Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

Diskutiere Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!) im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.553
Reaktionen
0
Hallo nach lange Zeit :D
Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist sehr ruhig. Ihr Equipment ist aber Western. Es wird aber nichts
westernartiges praktiziert, sie wird von 3 verschiedenen Leuten geritten und wohl nach dem was ich gehört hab auch manchmal geführt noch von kleinen Kindern "besetzt" (fragt nicht! nach meiner Meinung). Ich selber habe vor 14 Jahren mit englisch reiten angefangen, danach einige Jahre western und seit einem jahr wieder englisch, mit Begeisterung. Meint ihr, es wäre vertretbar, dem Pony für die Ausritte einen Vielseitigkeitssattel aufzuschnallen? Ich mag ihr den riesen Koffer nicht auflegen, sie ist so klein und damit sieht sie aus wie ein Packesel, ausserdem ist der sattel schon alt und quitscht nervtötend.
Freue mich auf Antworten :angel:
Liebe Grüße
 
18.08.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.734
Reaktionen
30
Was sagt denn der Besitzer zu deiner Idee? Und gibt es denn einen passenden Vielseitigkeitssattel?

Wenn es einen zweiten Sattel gibt der dem Pferd gut passt spricht denke ich nichts dagegen wenn man den mal ausprobiert aber frag da vorher beim Besitzer nach, vielleicht hat es Gründe das ein Westernsattel angeschafft wurde. Es gibt Pferde die mit Westernsattel besser laufen als mit englischem Sattel weil die allgemeine Druckverteilung durch den Schnitt und die größere Auflagefläche des Sattels anders ist, andere Pferde können das gar nicht haben "so viel" auf dem Rücken zu haben.
Westernsättel quitschen immer, egal ob sie neu oder alt sind das ist bei denen einfach so und man gewöhnt sich mit der Zeit dran ;)
Mit einem Westernsattel kannst du trotzdem englisch reiten, so wie ich das verstehe wird das Pferd sowieso freizeit-englisch geritten also würde ich das auch weiterhin so machen.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.780
Reaktionen
0
Wie Cherry schon sagte, frag auf jeden Fall den Besitzer! Und mindestens so wichtig ist es, dass der Sattel von einem Sattler angepasst wird.

Wenn beides gegeben ist, spricht gar nichts dagegen. Das ist ja nur das Equipment, nur weil ich einen Westernsattel drauf liegen habe, bin ich ja noch kein Westernreiter ;p.
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.553
Reaktionen
0
Die Besi kenne ich leider nicht, wohnt anscheinend weit weg und ist eigentlich nie beim Pferdi... Ich wurde von einer anderen RB "aufgeboten", sie meint, ich kann ruhig probieren, wie das Pony mit Vielseitigkeit läuft. Werd ich dann also bald mal ausprobieren, die andere RB hat die Nummer der Besi und wird ihr dann mal Bescheid geben. :angel:

Mal eine andere Frage... Das Pony ist nicht beschlagen und trägt daher 4 hufschuhe, was ich persönlich ja sowieso Mist finde (entweder hat man das Geld für den Schmied oder man hat eben kein Pferd). Nun ist es aber so, dass beim einen Hufschuh die Spitze des Hufs also der vordere Rand "durchgebrochen" durch das Material des Schuhs ist. Ist mir aufgefallen, als ich nach 5 Minuten im Schritt so ein kratzendes Geräusch gehört hab und das abstreifen des Schuhs wird auch immer schwerer, weil der Huf beim laufen immer weiter nach vorne rutscht und so immer mehr vom Huf vorne rausschaut... Sollte man da besser neue Schuhe holen oder kann es das geben? Ist nur bei einem Schuh so... Vlt muss ich erwähnen, dass sie mal Hufrehe hatte in jüngeren Jahren. Kenn mich mit Schuhen nicht so aus, bisher hab ich nur beschlagene Pferde geritten..
Liebe Grüße
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.734
Reaktionen
30
Es gibt viele Gründe lieber Schuhe zu benutzen statt Eisen, mein Schmied nimmt auch alles lieber als richtige Eisen weil die auf Dauer halt nicht so gut für die Hufe sind. Und glaub mir Schuhe sind extrem teuer, die kauft man nicht mal eben so außer man hat nen Goldesel im Keller ;)
Ein einziger Schuh kostet schon oft zwischen 100-200€ und das Pferd hat 4 Schuhe an.
Wenn man das Gefühl hat das der Schuh drückt sollte man den Schmied um Rat fragen, der kann die Hufe entsprechend bearbeiten oder denjenigen fragen der die Schuhe angepasst hat, da gibt es auch 1000 Möglichkeiten die Schuhe zu verändern damit sie gut passen.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.780
Reaktionen
0
Das Pony ist nicht beschlagen und trägt daher 4 hufschuhe, was ich persönlich ja sowieso Mist finde (entweder hat man das Geld für den Schmied oder man hat eben kein Pferd).
Das kann ich so nicht unterschreiben, prinzipiell ist es für Pferde das gesündeste, barhuf zu laufen. Es gibt immer Gründe, warum ein Pferd beschlagen werden muss, man muss nicht jedes Tier auf Teufel komm raus barhuf lassen, aber gut passende Hufschuhe können auch ein sehr guter Mittelweg sein ;-). (und die kosten übrigens auch ihr Geld :lol:)
Hufpflege muss aber natürlich in jedem Fall sein, ist aber ja gerade mit Hufschuhen sowieso nötig, sonst passen die ja auch ganz schnell nicht mehr.

Also wenn vorne schon gefühlt der halbe Huf raus schaut, würde ich die Schuhe austauschen. Die nutzen sich natürlich auch mit der Zeit ab, so ein Pferdehuf ist ja sehr starken Belastungen ausgesetzt, auch Hufschuhe haben da natürlich nicht das ewige Leben.

Die Situation mit dem Besitzer klingt für mich aber schon etwas komisch, ich würde das auf jeden Fall mit dem Besitzer abklären, lass da mal was passieren, dann kann plötzlich die Hölle los sein...

Die Frage ist, wie viel Geld du für ein fremdes Pferd in die Hand nehmen möchtest. Du kannst wie gesagt nicht einfach irgendeinen Sattel aufs Pferd packen, da muss schon ein Sattler drüber gucken, das kostet ja auch etwas.
Und wegen den Schuhen, hast du mal nachgefragt, wie die anderen das handhaben? Kann sie barhuf gar nicht laufen oder braucht sie die Schuhe nur für längere Ausritte?
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
1.493
Reaktionen
0
Die Besi kenne ich leider nicht, wohnt anscheinend weit weg und ist eigentlich nie beim Pferdi... Ich wurde von einer anderen RB "aufgeboten", sie meint, ich kann ruhig probieren, wie das Pony mit Vielseitigkeit läuft. Werd ich dann also bald mal ausprobieren, die andere RB hat die Nummer der Besi und wird ihr dann mal Bescheid geben. :angel:
Ich würde an deiner Stelle mit dem Pferd gar nichts machen, solange du nicht persönlich mit der Besitzerin gesprochen hast :shock: Oder habe ich das jetzt falsch verstanden und du bist offiziell als Reitbeteiligung dort mit Bewusstsein der Besitzerin? Ich würde niemals etwas machen, was mir eine andere Reitbeteiligung aufträgt solange ich nicht das okay der Besitzerin habe und als Besitzerin würde ioh mich ehrlich gesagt auch ziemlich ans Bein gepinkelt fühlen... ;)


Zu den Hufschuhen, da geb ich Cali recht... Prinzipiell ist Barhuf das beste, es gibt aber auch Pferde, die ohne Eisen einfach nicht laufen können. Wir hatten damals am Stall auch Rehe-Pferde, welche Barhuf, manche davon mit Hufschuh gelaufen sind. Das war nie ein Problem, allerdings sollten diese Hufschuhe natürlich passen und nutzbar sein. Wenn das Pferd wirklich so extrem hinein rutscht bzw vorne schon wieder hinaus gehören definitiv neue Hufschuhe her.
 
Thema:

Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!) - Ähnliche Themen

  • Englisch gerittenes Pferd western reiten?

    Englisch gerittenes Pferd western reiten?: Hallo ihr lieben, also eigentlich steht die Frage ja schon oben. Einige kennen mich und mein ehemaliges Schlachtpferd Ida schon, die anderen...
  • western und englischsattel?

    western und englischsattel?: Hallo ihr! Hab mal eine frage: hab eine reitbeteiligung auf einem haflinger, der mit einem westernsattel geritten wird. Ist es möglich den...
  • Problem mit Stangenarbeit (Western / Trail)

    Problem mit Stangenarbeit (Western / Trail): Hallo! Wir sind neu hier im Forum hoffen aber, uns "zum Einstand" gleich mal mit einer Frage an die Gemeinschaft wenden zu dürfen ;-) Seit...
  • Sicherheitswesten

    Sicherheitswesten: Hallo, da ich immernoch hin und her diskutiere, frage ich euch,müsst ihr eine Sicherheitsweste tragen?Und was sind vor -nachteile bei einer...
  • Gebisslose Zäumung für Westernpony?

    Gebisslose Zäumung für Westernpony?: HI! Ich habe ein 4 Jähriges Pony, das ich gerade selbst eingeritten habe. Er geht super brav unterm Sattel oder auch ganz ohne Sattel. Da er aber...
  • Gebisslose Zäumung für Westernpony? - Ähnliche Themen

  • Englisch gerittenes Pferd western reiten?

    Englisch gerittenes Pferd western reiten?: Hallo ihr lieben, also eigentlich steht die Frage ja schon oben. Einige kennen mich und mein ehemaliges Schlachtpferd Ida schon, die anderen...
  • western und englischsattel?

    western und englischsattel?: Hallo ihr! Hab mal eine frage: hab eine reitbeteiligung auf einem haflinger, der mit einem westernsattel geritten wird. Ist es möglich den...
  • Problem mit Stangenarbeit (Western / Trail)

    Problem mit Stangenarbeit (Western / Trail): Hallo! Wir sind neu hier im Forum hoffen aber, uns "zum Einstand" gleich mal mit einer Frage an die Gemeinschaft wenden zu dürfen ;-) Seit...
  • Sicherheitswesten

    Sicherheitswesten: Hallo, da ich immernoch hin und her diskutiere, frage ich euch,müsst ihr eine Sicherheitsweste tragen?Und was sind vor -nachteile bei einer...
  • Gebisslose Zäumung für Westernpony?

    Gebisslose Zäumung für Westernpony?: HI! Ich habe ein 4 Jähriges Pony, das ich gerade selbst eingeritten habe. Er geht super brav unterm Sattel oder auch ganz ohne Sattel. Da er aber...