Katzenkinder an ungesicherten Freigang/ Straße gewöhnen

Diskutiere Katzenkinder an ungesicherten Freigang/ Straße gewöhnen im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, habe dieses Jahr 3 kleine Katzen alle vom Bauernhof übernommen. Habe bereits 2 große Katzen die beide Freigänger bzw draußen Katzen sind...
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo, habe dieses Jahr 3 kleine Katzen alle vom Bauernhof übernommen. Habe bereits 2 große Katzen die beide Freigänger bzw draußen Katzen sind.
Ihr könnt hier jetzt gerne mit Steinen werfen aber diese Katzen
wollte niemand, wir haben sie genommen und sie wollen auch nicht rein sondern sind eher wild.

Jedenfalls waren die 3 kleinen bisher nur im Hof und im Garten, das Hoftor hatten wir katzensicher versperrt. Inzwischen schaffen sie es jetzt aber doch durchs Tor und spätestens in ein paar Wochen kommen sie auch oben drüber.
Wie also kann man sie an die Straße " gewöhnen" und ihnen beibringen diese zu meiden/ vorsichtig zu sein?
Ist es besser ich bin dabei und überwache das oder werden sie dadurch nur leichtsinnig?
Danke schon mal für die Antworten

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
23.08.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzenkinder an ungesicherten Freigang/ Straße gewöhnen . Dort wird jeder fündig!
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.682
Reaktionen
98
Normal sollten so junge Katzen noch gar keinen Freigang bekommen.
Wie alt sind die denn und sind sie schon kastriert?
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Wie gesagt drinnen halten ist keine Option. Sie lassen sich ja noch nicht einmal anfassen. Das sind keine schmusetiger sondern eben wilde Katzen von Bauern die sich nicht drum gekümmert haben. Und die haben halt auch einfach null Vertrauen in den Menschen...

Sie sind ca 14-16 Wochen.

Und kastriert werden sie natürlich

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Diese Katzen sind noch sehr jung und könnten noch gezähmt werden. Das würde jetzt Anstrengung und Mühe bedeuten, euch und ihnen das Leben in Zukunft sehr erleichtern. Ist das denn keine Option?
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Natürlich versuche ich das und es klappt auch teilweise (ok vorgestern wurde ich böse gebissen...) Aber das ändert nichts an der Situation.
Ich brauche einfach Ratschläge wie ich aus dem hier und jetzt das beste (und sicherste) für die Mäuse rausholen kann..

Entweder schutz dran lassen/ verstärken und hoffen dass sie nicht raus kommen
Oder sie langsam an die Straße gewöhnen und ihnen zeigen dass es im hof interessanter ist sodass sie gar nicht raus wollen..

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.052
Reaktionen
30
Ich schließe mich Sini an.

Was Deine eigentliche Frage angeht - das hab ich bei den früheren Nachbarn meiner Eltern miterlebt: die Kleinen durften in ähnlichem Alter auch "unter Aufsicht" raus. Ein paar Wochen später dann auch ohne Aufsicht weil passiert ja offensichtlich nix. Ergebnis: der Kater wurde mit 8 oder 9 Monaten in einer wirklichen ruhigen Tempo 30-Zone überfahren (schwarzer Kater nachts auf der Straße - da hat auch der rücksichtsvollste Fahrer keine Chance...) ... sie werden nicht leichtsinnig, sie SIND einfach leichtsinnig in dem Alter, leider - Aufsicht hin oder her. Also definitiv: Schutz dran lassen und verstärken!
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Ich kann mir vorstellen, dass die Katzen kaum Zähmungsfortschritte machen wenn du sie weiter draussen belässt. Warum holst du sie nicht ins Haus?

Hast du denn Erfahrung mit solchen Fällen?

Bei Interesse kann ich dir den Kontakt zu einer Tierschützerin vermitteln die ständig scheue Katzen zur Pflege aufnimmt und zähmt um sie dann weiter zu vermitteln.
Falls du sie nicht anschreiben magst, kann ich dir auch per PN einen ewig langen Thread von ihr verlinken, da berichtet sie seit vier Jahren immer über ihre Fälle und Erfahrungen, da kann man viel lernen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Der Katzenschutzverein wo ich meinen Kater herhabe hat regelmäßig Kätzchen aus Einfangaktionen, meist auch eben Wilde. Die sind meist sogar älter als deine. Mit ca. 14 - 16 Wochen kann man die sogar ohne viel Mühen ans Haus gewöhnen und auch ans Zusammenleben mit Menschen. Meist überwiegt doch die Neugier der Angst und dann kann man ja zeigen wie "toll" Menschen sind. Ich hatte auch mal 2 Wildlinge, jedoch schon um einiges Älter (ca. 6 - 8 Monate). Am Anfang haben die es nicht mal in einem Raum mit Menschen ausgehalten und ich wusste auch nur das sie da sind, weil die Näpfe geleert waren (und ab und zu mal an sehr seltsamen Orten die wieder gefunden habe wie im Küchenschrank oder hinter der Waschmaschine...). Irgendwann hat dann aber doch die Neugier gesiegt und man hat sich doch mal angeguckt wo man so gelandet ist, schließlich liefen meine anderen Katzen auch ganz normal durch die Wohnung, kann also nicht so gefährlich sein. Dann bin ich meist immer sobald mir eine entgegen kam ziemlich auf den Boden gegangen und hab leise mit ihnen geredet, immer mal wieder ein Leckerchen hingeworfen oder mal eine Hand zum schnüffeln hingehalten. Irgendwann war dann das Eis gebrochen und der Kater ist ein richtiger Schmuser geworden und die Katze eine kleine Zickenkönigin.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.682
Reaktionen
98
Ich kann den anderen nur zustimmen.
Arbeite selbst in einem Tierheim, in dem wir einige wilde Kitten beherbergen.
Auch oft welche, die deutlich älter sind/waren und dann trotzdem mit viel Geduld zahm geworden sind.

Wenn sie natürlich nur draußen leben, dann wird das umso schwerer.
Ist denn geplant, sie demnächst kastrieren zu lassen? Denk dran, die können unter umständen mit 4 Monaten schon trächtig werden, sollte ein Weibchen dabei sein.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
927
Reaktionen
62
Hallo,
ich denke, es ist völlig egal ob Katzen zahm sind, oder nicht,
jede Katze im Freilauf muß lernen , wie sie mit Gefahren umgehen muß.
Wichtig ist, sie haben den nötigen Respekt vor Autos, zumindest dann,
wenn der Motor läuft und sich ein Fahrzeug bewegt.

Vielleicht kann man mit den Katzen trainieren und ihnen zeigen, wie sie reagieren müßen ,
sobald sie an eine Straße kommen, die gefährlich ist.
Angst ist hier bestimmt ein guter Lehrmeister, wenn es um die Vermeidung von solchen Gefahren geht.

Ich habe bisher noch keine frei laufende Katze im Straßenverkehr verloren,
bisher haben auch alle Tiere ohne meine Hilfe gelernt, wie gefährlich ein Auto werden kann
und wann Flucht die beste Möglichkeit und Reaktion ist.

zu meinem Glück gibt aber es bei mir aber auch nur Straßen mit Tempo 30, oder Spielstraßen.

Wahrscheinlich ist aber die Sterilisation bei Freigängern eine bessere Alternative
zu der Kastration, bei der Tiere nicht nur die Fähigkeit der Fortpflanzung, sondern auch eine Menge mehr verlieren.

Fritz.
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
537
Reaktionen
26
ich denke, es ist völlig egal ob Katzen zahm sind, oder nicht,
jede Katze im Freilauf muß lernen , wie sie mit Gefahren umgehen muß..
Ich finde deine Tipps ja gemeingefährlich für die Kätzchen.
Das sind fast noch Babys und haben keine Ahnung, wie gefährlich das Leben sein kann.
Zudem kommen sie öfters nach Hause, wenn eine Beziehung zum Zuhaus/Mensch vorhanden ist.
Und dadurch kann man viel besser ihren Gesundheitszustand überwachen.
Das kann man aber wesentlich schlechter, wenn sie sich noch nicht mal anfassen lassen

Wichtig ist, sie haben den nötigen Respekt vor Autos, zumindest dann,
wenn der Motor läuft und sich ein Fahrzeug bewegt.
Und genau darum geht es. Die Frage lautete: WIE kann man es ihnen beibringen?

Vielleicht kann man mit den Katzen trainieren und ihnen zeigen, wie sie reagieren müßen ,
sobald sie an eine Straße kommen, die gefährlich ist. .
Und wie stells du dir das vor? Hier redest du nur um das Problem herum

Angst ist hier bestimmt ein guter Lehrmeister, wenn es um die Vermeidung von solchen Gefahren geht.
Angst warnt davor, die Kätzchen zu früh auf die Straße zu lassen!
Wer sprach denn von "Vermeidung von Gefahren"? Außer dir?
Man fragte danach, wie man die Kleinen unterstützen kann.

Ich habe bisher noch keine frei laufende Katze im Straßenverkehr verloren,
bisher haben auch alle Tiere ohne meine Hilfe gelernt, wie gefährlich ein Auto werden kann
und wann Flucht die beste Möglichkeit und Reaktion ist. .
Sei froh, Fritz.
Wenn man die eigene Katze mal von der Straße kratzen musste, gibt man nicht mehr so leichtfertige Antworten.
Man muss es nich provozieren.

Zudem geht es ja auch noch um andere Gefahren; Katzen die ihr Revier verteidigen, Hunde, Marder, evtl. Greifvögel und Dachse.
Was können ihnen die Jugtiere entgegen setzen??

zu meinem Glück gibt aber es bei mir aber auch nur Straßen mit Tempo 30, oder Spielstraßen. .
Es geht aber nicht um die Umstände bei dir. Ich konnte im Eingangspost nicht lesen, wie die Verhältnisse sind.
Wie kannst du dann etwas anraten?

Wahrscheinlich ist aber die Sterilisation bei Freigängern eine bessere Alternative
zu der Kastration, bei der Tiere nicht nur die Fähigkeit der Fortpflanzung, sondern auch eine Menge mehr verlieren.

Fritz.
Warum meinst du das?
Weibliche Katzen werden dann weiterhin rollig und können auch dauerrollig werden.
Dann muss sowieso eine Kastra sein. Dann müsste sie aber 2 mal in Narkose.
Das kann man der Katze ersparen!
Und natürlich dem eigenen Geldbeutel.
Man braucht auch nicht 2 mal Angst haben, ob alles gut geht
Zudem hat die TE schon mitgeteilt, dass sie sich für eine Kastration entschieden hat

@Schinkenookie
Ich kann mich den anderen nur anschließen: Nimm die Katzen ins Haus, beschäftige dich mit ihnen, damit sie gezähmt werden und einen Bezug zu dir und dem Haus bekommen.

Wie klappt es denn mit den Freigängern und den Jungkatzen? Wenn diese sich miteinander gut befreunden, zeigen oft die Freigänger den Jungkatzen, auf was sie draußen achten müssen. Natürlich können sie ihnen nicht alles zeigen, weil die Kleinen ja auch alleine stromern.

Und bitte denke daran, dass sind fast noch Babys, die von der Welt keine Ahnung haben.
Wie sind denn die Straßen/Verkehrsverhältnisse bei dir? Wenn ich richtig gelesen habe, wohnst du auf dem Land?
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Guten Morgen.
Danke erstmal für eure Hilfe!

Nochmal: ich kann die Katzen nicht ins Haus holen auch wenn ich es gern täte. Meine mutter hat eine sehr starke Allergie und auch ich bin allergisch. Ich nehme mir so viel Zeit wie es geht spiele mit ihnen usw und natürlich ist mir bewusst dass das zähmen im Haus schneller ginge.

Wir hatten nie vor irgebdwelche Katzen zu haben aber einfach da lassen wo sie sind und zulassen dass sie erschlagen werden (bei uns auf dem Dorf immer noch gängige Praxis) das wollen wir eben auch nicht.

Ich habe schon Erfahrungen im Katzen zähmen (soo schwer ist das ja auch nicht es dauert halt nur lange)

Danke für eure Hilfe!
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Nochmal zur Erklärung: also die 2 großen katzen sind inzwischen mehr oder weniger zahm. Der kater lässt sich anfassen, die kätzin nicht. Aber beide kommen auf Zuruf und sind auch nicht scheu. Das würde mir bei den kleinen auch reichen. Ich erwarte keine schmusetiger sondern einfach katzen die mich kennen und mich nicht als Gefahr einschätzen.
Ich klinge vielleicht jetzt wie eine unverantwortungsvolle katzenhalterin aber ich gebe mir wirklich mühe.
Bei uns gibt es kaum jemand der seine Katzen nach drinnen lässt.
Wir lassen sie immerhin in die Werkstatt wo mein vater oft arbeitet, wo es im Winter Dank Ofen schön warm ist und wo sie sich auch sichtlich wohl fühlen.


Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
537
Reaktionen
26
Wie beförderst du sie zum TA, sollten sie mal Verletzungen haben oder krank sein?
Wenn sie sich nicht anfassen lassen?
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Das ist ja was anderes. Ich kann sie anfassen (nah genug ran komme ich) nur wollen sie das (noch) nicht also lasse ich es.
Zzt rede ich mit ihnen oder geb ihnen ab und zu Leckerlis die sie sich bei mir abholen sollen oder ich spiele mit ihnen. Das heißt ich bin schon dabei Vertrauen aufzubauen aber das geht halt nicht von jetzt auf gleich!


Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
M

miwok

Registriert seit
07.11.2012
Beiträge
537
Reaktionen
26
Du schreibst, du hattest eigentlich nicht die Absicht, dir noch weitere Katzen zuzumuten/anuzuschaffen
Hast du bei den Jungkatzen schon mal daran gedacht, sie abzugeben?
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hatten wir vor aber jetzt sind sie hier und sie bleiben.

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Wie gesagt drinnen halten ist keine Option. Sie lassen sich ja noch nicht einmal anfassen. Das sind keine schmusetiger sondern eben wilde Katzen von Bauern die sich nicht drum gekümmert haben. Und die haben halt auch einfach null Vertrauen in den Menschen...

Sie sind ca 14-16 Wochen.

Und kastriert werden sie natürlich

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
Wie wollt ihr sie zum kastrieren einfangen, wenn die jetzt schon draußen sind und sich nicht anfassen lassen. Ich hätte sie anfangs nur drinnen gelassen und erstmal auf den Menschen sozialisiert.

Unkastrierte Katzen haben draußen nichts verloren, egal welches Alter und Geschlecht. Ich persönlich würde Kitten ohnehin erst mit 10-12 Monaten in den Freigang lassen, davor wäre es mir viel zu gefährlich. Kitten sind so unbedarft und verspielt, laufen allem und jedem blind hinterher bzw. wenn eure so scheu sind, laufen sie vermutlich blindlings weg, wenn sie erschrecken oder sich ihnen jemand nähert, dass ist dann auch nicht besser. Wenn sie schon 14/16 Wochen alt sind, könnte man sie bereits jetzt kastrieren lassen. Auch müssen sie ja für den Freigang ausreichend geimpft sein, da reicht Katzenschnupfen und -seuche allein nicht aus.
 
S

Schinkenookie

Registriert seit
23.03.2016
Beiträge
24
Reaktionen
0
Geimpft und entwurmt sind sie bereits und kastra wird natürlich auch noch gemacht.
Leider habe ich das Gefühl dass hier nur eine einzige gängige Meinung gelten darf (Freigang erst mit einem Jahr oder am besten gleich gar nicht) und dass ich mich damit hier zum schwarzen Schaf mache.

Nur mal in der Theorie: was ändert sich denn wenn die Katze älter ist und dann plötzlich raus darf und erst mit einem Jahr das erste mal ein Auto sieht? Wird sie dann nicht genauso blauäugig und unbedarft sein wie ein kitten? Immerhin ist es die gleiche Situation nur ein paar Monate später... [emoji848]

Wir bemühen uns hier alle diesen armen Kreaturen mehr liebe und Vertrauen entgegen zu bringen als sie bisher erfahren durften.



Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Ich persönlich würde Kitten ohnehin erst mit 10-12 Monaten in den Freigang lassen
Wie schon geschrieben, ist meine persönliche Meinung, ich verurteile keinen der seine Katzen früher rauslässt.

Was ich auf keinen Fall für gut heiße und dazu stehe ich auch: Unkastrierte Katzen haben egal welches Alter oder Geschlecht draußen nichts verloren, nicht nur wegen der ungeplanten Trächtigkeiten, weil die Katze früher als gedacht rollig geworden ist, still gerollt hat oder die Kastration verschoben werden musste, weil die Katze zum Termin nicht greifbar war usw. und dann eben viel zu jung doch schon gedeckt wird. Ist auch das Gefahrenpotential für unkastrierte Tiere deutlich höher. Sie haben wesentlich heftigere Revierstreitigkeiten was das Verletzungsrisiko und die Ansteckungsgefahr mit Krankheiten steigert. Potente Tiere haben deutlich größere Reviere, was das generelle Gefahrenpotenzial (Straßen, Vergiftungen, Revierkämpfe usw.) von Freigängern automatisch erhöht. Wenn ein Kater eine rollige Kätzin wittert dann achtet der nicht mehr darauf wie befahren und breit die Straße ist, die ihn von ihr trennt. Auch beim Geschlechtsakt können Krankheiten wie Fiv oder FelV z.B. übertragen werden, Kätzinnen lassen sich da auch meist mit mehreren Katern ein und die meisten Streuner sind nicht geimpft. Abgesehen davon sollte schon allein aus Tierschutzgründen jede willkürliche Vermehrung vermieden werden.
 
Thema:

Katzenkinder an ungesicherten Freigang/ Straße gewöhnen

Katzenkinder an ungesicherten Freigang/ Straße gewöhnen - Ähnliche Themen

  • 4 kleine katzenkinder

    4 kleine katzenkinder: Hallo habe vor längerer Zeit schon mal geschrieben.... ich Arbeite in einer Metzgerei und dort kam ein Kunde der mir erzählt hat das seine Katze...
  • bekomme 2 kleine Katzen - Ahnungslos ^^"

    bekomme 2 kleine Katzen - Ahnungslos ^^": Hallo, wir bekommen demnächst 2 kleine Katzen und haben im Prinzip nicht sehr viel Ahnung. Wahrscheinlich will der Besitzer die kleinen sogar noch...
  • Katzenkind soll Partner bekommen - aber welchen?

    Katzenkind soll Partner bekommen - aber welchen?: Hallo! Wie ich schon im Ernährungs- und im Gesundheitsthread geschrieben habe, ist vor knapp zwei Wochen ja ein etwa 7 Wochen alter getigerter...
  • Katzenkinder und offene treppen ?

    Katzenkinder und offene treppen ?: Hallo , ich bekomme bald zwei 12 wochen alte katzenkinder & bin auch schon ganz aufgeregt :D Nun zu meiner frage : Wir haben offene treppen & die...
  • Fragen zu Katzenkindern !!!

    Fragen zu Katzenkindern !!!: Hallo ihr Lieben, wie eventuell einige von euch wissen habe ich seit etwa einer Woche zwei Kitten bekommen :) Nun habe ich da ich zum ersten mal...
  • Fragen zu Katzenkindern !!! - Ähnliche Themen

  • 4 kleine katzenkinder

    4 kleine katzenkinder: Hallo habe vor längerer Zeit schon mal geschrieben.... ich Arbeite in einer Metzgerei und dort kam ein Kunde der mir erzählt hat das seine Katze...
  • bekomme 2 kleine Katzen - Ahnungslos ^^"

    bekomme 2 kleine Katzen - Ahnungslos ^^": Hallo, wir bekommen demnächst 2 kleine Katzen und haben im Prinzip nicht sehr viel Ahnung. Wahrscheinlich will der Besitzer die kleinen sogar noch...
  • Katzenkind soll Partner bekommen - aber welchen?

    Katzenkind soll Partner bekommen - aber welchen?: Hallo! Wie ich schon im Ernährungs- und im Gesundheitsthread geschrieben habe, ist vor knapp zwei Wochen ja ein etwa 7 Wochen alter getigerter...
  • Katzenkinder und offene treppen ?

    Katzenkinder und offene treppen ?: Hallo , ich bekomme bald zwei 12 wochen alte katzenkinder & bin auch schon ganz aufgeregt :D Nun zu meiner frage : Wir haben offene treppen & die...
  • Fragen zu Katzenkindern !!!

    Fragen zu Katzenkindern !!!: Hallo ihr Lieben, wie eventuell einige von euch wissen habe ich seit etwa einer Woche zwei Kitten bekommen :) Nun habe ich da ich zum ersten mal...