Scheidentumor oder Gebärmuttervorfall ???

Diskutiere Scheidentumor oder Gebärmuttervorfall ??? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo Zusammen, ich war heute mit meiner 1jährigen Ratte Pauline bei meiner Tierärztin, da sie aus der Scheidenöffnung ein Geschwulst raushängen...
H

Holly1979

Dabei seit
12.06.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich war heute mit meiner 1jährigen Ratte Pauline bei meiner Tierärztin, da sie aus der Scheidenöffnung ein Geschwulst raushängen hat.
Vor einer Woche hatte sie das definitiv noch nicht, allerdings eine leichte Schmierblutung, da machte ich mir erst noch keine Sorgen, da meine 3 Mädels ab und zu etwas heftig miteinander unterwerfen und spielen.
Bin dann heute direkt
zu meiner Tierärztin als ich entdeckt hatte, dass sie da was hat,
aber meine Tierärztin konnte sie nur kurz anschauen, da Pauline beisst und so gezappelt hat und meinte dann sofort, das wäre ein Tumor und ich sollte das die Woche noch operieren lassen. Werde ich natürlich auch machen, wenn es so ist (Pauline ist sonst top fit und frisst und ist total normal und spielt mit den anderen Ratten). Allerdings habe ich gelesen, dass Scheidentumore recht selten sind und dies öfter mit Gebärmuttervorfall verwechset wird und sie ja vor einer Woche noch gar nichts hatte, bin ich heute unsicher geworden, ob es nicht doch ein Gebärmuttervorfall sein könnte...ich wollte mir hier wenigstens Mal anhand der Foto Eure Meinung anhören, sonst gehe ich nämlich nochmal zu einem anderen Tierarzt. Mir ging das heute Morgen bei meiner Tierärztin einfach viel zu schnell und wollte einfach nur mal zusätzlich Eure Meinung zu den Fotos, da ich auch gelesen habe, dass Gebärmuttervorfall oft mit Tumor verwechselt wird. Vielen Dank im Voraus für Euere Meinung. GLG:roll:
 

Anhänge

12.06.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Scheidentumor oder Gebärmuttervorfall ??? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.696
Reaktionen
216
Hey

Für die Zukunft:

allerdings eine leichte Schmierblutung, da machte ich mir erst noch keine Sorgen
Blutungen im Genitalbereich sind bei Ratten ein absolutes Alarmsignal! Sowas gehört umgehend einem rattenerfahrenen Tierarzt vorgestellt. Warten kostet da dem Tier am Ende nur das Leben, weil man schnell noch hätte etwas tun können, irgendwann sind die Tiere aber nicht mehr OP fähig und man kann sie nur noch von ihrem Leid erlösen.

Allerdings habe ich gelesen, dass Scheidentumore recht selten sind und dies öfter mit Gebärmuttervorfall verwechset wird
Die Ursache für Gebärmuttervorfälle (und Blutungen) sind in der Regel Gebärmuttertumore. Grundsätzlich falsch ist die Diagnose der Tierärztin also nicht. Was ich nicht verstehe: Warum wurde das Tier so überhaupt nach Hause gelassen? Da wäre eine sofortige Not-OP fällig. Das tut nämlich erstens verdammt weh und zweitens riskiert man, dass es sich infiziert und es zu einer Sepsis / Blutvergiftung kommt. Dann wäre die Ratte zu schwach, die OP zu überleben. Ich würde das Tier also heute noch in einer Tierklinik vorstellen und auf die OP (spätestens morgen früh, so lang aber mit AB und gutem Schmerzmittel abgedeckt und steril (!) gehalten - eventuell mit eine Nährinfussion, damit sie stabil bleibt) bestehen.
 
H

Holly1979

Dabei seit
12.06.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
...Pauline hatte keinen Tumor, sondern einen Scheidenvorfall. Sie ist seither in tierärztlicher Behandlung und es geht ihr mittlerweile wieder dank Medikamente viel besser. Sobald die Schwellung zurückgegangen ist, wird der Vorfall operiert und geheftet. Meine erste Tierärztin hatte somit eine Fehldiagnose gestellt und mich einfach nach Hause gehen lassen. Mit meinem neuen Tierarzt bin ich mehr als zufrieden, der hat alles auf den ersten Blick erkannt und behandelt.
 
Thema:

Scheidentumor oder Gebärmuttervorfall ???