Erster Welpe

L

Lotti1702

24.07.2016
5
0
Hey,
in 4 Wochen ist es endlich so weit. Ich und meine Familie bekommen
einen Golden Retriever Welpen.
Es wird unser erster Hund sein und auch generell sind wir noch relativ unerfahren mit der Haltung von Hunden...
Gibt es irgendwelche fantalen Anfängerfehler die man beachten und unbedingt vermeiden sollte ?
Vielen Dank im vorraus :)
 
A

A-Fritz

11.07.2016
407
0
Hey,
in 4 Wochen ist es endlich so weit. Ich und meine Familie bekommen einen Golden Retriever Welpen.
Es wird unser erster Hund sein und auch generell sind wir noch relativ unerfahren mit der Haltung von Hunden...
Gibt es irgendwelche fantalen Anfängerfehler die man beachten und unbedingt vermeiden sollte ?
Vielen Dank im vorraus :)
Hallo,
für Hundeanfänger wäre es gut, regelmäßig auf den Trainingsplatz, bei einem Hundeverein zu trainieren
und auch gleich anfangs die Wespenstunden zu besuchen.

Fritz.,
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
10.09.2005
13.436
0
gleich anfangs die Wespenstunden zu besuchen.

Fritz.,
Ohha, die armen Hundewelpen, hoffentlich kommen die aus diesen Stunden lebend raus. :mrgreen:

Huhu Lotti,

Es ist durchaus sinnvoll, wenn ihr von anfang an klare Regeln für euren Hunde habt.
Also z.B. wenn er nicht ins Bett soll, gar nicht erst daran gewöhnen und es zulassen.
Genauso solltet ihr von anfang an darauf schauen, das euer Hund nicht an Leuten hochspringt. ;)
Das ist nämlich leider sehr gerne eine Problem.

und von anfang an Rückruf üben und dafür loben.

Ansonsten, wenn ihr euch mit dem Thema Hundeerziehung befasst habt, super. Es gibt viele tolle und gute Bücher.
Eine Hundeschule ist zu empfehlen, genauso wie ein Welpenkurs, aber keine Pflicht. :)
 
Julia_93

Julia_93

22.04.2015
267
0
Hallo,

ich kann mal berichten was ich alles hätte besser machen können, vielleicht hilft es dir ja weiter.

Was ich auf jedenfall von Anfang an üben würde ist das alleine bleiben.
Das habe ich etwas vernachlässigt und dann kamen die Probleme.
Jetzt ist alles gut aber ich hätte es mir auch deutlich einfacher machen können, indem ich es
von Anfang an mit meinem Welpen gerlernt hätte.

Dem Welpen seinen Rückzugsort zeigen.
Damit meine ich seinen Platz.
Ich habe am Anfang Akuma überall schlafen lassen wo er wollte und er kannte sowas
wie seinen Platz nicht. Das hatte zur Folge, dass er schnell unruhig wurde und sich immer
so hingelegt hat, dass er alles im Blick hatte und uns ständig nachgelaufen ist.
Jetzt wo er seinen Platz hat ist er viel entspannter, wenn er vor etwas Angst hat oder ihn was nervt zieht er
sich dahin zurück und hat seine Ruhe.
Ich kann ihn auch in jeder Situation auf seinen Platz schicken und dort bleibt er dann auch.
Das finde ich auch ziemlich wichtig und praktisch für den Alltag.
Natürlich darf er sich auch jetzt woanders hinlegen als auf seinen Platz aber er ist im Verhalten deutlich
entspannter.

Ich würde mir auch schon mal Gedanken machen zur welcher Hundeschule ihr gehen wollt.
Ihr könnt auch ohne das ihr den Welpen habt schauen, wie dort gearbeitet wird und ob es euch
gefällt.

So ich denke das war alles :D
 
L

Lotti1702

24.07.2016
5
0
Vielen Dank für die schnelle antwort,
Also wir haben schon ein paar Regeln aufgestellt: Dazu gehören Sachen wie: Er darf nicht über die Treppe hoch in die 1. Etage, desweiteren hat er 2 Rückzugsorte: einer davon befindet sich in einem ruhigeren Raum
und der 2. Im Wohnzimmer in Menschennähe.
Muss man irgendwas beachten bei der "richtiugen Wahl" des Platzes für den Hund.

- - - Aktualisiert - - -

Eine Hundeschule haben wir schon in der Nähe gelegen rausgesucht.
Jedoch wurde uns gesagt das man nicht vom ersten Tag an in die Hundeschule gehen soll, sondern bei Mäglichkeit 3-4 Wochen damit warten.
Mus man Sachen wie "sitz" und "platz" von anfang an üben?
Und wenn ja, wie kann ich dem Hund das wichtigste auf eine spielerische Art und Weise beibringen?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen