Bock flieht.. Vergesellschaftung.. Weibchen zu früh?

Diskutiere Bock flieht.. Vergesellschaftung.. Weibchen zu früh? im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo.. wir haben vor 2 Monaten ein Weibchen für unseren kastrierten Bock geholt. Bei der Vergesellschaftung ist unser Bock allerdings immer...
R

Rotbart

Registriert seit
06.08.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo..

wir haben vor 2 Monaten ein Weibchen für unseren kastrierten Bock geholt. Bei der Vergesellschaftung ist unser Bock allerdings immer geflohen.. er hat keinerlei Interesse an dem Weibchen gezeigt.
Wir habe uns zuvor auf der diebrain Seite schlau gemacht und einen neutralen Raum gewählt. Dort haben wir Futter ausgelegt und
Versteckmöglichkeiten (Tunnel)
Ich weiß, dass so eine Vergesellschaftung Tage.. Wochen und noch länger dauern kann.. aber es ist erst garnicht dazu gekommen, weil unser Bock versucht hat über jede Absperrung zu springen.. garnicht auszudenken was da hätte passieren können.. er war dann auch ganz pfiffig und hat Schlupflöcher gesucht um auszubüchsen..

Mittlerweile haben wir vom Vorbesitzer erfahren, dass sie etwa 9 Wochen bevor wir sie gekauft haben einen Wurf hatte.
Nun habe ich mir überlegt ob es mit daran liegen könnte, dass es einfach für das Weibchen zu früh war?
Ist ja enormer Stress.. Junge.. dann TA weil sie Milchstau hatte und dann der Umzug zu uns.. (das mit demMilchstau haben wir auch erst hinterher erfahren :( )

Momentan lebt sie in einer anderen Wohnung.. sie sind also komplett getrennt.

Meint ihr, man könnte es noch mal versuchen?

Diana

Achja.. unser Bock ist etwas über 1 Jahr und das Weibchen etwas über 2 Jahre..
 
06.08.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Hallo und herzlich Willkommen Diana, :)

wie hatte sich denn das Weibchen gegenüber eurem Männchen verhalten?
Wie groß war das Vergesellschaftungsgehege, wie viele Tunnel waren in diesem und wie lange sind die zwei nun schon voneinander getrennt?

Ich würde definitiv nochmal versuchen die beiden zu vergesellschaften, aber zuvor würden mich durchaus genauere Angaben interessieren, denn manchmal kann man sich noch so gut informieren und dann ist da doch noch eine ganz unscheinbare Sache, die entscheidend sein könnte ob es nun klappt oder nicht.


Liebe Grüße
Amber
 
R

Rotbart

Registriert seit
06.08.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Amber..

das Weibchen war neugierig und ist zu ihm hin.. aber immer ein wenig aggressiv.. so zumindest hatte es den Anschein.. unser Bock ist immer gleich abgehauen.. quasi aus der Situation raus.. sie hat ihn ganz schön zugerichtet.. seine Blume war nur noch ein Stummel.. seitdem ist auch sein Fell noch immer "fetzig".
Das Weibchen hat gleich alles markiert..
Wir hatten die beide erst in unserem Bad.. dasist der neutralste Raum in der Wohnung.. beide Kaninchen sind Innenhaltung gewohnt..
Später hatten wir sie dann in einem etwa 15qm großen Raum.. dort stand auch sein Nagerhäuschen.. das hat er vehement vor ihr verteitigt und das war auch der einzige Moment wo er mit ihr in Aktion getreten ist.. er saß oben.. und sie durfte da nicht hin.. von da aus hat er sie mit aufgerissenen Augen beobachtet..sie hat gleich alles markiert.. auch das Futter..
In dr Zeit der Vegesellschaftung hat unser Bock nichts gefuttert.. und das hat dann auch noch etwas gedauert bis er das wieder tat..

In dem Raum waren 2 Tunnel und Versteckmöglichkeiten..

Nun sind sie 2 Monate getrennt voneinander.. das Weibchen lebt momentan bei meiner Freundin..

Diana
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Wie groß ist das Bad und wurde er dort auch schon direkt so schlimm von ihr zugerichtet oder erst nachdem beide im gewohntem Zimmer des Rammlers waren?

Hatte sich das Weibchen auch im Bad schon gleich so dominant verhalten, hat direkt markiert u.s.w.?

Ab wann und weswegen würde die Vergesellschaftung ins Zimmer des Rammlers verlegt?

Sind die Tunnel und die anderen verstecke ebenfalls völlig neutral gewesen?

Wie alt sind die beiden? Ist das Weibchen kastriert? Kennst du die Vorgeschichte vom Weibchen, wie sie zu anderen Kaninchen sonst so war?
Ist dein Rammler auch eher dominant oder eher unterwürfig?

Ich persönlich würde erst wieder einen Versuch starten, wenn sich der Rammler wieder völlig erholt hat.

Mich erinnert das Verhalten deiner Zippe ziemlich an dem meiner Nemesis, deswegen nimm es mir bitte nicht übel, dass ich so viele Fragen stelle.
Nemesis ist so eine, die direkt auf Artgenossen los geht und diese schlimm zurichtet. Sie hat deswegen schon einen Kastrationstermin, denn ohne wird sie hier nicht nochmal vergesellschaftet... aber das muss bei dir nicht zwangsläufig ebenfalls so der Fall sein. Bei meiner kenn ich nämlich die Vorgeschichte und weiß daher sicher, dass es wenn überhaupt nur noch mithilfe der Op funktionieren dürfte mit anderen Artgenossen.


Liebe Grüße
Amber
 
R

Rotbart

Registriert seit
06.08.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

Das Bad hat ca. 6-8 qm.

Die Lady hat sich auch da schon so verhalten, hat alles markiert. Unser Rammler hat da schon den Abstand gesucht und ist bei der ersten Gelegenheit ausgebüxt.
Da sind dann auch schon die Fellbüschel geflogen, war aber noch im erträglichen Bereich.

Nach ca. 1 Tag haben wir dann den Versuch im Zimmer gewagt, einfach weil er im Bad immer abgehauen ist und wir dachten wenn er sein Revier verteidigen muss ist er eher geneigt sich der Konfrontation zu stellen. War aber leider nicht so,im Gegenteil er ist da erst recht abgehauen.

Die Tunnel und Verstecke waren schon seine, wurden aber vorher sauber gemacht und desinfiziert.

Er ist 1 Jahr, sie 2. Sie ist nicht kastriert, sie hatte ja unmittelbar bevor wir sie bekamen Junge bekommen (war so ca.9 Wochen her), was wir aber erst im Nachhinein erfahren haben.

Von der Vorgeschichte ist uns nichts weiter bekannt.

Der Rammler ist an sich nicht dominant, er ist generell eher schreckhaft und haut gerne ab, auch und vor allem vor uns.

Das Weibchen kommt mir eigentlich eher normal vor, wohingegen unser Junge eher das Problem zu sein scheint. Hätte es evtl. mehr Erfolgsaussichten wenn man es mit einem zweiten, ebenfalls kastrierten Bock versuchen würde, anstatt mit einem dominanten Weibchen?

Grüße

Di
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Hallo,

ehrlich geschrieben... Ich hab keine Ahnung.

Dieses dominante Verhalten kenne ich wie geschrieben von meiner Nemesis und die lass ich den Monat endlich kastrieren und schau nach einem neuen Partner für sie.

Da hier leider kaum Kaninchenhalter sich in dem UFO aufhalten, schick ich dir mal eine Pn.


Liebe Grüße
Amber
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Bock flieht.. Vergesellschaftung.. Weibchen zu früh?

Bock flieht.. Vergesellschaftung.. Weibchen zu früh? - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung Bock mit kastrierten Bock

    Vergesellschaftung Bock mit kastrierten Bock: Hallo, Ich bin neu hier und weiß nicht ob es dieses Problem schon irgendeine Art gab. Mein Hase ist ungefähr ein halbes Jahr alt. Ich habe ihn aus...
  • 2x kast. Böcke könnte man 2x Weibchen dazu setzen?

    2x kast. Böcke könnte man 2x Weibchen dazu setzen?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte nur einmal fragen ob es gehen würde. Ich habe es noch nicht vor aber ich würde e gerne wissen. Kann man zu zwei...
  • Kaninchenbock verscheucht das Weibchen

    Kaninchenbock verscheucht das Weibchen: Hi, ich habe vor einer Woche einen Kastrat für meine kleine Zwergendame gekauft. Ich weiß, es ist vielleicht noch etwas früh, aber ich bin mir...
  • mein bock versteht sich nicht mit den weibchen

    mein bock versteht sich nicht mit den weibchen: hallo ich habe 2 kaninchen. ein bock und ein weibchen. mein bock ist agresiv gegenüber den weibchen. ich wollte beide behalten aber wollte aber...
  • Scheuer kastrierter Bock aus Einzelhaltung mit kuscheliger kastrierter Dame

    Scheuer kastrierter Bock aus Einzelhaltung mit kuscheliger kastrierter Dame: Hallo, unsere 1,5 jährige Pepples hat gestern Morgen bei einer Zahn-OP ihre bisherige Partnerin verloren. Da sie sehr kuschelig und anhänglich...
  • Ähnliche Themen
  • Vergesellschaftung Bock mit kastrierten Bock

    Vergesellschaftung Bock mit kastrierten Bock: Hallo, Ich bin neu hier und weiß nicht ob es dieses Problem schon irgendeine Art gab. Mein Hase ist ungefähr ein halbes Jahr alt. Ich habe ihn aus...
  • 2x kast. Böcke könnte man 2x Weibchen dazu setzen?

    2x kast. Böcke könnte man 2x Weibchen dazu setzen?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte nur einmal fragen ob es gehen würde. Ich habe es noch nicht vor aber ich würde e gerne wissen. Kann man zu zwei...
  • Kaninchenbock verscheucht das Weibchen

    Kaninchenbock verscheucht das Weibchen: Hi, ich habe vor einer Woche einen Kastrat für meine kleine Zwergendame gekauft. Ich weiß, es ist vielleicht noch etwas früh, aber ich bin mir...
  • mein bock versteht sich nicht mit den weibchen

    mein bock versteht sich nicht mit den weibchen: hallo ich habe 2 kaninchen. ein bock und ein weibchen. mein bock ist agresiv gegenüber den weibchen. ich wollte beide behalten aber wollte aber...
  • Scheuer kastrierter Bock aus Einzelhaltung mit kuscheliger kastrierter Dame

    Scheuer kastrierter Bock aus Einzelhaltung mit kuscheliger kastrierter Dame: Hallo, unsere 1,5 jährige Pepples hat gestern Morgen bei einer Zahn-OP ihre bisherige Partnerin verloren. Da sie sehr kuschelig und anhänglich...