Hanf bei Mauke zufüttern?

Diskutiere Hanf bei Mauke zufüttern? im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo! Wie die meisten hier wissen hat mein Kaltblutwallach mit schwerer Mauke zu kämpfen. Wir haben mal bessere und schlechtere Phasen aber...
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.840
Reaktionen
123
Hallo!

Wie die meisten hier wissen hat mein Kaltblutwallach mit schwerer Mauke zu kämpfen. Wir haben mal bessere und schlechtere Phasen aber alles in
allem hab ich es einigermaßen im Griff.
Ich habe jetzt mal gelesen das Hanf als Futter bei Ekzemern und Maukepferden helfen soll und wollte jetzt mal wissen ob hier jemand Erfahrungen damit hat?
Der Spaß ist ja nicht ganz günstig deswegen würde ich gern erstmal wissen ob es tatsächlich was bringt oder ob das nur ein neues "Modefutter" mit vielen Versprechungen aber wenig Tatsachen ist.

Ich freue mich auf eure Berichte :)
 
27.05.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in Pferde fit füttern werfen können? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Hallo,
da du noch keine Antwort erhalten hast, dachte ich, versuche ich es einmal mit folgendem Ansatz: Ein einzelnes Futtermittel als Retter in der Not? Ich denke nicht. Ich mag diese esoterischen Begriffe nicht, aber hier passt es ganz gut: Das ist keine ganzheitliche Behandlung des Problems.

Allgemein ist es schon sinnvoll die Fütterung an die speziellen Bedürfnisse eines Pferdes anzupassen. Über das Futter kannst du auf lange Sicht durchaus schon gute Ergebnisse erzielen. Das ist aber nur mit einem durchdachten Gesamtkonzept möglich.

Die Ernährung von Mauke-Pferden sollte eiweißarm sein. Du kannst da beim Kraftfutter ansetzen oder den Weidegang einschränken.
Dann wäre ein Blutbild gut, um dann den Mineralhaushalt bedarfsgerecht mittels passendem Mineralfutter zu versorgen.
Öl im Futter kann hilfreich sein, die Haut widerstandsfähiger zu machen. Denn geschmeidige Haut, reißt nicht so leicht ein.

Ansonsten ist mir nur die alte Leier bekannt: Betroffene Beine täglich mit grüner Seife gründlich waschen, Schorf vorsichtig entfernen, soweit möglich. Trocknen lassen und dann fetthaltige Salbe auf die betroffenen Partien - ich habe da auf "Muksalve" geschwört, ist ein dänisches Produkt, das meiner Meinung nach besser hilft als Penaten.
Und dann das Pferd möglichst trocken und hygienisch unterbringen. Matsch oder eine nasse Weide sind Gift für ein Pferd mit Mauke. Immer wieder können dann Bakterien in die Hautrisse eindringen und das Elend nimmt kein Ende.
 
Thema:

Hanf bei Mauke zufüttern?