Enkelsohn und Kater

  • Ersteller des Themas Mechthildmeier
  • Erstellungsdatum
M

Mechthildmeier

29.11.2017
6
0
Hallo,

Ich brauche euren Rat. Ich habe zwei Kater und ein Sohn und ein Enkelkind, dass 11 Jahre alt ist. Als mein Enkelkind heute morgen aufstand
saß der Kater mal wieder auf den Tisch und hat unseren Vorratsschrank ausgeräumt. Mein Enkelsohn hat auf einmal geschrien, dass ich mich erschrocken habe, ich bin dann runter ins Wohnzimmer und mein Enkelsohn hat den Kater vom Tisch geschupst und hat eine Cola Flasche und sein Stiefel hinterher geworfen und getroffen. Er meint der Kater hat nichts auf dem Tisch zu suchen und schon gar nicht an den Vorratsschrank. Was soll ich tun?

Liebe grüße Mechthild
 
29.11.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Son-Gohan

Son-Gohan

20.04.2014
990
13
Ich kann nur sagen, was ich tun würde....:silence:

Und zwar dem Enkelsohn klipp und klar sagen, dass er keine Gegenstände nach dem Tier zu werfen hat!
Ihn runterschubsen - okay, kann man vielleicht noch verkraften.
Aber Sachen, und dann auch noch so feste und harte Gegenstände, das ist ein No-go!

Gehts dem Kater wenigstens gut?
 
M

Mechthildmeier

29.11.2017
6
0
Hilfe! Mein Enkelsohn schneidet gerade den Kater die Barthaare als Strafe kurz weil er den Vorratsschrank ausgeräumt hat

Warum antwortet keiner
 
Para

Para

Moderator
22.06.2009
3.974
0
Sorry - aber hier sind nicht alle User 24/7 online.

Ganz ehrlich - wenn mein Enkel mein Tier in irgendeiner Weise maßregelt oder misshandelt - darf mein Enkel meine Wohnung verlassen.
Ich gehe davon aus, dass dein Enkel normalerweise mit seinen Eltern wo anders wohnt?
 
M

Mechthildmeier

29.11.2017
6
0
Die Eltern sind nicht so. Meine Schwiegertochter arbeitet in einer Tierklink
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

09.01.2007
13.067
2
Off-Topic
Seine Oma aber schon, sonst hätte die sich den Kommentar im Hamster-Thread verkniffen. Meine Oma (86) würde sich NIE so ausdrücken und sie kann auch nichts mit Kleinnagern anfangen.


Du hast in meinen Augen 2 Möglichkeiten: 1. deinem Enkel beibringen wie man mit Tieren umgeht oder 2. die Kater (beide) abgeben.

Wieso schützt du den/die Kater nicht und lässt zu, dass er die Barthaare abschneidet? :shock:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

09.01.2007
13.067
2
Die Kater schützen! Entweder deinem Enkel die Leviten lesen oder sie abgeben. Ersteres, damit er lernt, wäre wahrscheinlich besser.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

20.04.2014
990
13
Tut mir Leid, aber irgendwie kann ich das ganze nicht ernst nehmen.

Was sollen WIR denn machen, außer Dinge zu nennen, die einem der gesunde Menschenverstand schon raten sollte?
Uns zu dir beamen und deinen Enkel aufhalten? :eusa_eh:
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.118
7
fusselbuerste

fusselbuerste

04.03.2013
528
0
Da ist ja wohl was in der Erziehung der Kids deutlich daneben gegangen.
Der Enkelsohn hat nix an den katzen zu suchen !
Die Eltern haben ein ernstes Wort zu reden.
Abgesehen davon das ich nicht alles glaube was ich lese. :idea:
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
531
1
Entweder hier will uns jemand verarschen oder ihre Kinder haben NUR bei ihr gelebt.
Das heisst, Respekt beizubringen/ Erziehung war da frueher schon gleich null.
 
GAZ Vodnik

GAZ Vodnik

30.01.2014
27
0
Hilfe! Mein Enkelsohn schneidet gerade den Kater die Barthaare als Strafe kurz weil er den Vorratsschrank ausgeräumt hat

Warum antwortet keiner
Ich bin ja absolut kein Katzenmensch, aber eine Katze lässt sich das einfach so gefallen? So ganz widerstandslos? :eusa_think:

Nach der Aktion mit rumbrüllen und Sachen hinterherwerfen (mit Treffer!) müsste sich das Tier dann nicht vom Enkelsohn fernhalten?

Mir fällt es gerade schwer zu glauben, dass der Knilch mit einer Hand die Katze festhält und mit der anderen versucht, die Schnurrhaare abzuschneiden, während das Tier absolut nichts macht.
 
seven

seven

24.12.2006
15.128
0
Es tut mir Leid, aber für mich hört sich das auch alles sehr merkwürdig an. Sowohl hier als auch im Hamsterthread.
Falls die Geschichte tatsächlich stimmen sollte, würde ich dem "lieben" Enkelsohn gehörig die Wacht ansagen und mir irgendwelche Strafen überlegen, die ihn auch wirklich treffen (als ich Kind war, war das z. B. Fernsehverbot, heute wäre da vielleicht sowas wie Handy weg oder PC-Verbot ´ne Maßnahme - oder ´ne Woche die Katzenklos säubern...)

Einer Katze die Schnurrhaare abzuschneiden ist quasi Körperverletzung, da die Katze sich mithilfe dieser Schnurrhaare orientiert und abschätzen kann, ob sie durch irgendeinen Spalt / Lücke passt - passen die Schnurrhaare durch, passt auch die ganze Katze. Im schlimmsten Fall könnte es also passieren, dass die Katze irgendwo steckenbleibt, weil sie ja jetzt diese Schnurrhaare nicht mehr hat, sich irgendwo reinquetscht und nicht mehr rauskommt...

Nichtsdestotrotz hab´ ich an der Geschichte nach wie vor meine Zweifel - ich hab´ hier neben einer Zicke und einer Handaufzucht einen superlieben Kater - sowohl die Handaufzucht als auch der Kater lassen eigentlich alles mit sich machen - aber dass ich denen auch nur ein Schnurrhaar abschneiden könnte, das wage ich doch ganz extremst zu bezweifeln (und ich werde den Teufel tun, es auszuprobieren ;) )

Stauch´ Deinen Enkel gehörig zusammen, sprich mit den Eltern, dass die das ebenfalls tun!

LG seven
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.258
6
Off-Topic
Auch wenn ich euch in allen Punkten rechtgebe, bitte ich von weiteren Spekulationen abzusehen, mal sehen ob sich die Threaderstellerin dazu noch äußern will oder nicht und in welcher Form, dann wird man sehen wie man weiter vorgeht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen