Doku über das Verhalten von Freigängerkatzen

  • Ersteller des Themas Sini
  • Erstellungsdatum
04.10.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Doku über das Verhalten von Freigängerkatzen . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.435
6
Danke Sini, das klingt spannend. Ich werde es mir nachher mal anschauen.

Kleiner Tipp:
Wenn man sich das Video über den externen Player anzeigen lässt, kann man es auch downloaden. So kann es auch nach dem 1. Januar 2018 noch geschaut werden =)
 
A

A-Fritz

11.07.2016
445
5
Hallo,
für mich zeigen diese ausgedehnten Gänge durch die Revier der einzelnen Katzen,
wie kümmerlich die Stubenkatzen leben,
wenn sie noch mit irgendwelchen Artgenossen
zwangsweise auf winzige Bereiche im Haus zusammengepfercht ihr Dasein fristen müßen.

Häufig ertragen viele Tiere diese Behandlung nur deshalb, weil sie schon als junge Kätzchen daran gewöhnt und völlig abgestumpft wurden.



Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sini

Sini

10.07.2010
1.044
0
Auch mir als Wohnungskatzenhalter hat diese Doku mal wieder klar gemacht, wie eintönig das Leben meiner Katzen im Gegensatz zu jenen ist, die frei wählen können wo sie sich aufhalten.
Ich kann meine Art der Haltung trotzdem mit meiem Gewisse vereinbaren, insbesondere weil meine Katzen nie ein freies Leben kennen gelernt haben.

Trotzdem bleibt auch für mich die ideale Haltungsform die Möglichkeit zum Freigang und zwar in einer möglichst verkehrsarmen Gegend (zu der Weimar wohl eher nicht gehört). ;)

Aber das ist nur ein Punkt von vielen. Nur weil man seinen Katzen (bzw. seinem Einzelkater) Freigang ermöglicht muß man sich nicht ständig auf die Schulter klopfen und moralisch über die anderen Katzenhalter stellen.
Kastration gehört für mich zu den Grundvoraussetzungen, genau so die adäquate tierärztliche Versorgung seiner Tiere (ja, auch wenn es mühsam ist und Kosten verursacht). Das scheint bei dir, Fritz, nicht gegeben.

Du bist für mich jemand vom alten Schlag. Das was früher so war bleibt so und wird auch nicht hinterfragt. Deswegen zeigt sich bei jeder Diskussion auf´s neue wie sinnlos sie ist. Ich finde das eigentlich schade.
Denn man kann es auch umkehren und sagen "nur weil etwas neu im Internet verbreitet wird muß es nicht die absolute, endgültige Wahrheit sein und auch solche Thesen sollten immer wieder hinterfragt werden".
Aber du machst das auf eine Art und Weise die jeglichen konstruktiven Austausch im Keim erstickt. Vielleicht kannst und willst du ja gar nicht anders, vielleicht schreibst du hier nur mit um dich immer wieder selbst zu bestätigen? Vielleicht ist es dir auch gar nicht wichtig, ernstgenommen zu werden?
 
Mariama

Mariama

Moderator
05.11.2008
3.862
0
Hallo zusammen,

Haustierhaltung bedeutet für alle Tierarten eine gewisse Einschränkung, denn für jedes Tier ist das nur Leben in freier Natur optimal.

Wir können als Haustierhalter unseren Tieren das Dasein nur so schön und naturgerecht wie möglich machen.

Uneingeschränkter Freigang von Katzen stellt nicht nur eine massive Gefahr für diese selbst dar, sondern auch für viele Wildtiere.

Ein Beispiel findet ihr hier:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=7T7hKgDri8M

Schlechtes Gewissen wäre also eher bei den Tierhaltern angesagt, die ihren Egoismus stellvertretend durch ihre frei laufenden Katzen ohne Rücksicht auf Wildtiere, andere Haustiere, Allergiker usw. ausleben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen