nicht in der Originalverpackung mitgeliefert, und falls man da etwas braucht, wo kann man das kriegen?

Sorry, hört sich alles völlig stümperhaft an, :uups:, aber da ich plont bin, darf ich mir das erlauben :mrgreen:

Vielen Dank im voraus für Deine Tipps.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.778
Reaktionen
3
Hallo Elkecita

Spezialistin ist doch weit übertrieben - das ist schon über 15 Jahre her :mrgreen:

Beim Mikroskop hast du normalerweise Träger - so gläserne längliche Objekte - auf denen das zu mikroskopierende Item darauf gelegt wird. Jedoch siehst du so noch nichts - auf das Objekt muss zusätzlich ein Deckglas damit die Lichtbrechung entsprechend ausfällt, darauf gelegt werden.

Deine beschrieben Erfahrung habe ich als Kind gemacht...habe den Gegenstand nur auf den Träger gelegt: man sieht nichts.
Habe dann das Deckglas drauf gelegt: man sieht wunderbar.

Vielleicht ist das ja auch die Lösung für euer Problem?

Deckgläser und Objektträger kann man zumeist sehr günstig im Internet kaufen.
Ich kenne es so, das bei gekauften Mikroskopen zumeist eine gewisse Anzahl an Deckgläsern und Objektträgern mitgeliefert wurden.
Glaube bei mir waren es jeweils 10 Stück.

Du kannst auch Immersionsöl oder Glycerin benutzen - aber das ist für Freizeit zumeist zu teuer, da reicht ein einfaches Deckglas, zumal die hochauflösenden Miokroskope mit Immersionsölen und Flüssigkeiten arbeiten.


LG Foss
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
1.916
Reaktionen
0
Mein Bruder hatte (oder hat immernoch) auch ein Mikroskop, fand das als Kind auch wahnsinnig spannend, mir da Dinge anzusehen. Hat sich dann aber auch verlaufen mit der Zeit.
Studienbedingt arbeiten wir inzwischen wieder häufiger mit dem Mikroskop, ich freu mich jedes mal wie ein kleines Kind darüber :lol:. Erst gestern hatte ich meine Einweisung für unser Rasterelektronenmikroskop, bin schon sehr gespannt darauf, wenn ich daran selbst arbeiten werde. Würde mir darin auch gerne andere Dinge mal zum Spaß anschauen, aber dafür ist es viel zu voll ausgebucht.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Ich liebe auch Mikroskopieren :D
Irgendwo hab ich hier auch noch so ein Mini-Mikroskop stehen, aber das hat nicht mal elektrische Beleuchtung und die Linsen sind alt und schon völlig verstaubt von innen.
In der Uni haben wir zum Teil wirklich tolle Geräte, Binokulare bei denen man nach einmaligem Scharfstellen reinzoomen kann ohne dass man erneut scharf stellen müsste, aber auch die normalen Lichtmikroskope haben zum Teil eine sehr gute Auflösung. Dieses Semester mache ich einen Laborkurs zur Mikrobiologie und wir arbeiten mit Phasenkontrastmikroskopen (bei denen braucht man zum Teil Öl auf dem Deckglas um etwas sehen zu können, beim normalen Lichtmikroskop geht es in der Regel ohne). Auch wenn ich mich am normalen Lichtmikroskop relativ sicher fühle, ist das Phasenkontrastnoch etwas komplizierter und ich muss mich erstmal wieder reinfinden. Aber ich finde es lohnt sich, ich guck mir gern die verschiedenen Bakterien an :D
Mit einer Schulklasse (6te Klasse) habe ich vor ein paar Wochen einen Heuaufguss mikroskopiert, wir hatten Glück und es wimmelte nur so von Pantoffeltierchen darin. Sowas macht besonders Spaß finde ich, wenn es richtig wuselt unterm Mikroskop und man mit den Kindern gemeinsam entdecken kann, dass es eben so kleine, selbstständige Lebewesen gibt und das kein Bereich in unserer Umwelt unbelebt ist, keine Pfütze und kein getrocknetes Heu.

Auf deine Arbeit am Rasterelektronenmikroskop bin ich wirklich etwas neidisch Cali :D

Allerdings konnten wir beim besten Willen nie irgendetwas richtiges darunter sehen.
Das kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel:
- Präparat ungeeignet (z.B. zu dick, dann kann das Licht von unten nicht durchscheinen)
- falsches Okkular eingestellt (immer erst mit der geringsten Vergrößerung anfangen)
- nicht richtig scharf gestellt (es ist ein Zusammenspiel aus dem Scharf-und Feintrieb und der Höhe des Kondensors)
- Blende ist zu weit geschlossen (das Licht kommt nicht beim Präparat an)
- die Linsen sind dreckig und man kann den Staub darauf kaum vom Präparat unterscheiden

Bei dem meisten Kinder-Mikroskopen ist aber auch immer eine Anleitung zum Scharfstellen dabei und meistens ein geeignetes Dauerpräparat zum Üben. Ansonsten ist es aber wie beim Stricken oder anderen Handarbeiten, am besten versteht man es, wenn man es sich von jemanden zeigen lässt.

Ansonsten gibts aber auch ganz nette Bücher, wenn man sich näher mit Mikroskopie auseinander setzen will.
'Das Kosmos Buch der Mikroskopie' finde ich ganz gut (sehr ausführlich), 'Was lebt im Wassertropfen' hat auch schöne Bilder, die man gut nachvollziehen kann.
'Pflanzenanatomisches Praktikum I + II' hat mir - obwohl offenbar ein absolutes Standardwerk - nicht so gut gefallen, da ich oft Mühe hatte anhand der Bilder und Beschreibungen genau zu verstehen welche Strukturen nun gemeint sind und wie ich sie am besten selbst erkennen kann.

Falls ihr noch Bücher-Tipps habt bin ich aber auch durchaus interessiert, Mikroskopieren ist einfach so schön entspannend :D
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Mikroskopie fand ich schon immer toll😊 Als Kind hatte ich so ein Spielzeugmikroskop, mit dem ich mir alles Mögliche angesehen habe - von Blütenpollen bis Kleinstlebewesen im Wasser. Mein Vater hatte noch ein altes Büchlein mit vielen Mikroskopie-Experimenten. Das fand ich super. Irgendwo habe ich es sicher noch. Ich habe jetzt auch noch ein Kamera-Mikroskop vom Lidl, das nutze ich immer noch.
Naja, in der Uni habe ich praktisch in jedem Semester irgendwas mit Mikroskopie gemacht. Eine REM-Einweisung hatte ich auch. Allerdings war das Teil damals schon alt und der Computer stürzte ständig ab😊
Einen Mikroskopie-Kurs habe ich damals auch betreut, was auch viel Spaß gemacht hat. Wenn die Studenten nichts unter dem Mikroskop gesehen haben, lag es meist daran, dass die falsche Belichtung ausgewählt wurde.
Irgendwie finde ich es schade, dass ich damit beruflich nichts machen kann und das Wissen nur noch Hobby ist.
Aber ich habe mein Aquarium-Wasser schon lange nicht mehr unter dem Mikroskop gehabt - wird mal wieder Zeit zu schauen, was dort noch so herumschwimmt😊
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
1.916
Reaktionen
0
Ein Arbeitskollege hat mal ein Döschen Wasser aus seinem Kühlschrank-Wasserspender unters Mikroskop gelegt, das war schon gruselig was da alles drin geschwommen ist :lol:. Diese Wasserspender sind ja glaube ich meistens nicht so sauber ;).
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
627
Reaktionen
25
Mein erstes "Schülermikroskop" habe ich, glaube ich, mit 12 bekommen. Ich hab es immer noch aber ist schon länger nicht mehr benutzt worden, weil ich, wenn ich denn mal was zum begucken habe, das direkt bei uns in der Uni unter dem Profigerät mache. Zusätzlich habe ich zuhause noch eine gute Stereolupe stehen, die ich für "größeres" Getier etc. sowie für meine Mikromineralien nutze.
Ansonsten habe ich bei uns in der AG auch Zugriff auf Fluoreszenzmikroskope und letztes Semester war ich auch an unserem altersschwachen REM unterwegs und habe Bilder von Pulmonaten-Radulae gemacht (auf gut Deutsch habe ich Fotos von Schneckenzungen gemacht :p). Aktuell präpariere ich Kiemenbögen von Coregonen (Maränen/Felchen/Renken - Gott diese Tiere haben so viele Trivialnamen...) und zähle die Kiemenreusendornen, was gerade bei 5 cm Fischen ein Krampf ist.
 
Thema:

Mikroskopie-Fans hier?

Mikroskopie-Fans hier? - Ähnliche Themen

  • Harry-Potter-Diskussionsthread

    Harry-Potter-Diskussionsthread: Hallo Leute, da ich gerade wieder eine "Phase" habe, wo ich überlege, ob ich die Harry Potter Reihe zum wiederholten Male lese, kam ich auf den...
  • Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher - Astronomie Fans hier?

    Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher - Astronomie Fans hier?: Grüß euch, Da ich hier gerade sitze und mir durch den Feldstecher den wunderschönen Vollmond samt Kratern und das Orion-Sternbild mit Beteigeuze...
  • Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher - Astronomie Fans hier? - Ähnliche Themen

  • Harry-Potter-Diskussionsthread

    Harry-Potter-Diskussionsthread: Hallo Leute, da ich gerade wieder eine "Phase" habe, wo ich überlege, ob ich die Harry Potter Reihe zum wiederholten Male lese, kam ich auf den...
  • Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher - Astronomie Fans hier?

    Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher - Astronomie Fans hier?: Grüß euch, Da ich hier gerade sitze und mir durch den Feldstecher den wunderschönen Vollmond samt Kratern und das Orion-Sternbild mit Beteigeuze...