Futterumstellung bei Nierenversagen

  • Ersteller des Themas Nanunana
  • Erstellungsdatum
Nanunana

Nanunana

19.05.2010
446
0
Hallo ihr Lieben :)

Ich melde mich aus einem unschönen Grund. Einige haben vielleicht mitbekommen,dass unsere Holly seid August verändert war. Nach einem Tierarztmarathon und den neusten Blutwerten
rief mich unsere Tierärztin heute morgen an. Hollys Nieren versagen.
Sie bekommt heute und morgen Ringer-Lactat Lösung bei uns zu Hause um die Werte "runter zu spülen". Außerdem soll ihre Ernährung umgestellt werden auf Nierenfutter damit die Werte möglichst langsam wieder hoch gehen. Aufhalten kann man das ganze leider nicht. Und da kommt ihr ins Spiel. Tierärzte raten zu Royal Canin, aber ich wollte mal fragen, ob hier noch jemand unser Problem hat und unter Umständen bessere Alternativen kennt.

liebe grüße
 
26.09.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Futterumstellung bei Nierenversagen . Dort wird jeder fündig!
Para

Para

Moderator
22.06.2009
3.974
0
Hallo Nanunana,

als ich den Threadtitel gerade gelesen habe - wurde mir ganz anders.
Ich habe Inka ja im August durch ein Nierenversagen verloren.

Leider fraß sie das Nierendiätfutter überhaupt nicht.
Ich habe mehrere Versuche gemacht.
Royal Canin als TroFu, als Dosenfutter und hinterher sogar als Flüssignahrung.

Leider hat es bei Inka nichts gebracht und ich musste sie erlösen lassen.
 
Nanunana

Nanunana

19.05.2010
446
0
An dich hab ich auch direkt gedacht Para.
Ach Mist.
Darf ich fragen wie akkut es bei Inka war?

Ja über diesen Schritt hab ich mir auch schon Gedanken gemacht. Wenn sie nicht drauf anspricht will ich sie ja nicht wieder in so ein Loch fallen lassen. ..

Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
 
Para

Para

Moderator
22.06.2009
3.974
0
Inka hat im August für 3 Tage nichts gefressen. Daraufhin bin ich mit ihr zum TA.
Da TA für sie immer extremer Stress war, habe ich es - wahrscheinlich - zu lange hinausgezögert.
Sie wog da noch 20kg. Vorher hatte sie immer zwischen 26 und 28kg.

Von mittwochs bis montags hat sie genau 2 x etwas gefressen. Einmal eine Barf-Mischung Pansen-Blättermagen und einmal Hühnerherzen.
Es war eigentlich von der gesunden Ernährung weit entfernt... ich wollte aber, dass sie irgendetwas frisst - in der Hoffnung - dass sie Hunger bekommt und wieder anfängt zu fressen.
Samstags und Sonntags hat sie dann per Spritze (ohne Nadel) flüssiges Futter (RC) ins Maul gespritzt bekommen.
Infusionen hatten wir Mittwoch, Donnerstag und Freitag.
Ab Donnerstag lag sie praktisch nur noch. Sie konnte auch weder ins Auto springen, noch kam sie alleine wieder raus.

Pippirunden wurden zum Alptraum. Sie wollte keine 200m mehr laufen.
 
Nanunana

Nanunana

19.05.2010
446
0
Hallo ihr alle.
Ich wollte euch eigentlich schon die letzten Tage schreiben,
dass es Holly trotz allem besser geht, das Nierenfutter anschlägt und sie immer fitter wird.

Ich dachte wirklich sie schafft es, aber heute...

Sie lag bei meinen Eltern unter dem Wohnzimmertisch und schlief. Auf einmal ein Quiecken und sie zitterte. Ist nicht schön, aber leider nichts ungewöhnliches im Moment. Doch sie war irgendwie anders. Ich nahm sie hoch und ihr Körper war schön schlaff. Ihr Herz schlug noch ein paar Mal, und dann gab sie auf.
Sie ist einen gnädigen Tod in meinen Armen zu Hause gestorben. Für sie war es so auf jeden Fall das Beste, für mich ist es total unreal.
Ich schaue städig nach, ob sie nicht doch vielleicht noch lebt.
 
Para

Para

Moderator
22.06.2009
3.974
0
Nanunana - das tut mir schrecklich leid.
Fühle dich ganz doll gedrückt, wenn du magst.

Holly, grüß mir meine Lieben auf der anderen Seite des Regenbogens.
Dort wirst du keine Schmerzen mehr haben.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
805
6
Ach Gott, dass tut mir schrecklich leid.

Unsere ist auch an Nieren / Leberversagen gestorben. Anfangs sah es sogar ziemlich gut aus (die Tierärztin ging davon aus dass der Hund einen Schlaganfall hatte). Aber obwohl die Nieren wieder geringfügig angesprungen waren - hat dann die Leber gänzlich versagt und wir mussten sie nach 14 Tagen über die Regenbogenbrücke begleiten.

Fühle dich gedrückt, ich bin mir sicher dass sie so gut wie Schmerzfrei über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen