Weihnachtsgeschenk Veganer-Kit. Ideen gesucht!

  • Autor des Themas HeadlineNews
  • Erstellungsdatum
HeadlineNews

HeadlineNews

22.09.2010
89
Hallo ihr lieben,

Ich brauche eure Hilfe für ein Weihnachtsgeschenk :uups:

Sehr gute Freunde von uns (ein Pärchen) wollen im Januar einen Montag lang Vegan leben. Und ich würde ihnen gerne ein
Vegan-Starter-Kit zu Weihnachten schenken, also eventuell ein (Koch-)buch und schon eine handvoll Zutaten, die man als Fleischesser womöglich nicht direkt im Haus hat und mit denen sie dann direkt etwas kochen können.

Könnt ihr mir da etwas empfehlen? Gerade die Bücher, die ich beim ersten googeln entdeckt haben waren zum Teil sehr belehrend, moralinsauer und generell unentspannt. Ich hätte aber lieber etwas, dass das ganze etwas lockerer, vielleicht sogar lustig, angeht. Hat einer von euch eine Idee? Buch könnte deutsch oder englisch sein.

Danke für eure Hilfe :angel:
 
05.12.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Calimero

Calimero

16.04.2009
1.915
Hey,

mein Freund und ich haben uns vor ein paar Jahren mal einen Monat lang vegan ernährt, war an das Vegan for fit angelehnt. Das ist mir persönlich aber zu extrem, daher kam nur die Idee, weil ich das Buch geschenkt bekommen hatte. Rezepte haben wir daraus trotzdem genutzt, aber lang nicht alle, da viele mit viel Cashewmus und so waren und das auf Dauer echt ins Geld geht. Aber da sowas glaube ich in einigen veganen Rezepten vorkommt, wären vielleicht ein paar Gläser Nussmus (Mandel, Cashew etc.) eine nette Idee?
Es gibt von dem Autor auch noch das Buch "Vegan for Fun", das habe ich aber nie angeschaut. Aber vielleicht wäre das ja geeignet für ein paar Ideen?
 
HeadlineNews

HeadlineNews

22.09.2010
89
Vegan For Fun ist eine super idee! Ich schau online mal rein - Danke :)
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
14.03.2012
1.213
Huhu,

Vielleicht wären ja Alternativ-Produkte etwas für das Starter-Paket? Ich selbst esse nicht nur vegan, nehme aber gerne auch die Alternative zum tierischen Produkt. Wäre dann sogar etwas für nach dem bestandenen veganen Monat zum Beibehalten:mrgreen:

Du könntest zB vegane Süßigkeiten nehmen. Fan bin ich von Krokant-Riegeln aus Sesam oder Nüssen (zB MrTom), vegane Gummibärchen (gibts mittlerweile, wenn ich mich nicht irre, sogar von Haribo), Frucht-Riegel oder vegane Schokolade (dunkle Schokolade wie zB Ritter Sport Marzipan oder "modifizierte" Schoki zB von Veganz ist sehr lecker:p).
Dann könntest Du noch Produkte wie Agar-Agar oder Pflanzenmilch dazusetzen. Ich persönlich liebe auch vegane Bratlinge. Zutaten dafür sind zB Grünkernmehl oder Couscous.
Noch eine Idee wären vegane Pflegeprodukte, also ohne tierische Bestandteile und auch ohne Tierversuche.
Vielleicht noch ein paar Brotaufstriche, gibt da ja auch mittlerweile eine riesen leckere Auswahl. Marmelade, Nuss-Cremes, Pflanzen-Aufstriche (sind meist in so kleinen Konserven im Bio-Markt), Aufstrich-Cremes aus dem Glas zB mit Aubergine.

Wären so meine Ideen... Vielleicht fragst Du sie auch einfach nach ihren 5 liebsten Rezepten und recherchierst auf eigene Faust nach veganen Alternativen, dann kannst Du ihnen ein persönliches Rezeptbuch anfertigen:mrgreen:
 
Nienor

Nienor

04.11.2008
17.471
Hey

Es ist schwierig, für Fremde ein Kochbuch zu empfehlen. Man weiss ja nicht, was den betreffenden Personen so schmeckt ;)
Eines meiner Lieblingskochbücher ist da zum Beispiel die «Vegane Lunchbox» von Jérôme Eckmeier - aber da stellt sich die Frage: Haben sie Bedarf an Essen, das man mitnehmen kann?
Auch mag ich «Vegan für Faule» von Martin Kintrup - einfach weil es auch zeigt, das vegan nicht so unendlich kompliziert und super speziell sein muss wie teilweise beim Attila .. (von dem gibts auch «Vegan for Starters» mit den angeblich besten Rezepten aus seinen anderen Büchern - aber eben auch ü30 Seiten "Werbung" für den veganen Lebensstil). «Vegan für Faule» ist übrigens "werbefrei".
Immer wieder zum Einsatz kommen auch die beiden «Vegan lecker, lecker» Bücher. Vor allem im zweiten mag den den «Mach's dir selbst» Teil, der Rezepte für viele Ersatzprodukte liefert, die man dann einfach selber machen kann - Sojarahm bzw Sojasahne zum Beispiel. Wo wir gerade beim Thema Ersatzprodukte / Fertigprodukte sind. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Da solltest du wirklich vorfühlen .. wie eben bei den Kochbüchern auch.

Was ich aber auch gern in den "Geschenkkorb werfen" würde: "Überraschend" vegane Dinge, die man so ziemlich überall bekommt. Muss man einfach auch schauen, was die beiden mögen. Spontan fallen mir da zum Beispiel Oreo-Kekse und Nimm-Zwei Kaubonbon ein, oder manche Salatdressings. Findet sich aber definitiv mehr.
 
Seraph

Seraph

20.07.2010
323
Vegan Form fit finde ich jetzt auch nicht so toll um neuveganern ein Kochbuch zu schenken. da finde ich vegan lecker lecker auch besser. Da sind normale Rezepte in Veganer Form enthalten und nicht nur rohe Zucchini in 100 Varianten ;) vegan Form Fun hat halt auch wieder ein breiteres Vorwort und in vielen Rezepten sind Ersatzprodukten oder Nussmus enthalten. La veganistee könntest du dir noch angucken. Eine vegane Freundin war davon ganz angetan. als vegane backbücher finde ich die "vegan cupcakes take over the world" und die anderen beiden Teile davon ganz gut und lecker.
Die Ox Kochbücher sind sehr locker geschrieben (nach Punk Rock Art steht drauf) ich weiß aber nicht ob es davon ein komplett veganes gibt oder ob in allen auch vegetarische Rezepte sind. Zumindest ist da kein belehrender Teil drin.

Du kannst aber auch einfach selber ein paar Rezepte zusammen stellen, z.b wie mache ich vegane Margarine selber, wie Mayonnaise. Rezepte für vegane Milchalternativen und evtl einen Käseersatz für die Pizza am Wochenende. Weil ganz ehrlich, die meisten Ersatzprodukten sind meist überteuert und schmecken oft nichtmal so gut.
 
HeadlineNews

HeadlineNews

22.09.2010
89
Sehr coole Ideen - ich glaub ich werde am Wochenende mal ein paar Buchläden durchwühlen um mir einen Überblick zu verschaffen.

Die Idee mit den Rezepten find ich auch Klasse! Dann schau ich mal was ich noch zusammenstelle - ich danke euch jedenfalls für den Input (ein hoch auf die Schwarmintelligenz!)
 
karl-käfer

karl-käfer

22.08.2009
950
[h=1]Vegan, regional, saisonal von Lisa Pfleger fand ich ganz gut[/h]Als Startpaket z.B. veganen Brotaufstrich, selbst gekochte Marmelade, Gewürzmischungen von Sonnentor, Couscous, Trockenfrüchte
Müsli selber machen
Milchersatzprodukte - Reismilch, Mandelmilch, Haselnussmilch....
Es gibt auch bei Chefkoch tolle Rezepte. Die ausdrucken, in einen schönen Hefter, vielleicht noch ein paar Comics ausdrucken und ein paar nette Sätze dazu....
ein oder zwei Rezepte auswählen, Zutaten kaufen und alles in einem Korb schön verpacken.
 

Ähnliche Themen