Chinchilla machen Probleme

Diskutiere Chinchilla machen Probleme im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo zusammen, ich habe mich bereits bei 2 Chin-Foren angemeldet, aber irgendwie ist da total tote Hose und ich weiß derzeit echt nicht was...
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe mich bereits bei 2 Chin-Foren angemeldet, aber irgendwie ist da total tote Hose und ich weiß derzeit echt nicht was ich machen soll und dort hat mir keiner geantwortet.
Mal zu den Infos:

Es ist eine reine 4er Bockgruppe
2 kleine Böckchen sind von meiner "bekannten" Züchterin : 2Stannis... jeweils ca 5 Monate alt ( Chip und Chap )
Dann hat sie von einer ihrer bekannten Züchterin noch 2 Chins geholt, der Vater ( 2,5 Jahre Snow in weiß) und der Sohn (Snoopy 1,5 Jahre alt ein Schecke)

Sie hat die vergesellschaftung für mich übernommen... die auch problemlos klappte...natürlich in einer kleineren normalen Holzbox. Bei mir zogen sie dann in ein RIESEN Gehege mit viel kletter- und versteckt Möglichkeiten. Also er ist sogar begehbar... ca 2m hoch, 3m breit und 1,5m tief...Sie haben sich auch dort alle immer gut verstanden, klar lag mal nen Fellbüschel da oder dort.. aber nie irgendwie viel oder das man irgend welche Spannungen bemerkte...


Na ja jetzt am 27.11 bemerkte ich das der Vater irgendwie Angst hatte und entdeckte auch mehr Weiße Fellbüschel im Käfig... beobachtete das eine Weile.. und sah das sein Sohn ihn immer jagte sobald er seinen Baumstamm verließ oder kam rein um ihn zu ärgern, Popo beißen... oder diesen "schnäußzchen kampf" keine ahnung wie ich das nennen soll^^ :oops: ... naja ich hab das
mal dann noch 1 Tag gelassen... weil ich dachte ab und zu ist das ja evtl normal wegen Rangkämpfen usw.. aber als ich sah das es am nächsten Tag immer noch so war...
fuhr ich schnell einen Käfig kaufen.. und packte dort den Sohn hinein.... weil ich arbeiten musste und nicht aufpassen konnte und der Vater sollte ja mal zur Ruhe kommen und fressen und trinken. Meine Züchterin hatte mir geraten, wenn ich Zuhause bin, alle dort hineinzutun, aber nur wenn ich es beobachten kann. Am 29.11 packte ich dann quasi alle 14Uhr ca hinein.... am anfang war auch alles gut... ( normalen Kaninchenkäfig).... sie waren mehr damit beschäftigt auszubrechen... als ein bissle ruhe einkehrte ... jagte der Sohn seinen Vater ein bisschen... aber das war echt nicht zu verlgleichen wie im Gehege und nach 1-2 Tagen war auch absolut gar nichts mehr, mal ein bissle gezicke auf so wenig Platz aber nichts außergewöhnliches. . alle schliefen zusammen.... fressen zusammen.. hab keinerlei streitigkeiten mehr mitbekommen.

Am 06.12 habe ich also versucht sie wieder zurück zu setzen..... war am anfang auch alles gut... wie verrückt getobt und gerannt.. gemeinsames Sandbad genossen.... naja irgendwann fing der Sohn mit allen so bissle streit an, aber nur dieses "schnutenkampf" oder rammeln.. alles relativ harmlos. Als er dann aber anfing seinen Vater wieder zu jagen und wieder 2x Fellbüschel flogen....der Vater quasi wieder bissle angst bekam... hab ich grad alle wieder zurück getan.. ( Was mir für die 2 kleinen natürlich echt leid tut )..... naja und kaum dort angekommen... hatte der Papa aufeinmal wieder mut.... und rammelte jeden durch... aber keine jagereien mehr.... jetzt schlug der Vater wieder zurück und rannte nicht mehr voller panik weg. Dann haben sie sich wieder super verstanden und habe es dann gestern wieder versucht... aber genau das gleiche spiel das er auf sein Vater eine weile später wieder losgegangen ist. Der sich dann wiede rim Stamm verkrochen.. alle weggeknurrt die ihnen zu nah kamen.
Auf anraten meiner Züchterin habe ich jetzt den Sohn ( Snoopy ) in Käfig gesteckt und der steht jetzt direkt am Gehege, während die anderen 3 sich da drin wieder prima verstehen. Aber das tut mir in der Seele weh den armen kleinen da alleine zu lassen.

Ich weiß gerade nicht was ich machen soll und bin bisschen überfordert..so viele Möglichkeiten auszuprobieren das es noch klappen könnte und ich weiß nicht welche richtig ist, bevor alles kaputt ist. Die leute die ich kenne die Chins haben, sagen da besteht noch Hoffnung, weil wenn sie sich wirklich gar nicht mögen würden, würden sie sich auch im kleinen Kaninchenkäfig jagen und sogar töten.

Liegt es jetzt am zu Großen gehege? Soll ich es teilen?
Soll ich 2 Gruppen machen?
Soll ich sie länger im Hasenkäfig lassen ( was ich sehr klein finde... aber die meisten Chin halter haben ja eigentlich so kleine Holzkäfige oder Schränke )
Soll ich sie kastrieren lassen... was ja bei Chins nen eingriff ist der mit mehr risiko verbunden sein soll?
Oder war es doch falsch ne reine Bockgruppe zu nehmen? Aber das haben ja eigtl viele :/ ?
Oder soll ich sie einfach machen lassen im Gehege mit den Jagen? Aber es scheint mir schon viel Stres für den Vater zu sein

Also den einen Wegzugeben soll wirklich die aller aller letzte möglichkeit sein, ich möchte keinen von meinen Chins verlieren.
Möchte aber auch das der Vater bissle zur Ruhe kommt, nicht das er noch krank wird durch den ganzen stress.


Also ich bin defintiv nicht der Mensch... der irgendwie mehr gruppen möchte... oder irgendwie alle paar Jahre Tiere weggeben oder dazu holen möchte... ich möchte MEINE tiere behalten
... weil ich jetzt aus meiner umgegbung immer mehr erfahre.. das es regelmässig passieren kann das sich Gruppen nach wochen.. Monaten.. Jahren so verkrachen.. das sie nicht mehr zusammen leben können und man halt eben tiere wechseln muss... usw. aber das ist wirklich absolut nicht mein ding

Ich hoffe es kann mir jemand helfen und bin über jeden Tipp dankbar
 
10.12.2017
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden Verhalten bei Chinchillas von NTV geschaut? Dort steht vieles Wissenswertes über das Verhalten, aber auch Ernährung, Pflege und Vermehrung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Huhu,

habe deine PN bekommen ;-)

Ich arbeite mich mal so ein bisschen durch den Text

Also er ist sogar begehbar... ca 2m hoch, 3m breit und 1,5m tief...Sie haben sich auch dort alle immer gut verstanden, klar lag mal nen Fellbüschel da oder dort.. aber nie irgendwie viel oder das man irgend welche Spannungen bemerkte...
Hast du eventuell die Möglichkeit den Käfig zu verkleinern und immer ein bisschen mehr Platz frei zu geben? Mein Käfig war damals 2x2x1,5 m (h x b x t) und bestand aus 4 Segmenten á 1x1x1,5m die ich dann bei VGs immer nach und nach erst freigegeben. Manche Chins überfordert dann der viele Platz und sie versuchen Reviere zu bilden.

Die leute die ich kenne die Chins haben, sagen da besteht noch Hoffnung, weil wenn sie sich wirklich gar nicht mögen würden, würden sie sich auch im kleinen Kaninchenkäfig jagen und sogar töten.
Hoffnung besteht definitiv. Aber ich würde mich nicht drauf versteifen, nur weil sie sich nicht im kleinen Kaninchenkäfig jagen. Im Kaninchenkäfig ist der Platz eben begrenzt, da kann Chinchilla auch ggf. nicht gut angreifen. Ich hatte bei meinen Chins früher ein paar "Mistbienen", die wirklich gewartet haben bis das andere Chinchilla so ideal saß das es sich nicht mehr wehren konnte (z.B. in Häuschen) und dann angegriffen haben. Ich hatte auch ein Weibchenpaar, das schon jahrelang zusammensaß und sich sonst heiß und innig geliebt hat, ich war vielleicht 20 Minuten weg und es war nichts passiert kam wieder da saß Emma schon ganz komisch auf einem Brett und Dolly oben im Käfig auf dem Häuschen. Ich Emma rausgefangen und hatte schon die Hand blutig, da Dolly Emma fast bis auf den Schädelknochen skalpiert hat, man konnte quasi das Ohr abklappen :?

Ich würde wirklich noch mal versuchen immer nach und nach Platz zu geben bis man die Endgröße erreicht. Notfalls nochmal dann eine Größe zurück gehen. Auch mit der Käfig an Käfig Methode habe ich gute Erfahrung gemacht.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Nachtrag: Zum Thema kastrieren bin ich zwiegespalten. Ich hatte bisher immer Bockgruppen ohne kastrierte Tiere. Gerade wenn keine Weibchen in Riechnähe sind halte ich das nicht für nötig, außer es ist wirklich ein sehr sexuell motiviertes Tier oder auch sehr dominantes Tier dabei, was ich bei dir jetzt aber nicht herauslese. Meine letzte Bockgruppe (unkastriert) stand auch in Sichtweite zu den Weibern und es funktionierte ohne Probleme.
 
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
Puh also generell kleiner machen geht immer... aber dann immer auf die schnelle wieder groß/klein bauen das eher weniger. Ist halt wirklich alles miteinander verschraubt und die Einrichtung müsste dann immer wieder ab und dran geschraubt werden. Was ich jetzt auf die schnelle machen könnte... wäre ihn zu halbieren bei den 3 Metern. aber wäre dann wahrscheinlich immer noch zu groß oder?

Wie kann ich dir denn mal bilder hier einfügen? Bin glaub ich gerade etwas blind? :uups:

Ohje.... das klingt ja ganz noch Frauen... so hinterhältig....

Also wie soll ich vorgehen und in welchen Zeitabschnitten? Alle nochmal in den Hasenkäfig? Dann nach 1 Woche vielleicht in das halb verkleinerte Gehege? Wenn das zu groß ist.. nochmal Hasenkäfig und das Gehege nochmal verkleinern?

Oder soll ich es so wie jetzt lassen... und den Störenfried im Käfig lassen neben dem riesen gehege? Hab aber irgendwie den eindruck das er Aggressionen aufbaut.. der guckt immer ganz neidisch ^^

Ich mein.. ich habe ja ein eigenes Zimmer für sie. Generell kann ich den Käfig auch auf mindestmaße machen oder tendenziell ein bisschen Größer und das restliche Zimmer dann als freilauf gestalten, das wäre auch möglich, dass sie eben nur im Freilauf SOVIEL Platz haben.
Damals als ich sie geholt hatte fande ich es nur relativ schwierig das ganze Zimmer Chin sicher zu machen, auch wenn ich nicht da bin. Daher haben wir uns für eine Quasi selbstgebaute begehbare Voliere entschieden.
Aber den Freilauf könnte ich halt nur Abends mal 2h oder so bieten. Irgendwann geh ich ja dann ins Bettchen :)

Kastrieren möchte ich halt auch echt ungerne.. aber zu dem Thema... was mir bei ihm Gestern aufgefallen ist... weil du meinst wegen sexuell dominant... er hat immer... naja... sehr sehr oft seinen "piep" geputzt...und er war auch ganz draußen... das hat er öfter gemacht. das habe ich sonst nie gesehen auch bei keinem anderen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Huhu,

ja ein Bild wäre super :) Hier ist ein Thread wo Bilder einfügen erklärt wird: Klick mich. Ich lade meist über extern hoch.

Für alle 4 zusammen wäre es zu groß ihn "nur" zu halbieren. Allerdings könnte es Sinn machen vorerst 2 Gruppen quasi Käfig an Käfig so zu halten und dann irgendwann das Gitter wegzumachen bzw. vorher immer schön Sandbad zwischen den Gruppen hin und her tauschen und die Gruppen auch mal die Seiten wechseln lassen. Ist immer schwierig zu sagen, weil es eben auch auf die Tiere selber ankommt. Hatte Gruppen, die saßen nach 2h fest zusammen und hatte Gruppen da war noch nach einer Woche nicht an einen großen Käfig zu denken.

Ansonsten versuch es mit alle nochmal in den Kaninchenkäfig bis da Ruhe ist und dann einfach mal versuchen mit dem halben Käfig.

Chinchillas sind da ein echtes Geduldsspiel... Meine Kaninchen haben einfach immer nur gerammelt und dann war Sense und die Katzen ohrfeigen sich mal ein paar Runden und dann ist da auch das gröbste geklärt :roll:
 
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
Anbei 2 Fotos vom Gehege... hat jetzt ein bisschen gedauert die Größe anzupassen :)

Das ist echt schrecklich für mich.. ich bin sehr ungeduldig und wenn man hier so viel ausprobieren muss mit soviel Zeit dazwischen... das macht mich irre... ich will doch das die sich wieder lieb haben :D und ich bin eh total fertig wenn nicht alles friedlich

oh man ey.. 3 methoden... welche nehme ich denn da jetzt als erstes :(

Also die mit den 2 Gruppen eigentlich am unliebsten... ( würde ich ungerne machen weil ich ja dann quasi die 2 kleinen trennen müsste die sich super verstehen :( )

Käfig an Käfig mit der 3er und 1ner ?

Oder alle in den Käfig und mit dem halbierten gehege probieren?... Wenn nicht zurück nochmal verkleinern?
Oder ich verkleinern gleich noch kleiner.. ist in der Höhe nur echt schwer :D aber falls du ideen hast nachdem du die Bilder gesehen hast, ruhig her damit :)

... da sagst du was.... hätte ich das gewusst das es bei den chins immer so ein Drama gibt .. :D
 

Anhänge

Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Wenn du die echt ungern auseinander reißen magst würde ich es nochmal mit Kaninchenkäfig probieren und dann die große Voliere halbieren vorerst.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Schöner Käfig übrigens :D
 
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
Haha danke... wenn sie das Gehege wenigstens würdigen würden! ^^

okay... dann probier ich das nochmal und nächstes wochenende wird umgebaut! :)
Danke dir erstmal... evtl teile ich ihn auch gleich in 3 Teile... in 3 verschieden große Teile... mach mir jetzt paar gedanken.

Aber irgendwie glaub ich nicht das es an der Gehegegröße liegt ... wäre ja fast zu einfach^^
 
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
So sie sind jetzt wieder im Kaninchenkäfig... bis jetzt ausser ein paar zickereien friedlich ... ich hoffe die machen ihre Zähne daran nicht kaputt. ich Nagen ja fast die gesamte Zeit in der sie munter sind am Käfiggitter^^
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Und wie siehts aus?
 
J

Jenny1990

Registriert seit
05.11.2015
Beiträge
52
Reaktionen
0
Naja sie sitzen noch im Käfig, verstehen sich eigentlich alle gut, bis auf ab und zu gemeckert ... ( aber jeder mit jedem )... bis sonntag werd ichs geschafft haben das Gehege umgebaut zu haben und dann kommen sie in das nächst größere Gehege :) bis sie es evtl zum Schluss Gehege schaffen. :clap:
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
83
Huhu,

wollte mal fragen wie es inzwischen ausschaut?
 
Thema:

Chinchilla machen Probleme

Chinchilla machen Probleme - Ähnliche Themen

  • Chinchillas streiten sich plötzlich

    Chinchillas streiten sich plötzlich: Hallo! Ich habe zwei Chinchillas, beides Weibchen und 4 Jahre jung ... sie kennen sich schon seit klein auf und haben immer alles zusammen...
  • Chinchilla zu einer 2er gruppe setzen HILFE!!

    Chinchilla zu einer 2er gruppe setzen HILFE!!: Vor 9 Jahren habe ich mir 3 Chinchillas angeschafft wovon einer leider vor einem Jahr verstorben ist. Einer der beiden chinchilla ist seitdem an...
  • Balzverhalten des Chinchilla Böckchen/Kastraten

    Balzverhalten des Chinchilla Böckchen/Kastraten: Weil das Partnertier verstorben war, habe ich zu meinem etwa 12 jährigen Chinchilla Weibchen kürzlich ein etwa 10 jähriges Chinchilla Männchen...
  • Chinchilla fauchen sich an und jagen sich

    Chinchilla fauchen sich an und jagen sich: Hallo , also ich hätte 3 chinchillas . 1 böckchen und 2 Weibchen , allerdings sind die 2 Weibchen unzertrennlich und der andere chinchilla war...
  • Fast Blinder Chinchilla verkriecht sich den ganzen Tag

    Fast Blinder Chinchilla verkriecht sich den ganzen Tag: Hallo , mein Chinchilla Teddy 6 Jahre ist fast Blind , er sieht nur hell oder dunkel . Habe ihn von einer bekannten bekommen mit großem Käfig , da...
  • Fast Blinder Chinchilla verkriecht sich den ganzen Tag - Ähnliche Themen

  • Chinchillas streiten sich plötzlich

    Chinchillas streiten sich plötzlich: Hallo! Ich habe zwei Chinchillas, beides Weibchen und 4 Jahre jung ... sie kennen sich schon seit klein auf und haben immer alles zusammen...
  • Chinchilla zu einer 2er gruppe setzen HILFE!!

    Chinchilla zu einer 2er gruppe setzen HILFE!!: Vor 9 Jahren habe ich mir 3 Chinchillas angeschafft wovon einer leider vor einem Jahr verstorben ist. Einer der beiden chinchilla ist seitdem an...
  • Balzverhalten des Chinchilla Böckchen/Kastraten

    Balzverhalten des Chinchilla Böckchen/Kastraten: Weil das Partnertier verstorben war, habe ich zu meinem etwa 12 jährigen Chinchilla Weibchen kürzlich ein etwa 10 jähriges Chinchilla Männchen...
  • Chinchilla fauchen sich an und jagen sich

    Chinchilla fauchen sich an und jagen sich: Hallo , also ich hätte 3 chinchillas . 1 böckchen und 2 Weibchen , allerdings sind die 2 Weibchen unzertrennlich und der andere chinchilla war...
  • Fast Blinder Chinchilla verkriecht sich den ganzen Tag

    Fast Blinder Chinchilla verkriecht sich den ganzen Tag: Hallo , mein Chinchilla Teddy 6 Jahre ist fast Blind , er sieht nur hell oder dunkel . Habe ihn von einer bekannten bekommen mit großem Käfig , da...