Kleine Krabbeltiere auf dem Hamsterhaus !

K

KeksHamHam

06.09.2017
1
Hallo!

Ich bin verzweifelt.Ich habe eben meinen Zwerghamster in den Auslauf gebracht und was seh ich da? Mindestens 10 kleiner brauner Viecher!
Es ist mitten in der Nacht (zum Tierarzt kann ich also erst morgen) und ich weiß nicht,wohin mit dem Hamster.Ins Gehege kann ich sie wohl schlecht zurück tun ,oder? Was kann ich sonst noch machen? Soll ich das ganze Haus abwaschen und schauen,wie es morgen aussieht? Ich weiß nicht mal,wie ich zum TA hinkommen soll,da meine Eltern beide morgen nicht da sind...

LG
 
06.09.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.892
Huhu und willkommen!

Erstmal ruhig Blut.
Parasiten, die dem Hamster schaden können, sieht man mit bloßen Auge nicht- außer Flöhe, aber die krabbeln nicht, sondern hüpfen.
Was sich meistens im/am Haus aufhält, sind Futterschädlinge, die von der Futterkammer oder Feuchtigkeit angelockt werden. Kannst du ein Foto von den Viechern machen? Oder versuchen, bei Google eins zu finden?

Ich würde folgendes machen:
Den Hamster heut abend in den Auslauf setzen und das Haus rausnehmen. Die Futterkammer suchen und ebenfalls entfernen. Vielleicht liegt da schon die Ursache des Übels. Wenn du es noch nicht getan hast, solltest du das Haus auch lackieren. Das schützt vor Urin und das Haus wird nicht feucht und kann nicht schimmeln.
Wenn du damit fertig bist, Haus wieder rein und auch ganz viel Futter dazu, damit er sich einen neuen Futterbunker anlegen kann.

Paralell auch deine Futtertüten durchschauen, manchmal sitzen solche Viecher auch dort in den Tüten.
 
Mandarina

Mandarina

02.02.2011
826
Nimm ein Stück Tesa und versuch die kleinen Tierchen daran fest zu kleben. Den Tesastreifen mit den Tierchen kannst du dann beim TA unterm Mikroskop bestimmen lassen.
 
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.450
So gelblich braun sind die schon, auch je nach Licht.
Kommt halt auf die Definition von "braun" an ;)
 
Adraste

Adraste

Moderator
26.02.2007
8.607
Es gibt auch diverse blutsaugende Milbenarten, die recht groß werden und sich in der Umgebung des Hamsters aufhalten. Das wäre so ziemlich der schlimmste Fall, wovon ich aber nicht unbedingt ausgehe. Ich würde trotzdem eher empfehlen, den Hamster baldmöglichst wieder in den Käfig setzen. Wenn es Parasiten sind, die sich auch auf dem Hamster aufhalten, würdest du im Zimmer verteilen, wenn der Hamster im Auslauf ist. Und es wird so sehr viel schwieriger, sie loszuwerden. Zumal sie auch Menschen befallen können. Für den Hamster sind sie aber eher störend als gefährlich, also erstmal in Ruhe schauen, was es überhaupt für Tiere sind und dann überlegen, was du dagegen tun könntest. Denn häufiger findet man wirklich Futterschädlinge, wie Casimir schon schrieb.

Sind es denn Käfer oder Milben? Käfer wären eher harmlos. Die Futtermilben sind meistens eher hellbraun. Wenn die Tiere eher braunrot erscheinen, sind es Milben, die auch an den Hamster gehen. Trotzdem würde ich Mandarinas Rat folgen und die Tierchen bestimmen lassen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen