Coronaviren und trotzdem impfen?

Diskutiere Coronaviren und trotzdem impfen? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand das Thema Coronaviren mal näher erklären könnte. Ich habe das Gefühl mein TA ist...
A

Annamariab

Registriert seit
22.07.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand das Thema Coronaviren mal näher erklären könnte. Ich habe das Gefühl mein TA ist inzwischen genervt von meinen vielen Fragen. Also, unsere Situation:

Wir haben eine 6,5 Monate alte Katze (Maine Coon-Mix von Privatzüchter), die kerngesund war, bis vor 1,5 Monaten ihre kleine Halbschwester (natürlich selber Züchter) eingezogen ist. Etwa eine Woche nach dem Einzug der Kleinen fing die Große an zu fiebern, erbrechen und hatte Durchfall.
Nach langem auf und ab und fast einem Monat Antibiotika geht es ihr jetzt wieder gut. Aber: Immernoch Durchfall. Parasitenuntersuchung negativ. Klar, nach so langer Antiobiotikagabe ist das auch kein Wunder, aber sie spricht auch nicht auf die Probiotische Paste an, die sie seit mehr als einer Woche bekommt. Seit ein paar Tagen füttern wir auf Anraten des TA nur noch Tockenfutter (Hyperallegenic von Royal Canin), was tatsächlich ein bisschen zu helfen scheint.

Nun meine Frage: Wir haben diese Woche auch eine Stuhlprobe untersuchen lassen. Krankmachende Bakterien wurden nicht mehr gefunden, aber Coronaviren. Heißt das jetzt, dass sie ein Dauerausscheider ist oder nur, dass sie Coronaviren hatte? Der TA hat mir auf die Frage nur geantwortet: "Na ja, sie ist halt PCR" ... Was auch immer das heißt.

Nun bin ich verunsichert, denn der TA hatte schon gleich am Anfang vermutet, dass es FIP sein könnte. Scheint es ja nicht zu sein, sonst wäre die Süße nach dem was ich gelesen habe schon tot.

Ich hoffe ja immernoch, dass sie nur Coronaviren hatte und nicht zum Dauerausscheider wird. Wie kann man feststellen, in welche Richtung es geht? Und sollten wir mit den ausstehenden Impfungen (beider Katzen) warten? Was ist mit Katration? Ich kann die Tiere doch nicht ewig ungeimpft und umkastriert lassen aus Angst, dass sie FIP entwickeln, oder?

Ich wäre für entsprechenden Ratsehr dankbar!
 
22.07.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Coronaviren und trotzdem impfen? . Dort wird jeder fündig!
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.946
Reaktionen
249
Hey,

grundsätzlich erstmal- durchatmen.

Und dann lies mal das hier: http://www.katzen-fieber.de/fip-feline-infektioese-peritonitis.php

Corona-Viren lassen sich bei wirklich sehr vielen Tieren finden und wenn deine Tiere beide vom gleichen Vermehrer (ein Züchter züchtet keine Mixe und gibt auch nicht in Einzelhaltung ab) kommen ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass so oder so beide Tiere infiziert sind.

Trockenfutter bei Durchfall im Übrigen eine semigute Idee, weil es nur das Symptom kaschiert.
Die Katze hat nur deswegen keinen Durchfall mehr, weil das TF die Flüssigkeit bindet, aber die Grundproblematik wird dadurch nicht verändert.

Ergo- hochwertig und gut weiter füttern und nicht nur das Symptom wegfüttern und dem Organismus noch mehr Flüssigkeit entziehen.
Dazu hier mal nachlesen: http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

Wurde auf Giardien etc. getestet?

Wurden sie noch gar nicht geimpft?

Ich persönlich würde auf jeden Fall schon das gesunde Tier kastrieren und impfen lassen, die andere Katze sobald der Durchfall geklärt und auskuriert ist.
Mit 6,5 Monaten sind sie schon definitiv alt genug für die Kastra, die ist generell schon ab 12-14 Wochen möglich.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.646
Reaktionen
95
Ich schließe mich Mido voll und ganz an.

Es ist schade, dass du die Tiere scheinbar bei einem Vermehrer gekauft hast.
 
A

Annamariab

Registriert seit
22.07.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Mido,

vielen Dank. Das war hilfreich. Ich habe verstanden, dass man es jetzt noch nicht wissen kann, ob sie Dauerausscheider wird, richtig?

Das mit dem Züchter war nicht so gut, dass habe ich eingesehen. Ich hatte aber auch keine Ahnung. Ich hoffe es wird trotzdem alles gut!
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.946
Reaktionen
249
Hey,

genau.

Dass alles gut wird hoffe ich auch, gar keine Frage :)
Nur für die Zukunft ist es einfach wichtig, dass man den Unterschied zwischen Vermehrer und Züchter kennt.

Wurden deine Beiden denn bisher schon geimpft sprich grundimmunisiert?

Bei Maine Coon-Mixen würde ich mich zudem nochmal in rassetypische Erkrankungen einlesen damit du eventuelle Symptome früh genug bemerkst.
Heißt nicht, dass deine Katzen krank werden o.ä., aber die Gefahr bei Leuten, die ohne Papiere usw. vermehren ist leider immer, dass da Gendefekte weitergegeben werden und zumindest im Hinterkopf sollte man das haben :)
 
A

Annamariab

Registriert seit
22.07.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Die Große hatte ich im Mai ein Mal gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen impfen lassen. Die Auffrischung haben wir noch nicht machen können, weil sie ja dauernd krank war. Deshalb habe ich auch die Kleine noch nicht impfen lassen.

Jetzt warte ich erst mal noch 2 Wochen ab und lasse dann zumindest die Kleine impfen. Bei der Großen bin ich immernoch unsicher. Vielleicht mache ich da die Runde 2 mit der Kleinen dann zusammen.

Nach dem Fiasko der letzten Wochen habe ich einfach Angst um die Süße. Sie war echt nicht gut dran und jetzt spielt und frisst sie wieder. Heute morgen gab es sogar zum ersten Mal keinen Durchfall mehr :)
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Die PCR muss wiederholt werden. Also nur eine einmalige Kotuntersuchung sagt vielleicht nur aus, dass die Katze jetzt gerade Ausscheider der Coronaviren ist- wobei da nicht zwischen dem normalen und dem mutierten Virus unterschieden wird. Aber die Intensität des Ausscheidens ist veränderlich- daher die PCR mehrmals wiederholen. Ist auch in dem allerersten Link hier gut erklärt.

Ich schließe mich an: die Kleine erstmal so gut es geht auskurieren lassen und dann kann sie geimpft und kastriert werden. In dem jetzigen Zustand wäre das too much für das Immunsystem.
 
A

Annamariab

Registriert seit
22.07.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich habe noch eine Frage: Nachdem der Stuhl bis gestern so langsam anfing fester zu werden, hat die Katze seit heute morgen wieder Durchfall 🙁 Das einzige was wir verändert haben ist die Paste zum Darmaufbau (jetzt Pro Kolon statt Canikur).

Jetzt weiß ich nicht weiter: Kann das denn sein, dass die Paste Durchfall verusacht? Soll ich sie einfach mal weglassen? Immerhin hatte sie jetzt schon mehr als eine Woche Darmaufbaupaste. Oder lieber nochmal zum TA?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Die Paste würd ich nicht weglassen. Warum habt ihr eine andere genommen, wenn sie die vorherige scheinbar gut vertragen hat?
Ich hab seit nicht allzu langer Zeit eine 3 wöchige AB- Kur hinter mir und hab am eigenen Leib erfahren, was das mit dem Magen- Darm macht. Das wünsch ich nicht meinem ärgsten Feind. Bitte gib ihr die alte Paste weiter, wenn ihr das hilft.

Zusätzlich kannst du ja beim TA anrufen und das Problem schildern. Er wird dir dann genau sagen können, wann du lieber nochmal kommen solltest.
 
Thema:

Coronaviren und trotzdem impfen?

Coronaviren und trotzdem impfen? - Ähnliche Themen

  • Flohhalsband& trotzdem keine Wirkung..

    Flohhalsband& trotzdem keine Wirkung..: Hallo, wir haben schon vieles ausprobiert von Flohhalsbändern aber keins hat gewirkt,wir haben auch schon solche Ampullen gehabt zb. von...
  • Katze kastriert und trotzdem rollig!?

    Katze kastriert und trotzdem rollig!?: Hallo, die Katze meiner Tante ist vor 2 Monaten kastriert worden. Jetzt ist sie trotz der kastration schon wieder rollig,sie frisst nicht und...
  • Katze sehr zierlich - Trotzdem decken lassen?

    Katze sehr zierlich - Trotzdem decken lassen?: Hallo ihr Lieben, ich weiß das dies sicher eine Frage an einen Tierarzt ist - wo ich auch nächste Woche hingehe - aber ich wollte mit gern...
  • wenig Futter...trotzdem immer dicker!!

    wenig Futter...trotzdem immer dicker!!: Hallöle :) hab ein kleines Fragezeichen über meinem Kopf.....es geht um meine scheue, ängstliche Penny!! ....irgentwie ist sie dicker...
  • Kein Befund und trotzdem krank

    Kein Befund und trotzdem krank: Hallo, hab mich gerade erst angemeldet und gleich ein Riesenproblem. Wahrscheinlich kann mir niemand wirklich helfen aber ich versuche jemanden zu...
  • Kein Befund und trotzdem krank - Ähnliche Themen

  • Flohhalsband& trotzdem keine Wirkung..

    Flohhalsband& trotzdem keine Wirkung..: Hallo, wir haben schon vieles ausprobiert von Flohhalsbändern aber keins hat gewirkt,wir haben auch schon solche Ampullen gehabt zb. von...
  • Katze kastriert und trotzdem rollig!?

    Katze kastriert und trotzdem rollig!?: Hallo, die Katze meiner Tante ist vor 2 Monaten kastriert worden. Jetzt ist sie trotz der kastration schon wieder rollig,sie frisst nicht und...
  • Katze sehr zierlich - Trotzdem decken lassen?

    Katze sehr zierlich - Trotzdem decken lassen?: Hallo ihr Lieben, ich weiß das dies sicher eine Frage an einen Tierarzt ist - wo ich auch nächste Woche hingehe - aber ich wollte mit gern...
  • wenig Futter...trotzdem immer dicker!!

    wenig Futter...trotzdem immer dicker!!: Hallöle :) hab ein kleines Fragezeichen über meinem Kopf.....es geht um meine scheue, ängstliche Penny!! ....irgentwie ist sie dicker...
  • Kein Befund und trotzdem krank

    Kein Befund und trotzdem krank: Hallo, hab mich gerade erst angemeldet und gleich ein Riesenproblem. Wahrscheinlich kann mir niemand wirklich helfen aber ich versuche jemanden zu...