Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

Diskutiere Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag? im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant)...
P

pattyluisa

Registriert seit
10.09.2017
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen

Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant) ist nun alleine. Da wir ih natürlich in seinen letzten Jahren nicht allne lassen wollen, haben wir fleissig Inserate geschrieben, leider hat sich bisher niemand passendes gemeldet. Wir haben dann bei einer Züchterin nachgefragt, die hat uns ein Jungtier (8 Wochen) und sein Vater (ca. 1 Jahr alt) empfohlen, da er sehr sozial sei und sich mit allen verträgt. Die beiden kleinen wurden also abgeholt und bei uns dann in ein Terrarium gesetzt, das mit einem Trenngitter direkt an das alte Gehege
von unserem Cheewy grenzt. Wir haben die dann erst mal zwei Tage am Trenngitter beobachtet, alles sah gut aus, sie haben weder mit den Zähnen geknirscht oder andere agressive Reaktionen gezeigt, bloss interessiert geschnuppert. Nach einer Woche fleissigen Käfigwechsels haben wird es dann gewagt und alle drei auf neutralem Bode zusammengesetzt, da wird unseren Alten nicht noch länger alleine lassen wollten (er war zu diesem Zeitpunkt schon ein Monat alleine).
Mit dem ganz jungen gab es keine Probleme, da er sich sofort untergeordnet hat, die beiden aben auch gezwitschert und gekuschelt, der Vater des Kleinen und unser Cheewy haben sich dann aber doch nicht so einfach vertragen wie gehofft. Nachdem sie beinahe eine halbe Stunde lang nur mit den Zähnen geknirscht, mit dem Schwanz geschlagen und gequiekt haben, ist es dann mit den Boxkämpfen losgegangen. Keiner der beiden wollte sich unterordnen, so sind die Kämpfe immer heftiger geworden, bis sie sich dann verbissen haben und wir sie trennen mussten. Wir habne sie wieder zurück in ihre eigenen Käfige (immer noh mit Trenngitter) gesetzt und weiter beobachtet. Der Alte hat sich dann den ganzen restlichen Tag zurückgezogen und sich ausgeruht (das Kämpfen ist scheinbar recht anstrengend für ihn). Am Trenngitter hat der ältere der Neuzugänge angefangen mit den Zähnen zu knirschen, sobald unser alter genug nahe dran war, das haben sie vor der misslungenen Vergesellschaftung nie gemacht.

Nun meine Frage: besteht überhaupt noch Hoffnung, dass die Vergesellschaftung doch noch klappt? Der ganz kleine wird ja auch immer älter und möchte dann evtl. in der Rangordnung aufsteigen. Wir haben bisher mit den Käfigwechseln weitergemacht und hoffen, dass sie sich doch noch vertragen. Es ist geplant, die drei nächstes Wochenende nochmals zusammenzusetzten, falls sie sich am Gitter wieder friedlich begegnen. Wir wollen dem Alten aber auch nicht zusätzlichem, unnötigem Stress aussetzen, falls die VG wieder nicht klappt...

Vielleicht hat jemand ja Tipps für uns?
 
10.09.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
208
Reaktionen
3
Hallo,

ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
Die Alterskonstellation ist nicht empfehlenswert. Du hast einem älteren Degu mit einem größeren Ruhebedürfnis zwei viel zu junge Tiere vor die Nase gesetzt. Der eine befindet sich mitten in der Flegelphase, die auch noch etliche Monate anhalten wird, der andere kommt bald in diese Phase. Die beiden sind/werden hormongesteuert und sind ordentlich auf Machtstreitereien aus. Damit überfordern sie aber euren Senior. Für ein 6,5 Jahre alten Tier wären Tiere ab ca. 4 Jahren die deutlich bessere Option gewesen. Ich persönlich würde auch nach zig Jahren als Deguhalter mit wirklich vielen Vergesellschaftungen keine Tiere in der Flegeljahre mit anderen Tieren vergesellschaftungen, wenn dies nicht unbedingt sein muss. Das Risiko, dass es ordentlich scheppert, ist mir viel zu hoch.

Der Sinn, erst einige Zeit lang einen gemeinsamen Duft anzustreben (wobei 1-2 Wochen länger durchaus nicht geschadet hätten, damit die Neuen überhaupt erst einmal ankommen) und dann die Tiere auf neutralem Gebiet zusammenzusetzen, hat sich mir in all den Jahren noch nicht erschlossen. Vermutlich hätte es auch im Käfig nicht geklappt, da beide Streithähne nicht nachgeben wollten, aber hätte es auf neutralem Gebiet geklappt, hätten die Kämpfe im Käfig losgehen können.

Was sagt denn die Züchterin zu der Situation? Wie schätzt sie die Lage ein? Es muss doch auch in ihrem Interesse sein, dass 2 ihrer Tiere harmonisch mit einem Artgenossen zusammen leben.

Ob es noch einmal klappt, kann man noch nicht sagen. Im Moment würde ich das Verhalten am Trenngitter noch beobachten. Falls die Stimmung aggressiver wird, der ältere sogar auf das Jungtier losgeht, würde ich sogar einen Sichtschutz einbauen. Unter keinen Umständen würde ich nächstes Wochenende einen weiteren Versuch starten. Je öfter die Tiere schlechte Erfahrungen machen, desto schwieriger wird es, sie überhaupt noch zusammenzuführen. Jetzt hilft nur ganz viel Zeit.

Gruß
Maravilla
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.070
Reaktionen
2
Hallo,

schade dass du nicht vorher hier gefragt hast. Für einen 6,5jährigen Degu sollten neue Partner mindestens 3 besser 4 Jahre alt sein.

Für den Senior ist die Vergesellschaftung mit 2 so jungen Tieren megastressig.

Außerdem gehst du viiiiel zu schnell vor. Bitte mach keinen Seitentausch und auch kein direktes Zusammentreffen sondern lies dir das Infoblatt Vergesellschaftung von Degus durch.

Auch die Käfigsituation klingt für mich nicht optimal für eine VG. Vielleicht täusche ich mich auch, magst du mal ein Foto davon einstellen?

Hast du die Möglichkeit 2 Gruppen zu halten?

(edit: Maravilla war schneller)
 
Thema:

Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag? - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...
  • Degu vergesellschaftung Gruppe+Einzeltier

    Degu vergesellschaftung Gruppe+Einzeltier: Huhu. Ich bräuchte glaube ich mal euren rat,ich hoffe ich mache bisher alles richtig... Meine Mäuse hatten ja einen super chicen Eigenbau. Beim...
  • Degu vergesellschaftung Gruppe+Einzeltier - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...
  • Degu vergesellschaftung Gruppe+Einzeltier

    Degu vergesellschaftung Gruppe+Einzeltier: Huhu. Ich bräuchte glaube ich mal euren rat,ich hoffe ich mache bisher alles richtig... Meine Mäuse hatten ja einen super chicen Eigenbau. Beim...