Terrarienvorstellung: Vampirkrabbe

  • Autor des Themas Der Grasfrosch
  • Erstellungsdatum
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

17.09.2007
513
So. Auf Wunsch hier ein anderer meiner Glaskästen - dieses Mal mein allererstes bepflanztes Tropenterrarium.





Das Terrarium ist ein ExoTerra Würfel mit den Maßen 45x45x45. Darin eingeklebt ist ein l-förmiger Wasserteil mit 10 cm Tiefe.

Beleuchtung:
15 W Infrarot und 25 W Tageslicht in einer gemeinsamen Lampenabdeckung

Sonstige Technik:
Das ganze wird mit einer Beregnungsanlage zweimal am Tag
besprüht. Im Wasserteil befindet sich ein Nano-Filter, um das Wasser zu klären.

Bodengrund:
schwarzer Sand im Wasserteil
Kokoshumus auf einer Drainageschicht aus Blähton, dazwischen Fleece

Dekoration:
Die Rückwand sowie die Hälfte der Seiten sind mit Korkplatten beklebt. Wurzeln und Lavasteine schaffen Struktur sowohl an Land als auch im Wasserteil. Hier sorgen sie auch für einen bequemen Ausstieg

Wasserpflanzen:
Lomariopsis cf. thaliana (Süßwassertang)
Vesicularia sp. (Christmas-Moos)

Landpflanzen:
Ficus pumila (Kletterfeige)
Guzmania sp. (Bromelie)
Fittonia verschaffeltii (Mosaikpflanze)
Nephrolepis sp. (Farn)

Temperatur: 25°C
Luftfeuchtigkeit: tagsüber 65 %, nachts 75 %

Besatz:
Turmdeckelschnecken im Wasserteil
Springschwänze
0.0.? Geosesarma dennerle var. Vampir (Vampirkrabbe)

Futter:
Gefüttert wird immer abwechslungsreich.
Frostfutter aller Sorten
Gammarus
Überbrühtes Gemüse (wobei sie eher auf tierische Nahrung stehen)
Thunfisch aus der Dose

Ich habe tatsächlich keine Ahnung, wie viele Tiere aktuell im Terrarium sind. Es dürften etwa acht adulte und einige Jungtiere sein. Baby-Krabben sehen übrigens so aus:




Und so sieht das dann aus, wenn es groß ist:




Die Vampire sind leider etwas scheu, aber gerade abends kommen sie vermehrt aus ihren Verstecken und sind dann super zu beobachten. Richtig toll wird es, wenn die Männchen ihre Paarungstänze aufführen und mit ihren Scheren winken :D.
 
28.02.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Terrarienvorstellung: Vampirkrabbe . Dort wird jeder fündig!
Lydina

Lydina

11.12.2011
360
Das sieht sooooo genial aus!! :clap: Ist das nicht sogar ein Paludarium?

Und die Babykrabben sehen aus wie Minispinnen! Kommen die eigentlich aus Eiern/Gelegen oder wie läuft das bei denen? :eusa_think:

Ich glaube ich habe mich in die erwachsene Krabbe soeben verliebt... Diese Augen, zu drollig! :050:
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

17.09.2007
513
Die Weibchen tragen die Eier unter ihrem Pleon (Bauchklappe) aus. Die Art überspringt die freischwimmende Zoea-Larve und so kommen voll entwickelte Minikrabben zur Welt, die dann von Mama einige Tage durch die Gegend getragen werden.

Die sind auch echt zum knuddeln. :049:
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

17.09.2007
513
Hallo, liebe Tierforumianer!

Es ist jetzt ein Jahr her, seit ich euch mein Krabbenterrarium vorgestellt habe. In dieser Zeit haben sich einige Dinge verändert.

202781
Ein kleiner Gesamteindruck.

Technik:
Inzwischen habe ich ein Digitalthermometer/ -hygrometer im Terrarium angebracht. Der Filter im Wasserteil speist jetzt einen kleinen "Wasserfall". Dazu unten mehr. Die Temperatur liegt weiterhin bei etwa 25°C auf dem Boden, die Luftfeuchtigkeit habe ich etwas erhöht: tagsüber 80 %, nachts 95 %.

Dekoration:
Ich habe eine zusätzliche Wasserschale (siehe Bild unten) im hinteren Teil des Terrariums installiert. Diese wird von einigen Krabben gerne genutzt. Dadurch hat sich die Bevölkerung auch etwas mehr im Terrarium verteilt. Der Boden ist jetzt teilweise mit Laub abgestreut, um weitere Verstecke zu schaffen. Zusätzlich wurden verschiedene Nüsse etc. als Höhlen eingebracht. Auch diese werden rege genutzt.

202782
Der dunkle Pool. Links davon ein neuer Farn.

Auch bei den Pflanzen hat sich einiges verändert.

Wasserpflanzen:
Die Lomariopsis cf. thaliana (Süßwassertang) musste leider aus dem Wasserteil weichen, weil sie zu gut gewachsen ist und leider die Angewohnheit hatte, sich überall anzusiedeln. Moos begrünt weiterhin Steine und Äste im Wasser [Vesicularia sp. (Christmas-Moos)]. Vor ein paar Wochen habe ich außerdem Froschbiss (Limnobium laevigatum) eingesetzt. Diese Schwimmpflanze soll eine möglichst geschlossene Decke bilden.

Landpflanzen:
Die Seiten des Terrariums werden weiterhin von Ficus pumila (Kletterfeige) begrünt. Der Ficus musste vor kurzem stark zurück geschnitten werden. Auf den Ästen wächst weiterhin meine Guzmania sp. (Bromelie), die inzwischen zwei Kindel gebildet hat. Gesellschaft leisten ihr eine Vrisea era und eine Neoregelia narziss. Die Fittonia verschaffeltii (Mosaikpflanze) ist aktuell ausgezogen und wird demnächst wieder an der Wasserkante eingesetzt. Sie hat nun auch mehr Platz, da der Nephrolepis sp. (Farn) weichen musste. Er überwucherte das gesamte Terrarium. Statt seiner wächst nun ein schattenliebender Mauritius-Streifenfarn (Asplenium daucifolium) im hinteren Teil des Terrariums. Vorne links im Terrarium wächst auf einem Stück Xaxim ein tropisches Lebermoos. Um es feucht zu halten (und weil es cool aussieht 😄), habe ich den Filterauslauf zu einem Wasserfall umfunktioniert.

202783
Bromelien: hinten rechts die gestreifte Vrisea era ❤
202784
Der Mini-Wasserfall

Der Besatz ist unverändert. Die Krabbis waren heute allerdings nicht sehr entgegenkommend, was das Fotografieren angeht:
Turmdeckelschnecken im Wasserteil
Springschwänze
0.0.? Geosesarma dennerle var. Vampir (Vampirkrabbe); davon mindestens 2 Männchen und 3 Weibchen plus mindestens 5 Jungkrabben.
 
Der Grasfrosch

Der Grasfrosch

17.09.2007
513
Ha! Da habe ich doch noch einen von den Lütten erwischt:

202785
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen