Welches Trockenfutter für knapp 10 Wochen alten Welpen?

3

3fachmama

02.12.2017
6
0
Hallo ihr lieben,
Wir haben gestern unseren familienzuwachs mit nach Hause genommen. Sie ist ein Labbi-Aussie mischling und war die kleinste und zierlichste vom Wurf. Es waren insgesamt 6 Welpen,
wovon wir nur inklusiver unserer kleinen 3 gesehen haben. Der Herr meinte, wir sollen ihr Quark mit in das Trockenfutter mischen. Er füttert die Welpen mit dem Trockenfutter von aldi "Alnutra" ich bin mir aber nicht sicher, ob das gut für sie ist. Ich habe gestern beneful Welpen Futter gekauft und sie isst es sehr gerne. Nun habe ich mich im internet schlau gemacht und gelesen, dass es nicht so toll sein soll. Welches Trockenfutter könnt ihr mir für einen knapp 10 wochen alten Welpen (3,5 kg) empfehlen?
LG
 
03.12.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Foss

Foss

06.07.2010
1.761
1
Hallo,

Muss es denn unbedingt Trockenfutter sein?
Ich würde dir persönlich nämlich dazu raten, fast schon gemixt zu füttern (Trockenfutter, Fleisch, Dose) damit der Hund vieles kennenlernt und man später dann keine Probleme bei einer Umstellung hat.

Wir haben hier im Forum eine Liste bezüglich empfehlenswerter Futter-Möglichkeiten, schau dich da am besten etwas durch:

https://www.tierforum.de/t142852-empfehlenswertes-trockenfutter.html

Wäre vielleicht auch interessant:

https://www.tierforum.de/t175660-ernaehrungsgrundlagen-wissenswertes-fuer-fertigfutter.html
 
3

3fachmama

02.12.2017
6
0
Danke ihr Lieben! Ich habe mir gestern dann das Trockenfutter von Markus Mühle gekauft und unsere kleine frisst es hervorragend!
LG Jasmin
 
cherry-lein

cherry-lein

31.03.2012
1.284
1
Hallo,
Ich würde dir persönlich nämlich dazu raten, fast schon gemixt zu füttern (Trockenfutter, Fleisch, Dose) damit der Hund vieles kennenlernt und man später dann keine Probleme bei einer Umstellung hat.
Ich rate dir davon ab frisches Fleisch mit Trocken-und Nassfutter zu mischen denn für Fertigfutter braucht der Hund deutlich weniger Magensäure als für Frischfleisch und dazu braucht Fertigfutter deutlich länger um verdaut zu werden als Frischfleisch, das kann dem Hund ziemlich Bauchschmerzen machen und zu Übersäuerung und Verdauungsproblemen führen.
Man sollte sich also besser entscheiden ob man Frischfleisch (also Barf) oder Trocken/Nassfutter geben möchte um Problemen vorzubeugen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen