Zwei Bezugspersonen für Welpen ( abwechselnd: vormittags - nachmittags)

M

MissMichi

11.08.2010
7
0
Hallo,
meine Mutter und ich bekommen einen Welpen. Ich muss vormittags an einer Schule arbeiten und meine Mutter arbeitet nachmittags.
Ich habe gehört, dass es für
einen Welpen wichtig ist am Anfand eine einzige feste Bezugsperson zu haben, die immer da ist. Leider können weder meine Mutter noch ich mir Urlaub nehmen. Der Kleine wäre also von Anfang an vormittags mit meiner Mama zuhause und nachmittags würde ich sie dann ablösen. Kennt sich jemand aus, ob das für den Kleinen sehr stressig ist, oder ob das in Ordnung ist, da er ja nie ganz alleine ist.

Über Meinungen würde ich mich sehr freuen :)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
10.09.2005
13.436
0
Hey

Wenn ein Hund das von klein auf lernt sollte das kein Problem sein. Es war bei mir und meinem Vater mit unseren Hunden nie anders.

Ihr müsst euch nur der regeln klar sein , absprechen und beide einhalten. Dann kommt es nicht zu unerwünschten verhalten. Wobei auch ein Hund sehr schnell lernt wo er was darf und wo nicht.

Was für einen bekommt ihr? :)
 
M

MissMichi

11.08.2010
7
0
Hatte nur Angst, dass die abwechselnde Betreuung Stress für den kleinen bedeuten könnte.Aber schön zu hören, dass das bei euch so gut geklappt hat. Wir bekommen einen Malteser :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen