Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung

Diskutiere Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo zusammen, ich möchte gerne ein paar Fragen klären, bevor Samstag unser einjähriger Ara einzieht. Gleich vorne weg, ja ich weiss dass man...
Mangelina

Mangelina

Dabei seit
21.09.2016
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein paar Fragen klären, bevor Samstag unser einjähriger Ara einzieht.

Gleich vorne weg, ja ich weiss dass man Papageien zu zweit hält. Wir leben in Spanien und hier sind die Wartelisten bei guten Züchtern für Aras ewig lang. Wir haben nun endlich den ersten gefunden und stehen bereits in der Liste für den zweiten. Ein Ara aus "Hobbyzucht" oder von Privat, bzw. ohne klare Herkunft und CITES Dokument kommt nicht in Frage.

Der Ara soll natürlich freie Bewegung im Haus haben, aber für die Zeit die er mal im Käfig sein muss, wenn niemand Zuhause ist
usw., stellen sich mir nun ein paar Fragen:

- Wo sollte der Käfig am besten stehen? Ich denke mir, im Wohnzimmer neben dem Fernseher ist sehr stressig für den Ara mit dem vielen lärm. Wo wäre ein guter Ort wo der Papagei zwar seine Ruhe hat aber trotzdem in der Familie ist? Ich könnte den Käfig in ein eigenes Zimmer stellen, aber da wäre er dann relativ einsam ohne zweiten Vogel.

- Ich habe gesehen es gibt spezielle UV-Lampen für Papageien. Sollte man sich so eine Lampe anschaffen?

- Welches Futter ist am besten? Ich habe gelesen dass man morgens und mittags am besten Früchte, Gemüse und kleine Knabberei anbieten soll, und Abends dann Trockenfutter statt Körnermix...

- Wie sieht es damit aus, den Ara mit einem Geschirr in den Garten zu lassen? Ist es zu stressig für ihn oder haben die Aras spass daran?

- Thema Flügel stutzen.... Ich hab es bei meinen Hühnern damals gemacht, aus Sicherheitsgründen.. Wie sieht es bei Aras aus? Ist es empfehlenswert oder sollte man es sein lassen? Was ist für den Vogel die beste Option?

- Käfiggrösse... Der Züchter sagte mir dass ein Käfig minimum 91 x 80 x 150 gross sein sollte, je grösser umso besser. Ich habe nun viele Modelle besichtigt, habe aber noch keinen gefunden der mir gefällt, die sehen alle so klein aus. Kann mir jemand Beispiele für gute Käfige zeigen?

- Was sind gute Leckeries für Ara? Ich kann mir nicht vorstellen das Kekse und Brot sonderlich gesund sind. Welches Obst ist ok und nicht zu zuckerhaltig?

Danke euch für jede Antwort.

Liebe Grüsse

EDIT: Eine Voliere im Garten ist geplant, da wir allerdings angst haben dass jemand unbefugt in den Garten kommt und den Ara stehlen kann, soll er nur Tagsüber und unter Aufsicht in der Voliere sein.
 
31.05.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Foss

Foss

Dabei seit
06.07.2010
Beiträge
5.067
Reaktionen
83
Hallo,

Ich möchte Dir an dieser Stelle eine Seite verlinken, da findest Du sicherlich ein paar Antworten auf deine Fragen: http://www.papageien-aue.de/pap/gelbbrust.html#s2

Zum Thema Flügelstutzen würde ich davon abraten.
Für Vögel ist das Fliegen essentiell, es ist einer der urigsten Möglichkeiten für sie, um sich fortzubewegen.
Für viele Papageien ist das Stutzen der Flügel ein traumatisches Erlebnis.
Es beginnt damit, dass sie in der Anfangszeit bei den Flugversuchen gegen Gegenstände knallen können und sich mit Pech vielleicht sogar tödlich verletzen. Auch besteht die Möglichkeit von nachfolgenden Verhaltensstörungen - manche Papageien werden nach dem Flügelstutzen destruktiv, zerstören Gegenstände oder sogar sich selbst/den Partnervogel (Federrupfen, Schreien, Kreischen etc.)
Sie können ängstlich werden und verunsichert, auch eine übermässige Aggression kann sich daraus entwickeln.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich auch, dass die Brust- Flügel- und Herzmuskulatur nicht entsprechend durch das Fliegen trainiert wird und sich vielleicht nur unzureichend ausbilden.

Hier eine kleine Buchempfehlung: https://www.amazon.de/Papageien-sind-einfach-anders-Verhaltenssprobleme/dp/3800132990

LG Foss
 
Mangelina

Mangelina

Dabei seit
21.09.2016
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

Ich möchte Dir an dieser Stelle eine Seite verlinken, da findest Du sicherlich ein paar Antworten auf deine Fragen: http://www.papageien-aue.de/pap/gelbbrust.html#s2

Zum Thema Flügelstutzen würde ich davon abraten.
Für Vögel ist das Fliegen essentiell, es ist einer der urigsten Möglichkeiten für sie, um sich fortzubewegen.
Für viele Papageien ist das Stutzen der Flügel ein traumatisches Erlebnis.
Es beginnt damit, dass sie in der Anfangszeit bei den Flugversuchen gegen Gegenstände knallen können und sich mit Pech vielleicht sogar tödlich verletzen. Auch besteht die Möglichkeit von nachfolgenden Verhaltensstörungen - manche Papageien werden nach dem Flügelstutzen destruktiv, zerstören Gegenstände oder sogar sich selbst/den Partnervogel (Federrupfen, Schreien, Kreischen etc.)
Sie können ängstlich werden und verunsichert, auch eine übermässige Aggression kann sich daraus entwickeln.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich auch, dass die Brust- Flügel- und Herzmuskulatur nicht entsprechend durch das Fliegen trainiert wird und sich vielleicht nur unzureichend ausbilden.

Hier eine kleine Buchempfehlung: https://www.amazon.de/Papageien-sind-einfach-anders-Verhaltenssprobleme/dp/3800132990

LG Foss

Herzlichen Dank.

In dem Link gibt es tolle Beispiele zur Haltung in der Voliere...
Über eine Zimmervoliere hatte ich noch gar nicht nachgedacht, wäre aber durchaus eine Möglichkeit :eusa_think: Wir haben ein relativ grosses, leerstehendes (Kinder)Zimmer... Muss ich mal schauen ob das eine Option wäre... Die Frage ist natürlich die Reinigung und der Geruch...
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.461
Reaktionen
154
Hallo Mangelina,

Aras nach einer gewissen Zeit der Einsamkeit wieder mit einem anderen Ara zu vergesellschaften ist höchst schwierig.
Am besten währe es, wenn sich das Tier seinen Partner selber aussuchen könnte und man dann beide zusammen aufnimmt.
Kann der Züchter euer Ara nicht mit einem anderen Partnertier euch zusammen vermitteln?
Aras sind sehr sozial und eigentlich gibt ein kompetenter Züchter seine Tiere nicht in Einzelhaltung, auch nicht für vorübergehend... es ist tierquälerei und ich rate euch davon ab.
Euer 1 Jähriger ist ja auch noch total jung, hat die Pupertät noch zu bewältigen und während dieser Phase kommt es bei Einzeltieren ganz schön zu Komplikationen, weil Menschen ihnen nicht gerecht werden können.

Flügelstützen und Geschirr zum Freiflug anlegen ist ebenfalls tierquälerei.
Wie Foss schon schrieb brauchen diese Tiere täglich mehrstündigen Freiflug in dem sie richtig fliegen können und ihnen ein solches Geschirr anzulegen kann nicht nur lebensgefährlich für sie sein, sondern bedeutet auch Stress.

Der Käfig ist viel zu klein...
Hast du mal bei Parrotshop schon geschaut? Dort gibt es wesentlich größere Volieren mit mehreren Metern Länge.
Bei Papageie zählt nämlich die Länge und nicht die Höhe. Ebenso sollten die Gitter quer verlaufen und möglichst dunkel (nicht weiß) sein. Der Dach flach und nicht abgerundet oder gar völlig verschlossen sein, sonst haben die Tiere Probleme mit der Orientierung oder werden ständig geblendet.

Die Inneneinrichtung, sowie die Freiflugräume sollten Naturnahe und Vogelsicher sein.
Ungiftige und ungespritzte Äste eignen sich am besten und kommt ihrem ursprünglichen Lebensraum am nächsten.
Vogelbäume, Hängeäste und Vogelschaukeln sind ideale anflugplätze.
Eine Liste mit ungiftigen Baumarten findest du hier: http://www.birds-online.de/unterbringung/holz.htm

Die von dir speziellen Vogellampen sind in Innehaltung sehr empfehlenswert, genauso, dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen, in denen sich die Papageie aufhalten, bei mindestens 60 / 70% liegt, sonst trocknen die Schleimhäute der Tiere zu sehr aus und Krankheiten bilden sich einfacher.

Mit dem Trockenfutter, meinst du da spezielle Pellets?
Papageie sind Körnerfresser, daher sollten sie, wenn sie gesund sind, auch diese neben Kräutern, Gemüse und Grit bekommen.
Obst als Leckerlie ist eine gesündere Alternative zum ungesunden Kekse oder Brot (bitte gar nicht reichen).
Eine Liste mit geeigneten Sorten findest du ebenfalls hier: http://www.birds-online.de/nahrung/nahrung.htm


Liebe Grüße
Amber
 
Mangelina

Mangelina

Dabei seit
21.09.2016
Beiträge
8
Reaktionen
0
danke für eure Antworten. Unsere Ara-Dame ist am Samstag eingezogen.
Nach Empfehlung des Züchters ist sie bislang in einem (sehr grossen) Käfig, wo sie sich erstmal an uns und das Umfeld gewöhnen soll ein paar Tage bevor wir sie rausnehmen und in die Voliere setzen. Sie ist sehr handzahm, frisst gerne aus der Hand, nimmt sehr gerne Obst an und reagiert wenn man mit ihr spricht oder sie langsam streichelt. Ich denke sie lebt sich bereits gut ein.
Sie ist am 13.06.16 geboren, wird also in ein paar Tagen ein Jahr alt.

Da der Käfig ja nur für ein paar Tage zur Gewöhnung ist, haben wir ihr die Holzstange die mitgeliefert wurde einfach drinnen gelassen, aber zusätzlich so eine Sitzstange aus Holz vom Kaffee-Baum gekauft (so eine wie auf dem foto)


Da sitzt sie gerne drauf, ansonsten nimmt sie die andere Holzstange um an die Futternäpfe zu kommen.

Vom Züchter haben wir als Futter einmal ein Trockenfutter für Grosspapageien mitbekommen und eine Körnermischung, die ich aber nicht besonders gut finde weil ein sehr hoher Teil Sonnenblumenkerne enthalten ist. Sobald die Körnermischung aufgebraucht ist, werde ich nach Alternativen suchen. Sie bekommt auch viel frisches Gemüse und Obst, welches sie sehr gerne nimmt. Ansonsten scheint sie sich schon gut einzuleben, macht Annäherungsversuche und duldet es langsam wenn man sie am Kopf streicheln möchte. Besonders gerne scheint sie an Fingern zu knabbern und am Schnabel gekrault zu werden.

Das ist unsere "Lola":



Eine Möglichkeit direkt zwei Aras zu bekommen war nicht gegeben, da im Verkauf nur eine Schwester aus dem gleichen Gelege "übrig" war. Für einen Hahn sind wir auf der Warteliste. Das nächste Gelege sollte ende Juli bzw Anfang August erwartet werden und, wenn die Kücken dann 6-8 Monate alt sind, könnte bei uns der Hahn einziehen. Wie bereits gesagt gibt es leider kaum bis gar keine Züchter, die meisten Nachzuchten kommen aus privater, illegaler Zucht. Wir sind also am Samstag über 500km einfache Fahrt gefahren um von einem der wenigen legalen Züchter, der auch auf Viruserkrankungen testet vor dem Verkauf und die Papageien bereits mit DNA Zertifikat und CITES register abgibt. Ausserdem sind die Kücken nicht reine Handaufzucht sondern werden auch durch die Eltern weiter gefüttert und in einer grossen Voliere von den anderen erwachsenen Tieren sozialisiert.
 
Mariama

Mariama

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
12
Hallo Mangelina,

herzlichen Glückwunsch zu eurer neuen Mitbewohnerin. :)

Du hast schon sehr viele hilfreiche Hinweise bekommen, denen ich mich nur anschließen kann. Bezüglich der Ernährung schaue ich mir immer an, was die jeweilige Tierart in ihrem Herkunftsland zu sich nimmt und versuche, sie möglichst exakt danach auszurichten.

Gute Gedankenanstöße dazu findest du hier: http://www.dr-reinschmidt.com/de-de/tipps/zurernährung.aspx

Als besondere Leckerei würde ich geeignete Obstsorten anbieten. Nüsse wären auch geeignet, müssen aber unbedingt ganz frisch sein, weil sonst die Gefahr von enthaltenen Schimmelsporen besteht, die zu Aspergillose führen können.

Optimal wäre die Unterbringung in einer Mischung aus Innen- und Außenvoliere. Könntet ihr vor dem "Kinderzimmer" eine große Außenvoliere montieren? Dann hätten die beiden Vögel die Möglichkeit, sich sowohl im Freien aufzuhalten als auch die, sich ins Zimmer zurückzuziehen.

Von einem gemeinsamen Lebensraum von Menschen und Aras würde ich euch dringend abraten. Ihr Menschen wärt wenig begeistert von zernagten Möbeln und Türen und breiigen Kothaufen, und die Aras hätten viel zu wenig Platz zum Fliegen. Schau dir mal die Flügelspannweite an.

Auch in einem reinen Vogelzimmer kann man sich als Mensch ein gemütliches kleines Plätzchen einrichten und sich dort mit den Tieren beschäftigen.

Habt ihr euch schon im Vorfeld theoretisch mit der Erziehung eines Aras beschäftigt? Falls nicht, würde ich dringend dazu raten. Ihr habt jetzt ein Vogelkind, das lernen muss, euch als die Chefs des Schwarms zu akzeptieren. Sonst übernimmt sie diese Rolle. ;)
 
Thema:

Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung

Ara Ararauna - Fragen vor der Anschaffung - Ähnliche Themen

  • Interesse an einem älteren Ara ararauna oder ara macao

    Interesse an einem älteren Ara ararauna oder ara macao: Hallo vogelfreunde, ich spiele mit dem gedanken einem älteren Tier einer dieser arten ein zuhause zu bieten. bevor ich hier zusammengestaucht...
  • Name für männlichen Ara

    Name für männlichen Ara: Hallo! Nächste Woche zieht ein Ara Hahn zu meiner Henne, die Jacky heisst. Eigentlich hieß ER Jackson, bis sich herausstellte, dass es eine Henne...
  • Ara Gruppe zusammen stellen

    Ara Gruppe zusammen stellen: Hallo, Ich wollte fragen ob es beim zusammenstellen von Ara Gruppen Dinge zu beachten gibt wie, immer eine Gerade/Ungerade Zahl halten oder 2...
  • Ara

    Ara: Hallo Ihr lieben, ich hoffe das mir jemand helfen kann! Ich bin zur zeit in Planung einer Ara Voliere, der Innenbereich soll 3m breit 4m lang und...
  • Soll ich mir ein Ara zulegen ?

    Soll ich mir ein Ara zulegen ?: Hallo ich wollte fragen ob ich mir ein Kakadu oder ein Ara zulegen soll ich weiss auch was auf mich zukommt die Verantwortung für das Tier und...
  • Ähnliche Themen
  • Interesse an einem älteren Ara ararauna oder ara macao

    Interesse an einem älteren Ara ararauna oder ara macao: Hallo vogelfreunde, ich spiele mit dem gedanken einem älteren Tier einer dieser arten ein zuhause zu bieten. bevor ich hier zusammengestaucht...
  • Name für männlichen Ara

    Name für männlichen Ara: Hallo! Nächste Woche zieht ein Ara Hahn zu meiner Henne, die Jacky heisst. Eigentlich hieß ER Jackson, bis sich herausstellte, dass es eine Henne...
  • Ara Gruppe zusammen stellen

    Ara Gruppe zusammen stellen: Hallo, Ich wollte fragen ob es beim zusammenstellen von Ara Gruppen Dinge zu beachten gibt wie, immer eine Gerade/Ungerade Zahl halten oder 2...
  • Ara

    Ara: Hallo Ihr lieben, ich hoffe das mir jemand helfen kann! Ich bin zur zeit in Planung einer Ara Voliere, der Innenbereich soll 3m breit 4m lang und...
  • Soll ich mir ein Ara zulegen ?

    Soll ich mir ein Ara zulegen ?: Hallo ich wollte fragen ob ich mir ein Kakadu oder ein Ara zulegen soll ich weiss auch was auf mich zukommt die Verantwortung für das Tier und...