Dominanter Mops-Terrier

Diskutiere Dominanter Mops-Terrier im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, Ich brauche unbedingt Tipps. Mein sehr charakter-und willensstarker Hund Coco (Rüde 4,5 Jahre, kastriert) raubt mir zur Zeit...
N

Noah84

Registriert seit
08.10.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Ich brauche unbedingt Tipps. Mein sehr charakter-und willensstarker Hund Coco (Rüde 4,5 Jahre, kastriert) raubt mir zur Zeit den letzten Nerv. Ich bin seit Anfang August aufgrund meiner Schwangerschaft zu hause und habe das Gefühl ihm überhaupt nicht mehr gerecht zu werden. Er ist sonst mit mir arbeiten gegangen, ich habe das Gefühl er langweilt sich jetzt. Egal was ich mache er guckt mich ständig an,
in der Hoffnung es gibt was zu Essen oder wir gehen raus, ich brauche mir nur Schuhe oder Jacke anziehen und er meint er ist dran. Er mein er ist IMMER dran. Selbst wenn wir Auto fahren und gerade erst los sind jault er schon weil er es nicht abwarten kann..ich gehe mit ihm mindestens 1 Std.am Tag (am Stück) spazieren,aber selbst das ist ihm ohne Ball und Freilauf zu langweilig. Gestern hat er mich dabei auch angebellt und ist weggelaufen als er kommen sollte. Ich möchte aber nicht immer seinen Ball mitnehmen, und das muss er auch lernen. Alleine Beschäftigen kann er sich auch nicht bspw. im Garten. Denkspiele habe ich mit ihm auch schon gemacht.
Bei Kommandos muss ich immer total laut und streng mit ihm sein sonst hört er nicht,oder erst dann wenn er Lust hat. Als Welpe war er sehr aggressiv und dominant das habe ich aber gut in den Griff bekommen. Im Grunde ist er gut erzogen aber dieses ständige Anstarren und immer meinen es dreht sich alles um ihn das macht mich gerade fertig, wenn das Kind erst da ist wird sich an weniger Aufmerksamkeit gewöhnen müssen...
Habt ihr da vllt.eine Idee was ich machen kann? Vielen Dank schon mal😊
 
08.10.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Hunde kriegen durchaus die Veränderung mit. Schwangerschaft etc. Sie werden dadurch mitunter Hypernervös, andere mehr oder weniger lethargisch, andere ziehen sich zurück.

Ich erinnere mich noch an meine Schwangerschaften, meine Hündin war von mir nicht wegzukriegen, am liebsten lag sie ausgestreckt neben mir am liebsten auf der Babykugel - und liess sich nicht mal von den Babytritten verjagen. Dass ich in dieser Zeit alleine hätte duschen können, oder auf die Toilette, braucht man nicht glauben. Und andererseits, die Babys hat sie abgöttisch geliebt, da durfte keiner in den Kinderwagen reinschauen, sie kam mich auch sofort holen wenn sie auch nur ein verdächtiges Geräusch gehört hat, dass möglicherweise von den Babys hätte stammen können. Und die Babys selbst, die durften ihr auf die Nase treten, sie hat alles mit stoischer Gelassenheit ertragen.
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.566
Reaktionen
57
Frei nach Rütter (nach dessem System ich nicht arbeite):
Wie lange hast du gebraucht, um ihn so zu verziehen?
;)

Ne, Scherz beiseite.
Warum stört es dich, wenn er dich anstarrt?
Was machst du, wenn er es tut? Hast du ihm dadurch Aufmerksamkeit geschenkt?

Was heisst denn als jung Hund agressiv? Das ist Vergangenheit und da denkt dein Hund nicht mehr dran, also irrelevant.

Wenn du laut werden musst (dein Hund versteht dich auch wenn du flüsterst), dann hört er eindeutig nicht!

Zum spazieren gehen. Wie wäre es mit Nasenarbeit?
Auch ein Kurzschnauzer kann das wunderbar leisten und ist dadurch um so müder.
Das ist für mich so eine tolle Arbeit mit meinem Kurzschnauzer, so dass er sonst ua. im Haushalt echt ruhig ist und seine Ruhe haben mag.

LG und Glückwunsch zum Nachwuchs:clap:
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Huhu,

1 Std am Tag? mehr nicht?
Ich find das schon arg wenig.. :uups:
Man sollte jetzt nicht 5 Stunden durch die Gegend latschen und sein Hund 24 Std lang beschäftigen aber 1 Stunde find ich doch etwas wenig.

Würde dir Raten draußen, je nachdem was wegen deiner Schwangerschaft möglich ist, viel Nasenarbeit zu machen indem du z.B sein Lieblingsspielzeug versteckst und er ihn dann suchen darf ( noch spannender ist es, wenn er nicht sieht wo du ihn versteckst.. ich verstecke meine Hunde gerne hinter Büsche damit die nicht sehen wo ich den ihre Spielzeuge hinmache..)

Ansonsten wird einem Hund im Feld sogut wie NIE langweilig, man kann es einem Hund aber sehr gut antrainieren das ihm unterwegs langweilig ist wenn er gewöhnt ist ständig irgendwelche Tätigkeiten gemacht zu haben.
Ebenso finde ich es sehr wichtig auch entspannte Gassigänge zu machen wo der Hund Hund sein darf, Zeitungen lesen darf, auf seinen Menschen achten muss und einfach unter Regeln sein Ding machen darf.

In der Wohnung würde ich z.B auch kleinere Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten wie ein gefüllten Kong, Knabbersachen usw.. genauso aber auch wichtige Ruhephasen einhalten.

Ich wünsche dir für deine Schwangerschaft weiterhin alles gute! :)
 
N

Noah84

Registriert seit
08.10.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Beschäftigung mehr, aber eine Stunde am Stück Bewegung. Darüber hinaus auch noch mehr...
Danke für den Tipp. 😊
 
N

Noah84

Registriert seit
08.10.2017
Beiträge
3
Reaktionen
0
Klar versteht er mich auch wenn ich flüstere.. das weiß ich er reagiert auch oft drauf aber oft eben nicht wenn er seine Phasen hat in denen er einfach keine Lust hat...
Ich wollte durch sein aggressives Verhalten i.d.Vergangenheit nur deutlich machen wie selbstbewusst und willensstark er ist.
Ich sage "Nein" zu ihm vllt war da schon zuviel an Aufmerksamkeit. Er beobachtet mich halt weil er über den Tag verteilt auch mal was von mir bekommt..(natürlich nicht wenn ich esse)... oder darauf wartet das wir rausgehen... ich weiß es nicht?!
Danke
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Er wartet nicht, er kontrolliert dich ;)

Das muss aber jetzt nichts negatives bedeutet.. ich lese immer wieder das Hunde ihr Verhalten verändern sobald jemand im Zuhause Schwanger ist.
Wieso das ist kann ich dir aber leider nicht genau sagen.

Ich würde halt trotzdem ganz klare Regeln einbauen, in der Wohnung in auf bestimmte Plätze schicken die ihm gehören und dort muss er bleiben und entspannen.
Wenn er ständig "unter Druck" steht und dich beobachtet weil er de Hoffnung hat es geht raus oder sowas, würde ich erstrecht mit ihm Deckentraining machen und das so das du die Decke auch mal auf andere Ecken im Haus legst, ihn dort hinführst und KEIN Kommando gibst.
Du sorgst ganz ruhig das er dort drauf bleibt.. es ist wichtig das du keine Kommandos bei der Übung einbaust da du sonst nur wieder in ihm innerlich Druck aufbaust... den er wird Platz, oder Bleib kennen und wissen das du es ja irgendwann aufheben würdest.. das bedeutet nur wieder Druck bei ihm weil er auf dein Kommando warten würde.

Ansonsten würde ich besonders in der Zeit viel mehr Regeln, Distanz und Respekt fordern.. erst wenn du Zuhause sagen kannst " ja er ist entspannt und akzeptiert meine Regeln.".. dann kannst du ein Schritt weiter gehen und draußen deine Regeln aufbauen.
Ein Hund der einen im Haus nicht "mehr" richtig ernst nimmt, wird es unterwegs erstrecht nicht machen.. wieso auch? er weiß ja das er den längeren Atmen hat.

Aggressivität, wie du es eben geschrieben hast, hat nichts mit Willenstark oder Selbstbewusst zutun! ;)
Es sind meist die unsicheren, unsouveränen Hunde die "Verhaltensstörungen" an den Tag legen weil sie eben durch ihre Unsicherheit bzw durch ihr unsouveränes Verhalten keine andere Lösung kennen bzw wissen und eben ein Plan B haben.
Ein Souveräne Hund hat es bestimmt nicht nötig sich sein Willen mit Aggressivität durchzusetzen.. wieso auch? er weiß ja wie das Leben läuft :)
 
Thema:

Dominanter Mops-Terrier

Dominanter Mops-Terrier - Ähnliche Themen

  • Hund verhällt sich dominant (?) mir gegenüber

    Hund verhällt sich dominant (?) mir gegenüber: Hallo, mein 7 Monate alter Australian Shepherd Rüde Humbug verhällt sich seit kurzem stark dominant (zumindest glaub ich das O.o). Angefangen...
  • Komische Aussage von Tagesbetreuung - Hund plötzlich "dominant"?

    Komische Aussage von Tagesbetreuung - Hund plötzlich "dominant"?: Hallo Leute, Eine kleine Entschuldigung vorab, ich fürchte das hier wird nicht nur ein "ich brächte eure Meinung oder Hilfe" sondern auch ein...
  • !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.

    !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.: Hallo Leute, brauche dringend Hilfe!!! Habe jetzt einen Neuen Hund (Lubo, 4 jähriger, Riesenschnauzer-Sennehund mix) bekommen. Da sein Besitzer...
  • sehr dominanter Zwergdackel :-)

    sehr dominanter Zwergdackel :-): Hallo miteinander, mir faellt seit laengerem ein sehr dominantes Verhalten bei Hazel (Dackel) auf. Seit fast 4 Monaten haben wir ja unsere...
  • Anhänglich oder dominant/misstrauisch?

    Anhänglich oder dominant/misstrauisch?: Huhu:D ich habe eine Frage wegen meinem 14monatigen Mogli. Mogli folgt mir im Haus auf Schritt und Tritt, legt sich vor die Türe, wenn ich den...
  • Ähnliche Themen
  • Hund verhällt sich dominant (?) mir gegenüber

    Hund verhällt sich dominant (?) mir gegenüber: Hallo, mein 7 Monate alter Australian Shepherd Rüde Humbug verhällt sich seit kurzem stark dominant (zumindest glaub ich das O.o). Angefangen...
  • Komische Aussage von Tagesbetreuung - Hund plötzlich "dominant"?

    Komische Aussage von Tagesbetreuung - Hund plötzlich "dominant"?: Hallo Leute, Eine kleine Entschuldigung vorab, ich fürchte das hier wird nicht nur ein "ich brächte eure Meinung oder Hilfe" sondern auch ein...
  • !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.

    !!!Hilfe!!! Hund dreht durch wenn er andere Hunde sieht.: Hallo Leute, brauche dringend Hilfe!!! Habe jetzt einen Neuen Hund (Lubo, 4 jähriger, Riesenschnauzer-Sennehund mix) bekommen. Da sein Besitzer...
  • sehr dominanter Zwergdackel :-)

    sehr dominanter Zwergdackel :-): Hallo miteinander, mir faellt seit laengerem ein sehr dominantes Verhalten bei Hazel (Dackel) auf. Seit fast 4 Monaten haben wir ja unsere...
  • Anhänglich oder dominant/misstrauisch?

    Anhänglich oder dominant/misstrauisch?: Huhu:D ich habe eine Frage wegen meinem 14monatigen Mogli. Mogli folgt mir im Haus auf Schritt und Tritt, legt sich vor die Türe, wenn ich den...