dsungarischer zwerghamster beißt

Diskutiere dsungarischer zwerghamster beißt im Hamster Verhalten Forum im Bereich Hamster Forum; Ich glaube ich hab so ziehmlich alles falsch gemacht.Also ich beginne ganz von vorne... wie wir in die zoohandlung kamen war sie die einzige die...
K

Kathi_22x

Registriert seit
05.09.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich glaube ich hab so ziehmlich alles falsch gemacht.Also ich beginne ganz von vorne...
wie wir in die zoohandlung kamen war sie die einzige die am Dach vom Haus lag.Der Zoohändler hat gesagt ich kann sie einmal rausnehmen.Ich hab sie von oben genommen(Ich weiß das das falsch ist..nur damals wusste ich das noch nicht.)Sie war voll lieb und neugierig und hat auch nicht gebissen.Wir haben also sie genommen und sind mit ihr nach Hause gefahren.Zuhause hab ich sie gleich ihren stall erkunden lassen.Der Stall ist zirka 50cm lang
und 30cm breit und das aber mal 3 weil sie 3 Stöcke hat.Ich hab sie gleich am ersten Tag auf meine Hand genommen.Auch wieder von oben.(Ich weiß das das alles falsch ist).Sie war wieder voll lieb und hat nicht gebissen.Dann hab ich im Internet recherchiert und hab gesehen dass ich sie erst einmal nicht rausnehmen sollte.Nach einer Woche bin ich zu ihr gegangen und hab die Hand reingehalten .Sie hatte gar keine Angst ist gleich hergekommen und hat mich gezwickt.Ich hab die Hand drinnen gelassen und sie hat weiter und weiter gezwickt.Das hab ich immer wieder probiert aber es hat nichts geholfen.Ich hab ihr auch ein "Spielplatz mit 9 Schuhkartons gebaut und da ist klettert sie manchmal über die wände.Dann Tu ich meine Hand hin und sie geht halt auf meine Hand und da beißt sie nie.Aber sie hat trotzdem ein bisschen Angst.Ich geb ihr auch oft Futter aus der Hand.Da hat sie gar keine angst.Des letzte mal war eine Freundin da ,die hat sie von oben raus genommen und mein hamster ist von ihrer Hand runtergesprungen und in so eine Höhle gerannt und sie hat meinen hamstern wieder herausgeholt.Dann haben wir ausgemistet.Und jetzt hat sie voll Angst .Auch wenn ich ihr Futter mit der Hand gebe nimmt sie es zwar aber sie hat Angst.Nur das komische ist sie schläft nicht eingegraben in der höhle...Sie liegt einfach so mitten in ihrem käfig.Falls das jemand wirklich bis da gelesen hat könnt ihr mir helfen.(Ihr braucht nicht zu schreiben was ich alles falsch gemacht hab.Ich weiß es eh)Danke jetzt schon einmal für eure antworten.
 
05.09.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über das Verhalten, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hallo und willkommen hier!

Auch wenn ich es nicht schreiben darf, mach ich es trotzdem: dein Käfig ist leider viel zu klein. Da nützen auch die drei Stockwerke nichts, die Grundfläche an sich sollte schon 100x50cm sein.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du in deinem Käfig 20cm hoch einstreuen kannst, sodass sie sich eine ordentliche Höhle zum Schlafen buddeln könnte :eusa_think:
Bitte denk da nochmal drüber nach, damit würdest du ihr einen großen Gefallen tun. Erstens hat sie mehr Platz, wird artgerecht gehalten und kann sich somit auch besser zurückziehen und entspannen. Sie wird damit definitiv ruhiger werden.

Das Zwicken an sich ist ja erstmal nicht schlimm. das machen einige Hamster vor allem in der Anfangszeit, meistens legt es sich aber wieder. Wenn dir das aber nicht gefällt und sie damit nicht aufhört gibt es nur eine Lösung: halte ihr die Hand nicht hin. Wenn sie in den Auslauf soll, lass sie in einen Becher krabbeln und trage sie damit in den Auslauf. Das schützt auch vor solchen Unfällen wie es mit deiner Freundin passiert ist (da kann so ein Hamster ja auch recht tief fallen).

Für mich hört sich das irgendwie an, als ob der Hamster überfordert wäre. Er hat wenig Platz, kann sich nicht verbuddeln und damit vor der Außenwelt schützen (was dazu führt, dass manche nicht ordentlich schlafen können und dadurch schon schlecht gelaunt sind) und das Ausmisten könnte ebenfalls dazu beitragen. Hamster orientieren sich sehr stark an Gerüchen, sie markieren damit ihr Revier. Wenn du nun diese Duftmarkierungen immer wieder entfernst, ist das Stress für das Tier. Es ist dazu gezwungen, alles immer und immer wieder neu zu markieren.
Bei einem großen Gehege mit entsprechend viel Streu muss man gar nicht ausmisten (außer ab und an mal Pinkelecken). Diese Menge an Streu bekommt ein Hamster im Leben nicht dreckig.

Vielleicht klingt dein Text jetzt auch nur so, aber ich hab das Gefühl, dass du den Hamster jeden Tag greifst und etwas damit machst. Lass sie einfach mal in Ruhe. Hamster sind Beobachtungstiere, viele wollen gar nicht, dass der Mensch täglich Kontakt mit ihnen hat.
Versuch, ihr ein ordentliches Gehege zu besorgen, in dem sie sich wohlfühlen und Hamster sein kann.
Ich hab mal einen Hamster aus solch einem Käfig geholt. Die Familie hatte Kinder, sodass es tagsüber im Haus entsprechend laut war. Sie haben das Tier abgegeben, weil er bissig war. Als der Hamster bei mir war, hat er ungelogen ein paar Tage lang durchgeschlafen. Kam immer nur kurz raus, um zu fressen und ging dann wieder schlafen. Und nach dieser Zeit war er ein sehr lieber Hamster. Sehr zahm, neugierig und wollte jeden Abend in den Auslauf.
 
K

Kathi_22x

Registriert seit
05.09.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo und willkommen hier!

Auch wenn ich es nicht schreiben darf, mach ich es trotzdem: dein Käfig ist leider viel zu klein. Da nützen auch die drei Stockwerke nichts, die Grundfläche an sich sollte schon 100x50cm sein.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du in deinem Käfig 20cm hoch einstreuen kannst, sodass sie sich eine ordentliche Höhle zum Schlafen buddeln könnte :eusa_think:
Bitte denk da nochmal drüber nach, damit würdest du ihr einen großen Gefallen tun. Erstens hat sie mehr Platz, wird artgerecht gehalten und kann sich somit auch besser zurückziehen und entspannen. Sie wird damit definitiv ruhiger werden.

Das Zwicken an sich ist ja erstmal nicht schlimm. das machen einige Hamster vor allem in der Anfangszeit, meistens legt es sich aber wieder. Wenn dir das aber nicht gefällt und sie damit nicht aufhört gibt es nur eine Lösung: halte ihr die Hand nicht hin. Wenn sie in den Auslauf soll, lass sie in einen Becher krabbeln und trage sie damit in den Auslauf. Das schützt auch vor solchen Unfällen wie es mit deiner Freundin passiert ist (da kann so ein Hamster ja auch recht tief fallen).

Für mich hört sich das irgendwie an, als ob der Hamster überfordert wäre. Er hat wenig Platz, kann sich nicht verbuddeln und damit vor der Außenwelt schützen (was dazu führt, dass manche nicht ordentlich schlafen können und dadurch schon schlecht gelaunt sind) und das Ausmisten könnte ebenfalls dazu beitragen. Hamster orientieren sich sehr stark an Gerüchen, sie markieren damit ihr Revier. Wenn du nun diese Duftmarkierungen immer wieder entfernst, ist das Stress für das Tier. Es ist dazu gezwungen, alles immer und immer wieder neu zu markieren.
Bei einem großen Gehege mit entsprechend viel Streu muss man gar nicht ausmisten (außer ab und an mal Pinkelecken). Diese Menge an Streu bekommt ein Hamster im Leben nicht dreckig.

Vielleicht klingt dein Text jetzt auch nur so, aber ich hab das Gefühl, dass du den Hamster jeden Tag greifst und etwas damit machst. Lass sie einfach mal in Ruhe. Hamster sind Beobachtungstiere, viele wollen gar nicht, dass der Mensch täglich Kontakt mit ihnen hat.
Versuch, ihr ein ordentliches Gehege zu besorgen, in dem sie sich wohlfühlen und Hamster sein kann.
Ich hab mal einen Hamster aus solch einem Käfig geholt. Die Familie hatte Kinder, sodass es tagsüber im Haus entsprechend laut war. Sie haben das Tier abgegeben, weil er bissig war. Als der Hamster bei mir war, hat er ungelogen ein paar Tage lang durchgeschlafen. Kam immer nur kurz raus, um zu fressen und ging dann wieder schlafen. Und nach dieser Zeit war er ein sehr lieber Hamster. Sehr zahm, neugierig und wollte jeden Abend in den Auslauf.

Hallo Casimir.Danke für die Antwort .
ich habe mir gedacht das mit dem Käfig passt weil er ja eigentlich 150cm lang und 90cm breit ist.Das mit dem Einstreu stimmt leider.10cm geht mehr leider nicht.Aber dafür hab ich ihr draußen die schuhkartons gebaut .Da darf sie immer hin wenn ich da bin und da kann sie richtig buddeln .Da hat sie auch so ein Sand Schuhkarton indem sie immer buddelt hund sich wälzt.Ich werde Dual schauen ob ich einen besseren stall finde,oder vielleicht selber machen kann .Das zwicken stört mich ja nicht so aber sie kommt einfach nicht auf meine hand.Ich leg meine Hand ganz weit weg von ihr.Sie kommt her zwickt rein und bleibt daneben und frisst.Und wenn ich es so mache wie du gesagt hast dann wird sie ja nie zahm oder?Sie will sich irgendwie gar nicht von der Außenwelt schützen sie hat 3 häuserl und viel heu und klopapierrollen aber sie schläft einfach mitten im Stall.Wie soll ich das jetzt (also bevor ich mir einen neuen Käfig kaufe) mit dem ausmisten machen?Ich miste so einmal im Monat aus aber es würd auch einmal in zwei Monaten gehen weil es war nichts dreckig.Ich nehme sie eigentlich gar nicht so oft raus.Ich probier es immer wieder nur die Hand reinzuhalten aber wenn sie zwickt lass ich sie auch wieder in Ruhe.Sie hat direkt vor der Tür 9 Schuhkartons und da lass ich sie immer laufen wenn ich zuhause bin.Nur selten (1 Mal in der Woche) geh ich mit ihr raus.Da hab ich ein großes Gehege für sie gebaut 200 cm lang und 100cm breit.Und eine große Kletterburg hat sie da auch aber ihr gefällt es da nicht gut deswegen Tu ich sie nur so selten raus.Sie steht in meinem Zimmer und manhmal schau ich mir halt YouTube Videos an .Ich versuche he das in nächster Zeit mit kospfhörern zu machen.Danke für deine Antwort ich versuche die Tipps umzusetzen
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hey!

Das mit der Fläche ist nicht so einfach. Hamster sind ja erstmal Bodenbewohner, größtenteils sogar unterirdisch. Sie klettern zwar, sind darin aber nicht wirklich geschickt und können Höhen auch nicht sonderlich gut abschätzen. Farbmäuse z.B. sind sehr gute Kletterer und freuen sich über hohe Gehege mit vielen Etagen, Ästen und Seilen. Hamster sind da bodenständig.
Sie nutzen da auch große Flächen, selbst Zwerghamster. Unsre Zwergendame hat ein 1,20m langes Gehege und ihre Gänge gehen von einem zum anderen Ende. Unser Goldhamster hatte ein 2m langes Gehege und hat diese Länge auch komplett durchbuddelt. Ihr Gang- und Höhlensystem hat einfach so eine große Ausdehnung, dass die Mindestmaße nicht von ungefähr kommen. Das können sie auf deinen 50x30cm nicht einmal ansatzweiße ausleben. Da ist es auch egal, ob alle Ebenen zusammengerechnet eine große Fläche ergeben, denn sie können die nicht wirklich für sich nutzen.

Man könnte es auch auf den Menschen ummünzen: stell dir vor, du hast eine Wohnung mit 100m2. Klingt cool, oder? Und nun stell dir vor, das ist ein Hochhaus. Jedes Zimmer hat 5m2 Fläche- aber dafür hast du 20 Etagen! Mit den 5m2 kannst du dann ja nicht mehr viel anfangen, da passt ja kaum was rein. Und die Küche auf zwei Etagen zu verteilen ist auch blöd.
Verstehst du, auf was ich hinaus will?

Zum Zwicken: okay, da hatte ich dich falsch verstanden.
Bisher hatten alle meine Hamster große Gehege und in den sieben Jahren ist nur einer nicht zahm geworden. Gut, der jetzige ist auch nicht zahm, das mag aber daran liegen, dass ich da mittlerweile keinen Wert mehr drauf lege.
In meinen Augen ist es für einen Hamster schon sehr zahm, wenn er sich anfassen lässt und freiwillig zur Hand kommt. Du kannst Hamster nicht mit Katzen oder Hunden vergleichen- die Kleinen sind eher Beobachtungstiere.
Mit meinem zahmsten Hamster konnte ich richtig kuscheln. Er hat sogar meinem Freund die Reiswaffel aus dem Mund geklaut- auf die Hand steigen wollte er aber nie. Ich hab es akzeptiert, dafür hat er andere Späße mitgemacht.
Warum willst du denn, dass er auf deine Hand kommt? Du hast doch schon so viel erreicht. Alles andere würde ich jetzt über Leckerlies machen. Mit Leckerlies für das Belohnen, was du toll findest. Wenn er dich zwickt, kannst du ihn mal ganz sacht mit dem Finger anstupsen.

Zum Ausmisten: ich würd es so wenig wie möglich machen. Wenn, dann nur die Ecken, die vollgepinkelt sind. Die meisten Hamster haben da ja eine feste Toilettenecke dafür.

Wie meinst du das, dass du mit ihr raus gehst? Raus in den Garten?

Du kannst deine Videos ruhig in normaler Lautstärke anhören. Hamster müssen sich auch an Alltagsgeräusche gewöhnen. Wenn du immer nur auf Zehenspitzen in deinem Zimmer umherläufst, wird sie sich ja irgendwann zu Tode erschrecken, wenn du mal niesen musst und sie Geräusche nicht gewohnt ist ;)
 
K

Kathi_22x

Registriert seit
05.09.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für deine Aufklärung jetzt versteh ich es auch.Ich hab mir immer gedacht was so schlimm daran ist.Ich bau ihr gerade einen neuen stall weil einen neuen stall kaufen kann ich mir nicht leisten.Der neue Stall ist 1.50m lang und 90cm breit und ich mach in ganz hoch damit sie genug streu hat.
Zwicken:Stimmt so hab ich noch nie nachgedacht.Ich habe immer voll den Stress gehabt und hab mir gedacht das dass unbedingt funktionieren muss.Jetzt geh ich ganz gelassen heran.Wenn sie irgendwann zahm wird dann freue ich k ch und wenn nicht was solls.Es bringt ihr ja nichts auf meiner Hand zu sitzen.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Klingt super.
Wenn du Fragen zum Bauen hast, kannst du die hier auch gern stellen. Hier sind sehr viele, die schon selbst gebaut haben.
 
K

Kathi_22x

Registriert seit
05.09.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Okay,danke :)
 
K

Kathi_22x

Registriert seit
05.09.2017
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey,
ich weiß nicht obs irgendwen interessiert aber ich habe es geschafft dass sie nicht mehr zwickt:).ich hab jeden Tag die hand einfach nur reingehalten aber weiter weg von ihr.Am Anfang hat sie noch Angst gehabt aber irgendwann ist sie dann hergekommen und hat an meiner Hand geschnüffelt aber nicht reingebissen...am nächsten Tag (gestern war wieder das gleiche) sie ist so gar ein bisschen mit den vorderpfoten raufgestiegen.Ich versuche so weiter zu machen und ich bin mir sicher sie wird irgendwann ganz raufkommen.
 
Roli2190

Roli2190

Registriert seit
09.09.2017
Beiträge
243
Reaktionen
5
Hallo!
Freue mich für dich, das es geklappt hat. :)
Ich beschäftige mich zurzeit auch mit dem Thema Hamster, da wir vorhaben uns einen anzuschaffen. Ich habe gelesen, das Zwerghamster generell öfter zwicken als Mittelhamster. ;)
 
Thema:

dsungarischer zwerghamster beißt

dsungarischer zwerghamster beißt - Ähnliche Themen

  • Dsungarischer Zwerghamster lässt sich nicht mehr blicken...

    Dsungarischer Zwerghamster lässt sich nicht mehr blicken...: Hallo allerseits! Meine Frau und ich haben uns ca. Mitte Juli einen kleinen Dsungaren zugelegt. Wohnen tut er in einem 80x40x40 Aquarium und hat...
  • Käfig verändern bei Schwangerschaft? Ist sie überhaupt schwanger? (Dsungarischer Zwerghamster)

    Käfig verändern bei Schwangerschaft? Ist sie überhaupt schwanger? (Dsungarischer Zwerghamster): Hallo! Ich habe seit 17 Tagen eine Dsungaren Dame. Geholt habe ich sie beim Fressnapf; im Tierheim hatten sie leider keine. Die Tiere dort waren...
  • Dsungarischer Zwerghamster nachtaktiv?

    Dsungarischer Zwerghamster nachtaktiv?: Heii :D Ich möchte mir eventuell einen Hamster anschaffen habe mich auch schon informiert und mit meinen Eltern geredet nun habe ich noch eine...
  • dsungarischer zwerghamster beißt

    dsungarischer zwerghamster beißt: Mein dsungarischer Zwerghamster kommt immer auf meine Hand wenn ich sie in den Käfig tue. Und wenn ich z.B. ein Leckerlie auf meiner Hand habe und...
  • Dsungarischer Zwerghamster beißt :(

    Dsungarischer Zwerghamster beißt :(: Hi, also ich habe nun seit Donnerstag meinen Dsungarischen Zwerghamster und 3 Farbrennmäuse sind alle Zuckersüß wirklich, so ich weiß das der...
  • Dsungarischer Zwerghamster beißt :( - Ähnliche Themen

  • Dsungarischer Zwerghamster lässt sich nicht mehr blicken...

    Dsungarischer Zwerghamster lässt sich nicht mehr blicken...: Hallo allerseits! Meine Frau und ich haben uns ca. Mitte Juli einen kleinen Dsungaren zugelegt. Wohnen tut er in einem 80x40x40 Aquarium und hat...
  • Käfig verändern bei Schwangerschaft? Ist sie überhaupt schwanger? (Dsungarischer Zwerghamster)

    Käfig verändern bei Schwangerschaft? Ist sie überhaupt schwanger? (Dsungarischer Zwerghamster): Hallo! Ich habe seit 17 Tagen eine Dsungaren Dame. Geholt habe ich sie beim Fressnapf; im Tierheim hatten sie leider keine. Die Tiere dort waren...
  • Dsungarischer Zwerghamster nachtaktiv?

    Dsungarischer Zwerghamster nachtaktiv?: Heii :D Ich möchte mir eventuell einen Hamster anschaffen habe mich auch schon informiert und mit meinen Eltern geredet nun habe ich noch eine...
  • dsungarischer zwerghamster beißt

    dsungarischer zwerghamster beißt: Mein dsungarischer Zwerghamster kommt immer auf meine Hand wenn ich sie in den Käfig tue. Und wenn ich z.B. ein Leckerlie auf meiner Hand habe und...
  • Dsungarischer Zwerghamster beißt :(

    Dsungarischer Zwerghamster beißt :(: Hi, also ich habe nun seit Donnerstag meinen Dsungarischen Zwerghamster und 3 Farbrennmäuse sind alle Zuckersüß wirklich, so ich weiß das der...