kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen

Diskutiere kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Guten Morgen! :) Bei uns zuhause lebt ein knapp 7 Jahre alter Kater, bis vor kurzem noch mit seiner Schwester, die leider verstorben ist... :(...
B

Balerion2010

Registriert seit
12.07.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Guten Morgen! :)

Bei uns zuhause lebt ein knapp 7 Jahre alter Kater, bis vor kurzem noch mit seiner Schwester, die leider verstorben ist... :(
Weil mein Mann und ich beide voll berufstätig sind, haben wir uns gestern dazu entschieden noch ein Kätzchen bei uns aufzunehmen.
Seit gestern wohnt also
der kleine Simba (12 Wo. alt, Norweger) bei uns :))
Leider ist unser Großer davon nicht sonderlich begeister.. er faucht den Kleinen an, und grummelt ziemlich bedrohlich, hat ihn (bis jetzt) jedoch nicht angegriffen oder so, sondern sich dann eher nach oben verzogen. Die Wohnung ist groß genug sodass sich die beiden aus dem Weg gehen können.
Der Kater ist soweit auch friedlich, solange der Kleine ihm nicht zu nahe kommt, zwischendurch liegen Sie auch in einem Raum, der Große dann auch schon mal auf dem Rücken, sieht eigentlich recht entspannt aus, wäre da nicht immer wieder dieses Gefauche...
Was mir im Moment am meisten sorgen macht ist, dass sobald man den kleinen angefasst hat lässt unser Großer sich von uns nicht mehr streicheln und faucht uns dann auch an. :(
Klar, eine Zusammenführung dauert, aber ist die Reaktion des großen uns gegenüber normal?

LG!
 
12.07.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen . Dort wird jeder fündig!
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.728
Reaktionen
106
Huhu,

leider passt das Alter so überhaupt nicht.
Der Junge ist im besten Raufalter, da wird der Große einfach nur genervt sein.
Besser wäre ein gleichaltriger, vom Charakter ähnlicher Kater gewesen.
Frage mich wiklich, welcher seriöse Züchter sowas überhaupt zulässt-

Zumal der Kleine erst seit gestern da ist, da ist es normal, wenn man nicht gleich best friends ist ;)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.888
Reaktionen
13
Hallo Balerion,
erstmal herzlich Willkommen im Forum, und natürlich mein Beileid zum Tod Deiner Katze :(

Die Entscheidung, eine neue Katze aufzunehmen, war auf jeden Fall die richtige - allerdings war Eure Auswahl leider ziemlich ungünstig...
Zu einem 7jährigen Kater ein Kitten zu packen, das ist für beide Tiere schwierig.
Der Kater ist erwachsen, der kann mit einem verspielten "Baby" nix anfangen. Umgekehrt will der Kleine natürlich spielen, toben, kuscheln, die Welt entdecken - das ist dem Großen verständlicherweise einfach zu viel.... Besser wäre gewesen, Ihr hättet ein ungefähr gleichaltriges Partnertier gesucht (also so irgendwas zwischen 5 und 9 Jahren plusminus). Gibt´s denn evtl. die Möglichkeit, zu dem Kleinen noch ein drittes Kätzchen (in dem Fall eben auch ein Kitten) dazuzuholen? Dann hätten die beiden Kleinen sich gegenseitig und der Große hätte seine Ruhe und könnte mitmachen, wenn ihm danach ist?
Ansonsten hast Du natürlich Recht, so eine Katzen-VG braucht schon seine Zeit - je jünger die Katzen, desto schneller geht´s normalerweise, aber dass Dein 7jähriger sich da jetzt schwer tut, kann ich schon nachvollziehen. Und der Kleine ist ja erst seit gestern da - das geht alles nicht von Zauberhand ;)

Was den Kontakt zu Euch betrifft - puuuhh.... wenn man jetzt von Eifersucht spräche, würde man die Katzen wahrscheinlich zu sehr vermenschlichen. Möglicherweise riecht er aber auch an Euren Händen den Geruch von dem Kleinen, und den kennt er ja noch nicht wirklich und reagiert deshalb so.

Gib den beiden Zeit - und wenn Du die Möglichkeit zu einem weiteren Kitten hättest (ich weiß, das schreibt sich leichter, als es sich umsetzen lässt), wäre das natürlich wirklich toll!

LG seven
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.430
Reaktionen
189
Kann mich den anderen nur anschließen, der Altersunterschied ist viel zu groß, die haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Da hast du einen überforderten Altkater und ein unterfordertes Kitten.

Ich würde noch ein zweites Kitten dazuholen, dann können die Kitten miteinander toben und balgen und der 7jährige kann mitspielen wenn er Lust hat und hat Gesellschaft, kann sich aber auch zurückziehen, wenn er seine Ruhe will. Da die Kitten einander haben und so ein Spielkamerad vorhanden ist, werden sie es dann auch besser akzeptieren, wenn er seine Ruhe will. Man muss sich ja nur mal die eigene Kindheit ohne andere Kinder vorstellen, dass würde ich einem einzelnen Kitten nicht zumuten wollen.

Die andere Alternative wäre für das Kitten einen Platz zu suchen, wo es einen annähernd gleich alten Spielkameraden und Artgenossen hat, je jünger das Kitten, desto geringer sollte der Altersunterschied sein und schaut für den 7jährigen Kater nach einem vom Alter her passenden Tier würde so 5-9 Jahre empfehlen, im Charakter, Wesen und Temperament möglichst ähnlich.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.081
Reaktionen
40
Ich kann mich - wie immer ;) - Simpat in allen Punkten nur anschließen! Entweder ein 2. Kitten, oder ein Spielkamerad in ähnlichem Alter. Meine Katzen sind jetzt 4 und 13, also beide erwachsen, und selbst das ist extrem schwierig! Da sie aber erwachsen sind ist das durchaus machbar - aber bei Dir tust Du keinem von beiden einen Gefallen, v.a. dem Baby nicht!
 
Kuppi

Kuppi

Registriert seit
12.05.2013
Beiträge
469
Reaktionen
0
Ich schliesse mich den Bedenken wegen des Alters auch an... Die Frage ist nun halt ob du ein zweites Kätzchen dazunehmen könntest

Problematisch kann es auch werden weil es zwei Kater sind...
Ich weiss viele machen da andere Erfahrungen. Aber wir hatten mal zwei Katerchen (Brüder) und das ging so richtig schief.
Obwohl beide kastriert waren begannen sie ständig zu streiten und das Revier (Wohnung) zu markieren. Zuletzt mussten wir einen Kater weggeben...
Seither ist meine Famile seeeehr vorsichtig bei der Wahl einer zweiten Katze... und zwei Kater werden wir wohl nie mer haben...
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.888
Reaktionen
13
@ Son-Gohan: Wo redet Audrey denn da was schön? Wenn man nur den einzelnen Satz rauspickt, könnte man das so verstehen - im Kontext aber wohl ganz sicher nicht.
Und Audreys Katzen waren BEIDE schon erwachsen, als sie sie geholt hat, sie hat also keineswegs ein 12 Wochen altes Kitten zu einer "alten" Katze gepackt. Das ist nochmal eine ganz andere Hausnummer.
Außerdem hatte Audrey nach dem Tod ihres Ferdls gleich 2 neue Katzen dazugeholt, von denen dann ja eine leider auch nach sehr kurzer Zeit plötzlich und überraschend verstarb. Das sollte man bitte auch nicht vergessen.

LG seven

edit:
@Kuppi: Bitte jetzt nicht noch ein 3. Thread, in dem es um Geschlechterkonstellationen geht ;) Das kann so oder so klappen oder nicht klappen...
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.081
Reaktionen
40
DANKE Seven! :052: Dem ist absolut nichts hinzuzufügen, außer daß ich extrem froh und dankbar bin, daß diese Situation, die ich mir weiß Gott so nicht ausgesucht hab, inzwischen gut funktioniert!
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Ich schliesse mich den Bedenken wegen des Alters auch an... Die Frage ist nun halt ob du ein zweites Kätzchen dazunehmen könntest

Problematisch kann es auch werden weil es zwei Kater sind...
Ich weiss viele machen da andere Erfahrungen. Aber wir hatten mal zwei Katerchen (Brüder) und das ging so richtig schief.
Obwohl beide kastriert waren begannen sie ständig zu streiten und das Revier (Wohnung) zu markieren. Zuletzt mussten wir einen Kater weggeben...
Seither ist meine Famile seeeehr vorsichtig bei der Wahl einer zweiten Katze... und zwei Kater werden wir wohl nie mer haben...
Und ich habe immer noch zwei mal zwei Brüder hier und die verstehen sich prächtig. Sowohl die Brüder untereinander, als auch mit den anderen Katern.
u.a. hier zu sehen: https://www.tierforum.de/t45910-p10-zeigt-her-katzenschmusefotos.html#post3155926

Zum Thema: kann mich den anderen nur anschliessen - das ist die denkbar ungünstigste Konstellation und Ärger ist vorprogrammiert.
Um es auf Menschen zu projizieren: stell Dir vor, Du setzt einen 4jährigen Jungen zusammen mit einem 50jährigen Mann ins Spielzimmer und erwartest, dass die beiden problemlos miteinander spielen und sich wunderbar verstehen. Der eine wird nach Mami heulen und der andre nach seiner Ehefrau ;)
 
B

Balerion2010

Registriert seit
12.07.2017
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute und vielen Dank für eure Antworten! :)

Die Zusammenführung hat ausserordentlich schnell geklappt, viel schneller als gedacht. Die beiden liegen entspannt auf dem Teppich nebeneinander und jeder putzen sich, beide sind munter und keiner ist verschreckt.
Das Streichel-Problem mit dem Großen hatte sich am nächsten tag auch direkt erledigt :clap: Alles in allem hätte es wohl kaum besser laufen können.

allerdings, wie ihr alle schon sagtet, spielen wir tatsächlich mit dem Gedanken noch ein Kitten zum toben dazu zu holen, wir sind uns am umschauen!

LG
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.888
Reaktionen
13
Hallo Balerion,
das klingt doch schon mal sehr positiv!
Und wenn Ihr jetzt tatsächlich noch ein zweites Kitten aufnehmen würdet, wäre das absolut super! Ich drücke die Daumen, dass Ihr bald fündig werdet und dann irgendwann ein harmonisches Trio habt!

LG seven
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Das wäre wundervoll wenn ihr einen weiteren kleinen Kater aufnehmen könntet und die ideale Konstellation. Ich drück die Daumen dass ihr fündig werdet und bitte berichtet (mit Fotos :mrgreen: ) wie es läuft.
 
Thema:

kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen

kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen - Ähnliche Themen

  • kleiner Kater ist aggressiv

    kleiner Kater ist aggressiv: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe direkt ein Problem. Wir haben einen kleinen Kater. Er soll ein BKH-Mix sein und ist 5 Monate alt. Also...
  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...
  • Kleiner Kater zieht in die WG

    Kleiner Kater zieht in die WG: Hallo! unsere Nachbarn haben 3 süße kleine Katzenbabys bekommen und nun haben wir uns entschieden einen Kater bei uns aufzunehmen. Mit 12 Wochen...
  • Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen

    Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen: Hallo liebe Katzenfreunde :) Mein Freund und ich haben vor 10 Tagen ein kleines Kätzchen (ca. 3 Monate) aus dem TH adoptiert. Damit sie jemanden...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...
  • Ähnliche Themen
  • kleiner Kater ist aggressiv

    kleiner Kater ist aggressiv: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe direkt ein Problem. Wir haben einen kleinen Kater. Er soll ein BKH-Mix sein und ist 5 Monate alt. Also...
  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...
  • Kleiner Kater zieht in die WG

    Kleiner Kater zieht in die WG: Hallo! unsere Nachbarn haben 3 süße kleine Katzenbabys bekommen und nun haben wir uns entschieden einen Kater bei uns aufzunehmen. Mit 12 Wochen...
  • Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen

    Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen: Hallo liebe Katzenfreunde :) Mein Freund und ich haben vor 10 Tagen ein kleines Kätzchen (ca. 3 Monate) aus dem TH adoptiert. Damit sie jemanden...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...