Wie oft gebt ihr eurem Hamster Futter?

Diskutiere Wie oft gebt ihr eurem Hamster Futter? im Hamster Ernährung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo, ich habe seit gestern eine kleine Dsungarin bei mir, sie lebt in einem artgerechten Käfig, und hat auch genügend...
L

Laurabllm

Registriert seit
17.08.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe seit gestern eine kleine Dsungarin bei mir, sie lebt in einem artgerechten Käfig, und hat auch genügend Beschäftigungsmöglichkeiten. Bisher hat sie allerdings noch gar nicht getrunken und ihr Frischfutter auch nur
etwas angeknabbert, aber direkt wieder links liegen gelassen. Ich mache mir da noch nicht allzu viele Sorgen, da sich die Kleine ja auch erst eingewöhnen muss, somit beobachte ich ihr Verhalten mal die nächsten Wochen weiterhin.
Jedoch habe ich ihr gestern Abend auch noch etwas von ihrem Futter im Gehege verstreut, davon liegt jetzt allerdings auch das meiste noch da, weshalb ich nun nicht weiß wann ich ihr wieder welches geben soll, da sie ihr jetziges anscheinend noch nicht angenommen hat?
Sollte ich mir evtl doch Gedanken machen?
Vielen Dank für die Hilfe im Voraus,
Lg Laura
 
17.08.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über die Ernährung, aber auch Anschaffung, Pflege, Haltung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Hey und willkommen,
also meine beiden Hamster bekommen nur 2x die Woche Trockenfutter verstreut ins Gehege, aber täglich Frischfutter.
Während der Goldi es verschlingt, nimmt die Chinesin von dem Frischen nur ein paar Happe.
Lasse ihr Zeit, das dauert halt auch alles und wenn sie sich an kleinen Körnern nur bedient, fällt es eh erstmal nicht wirklich auf.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Ich hab´ zwar keinen Hamster, aber wir hatten jahrelang Farbmäuse - da haben wir in den letzten Jahren das Körnerfutter auch einfach nur im Gehege verstreut - und ich fand es schon recht schwierig zu unterscheiden, ob da jetzt noch leere Hülsen liegen oder das Futter wirklich gefressen wurde (natürlich nur bei den Sorten, die eben Hülsen haben ;) )

Sind aber Hamster nicht eigentlich auch Jäger und Sammler und horten einiges? Oder sammeln es in ihren Backentaschen?

Ich weiß nicht, wie so die "Reinigungsempfehlung" für ein Hamstergehege ist, aber ich denke, das dürfte ähnlich sein wie bei den Mäusen - wir haben reihum jede Woche 2-3 Etagen (von 6) komplett erneuert und den Rest "ergänzt" - ein Hamstergehege hat wahrscheinlich maximal 2 Etagen... Da würde ich eben gucken, was so bei der wöchentlichen Reinigung noch so zu finden ist - und eben auch in ihrem "Bunker" gucken, was sie da so gehortet hat...

Ansonsten weiter beobachten, ggf. Gewicht überprüfen, ob sie abnimmt - aber ich denke wirklich einfach auch, sie muss sich erstmal eingewöhnen und ich drücke die Daumen, dass sich das in den nächsten Tagen einfach einspielt!

LG seven
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.319
Reaktionen
10
Ich halte es so wie Tina. Ich verteile 2 x die Woche Trockenfutter im Gehege und gebe täglich Frischfutter.
Anfangs haben einige Hamster auch immer mal wieder das Frischfutter ignoriert, ich schätze, weil sie es nicht kannten. Aber sie haben von mir weiterhin täglich Frischfutter bekommen und irgendwann sind sie dann alle auf den Geschmack gekommen. Nur mag natürlich auch nicht jeder Hamster jedes Frischfutter. Ich hab hier zur Zeit z.B. einen Goldi sitzen, der ums Verrecken kein Chicoree mag - sonst frisst er wirklich alles was ich ihm anbiete. Die anderen 3 (wie bisher jeder Hamster, den ich hatte) hingegen lieben Chicoree und ignorieren dafür was anderes.
Also einfach mal testen und geduldig sein.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

seven, bei Hamstern macht man sogar noch weniger sauber als bei Farbis. Da reicht es, wenn man die Toilettenecke regelmäßig säubert- sofern man sie denn findet. Die meisten meiner Hamster lebten so weit unterirdisch, dass ich da nie rangekommen bin. Die haben dann immer ihr dreckiges Streu nach oben geschaufelt ;) Aber man kann sagen, dass ein Hamster in einem artgerechten Gehege sein gesamtes Leben im gleichen Streu lebt- abgesehen von einer Handvoll Streu hier und da, was man mal wegnimmt.

Und ja, Hamstern sammeln ihr Futter in ihren Backentaschen und schleppen das dann in ihre Bunker. Riesengroße Kammern füllen sie mit Futter, manche Sortieren sogar nach Körnchen, Gemüse, Mais, Nüssen und Zeugs, was nicht schmeckt :mrgreen:

Zum Thema: ich hab es bei neuen Hamstern immer so gemacht, dass ich das Futter die erste Zeit auf einen Fleck gestreut habe. So konnte ich sehen, ob Hamsti das Futter gefunden und etwas gefressen hat.
Aber gerade am Anfang würde ich sehr großzügig Futter geben, also ruhig ne handvoll reinwerfen. So kann sich der Hamster erstmal einen gewissen Grundvorrat anlegen und hat dann trotzdem noch einiges über, von dem er gleich fressen kann.
Zum Fütterungsrhythmus schließ ich mich den anderen an, ähnlich handhabe ich das auch.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Off-Topic
Ich glaub, ich brauch ´nen Hamster :D 2x die Woche füttern (jaaa, TroFu... NaFu öfter - aber für einen Hamster hält sich der Aufwand ja extremst in Grenzen ;) - und das Gehege ein Hamsterleben lang kaum säubern... was ein Traum ;) )
Wir haben damals jeden Samstag mindestens 2 Stunden damit verbracht, das Mäusegehege zu säubern - und das wie gesagt, immer nur zu Teilen... (aber gut, das hatte ja auch riesige Ausmaße und beherbergte zu Spitzenzeiten 24 Mäuse gleichzeitig...) Und dann natürlich jeden Tag morgens und abends Frischfutter schnippeln - Tomate, Gurke, Zucchini, Salat, Mais, Möhren... das waren zwar auch keine Riesenmengen, aber pro Ration war´s schon ´ne halbe Tomate, zwei Scheiben Gurke, zwei Scheiben Zucchini, ein Salatblatt, einige Maiskörner, ´ne halbe Möhre (natürlich nicht immer alle Sorten, aber 3 jeweils...) - und am nächsten Tag dann die Reste suchen (oder es lassen ;) ) Aber: Es hat Spaß gemacht, und irgendwie vermisse ich es schon... auch wenn mir die Kurzlebigkeit dieser Tiere zuletzt auch sehr zu schaffen gemacht hat, man musste sich ja quasi monatlich von mindestens einem Tierchen verabschieden :(
Schade, dass ich auf Mäuse und Ratten allergisch bin, da will ich es mit einem Hamster gar nicht erst riskieren, zumal hier ja auch drei Raubkatzen herumlaufen... Obwohl - ich hab´ ja im Gästezimmer reichlichst Platz, da könnte ein fantastisches Gehege hin, und putzig sind diese Gesellen ja allemal - aber wenn ich ihn dann wegen Allergie doch wieder weggeben müsste, wäre das doof...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Ich habe seit kurzem wieder einen Hamster und füttere täglich. Ist einfach von den Mäusen so angewöhnt.

@Casimir & Barcelos: Wie viel füttert ihr denn, wenn nur 2x pro Woche?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Ich verstreu immer ein oder zwei Hände im gesamten Gehege.
Früher hab ich auch jeden Tag ein Löffelchen reingetan, aber irgendwann haben sich die Abstände verlängert und die Mengen vergrößert. Aber es scheint zu reichen, die Futterkammern sind immer groß und sehr gut bestückt. Es hungert also auch trotz der "Seltenheit" keiner.

Off-Topic
seven, wenn ich an meine Mäusezeit zurückdenke, ist ein Hamster wirklich Luxus :mrgreen: Das Teilsäubern rein vom Streu ging ja. Aber das Ebenen schrubben, das Inventar einweichen und schrubben- jede Woche stank das Bad so massiv nach Essig. Da bin ich echt froh, dass das vorbei ist. Aber Hand aufs Herz: im Mäusegehege war bedeutend mehr action als bei den Hamstern :eusa_shhh: Das fehlt mir doch schon. Vor allem, da wir nur noch einen Hamster haben und der das Wort "Phantomhamster" definiert hat.
 
L

Laurabllm

Registriert seit
17.08.2017
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für die vielen Antworten!
Meine kleine Gin hat das Frischfutter vor zwei Tagen tatsächlich mal probiert und es anscheinend für sich entdeckt, sie lässt nur noch eine sehr geringe Menge davon übrig. Trinken tut sie mittlerweile auch, und das TrockenFutter hatte sie tatsächlich in ihrem Häuschen gebunkert gehabt, es ist somit alles in bester Ordnung.
Jetzt wollte ich nur noch gerne wissen, wie oft ich der Kleinen denn einen Mehlwurm geben darf? Auf Internetseiten ist nie angegeben, ob sich die Informationen auf einen Zwerghamster oder auf einen Goldhamster beziehen, und ich möchte nur auf Nummer sicher gehen, dass ich sie grade beim zähmen, wo man häufige ja auf Leckerlies angewiesen ist, nicht damit überfüttere..
danke im Voraus, Laura
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Du kannst ihm schon täglich einen Mehlwurm geben. Viele gute Futtermischungen haben die Insekten gleich mit drin, sodass da häufiger mal was mit im Gehege landet und am Ende kann man durch das Futterbunkern eh nie kontrollieren, was ein Hamster in welchen Mengen am Tag frisst.
Oder du probierst auch mal andere Leckerlies. Pinienkerne haben meine immer abgöttisch geliebt :mrgreen:
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.319
Reaktionen
10
@Casimir & Barcelos: Wie viel füttert ihr denn, wenn nur 2x pro Woche?
Ich gebe so ca. 4 Löffel (so Suppenlöffel). Anfangs habe ich 6 gegeben, weil ich auch Sorge hatte, dass ich zu wenig füttern könnte, aber nachdem ich irgendwann fast mehr Futter als Streu im Gehege hatte, habe ich dann auf 4 reduziert. Das ist immer noch reichlich, die Futterkammer quillt über bzw. habe ich auch 2 Hamster, die gar nicht bunkern und da sehe ich es offen liegen, aber ich gebe schon lieber zu viel als zu wenig.
 
C

Crourakmur

Registriert seit
17.08.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine Süßen bunkern auch immer alles :D deshalb musste ich das Körnerfutter reduzieren. Frischfutter bekommen sie aber jeden Tag und das essen sie auch viel lieber.
 
A

Anna_2017

Registriert seit
25.12.2017
Beiträge
1
Reaktionen
0
Goldhamster Frischfutter

Hallo Leute,

ich habe mich soeben hier angemeldet. Zum Thema Frischfutter. Manche schreiben: Chicoree und ich habe gelesen, dass Chicoree ungesund für den Hamster sein soll. Genau wie manche geben viel Zucchini, Broccoli, rote Bete oder Paprika. Was mich betrifft, ich gebe nichts davon. Bevor ich damit angefangen habe, meinem Goldhamster etwas zu geben, habe ich mich ausführlich darüber informiert. Der Goldhamster von meiner Tochter bekommt als Wichtigste, nur das Bio Frischfutter. Denn ein Hamster ist ja klein und alles, was für uns Menschen nicht so schädlich ist, kann für ein Kleintier tödlich sein.

Ich kaufe bei uns im Bioladen immer: Minigurke, Fenchel, Pastinake, Apfel (säuerlich oder süßsauer wegen dem Zuckergehalt), Birne ab und zu mal und Minikarotte. In meinem Kühlschrank gibt es einen Fach, wo das Gemüse länger frisch bleibt. Fenchel sollte man etwas feucht lagern, mit einem leicht angefeuchteten Papiertuch oder so. Frischfutter bekommt er bei uns jeden Tag ein kleines Schälchen. Ja, er bunkert anfangs alles in sein Hamsterhaus, er hat bei uns 5 Kammern von R*dipet. In einem Kammer steht seine Toilette, auch von R*dipett. Das Klo wird jeden Tag gereinigt und mit frischem Badesand nachgefüllt. Pinkeln tut er nur dorthin, kein Laufrad Pinkler oder so :)

Ein 5 Kammerhaus würde ich heute nicht holen,3 Kammer wäre aus Erfahrung vollkommen ausreichend. :)

Zum Frischfutter bekommt er auch täglich eine kleine Menge vom Trockenfutter von R*dipet für Junior Goldhamster. Das Futter möchten wir demnächst vielleicht ersetzen, denn er mag das Eiweiß, die Würmer dort nicht. Ein Goldhamster muss unbedingt ein tierisches Eiweiß bekommen. Die Lösung haben wir für uns auch gefunden. Wir kaufen Bio Eier und geben das Eiweiß, gekocht natürlich :), fast jeden Tag oder jeden zweiten Tag in das Frischfutter dazu. Natürlich täglich ein frisches abgekochtes Wasser. Keine Flasche, nur ein Trinknapf. Wir verstreuen auch keinen Trockenfutter in dem Hamstergehege. Meine Tochter (10 Jahre alt), sie hat da etwas gelesen und sich dagegen entschieden. Sie meinte , es wäre nicht gut wegen der Hygiene in dem Gehege.

So, habe jetzt ausführlich beschreiben, was wir alles so mit unserem Goldhamster machen. Und noch etwas. 1/3 des Geheges haben wir den Badesand. Das Gehege ist 100x50. 5 kg Badesand liegt immer also im dem Sandbadbereich. Das Laufrad ist aus Holz und Kork von G**zoo, 31 cm. Hanfeinstreu von H*gro gemischt mit Ch*psi Super. Ja, noch etwas. Sonnenblumenkerne ohne Schalen (Bio), mag er am liebsten, darf aber nicht zu viel davon bekommen. Es mag dick und es bleiben dadurch zu viel Frischfutter Reste übrig. Sonst frisst er alles frische immer auf. Jeden Abend kontrollieren wir sein Kämmerchen, wo er sein Futter bunkert :)
 
rennpferdchen

rennpferdchen

Registriert seit
14.06.2018
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich füttere täglich Frischfutter und ca. 3-4x die Woche Trockenfutter :)
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
Ich verstreu für meinen Zwerg jeweils abends (täglich) das Trockenfutter im Gehege, und Frischfutter gibts sicher mehrmals pro Woche. Beim Trockenfutter (also Körner), gebe ich jeweils etwas mehr als er frisst, und alle paar Wochen schau ich mal nach, wieviel tatsächlich gefressen wurde bzw. ob er einen riesigen Bunker angelegt hat. Meinstens hats aber auch noch einen Hirsekolben oder ähnliches im Käfig, wodurch er also immer was zu bunkern hat und beschäftigt ist. ;)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Oh ich Rabenmutter, meine bekommt einmal die Woche Trofu selten 2x da immer noch genug rumliegt, dafür aber täglich Frischfutter, was sie wiederum nur so 1-2 die Woche anrührt :roll:
 
Thema:

Wie oft gebt ihr eurem Hamster Futter?

Wie oft gebt ihr eurem Hamster Futter? - Ähnliche Themen

  • Wie oft gebt Ihr Eurem Hamster Frischfutter?

    Wie oft gebt Ihr Eurem Hamster Frischfutter?: Hallo Leute hab da mal ein paar Fragen und zwar wollte ich gerne mal wissen giebt ihr euren Lieblingen jeden Tag Frischfutter oder nur aller 2...
  • Wie oft gebt ihr euren Hamstern Mehlwürmer

    Wie oft gebt ihr euren Hamstern Mehlwürmer: Hallo mich beschäftigt die Frage mal wieder. :D Wieviel und wie oft gebt ihr euren Hamstis Mehlwürmer? Tony (Teddy) und Lilly (Dsungarin)...
  • Wie oft Grillen fuettern?

    Wie oft Grillen fuettern?: Hallo! Hab da mal ne Frage zur grillen fuetterung. Mein vorheriger Hamster hat frueher einmal die Woche ein mehlwurm gekriegt. Vor kurzem habe ich...
  • wie oft am Tag füttern

    wie oft am Tag füttern: Hallo, Ich hab eine frage wie oft kann ich mein Hamster am tag füttern. Also zurzeit füttere ich sie morgens und abends.
  • Wie oft und wie viel darf ein Dshungarischer und ein Roborskie Hamster Fressen ? Und sind getrocknet

    Wie oft und wie viel darf ein Dshungarischer und ein Roborskie Hamster Fressen ? Und sind getrocknet: Hallo, ich habe gelesen das Mehlwürmer für Hamster ganz Gesund sind. Und wollte für meine 2 Hamster mal welche Verfüttern lassen. Da kam mir aber...
  • Ähnliche Themen
  • Wie oft gebt Ihr Eurem Hamster Frischfutter?

    Wie oft gebt Ihr Eurem Hamster Frischfutter?: Hallo Leute hab da mal ein paar Fragen und zwar wollte ich gerne mal wissen giebt ihr euren Lieblingen jeden Tag Frischfutter oder nur aller 2...
  • Wie oft gebt ihr euren Hamstern Mehlwürmer

    Wie oft gebt ihr euren Hamstern Mehlwürmer: Hallo mich beschäftigt die Frage mal wieder. :D Wieviel und wie oft gebt ihr euren Hamstis Mehlwürmer? Tony (Teddy) und Lilly (Dsungarin)...
  • Wie oft Grillen fuettern?

    Wie oft Grillen fuettern?: Hallo! Hab da mal ne Frage zur grillen fuetterung. Mein vorheriger Hamster hat frueher einmal die Woche ein mehlwurm gekriegt. Vor kurzem habe ich...
  • wie oft am Tag füttern

    wie oft am Tag füttern: Hallo, Ich hab eine frage wie oft kann ich mein Hamster am tag füttern. Also zurzeit füttere ich sie morgens und abends.
  • Wie oft und wie viel darf ein Dshungarischer und ein Roborskie Hamster Fressen ? Und sind getrocknet

    Wie oft und wie viel darf ein Dshungarischer und ein Roborskie Hamster Fressen ? Und sind getrocknet: Hallo, ich habe gelesen das Mehlwürmer für Hamster ganz Gesund sind. Und wollte für meine 2 Hamster mal welche Verfüttern lassen. Da kam mir aber...