Kranke Bulldogge

Diskutiere Kranke Bulldogge im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben, Mein name ist Michelle, Ich bin 26 Jahre alt und haben seit 5 Jahren eine Französische Bulldigge namens Popeye. Ich habe Ihn...
P

Popeye91

Registriert seit
25.03.2018
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Mein name ist Michelle, Ich bin 26 Jahre alt und haben seit 5 Jahren eine Französische Bulldigge namens Popeye.
Ich habe Ihn als Welpe gekauft, gute Züchter ausgesucht, mich meiner Meinung nach gut Informiert, und hatte oft und viel Kontakt zu den Züchtern.
Er ist also kein Billiger und mal eben schnell angeschaffter "Lust und Laune Hund".
Ich habe schnell gemerkt, dass Popeye nicht der stink normale Hund ist, er hatte seinen eingenen Charakter und wurde von uns allen sofort und bedingungslos geliebt.
Er konnte von anfang an nicht alleine bleiben, hat geschrien als wenn man Ihm was grauenhaftes antun würde, das war für uns natürlich nicht einfach, haben aber eine Lösung gefunden.
Er wurde immer betreut wenn ich arbeiten ging, ich bringe Ihn morgens zu den Eltern meines ex Freundes und hole Ihn ab sobald ich feierabend habe, wenn ich einkaufen muss oder andere Termine habe, wird er bei meinen eltern geparkt.
Mit einem Jahr musste Popeye am Gaumsegel
und an den Nasenlöchern operiert werden, weil er kaum Luft bekommen hat, das Intubieren fiel dem arzt wohl sehr schwer.
Mit knapp 2 Jahren hatte er einen Schwerden Bandscheibenvorfall im HW, Ich haben meinen Hund noch nie so schreien gehört, er hatte unfassbare Schmerzen, die OP und die Heilungsphase waren der Horror.
Zudem Zeitpunkt hat der Tierarzt der Klinik mir schon gesagt, dass mein Tier immer krank sein wird, und der nächste Bandscheibenvorfall im hinteren Bereich schon sichtbar wäre.
Meine Welt ist zusammen gebrochen..
Seitdem hat Popeye ständig Krankheiten: Ein Tumor, der entfernt werden musste,Patellaluxation(die wir mit aufwendiger Physio in den Griff bekommen haben)Allergien(er bekommt spezielles Futter) Atemprobleme und und und...Ich bin eigentlich ständig beim Tierarzt..er ist mittlerweile so genervt von fremden Menschen, dass mein Hundetrainer und Ich Ihm Homöopathische Bachblüten zusammen gestellt haben, damit er besser zur Ruhe kommen kann.
Seit ca einem Jahr hat Popeye probleme mit seinen Augen, er hatte immer wieder ein Hornhautdefekt den man schwer in den Griff bekommen hat, er musste fast dauerhaft eine Halskrause tragen, eine Spezialisten für Augenheilkunde behandelt Ihn jetzt. Anfang Dezember dann wieder ein Hornhautdefekt, die Tierarztin sagte mir, dass dieser Defekt jetzt so groß wäre, dass man Operieren musste weil das Auge sonst ausläuft..
Wieder eine Narkose... als Sie mir meinen Hund wieder gebracht haben, war er nur am winseln, konnte sich kaum beruhigen und ich war nur noch fertig mit den Nerven. Die Tierarztin erklärte mir, dass es bei Popeye Genitisch bedingt ist, und er diese Probleme jetzt jeden Monat haben könnte.. Mein Hund lief mehrere Wochen/Monate mit einer Halskrause rum, konnte nicht Spielen,nicht vernünftig Schlafen und war einfach nur noch genervt.. nach dem gefühlten 15 Kontrolltermin dann die Freigaben dass die Halskrause entfernt werden kann.. vor ca. 5 Wochen dann wieder Augenkneifen und winseln.. Die Tierarztin bestätigt mir, dass nun das andere Auge betroffen ist... er bekommt jetzt erneut jeden Tag schmerzmittel, jede Stunde Tropfen ins Auge, Halskrause, kein Spielen, jede Woche zum Tierarzt. Da es nicht besser wurde, hat Sie Ihm eine Kontaktlinse in das Betroffene Auge eingesetzt, damit das ständige reiben des Augenlids nicht immer über den Defekt reibt..falls die Linse rausfällt, sollten ich wieder vorställig werden.. Diese Nacht weckte mein Hund mich panisch und unter Schmerzen, war am hecheln und am Weinen so habe ich ihn noch nie erlebt..Ich haben ihm sofort Schmerzmittel gegeben und Salbe ins Auge gemacht, heute morgen haben Ich gesehen, dass die Linse nicht mehr im Auge ist.. Da es einfach nicht besser wird, denke ich, dass er am diesen Auge auch operiert werden muss...Ich frage mich mittlerweile wie viel kann man einem Tier zumuten, ist es noch ein Lebenswertes Hundeleben wenn er nur Schmerzen hat und nicht mehr Leben kann wie ein Hund..vielleicht hat hier ja auch jemand diese Probleme, und nimmt mir etwas meine Sorgen.. Danke schon mal an euch
 
25.03.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Thema:

Kranke Bulldogge

Kranke Bulldogge - Ähnliche Themen

  • Kranke Haustiere

    Kranke Haustiere: Hallo! Zurzeit arbeite ich an einem Research Projekt zu dem Thema „Haltung und Umgang mit Haustieren“, in welchem ich gerade insbesondere...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Blut im Stuhl nach Durchfall

    Blut im Stuhl nach Durchfall: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir in diesem Punkt weiter helfen könnt. Mein Duke ( Siberian Husky ) hat seit einigen Tagen...
  • Wunde an der Nase

    Wunde an der Nase: Unsere Labrador Hündin (9) hat seit etwa 3 Wochen eine Stelle an der Nase... Gestern hat es kurz geblutet und heute morgen dann auch wieder! Weiß...
  • Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin

    Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin: Hallo zusammen, wir haben eine 12 Jährige Magyar Vizsla Hündin (Sina) die uns seit nun mehr als einer Woche sehr große Sorgen bereitet. Für Ihre...
  • Ähnliche Themen
  • Kranke Haustiere

    Kranke Haustiere: Hallo! Zurzeit arbeite ich an einem Research Projekt zu dem Thema „Haltung und Umgang mit Haustieren“, in welchem ich gerade insbesondere...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Blut im Stuhl nach Durchfall

    Blut im Stuhl nach Durchfall: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir in diesem Punkt weiter helfen könnt. Mein Duke ( Siberian Husky ) hat seit einigen Tagen...
  • Wunde an der Nase

    Wunde an der Nase: Unsere Labrador Hündin (9) hat seit etwa 3 Wochen eine Stelle an der Nase... Gestern hat es kurz geblutet und heute morgen dann auch wieder! Weiß...
  • Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin

    Schwindel und Schlaganfall-Erscheinungen bei unserer Hündin: Hallo zusammen, wir haben eine 12 Jährige Magyar Vizsla Hündin (Sina) die uns seit nun mehr als einer Woche sehr große Sorgen bereitet. Für Ihre...