Rattenkäfig aus PAX Schrank

Diskutiere Rattenkäfig aus PAX Schrank im Ratten Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo zusammen! Ich bin neu hier - und falle gleich mit einem Haufen Fragen hier ein. :) Mein Freund und ich wollen uns Ratten anschaffen. 3...
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier - und falle gleich mit einem Haufen Fragen hier ein. :) Mein Freund und ich wollen uns Ratten anschaffen. 3 Herren sollen's werden, aus dem Tierheim. Nach vielem Überlegen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ich den neuen Mitbewohnern meinen halben IKEA PAX Schrank zur Verfügung stellen werde. Dieser steht in einem kleinen Raum, ein Durchgangszimmer zwischen Küche und Wohnzimmer, und ist unserer Meinung nach insofern perfekt, als dass der Raum mit einer Tür vom Wohnzimmer abtrennbar ist (- und die Ratzis somit tagsüber Ruhe vor meinen Wellensittichen haben werden und auch sonst nicht beim Schlafen gestört werden), tagsüber nicht allzu hell ist (- kein direktes Sonnenlicht) und sie auch direkt gleich in einem Raum sind, in dem sie gefahrlos Auslauf werden genießen können. Ansprache gibt's da abends dann auch genug, weil wir viel durch diesen Raum durchgehen, bzw. er sowieso direkt ans Wohnzimmer anschließt.

Der Schrank ist 1m breit und 60cm tief. Die Höhe wird wohl etwas mehr als 1m betragen. Sollte somit für 3 Ratten passen.

Zum Umbau hab ich
jetzt einige Fragen:

* Sind auf eine Höhe von ca. 1m 3 Vollebenen passend?

* Ist es in Ordnung, wenn ich für die Ebenen einfach zum Schrank passende PAX Einlegeböden verwende? Ich finde Siebdruckplatten ziemlich hässlich.

* Reicht es, wenn ich die Innenwände und die Einlegeböden mit Sabberlack versiegle, oder soll ich die Kanten zusätzlich noch mit Aquarium-Silikon abdichten? Dann könnte ich die Ebenen jedenfalls nicht mehr zum Reinigen herausnehmen, das erscheint mir nicht als sinnvoll... und wo bekomme ich Sabberlack am Besten her?

* Da die untere Hälfte des Schranks nach wie vor als Schrank genutzt werden wird, sollte ich vermutlich die Trennebene zwischen Rattenkäfig und Schrank mit Aquarium-Silikon abdichten, wenn schon nicht die Ebenen darüber, damit nichts durchsickert?

* Die Rückwand sollte vermutlich mit einem Gitter verstärkt werden. weil sie so dünn ist. Wie sieht das mit den Seitenwänden aus? Sollte ich da auch ein Gitter drantackern, oder ist das eher nicht notwendig?

* Thema Gitter: ich vermute, der Volierendraht sollte unbeschichtet sein, falls sie daran knabbern. Wie sieht es mit zinkhaltigen Gittern aus? Zumindest von den Wellis weiss ich, dass die Käfige zinkfrei sein sollen. Wo bekomme ich ggfs. zinkfreien Volierendraht als Meterware her? Die gängigen Bauhäuser scheinen nur verzinktes Gitter zu haben. Oder ist das bei Ratten eh nicht wirklich problematisch?

* Thema Einstreu: ich verwende bei den Vögeln Buchenholzgranulat. Kann ich das auch für die Ratten verwenden - bzw. lese ich oft, dass man Einstreu eigentlich gar nicht verwenden sollte, ausser auf der Rattentoilette? Wenn dem so ist - ist Buchenholzgranulat für die Rattentoilette verwendbar?

* Was sind Alternativen zu Einstreu? Habe hier schon von Teppichen gelesen... oder Hanfmatten. Habt ihr Beispiele für Teppiche? Die sollten ja maschinenwaschbar sein - geht das überhaupt mit der Gummibeschichtung unten? Nehmt ihr da Meterware? Habt ihr Empfehlungen? Wie lange kann man so einen Teppich verwenden? (Bzw. auch Hanfmatten - wie oft müssen die gewechselt werden? Hab online geschaut (beim a*****) - ganz billig sind die ja nicht grad... oder gibt es andere, günstigere Bezugsquellen?) Ich nehme an, Zeitungspapier und/oder Küchenrolle sollte man zusätzlich anbieten zum zerlegen und spielen? Wie sieht es mit Heu aus? Brauchen Ratten nicht unbedingt, oder?

* Eignen sich diese flexiblen Naturholz-Leitern/Brücken aus den aneinanderliegenden Hölzchen (http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefigzubehoer/bruecken_treppen/35970 - darf ich hier Links reinstellen? Sorry, wenn nicht!) auch für Ratten als Treppe zwischen den einzelnen Ebenen? (Angeworben werden sie als für Mäuse und Hamster geeignet.)

* Fressplatz, Wasserflasche ist klar... was ist sonst noch ein absolutes MUSS im Käfig? Ein Häuschen pro Tier? Auch eine Hängematte pro Tier? Eine Toilette pro Ebene, oder reicht insgesamt eine? Sonstiges Spielzeug und Beschäftigung nach Lust und Laune, ist schon klar... aber ich meine jetzt wirklich absolut essentielle und unverzichtbare Dinge, die auf jeden Fall drinnen sein müssen.

* Im Moment ist eine Holzkleiderstange im Schrank - wenn ich die mit Sisalseil umwickle, kann die eigentlich drin bleiben zum Klettern und balancieren - was meint ihr?

Muss ich sonst noch irgendetwas beim Schrankumbau beachten, was ich hier vielleicht vergessen habe? Ich freue mich über jegliche Tipps und Ratschläge, von jemandem, der das schon gemacht hat.

Danke für jeglichen Input - wir freuen uns schon sehr auf unsere Ratten und würden am Liebsten sofort schon loslegen! :)

LG Andrea
 
05.12.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Wenn genug Platz vorhanden ist, dann wäre dieser Käfig zu empfehlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Hallo

Meine Zeit als Rattenhalter ist schon eine Weile her, aber ein paar Anmerkungen kann ich vielleicht machen:
Ich würde den Schrank an deiner Stelle so planen, dass die Ratten später selbst zwischen Auslauf und Schrank wechseln können. Das wird komplizierter wenn du ihnen die obere Hälfte vom Schrank gibst.
Auch wenn das unterschiedlich empfunden wird: Ratten hinterlassen überall Urintröpfchen und diese riechen einfach. Da du den Schrank auch anderweitig nutzen möchtest, Textilien oder andere Dinge die Gerüche annehmen würde ich nicht neben den Ratten lagern. Sabberlack ist einfach Lack der für Kinderspielzeug geeignet ist. Mit der Beschreibung kann dann auch jeder Mitarbeiter im Baumarkt was anfangen ;)
Die von dir gezeigten Hängebrücken (ja, man darf hier verlinken) kenne ich und finde sie zum Verbinden von Etagen nicht ganz optimal. Denn sie sind ziemlich biegsam und wenn da ne dicke Ratte runter will rutschen sie wahrscheinlich einfach weg und hängen dann senkrecht nach unten. Außer du befestigst beide Enden (z.B. mit Holzleim fest an den jeweiligen Etagen dass sie nicht verrutschen können. Ist dann aber bisschen ungeschickt wenn du sauber machen willst.
Ich würde wohl eher mit festen Brettern arbeiten die oben eingehängt werden und zum Putzen gut rausgeholt werden können.
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi Sini! Danke für deine Antwort! :)

Ich würde den Schrank an deiner Stelle so planen, dass die Ratten später selbst zwischen Auslauf und Schrank wechseln können. Das wird komplizierter wenn du ihnen die obere Hälfte vom Schrank gibst.
Naja, wenn ich ihnen die untere Hälfte überlasse, dann sind sie nicht mehr auf Augenhöhe und man trampelt dauernd an ihnen vorbei, wenn man durch den Raum geht, und hantiert über ihren Köpfen, wenn man was aus dem Schrank braucht - auch nicht so ideal, oder? Sie werden ja auch nicht unbeaufsichtigt im Auslauf sein... dh es ist immer jemand da, der sie wieder reinheben kann. Oder übersehe ich da irgendwas wichtiges, warum sie von selbst raus und rein kommen sollten?


Die von dir gezeigten Hängebrücken (ja, man darf hier verlinken) kenne ich und finde sie zum Verbinden von Etagen nicht ganz optimal. Denn sie sind ziemlich biegsam und wenn da ne dicke Ratte runter will rutschen sie wahrscheinlich einfach weg und hängen dann senkrecht nach unten. Außer du befestigst beide Enden (z.B. mit Holzleim fest an den jeweiligen Etagen dass sie nicht verrutschen können. Ist dann aber bisschen ungeschickt wenn du sauber machen willst.
Ich würde wohl eher mit festen Brettern arbeiten die oben eingehängt werden und zum Putzen gut rausgeholt werden können.
Danke! Das ist natürlich ein guter Punkt, ich hätte sie schon fixiert... aber dann kann ich die Ebenen ja erst nicht rausnehmen zum reinigen - so wie ich's oben ja selbst schon erwähnt hab, von wegen mit Silikon versiegeln. Gut, da muss ich noch bissi drüber nachdenken. :)
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
815
Reaktionen
44
Hallo,
ich denke, für die Raten ist die Unterbringung im Schrank kein Problem,
doch diese Tiere sind Nager und dieses solltest Du bei Deinen Überlegungen als entscheidend sehen.
Egal wie die Wände und die Einrichtung gestaltet sind, alles wird an genagt,
egal ob Gummibeschichtung,Teppichboden, oder Hängematten.
Auch werden Holz ,oder Textilien nicht leicht zu reinigen sein und mit der Zeit starke Gerüche abgeben.

Licht,oder Sonne schadet den Raten nicht, wenn du ihnen eine schöne Höhle zum schlafen bietest,
vielleicht auch mit verschiedenen Abteilungen, die aber auch für die Reinigung zu gängig sein sollten.
Raten schlafen normalerweise gerne zusammen, allerdings kann es manchmal auch zu Streitigkeiten kommen,
dafür sind Ausweichmöglichkeiten gut.

Für mich gehören die Raten zu den Nagern mit großer Intelligenz und sozialer Kompetenz,
sie können eine persönliche Beziehung zu ihren Pflegern aufbauen und bewußt Kontakte pflegen,
darum sollte man sich auch regelmäßig mit ihnen beschäftigen, damit sie handzahm und zutraulich sind.
Wenn man Ratten sich selber überläßt , können diese recht schnell verwildern und auch bissig werden.
Neben einer abwechslungsreichen Umgebung, ist vor allem eine regelmäßige Beschäftigung wichtig für das Wohlergehen der Ratten.
Besondere Spielzeuge, sind nach meiner Meinung nicht wichtig, wenn die Ratten keltern, graben, oder nagen können.

Fritz.
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Hi Sini! Danke für deine Antwort! :)
Sie werden ja auch nicht unbeaufsichtigt im Auslauf sein... dh es ist immer jemand da, der sie wieder reinheben kann. Oder übersehe ich da irgendwas wichtiges, warum sie von selbst raus und rein kommen sollten?
1. Ist es für die Ratten einfach angenehmer wenn sie hin- und her wechseln können. Selbst wenn du bemerkst, dass sie jetzt in den Käfig wollen, kann es eine Minute später schon wieder sein dass sie raus wollen.
2. Du tust euch keinen Gefallen damit, wenn du planst, die Ratten nur unter Aufsicht raus zu lassen. Der Auslauf muss sowieso sicher gestaltet sein. Und auch wenn es anfangs noch Freude macht, täglich zwei Stunden bei den Ratten zu sitzen, später ist man dankbar, wenn man auch in der Zeit mal was anderes machen kann und es ein "kann" und "kein "muss" ist. Das wäre noch anders, wenn es sich um das Wohnzimmer handeln würde in dem man noch nebenher Fernsehen ect. kann. Aber geh mal in dich: Kannst du dir vorstellen, dass du die nächsten zwei bis drei Jahre mit Freude täglich Stunden auf dem Boden des kleinen Durchgangszimmers verbringen magst?
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Hallo Andrea, willkommen im Forum.


Hallo zusammen!

Ich bin neu hier - und falle gleich mit einem Haufen Fragen hier ein. :) Mein Freund und ich wollen uns Ratten anschaffen. 3 Herren sollen's werden, aus dem Tierheim. Nach vielem Überlegen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ich den neuen Mitbewohnern meinen halben IKEA PAX Schrank zur Verfügung stellen werde. Dieser steht in einem kleinen Raum, ein Durchgangszimmer zwischen Küche und Wohnzimmer, und ist unserer Meinung nach insofern perfekt, als dass der Raum mit einer Tür vom Wohnzimmer abtrennbar ist (- und die Ratzis somit tagsüber Ruhe vor meinen Wellensittichen haben werden und auch sonst nicht beim Schlafen gestört werden), tagsüber nicht allzu hell ist (- kein direktes Sonnenlicht) und sie auch direkt gleich in einem Raum sind, in dem sie gefahrlos Auslauf werden genießen können. Ansprache gibt's da abends dann auch genug, weil wir viel durch diesen Raum durchgehen, bzw. er sowieso direkt ans Wohnzimmer anschließt.

Der Schrank ist 1m breit und 60cm tief. Die Höhe wird wohl etwas mehr als 1m betragen. Sollte somit für 3 Ratten passen.

Zum Umbau hab ich jetzt einige Fragen:

* Sind auf eine Höhe von ca. 1m 3 Vollebenen passend?
Vollebenen auf jeden Fall.
Meine Rattenzeit ist schon ein bisschen her, hab aber im Kopf, dass die Etagen nicht mehr als 50cm auseinander sein sollten, damit im Falle eins Absturzes nichts passiert, sie aber auch nicht weniger als 30cm (?) auseinander sein sollten, damit sich die Ratten auch nach oben voll ausstrecken können. Machen also 2 Volletagen. Auch damit insgesamt genug Lauffläche vorhanden ist.

* Ist es in Ordnung, wenn ich für die Ebenen einfach zum Schrank passende PAX Einlegeböden verwende? Ich finde Siebdruckplatten ziemlich hässlich.
In Ordnung klar. Aber ich würde mir wirklich gründlich überlegen, ob dus nicht über deinen Schatten springst. Vom Boden der Etage siehst du am Ende ohnehin nicht mehr viel, aber Siebdruckplatten halten dicht und das ist ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist. In Alles andere zieht erfahrungsgemäß irgendwann Urin und das stinkt. Ich hatte damals osb und das dann noch versiegelt und pvc drüber gelegegt, weil man das 100 mal besser abwischen kann als Holz, aber Ratten finden jede Ecke die sich bietet und Knabbern. Da würde ich mir vorher ganz genau ansehen, ob irgendwelche Ecken raus stehen und die mit Winkeln oder anderen Metallleisten gegen nagen sichern.

* Reicht es, wenn ich die Innenwände und die Einlegeböden mit Sabberlack versiegle, oder soll ich die Kanten zusätzlich noch mit Aquarium-Silikon abdichten? Dann könnte ich die Ebenen jedenfalls nicht mehr zum Reinigen herausnehmen, das erscheint mir nicht als sinnvoll... und wo bekomme ich Sabberlack am Besten her?
S.o.
Die unterste Ebene auf jeden Fall mit Silikon abdichten, sonst hast du nicht lange Freude mit dem was du drunter lagern willst. ..

* Die Rückwand sollte vermutlich mit einem Gitter verstärkt werden. weil sie so dünn ist. Wie sieht das mit den Seitenwänden aus? Sollte ich da auch ein Gitter drantackern, oder ist das eher nicht notwendig?
Damit habe ich keine Erfahrungen. Denke nicht, dass du extra was an die Seite machen musst. Fragt wich nur , wie du die scharfen kanten des Gitters sicherst, damit sich niemand verletzt. Welches Gitter man nutzt ist meines Wissens irrelevant, Hauptsache engmaschig genug, damit niemand durchflutschen kann und stabil genug um gegen nagen sicher zu sein. Wir hatten normalen Volierendrath aus dem Baumarkt :)

* Thema Einstreu: ich verwende bei den Vögeln Buchenholzgranulat. Kann ich das auch für die Ratten verwenden - bzw. lese ich oft, dass man Einstreu eigentlich gar nicht verwenden sollte, ausser auf der Rattentoilette? Wenn dem so ist - ist Buchenholzgranulat für die Rattentoilette verwendbar?

* Was sind Alternativen zu Einstreu? Habe hier schon von Teppichen gelesen... oder Hanfmatten. Habt ihr Beispiele für Teppiche? Die sollten ja maschinenwaschbar sein - geht das überhaupt mit der Gummibeschichtung unten? Nehmt ihr da Meterware? Habt ihr Empfehlungen? Wie lange kann man so einen Teppich verwenden? (Bzw. auch Hanfmatten - wie oft müssen die gewechselt werden? Hab online geschaut (beim a*****) - ganz billig sind die ja nicht grad... oder gibt es andere, günstigere Bezugsquellen?) Ich nehme an, Zeitungspapier und/oder Küchenrolle sollte man zusätzlich anbieten zum zerlegen und spielen? Wie sieht es mit Heu aus? Brauchen Ratten nicht unbedingt, oder?
genau, ratten benötigen kein Einstreu. In die Klos kanns aber gut gestreut werden. Die werden übrigens besser von manchen Ratten angenommen wenn man einen großen Stein reinlegt :)
Dann auch auf jeder Etage ein Klo. Es gibt Ratten, die tatsächlich "sauber" werden, aber nur, wenn ein Klo dann schnell erreichbar ist. Extra die Etage wechseln werden sie wahrscheinlich nicht.

Ich hatte damals wie gesagt nichts extra drin. Ob der Teppich somit gewaschen werden kann kommt auf einen versuch an. Schöner wird er garantiert nicht dadurch , es sammelt sich der Geruch darin (frisch gesäubert wird ja gleich wieder markiert ).
Ist Geschmackssache. Wichtig ist, dass der Teppich keine Schlaufen zieht, in dem sich kleine Beinchen verheddern können.

Genau Zeitung wird immer gerne genommen . Insgesamt haben Ratten aber einen ganz anderen Ordnungssinn als wir Menschen und nach dem frischen einräumen, wird alles sehr schnell auseinander gerupft und umdekoriert :D
Zeitung mieft übrigens auch recht schnell.

Heu sollten Ratten nicht bekommen, weil das staubt und die Lunge belastet und Allergien auslösen kann.

Du kannst auch einfach ausgediente Handtücher oder küchentücher verwenden. Sowohl als Auflage auf der etage (obwohl die wie gesagt nicht lange da bleiben weden), als auch für Hängematten
Die lassen sich auch waschen :)

* Eignen sich diese flexiblen Naturholz-Leitern/Brücken aus den aneinanderliegenden Hölzchen (http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefigzubehoer/bruecken_treppen/35970 - darf ich hier Links reinstellen? Sorry, wenn nicht!) auch für Ratten als Treppe zwischen den einzelnen Ebenen? (Angeworben werden sie als für Mäuse und Hamster geeignet.)
Für die jungspunde müsste das gehen, da reicht auch ein Häuschen unter die Öffnung zu stellen, ratten sind totale Kletterkünstler, wenn sie später älter werden, besuchen Sie aber was festes , sicheres.

* Fressplatz, Wasserflasche ist klar... was ist sonst noch ein absolutes MUSS im Käfig? Ein Häuschen pro Tier? Auch eine Hängematte pro Tier? Eine Toilette pro Ebene, oder reicht insgesamt eine? Sonstiges Spielzeug und Beschäftigung nach Lust und Laune, ist schon klar... aber ich meine jetzt wirklich absolut essentielle und unverzichtbare Dinge, die auf jeden Fall drinnen sein müssen.
Wasserflasche sollte meiner Meinung nach besser durch einen Napf mit Wasser ersetzt werden, das ist natürlicher und wurde bei meinen besser angenommen.
Häuschen: Anzahl der Tiere +1
Am liebsten mit 2 Ausgängen und alle groß genug um dem ganzen rudel Platz zu bieten. Löcher die 3cm (?) Und kleiner sind besser verschließen (ist bei manchen gekauften Häusern ja so) da sie stecken bleiben könnten. Denk dran auch die Häuser gut zu versiegeln.
Hängematte brauchst du nicht eine bestimmte Anzahl.

* Im Moment ist eine Holzkleiderstange im Schrank - wenn ich die mit Sisalseil umwickle, kann die eigentlich drin bleiben zum Klettern und balancieren - was meint ihr?
Klar kann die drin bleiben, zur Not kann sieben immernoch raus :)

LG
Nanunana

Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
1. Ist es für die Ratten einfach angenehmer wenn sie hin- und her wechseln können. Selbst wenn du bemerkst, dass sie jetzt in den Käfig wollen, kann es eine Minute später schon wieder sein dass sie raus wollen.
2. Du tust euch keinen Gefallen damit, wenn du planst, die Ratten nur unter Aufsicht raus zu lassen. Der Auslauf muss sowieso sicher gestaltet sein. Und auch wenn es anfangs noch Freude macht, täglich zwei Stunden bei den Ratten zu sitzen, später ist man dankbar, wenn man auch in der Zeit mal was anderes machen kann und es ein "kann" und "kein "muss" ist. Das wäre noch anders, wenn es sich um das Wohnzimmer handeln würde in dem man noch nebenher Fernsehen ect. kann. Aber geh mal in dich: Kannst du dir vorstellen, dass du die nächsten zwei bis drei Jahre mit Freude täglich Stunden auf dem Boden des kleinen Durchgangszimmers verbringen magst?
Andererseits mögen Ratte eher die Höhe.

Ich gebe dir abee ansonsten vollkommen recht! Vielleicht lässt sich aber auch durch eine Art Tunnel ein dauerhafter Freigang ermöglichen.

Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
815
Reaktionen
44
Einen dauernder und unkontrollierter Freigang, ist bestimmt für alle unsere Haustiere ein Traum
und unter bestimmten Umständen auch ein romantischer, großer Vorteil,
doch nicht unbedingt im Sinne aller Menschen, die wohl meistens, möglichst zahme und verträgliche Tiere haben möchten .

Auch wenn es vielleicht traurig erscheint, kollidieren hier häufig die Interessen der Menschen und der Tiere,
wenn alle Haustiere, ohne eine Kontrolle, immer, überall herumlaufen können.

Ich habe im laufe der Zeit auch unterschiedliche Nager gehalten und erlebt ,
wie diese Tiere sich verhalten und verändern, wenn sie unkontrollierten Freilauf bekommen.

Als mein Sohn noch in die Grundschuhe ging, entwischte ihm seine Ratte, als er mit ihr in unserem Keller war.
Nach einigen Monaten, nach dem diese unsere Schildkröte, die gerade in dem Keller ihren Winterschlaf hielt und auch viele Blumenzwiebeln gefressen hatte, konnte ich die Ratte endlich einfangen
und wieder in der Wohnung, im Käfig einsperren .

Jetzt, nach der Zeit ihres freien Lebens, war aus unserer handzahmen Ratte, mit der mein Sohn immer problemlos gespielt hatte,
ein bissiges Tier geworden, welches keine Gelegenheit verpassen wollte, jedem in die Finger zu beißen.
Nun mußte ich diese Rate leider abgeben, da sie für meinen kleinen Sohn nun zu gefährlich war.:roll::roll:

Ich denke es ist schon sehr wichtig ,mit Haustieren einen regelmäßigen, engen Kontakt zu pflegen,
besonders wenn diese mit Menschen zahm und verträglich sein sollen. :eusa_shhh:

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Fritz liest wieder mal nicht. :roll:
Hier geht es nicht um Ratten die ständig im ganzen Haus rumlaufen können sondern darum, dass die Ratten für eine gewisse Zeit am Tag bzw. Abend in dem kleinen Vorzimmer in dem sie leben den Auslauf genießen können.

Meine Ratten hatten später übrigens dauerhaft ein ganzes, abgesichertes Zimmer zur Verfügung (haben aber in ihrem Käfig geschlafen) und natürlich habe ich sie darin regelmäßig besucht. Da ist keine bissig geworden nur weil sie nicht in ihren Käfig eingesperrt waren. ;)
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Einen dauernder und unkontrollierter Freigang, ist bestimmt für alle unsere Haustiere ein Traum
und unter bestimmten Umständen auch ein romantischer, großer Vorteil,
doch nicht unbedingt im Sinne aller Menschen, die wohl meistens, möglichst zahme und verträgliche Tiere haben möchten .

Auch wenn es vielleicht traurig erscheint, kollidieren hier häufig die Interessen der Menschen und der Tiere,
wenn alle Haustiere, ohne eine Kontrolle, immer, überall herumlaufen können.

Ich habe im laufe der Zeit, auch unterschiedlichen Nager gehalten und erlebt ,
wie diese Tiere sich verhalten und verändern, wenn sie unkontrollierten Freilauf bekommen.

Als mein Sohn noch in die Grundschuhe ging, entwischte ihm seine Ratte, als er mit ihr in unserem Keller war.
Nach einigen Monaten, nach dem diese unsere Schildkröte, die gerade in dem Keller ihren Winterschlaf hielt und auch viele Blumenzwiebeln
gefressen hatte, konnte ich die Ratte endlich einfangen und wieder in der Wohnung, im Käfig einsperren .
Jetzt, nach der Zeit ihres freien Lebens, war aus unserer handzahmen Ratte, mit der mein Sohn immer problemlos gespielt hatte,
ein bissiges Tier geworden, welches keine Gelegenheit verpassen wollte, jedem in die Finger zu beißen.
Nun mußte ich diese Rate leider abgeben, da sie für meinen kleinen Sohn nun zu gefährlich war.:roll::roll:

Ich denke es ist schon sehr wichtig ,mit Haustieren einen regelmäßigen, engen Kontakt zu pflegen,
besonders wenn diese mit Menschen zahm und verträglich sein sollen. :eusa_shhh:

Fritz.
Ach A-Fritz, wenn du genau lesen würdest, wäre es auch nicht immer so mühsam mit dir zu schreiben.
Niemand schreibt von unendlichem, unkonrolliertem, unbegrenztem Freilauf.
Natürlich sollte man dabei sein, der Freilauf in irgendeiner Art begrenzt und gesichert sein und allein weil man dabei anwesend sein sollte, ist er auch nicht zeitlich unbegrenzt. Zumal ratten auch nicht den ganzen Tag aktiv sind.

Gesendet von meinem SM-N7505 mit Tapatalk
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
A-Fritz, Du hältst "Raten", die "keltern" und Dein Sohn ging in die "Grundschuhe" - sorry, aber das ist das Einzige, was Deine Beiträge noch irgendwie erträglich macht, weil man dann doch irgendwann schmunzeln muss...

Unsere Ratten hatten keinen Holzkäfig, sondern eine Voli aus Metall - die Maße weiß ich gar nicht mehr genau, ich meine, es wären 100x80x120 LxBxH gewesen für 3 Rattenmädels. Eingestreut haben wir mit Hanfstreu in der unteren Etage (da war aber eh fast nie wer) und hatten ansonsten Hanfmatte auf den anderen beiden Etagen, die haben die Ratten mit Vorliebe zerrupft und auch als Polsterung für ihre Häuschen genutzt.
Freilauf hatten unsere Ratten jeden Tag, sobald wir zu Hause waren (was so zwischen 14-16 Uhr war), bis zur Schlafenszeit (was so gegen 21-22 Uhr war) - rausgekommen sind sie aber meist wirklich erst ab 16 Uhr, und zurück ins Gehege sind sie nach dem Abendessen, was es gegen 20 Uhr gab.
Und ich würde die Ratten auch nie ohne Aufsicht herumlaufen lassen (ok, jetzt hatten wir noch Farbmäuse und ohnehin eine komplett offene Wohnung ohne Türen, wir hatten uns aber Plexiglas-Trennscheiben besorgt) - dennoch sind die Tierchen so pfiffig, dass sie es immer wieder versuchen - unsere Chiqui ist dann übers Weinregal auf die Küchenzeile geklettert und hat von dort versucht, über die Absperrung zu springen - d. h., sie wollte es versuchen, aber sobald man rief "Chiqui, nein!", hat sie sich ganz unschuldig umgedreht. Aber man musste sie halt ständig im Auge behalten.

Und dass eine Ratte, die monatelang auf sich allein gestellt war und um ihr Überleben kämpfen musste, nicht mehr so handzahm ist wie eine Ratte die von klein auf an die Hand gewöhnt ist und zeitlebens nichts anderes kennt, dürfte wohl auch logisch sein...

LG seven
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
815
Reaktionen
44
Fritz liest wieder mal nicht. :roll:
Hier geht es nicht um Ratten die ständig im ganzen Haus rumlaufen können sondern darum, dass die Ratten für eine gewisse Zeit am Tag bzw. Abend in dem kleinen Vorzimmer in dem sie leben den Auslauf genießen können.

Meine Ratten hatten später übrigens dauerhaft ein ganzes, abgesichertes Zimmer zur Verfügung (haben aber in ihrem Käfig geschlafen) und natürlich habe ich sie darin regelmäßig besucht. Da ist keine bissig geworden nur weil sie nicht in ihren Käfig eingesperrt waren. ;)
1. Ist es für die Ratten einfach angenehmer wenn sie hin- und her wechseln können. Selbst wenn du bemerkst, dass sie jetzt in den Käfig wollen, kann es eine Minute später schon wieder sein dass sie raus wollen.
2. Du tust euch keinen Gefallen damit, wenn du planst, die Ratten nur unter Aufsicht raus zu lassen. Der Auslauf muss sowieso sicher gestaltet sein. Und auch wenn es anfangs noch Freude macht, täglich zwei Stunden bei den Ratten zu sitzen, später ist man dankbar, wenn man auch in der Zeit mal was anderes machen kann und es ein "kann" und "kein "muss" ist. Das wäre noch anders, wenn es sich um das Wohnzimmer handeln würde in dem man noch nebenher Fernsehen ect. kann. Aber geh mal in dich: Kannst du dir vorstellen, dass du die nächsten zwei bis drei Jahre mit Freude täglich Stunden auf dem Boden des kleinen Durchgangszimmers verbringen magst?
Hallo Sini,
wenn ich Deine Zeilen lese, komme ich zu dem Eindruck ,Du würdest dafür plädieren,
Ratten im Freilauf, sich möglichst weitgehend selber zu überlassen ,
um dann auch in der Zeit mal was anderes machen zu können . :eusa_think:

Wenn Raten dauerhaft in einem Wohnraum leben,
werden sie auch bestimmt alles annagen und verschmutzen.

Gerade jetzt ist bei mir eine Maus in die Wohnung eingedrungen
und hinterläßt nun ständig ihre Spuren.

Fritz.
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Dein Eindruck über meine längst vergangene Rattenhaltung spielt für mich aber absolut keine Rolle ;)
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
1. Ist es für die Ratten einfach angenehmer wenn sie hin- und her wechseln können. Selbst wenn du bemerkst, dass sie jetzt in den Käfig wollen, kann es eine Minute später schon wieder sein dass sie raus wollen.
Ok - vielleicht lässt sich mit einem selbstgenähten Tunnel aus rauhem Stoff, an dem man sich gut festhalten kann, eine Lösung schaffen. Ist halt dann eine ziemliche Höhe, die sie zu überwinden hätten... aber in einem Flauschtunnel können sie sich, denke ich, immerhin nicht verletzen (Abstürze, etc.).


2. Du tust euch keinen Gefallen damit, wenn du planst, die Ratten nur unter Aufsicht raus zu lassen. Der Auslauf muss sowieso sicher gestaltet sein. Und auch wenn es anfangs noch Freude macht, täglich zwei Stunden bei den Ratten zu sitzen, später ist man dankbar, wenn man auch in der Zeit mal was anderes machen kann und es ein "kann" und "kein "muss" ist. Das wäre noch anders, wenn es sich um das Wohnzimmer handeln würde in dem man noch nebenher Fernsehen ect. kann. Aber geh mal in dich: Kannst du dir vorstellen, dass du die nächsten zwei bis drei Jahre mit Freude täglich Stunden auf dem Boden des kleinen Durchgangszimmers verbringen magst?
Naja... nein. Ganz so natürlich nicht. Aber grundsätzlich ist besagter Raum quasi wie eine Erweiterung des Wohnzimmers - auf jeden Fall mit direktem Blick auf den Fernseher. ;) Anyway - die Ratzis sollen natürlich auch mit uns auf die Couch kommen, zum Beispiel. Und werden unter strenger Aufsicht wohl auch im Wohnzimmer laufen dürfen, ab und zu. Wir haben auch einen Stiegenaufgang (Maisonette-Wohnung) mit geschlossenen Treppen, den ich mir auch gut als Spielplatz für den Auslauf vorstellen kann. Für Abwechslung und Beschäftigung ist also auf jeden Fall gesorgt. Im Durchgangszimmer könnten sie aber theoretisch durchaus auch unbeaufsichtigt laufen, ja.
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Nanunana! Danke für die ausführlichen Antworten! :)

In Ordnung klar. Aber ich würde mir wirklich gründlich überlegen, ob dus nicht über deinen Schatten springst. Vom Boden der Etage siehst du am Ende ohnehin nicht mehr viel, aber Siebdruckplatten halten dicht und das ist ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist. In Alles andere zieht erfahrungsgemäß irgendwann Urin und das stinkt. Ich hatte damals osb und das dann noch versiegelt und pvc drüber gelegegt, weil man das 100 mal besser abwischen kann als Holz, aber Ratten finden jede Ecke die sich bietet und Knabbern. Da würde ich mir vorher ganz genau ansehen, ob irgendwelche Ecken raus stehen und die mit Winkeln oder anderen Metallleisten gegen nagen sichern.
Hm, guter Input - dann werd ich mir das auch noch überlegen, auch für den untersten Boden, der dann die Grenze zum darunterliegenden Kasten bildet - danke!

Heu sollten Ratten nicht bekommen, weil das staubt und die Lunge belastet und Allergien auslösen kann.
Das wusste ich nicht, dass sie gar keines bekommen sollen - ist mir aber eh lieber... macht dann weniger Dreck, insgesamt. :lol:

Wasserflasche sollte meiner Meinung nach besser durch einen Napf mit Wasser ersetzt werden, das ist natürlicher und wurde bei meinen besser angenommen.
Häuschen: Anzahl der Tiere +1
Am liebsten mit 2 Ausgängen und alle groß genug um dem ganzen rudel Platz zu bieten. Löcher die 3cm (?) Und kleiner sind besser verschließen (ist bei manchen gekauften Häusern ja so) da sie stecken bleiben könnten. Denk dran auch die Häuser gut zu versiegeln.
Hängematte brauchst du nicht eine bestimmte Anzahl.
Guter Input - danke! Habe mir eh schon eine groooooooooße Liste zusammengeschrieben, was ich alles an Einrichtung besorgen muss/will... :lol:
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Fritz liest wieder mal nicht. :roll:
Hier geht es nicht um Ratten die ständig im ganzen Haus rumlaufen können sondern darum, dass die Ratten für eine gewisse Zeit am Tag bzw. Abend in dem kleinen Vorzimmer in dem sie leben den Auslauf genießen können.
Äh... ja, genau so ist es. Wenn ich den ganzen Tag über im Büro hocke, werde ich die Ratten nicht unbeaufsichtigt laufen lassen. Da sollen sie ja auch brav schlafen. Wenn ich abends heimkomme, will ich mich natürlich mit ihnen beschäftigen... aber vermutlich, wie Sini eh schon gesagt hat, werde ich wirklich nicht JEDEN TAG 2 Stunden am Boden verbringen wollen, bzw. auch nicht können. Dafür war der Gedanke gedacht.
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
und hatten ansonsten Hanfmatte auf den anderen beiden Etagen, die haben die Ratten mit Vorliebe zerrupft und auch als Polsterung für ihre Häuschen genutzt.
Danke für deine Antwort! :) Und wie lange haben die Hanfmatten das ausgehalten, bis sie ausgetauscht werden mussten? Sorry, ich versuche nur gerade, ein bisserl ein Gefühl dafür zu bekommen...

(Sehr cooles Avatar-Bild, btw!)
 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Hat jemand statt Hanfmatten eventuell auch einen klassichen Fleckerlteppich im Käfig?
Ja, wir ;)
Und zwar im Moment die Tanum aus der Ikea (und noch ein paar von KIK): http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/30212675/
Da müssen weniger Franseln ab ;)

Klappt gut, vor allem, weil sie liegen gelassen werden (bei Zeitung haben sie mir manchmal die Etagen leer geräumt - was blöd ist für ältere Tiere, die dann auf dem kalten Boden hocken müssen).
Wir wechseln die Teppiche einmal die Woche (und bei Bedarf), dann kommen sie in die Waschmaschine und sind für den nächsten Einsatz parat. Die Haltbarkeit ist unterschiedlich und hängt sehr von den darauf lebenden Schadnagern ab. Teilweise haben die auch mal zerstörerischere Phasen und dann fangen sie an, die Teppiche umzustylen. Aber die meisten leben doch länger als ein Jahr.
So hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen, wenn mal wer "frei" schläft. Ist ja sicher trotzdem gemütlich auf den Teppichen.

 
P

Palla

Registriert seit
04.12.2017
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja, wir ;)
Und zwar im Moment die Tanum aus der Ikea (und noch ein paar von KIK): http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/30212675/
Da müssen weniger Franseln ab ;)

Klappt gut, vor allem, weil sie liegen gelassen werden (bei Zeitung haben sie mir manchmal die Etagen leer geräumt - was blöd ist für ältere Tiere, die dann auf dem kalten Boden hocken müssen).
Wir wechseln die Teppiche einmal die Woche (und bei Bedarf), dann kommen sie in die Waschmaschine und sind für den nächsten Einsatz parat. Die Haltbarkeit ist unterschiedlich und hängt sehr von den darauf lebenden Schadnagern ab. Teilweise haben die auch mal zerstörerischere Phasen und dann fangen sie an, die Teppiche umzustylen. Aber die meisten leben doch länger als ein Jahr.
So hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen, wenn mal wer "frei" schläft. Ist ja sicher trotzdem gemütlich auf den Teppichen.
Super - vielen Dank für die Rückmeldung! Dann werd ich meine Bestellung gleich mal aufgeben. :lol:

Zuckersüsses Foto!!! :007:
 
Thema:

Rattenkäfig aus PAX Schrank

Rattenkäfig aus PAX Schrank - Ähnliche Themen

  • Rattenkäfig aus Holz lackieren wenn Ratten schon da sind?

    Rattenkäfig aus Holz lackieren wenn Ratten schon da sind?: Hallöchen 👋🏻 Ich besitze einen Käfig der komplett aus unbehandeltem Holz ist (bis auf die Gitter natürlich) und dachte eigentlich, dass das mit...
  • Welcher Bodenbelag im Rattenkäfig

    Welcher Bodenbelag im Rattenkäfig: Hi, Welchen Bodenbelag benutzt ihr in eurem Rattengehege? Ich benutze derzeit die Teppiche von Ikea, mir fällt der Name nicht mehr ein aber ich...
  • Kinderspielzeug im Rattenkäfig?

    Kinderspielzeug im Rattenkäfig?: Hallo, in letzter Zeit sehe ich "Dinge", die aussehen wie Kinderspielzeug, immer öfter in Rattenkäfigen. Meine Frage ist nun: Kann man Sachen wie...
  • Rattenkäfig neustrich? !

    Rattenkäfig neustrich? !: Hallo Leute, Ich bin seit Jahre mal wieder in den Forum und mir fehlt Grade die Übersicht. (Übers handy) also entschuldige ich mich jetzt schon...
  • Rattenkäfig bauen

    Rattenkäfig bauen: Hallo Zusammen Ich habe mal eine Frage an euch .. könnt ihr mir mal bitte helfen ?? Ich wollte ein neuen Ratten Käfig Bauen .. aber weiß leider...
  • Rattenkäfig bauen - Ähnliche Themen

  • Rattenkäfig aus Holz lackieren wenn Ratten schon da sind?

    Rattenkäfig aus Holz lackieren wenn Ratten schon da sind?: Hallöchen 👋🏻 Ich besitze einen Käfig der komplett aus unbehandeltem Holz ist (bis auf die Gitter natürlich) und dachte eigentlich, dass das mit...
  • Welcher Bodenbelag im Rattenkäfig

    Welcher Bodenbelag im Rattenkäfig: Hi, Welchen Bodenbelag benutzt ihr in eurem Rattengehege? Ich benutze derzeit die Teppiche von Ikea, mir fällt der Name nicht mehr ein aber ich...
  • Kinderspielzeug im Rattenkäfig?

    Kinderspielzeug im Rattenkäfig?: Hallo, in letzter Zeit sehe ich "Dinge", die aussehen wie Kinderspielzeug, immer öfter in Rattenkäfigen. Meine Frage ist nun: Kann man Sachen wie...
  • Rattenkäfig neustrich? !

    Rattenkäfig neustrich? !: Hallo Leute, Ich bin seit Jahre mal wieder in den Forum und mir fehlt Grade die Übersicht. (Übers handy) also entschuldige ich mich jetzt schon...
  • Rattenkäfig bauen

    Rattenkäfig bauen: Hallo Zusammen Ich habe mal eine Frage an euch .. könnt ihr mir mal bitte helfen ?? Ich wollte ein neuen Ratten Käfig Bauen .. aber weiß leider...