Vielzitzenmaus und Farbmäuse zusammen halten?

  • Autor des Themas Jesusliebtdich
  • Erstellungsdatum
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
@Kalani:
Aber das Tierheim will ja nicht. Aber davon abgesehen: Was nützt mir eine einzige alte Maus die vielleicht nicht mal die Narkose überlebt? Auf Dauer habe ich davon auch keine Vielzitzenmaus-Gruppe.

@Knopfstern:
Ich schrieb ja schon, dass für mich ein Kauf bei schlechten Züchtern nicht in Frage kommt.
Mag sein, dass bei der 3. Anzeige die Mäuse gut gehalten werden, aber dennoch verscherbelt ein guter Züchter seine Tiere nicht zum Billigpreis an jeden Hinz und Kunz. Und wenn jemand zig Tierarten ohne Papiere züchtetet und zu Billigpreisen anbietet
wirkt das auch nicht so seriös. Dafür nehme ich keine 300km Fahrt im Kauf damit mir am Ende vielleicht nicht mal jemand die Tür öffnet, weil irgendwer anders 10 Minuten vorher da war und alle Tiere mitgenommen hat.

Warum also kein Futtertier, was aus einer vernünftigen Haltung kommt, ein besseres leben bieten?
Weile eine vernünftige Haltung alleine eben noch keinen guten Züchter ausmacht. Dazu gehört auch, dass man die Tiere in eine vernünftige Haltung abgibt. Das ist bei einem Futtertierzüchter eben nicht der Fall. Der fühlt sich durch meinen Kauf bestätigt, weil er ja Geld bekommt und züchtet dann eben immer weiter und gibt die Mäuse dann zum Verfüttern, für kleine Kinderzimmerkäfige oder zur Zucht in Makrolenboxen ab. Vielleicht rette ich dann ein paar Mäuse, dafür werden aber andere nachproduziert die dann an deren Stelle leiden müssen.

Ich war auf dieser Seite. Da steht, dass das Mäuseasyl erst ab Juli wieder erreichbar ist:

http://www.maeuseasyl-verein.de/author/kenshin1867/page/10/

Das Tierheim Rastatt ist definitiv zu weit. Egal ob mit oder ohne Mitfahrgelegenheit. Ich habe es oft genug erlebt, dass man im Tierheim abgewiesen wurde, weil man zu weit weg wohnt für eine Nachkontrolle, das Tier plötzlich schon vermittelt wurde oder erkrankt ist, die Kleintierstation geschlossen war oder man meine Haltung nicht gut fand. Da hilft es auch nichts, wenn ich vorher anrufe, weil man da dann oft irgendwen am Apparat hat der einem was ganz anderes erzählt. Daher nehme ich so eine weite Fahrt einfach nicht in Kauf.
Und davon abgesehen möchte ich auch nicht mit Fremden mitfahren und wäre bei der Entfernung vermutlich mehr wie einen Tag unterwegs. Das geht nicht wegen der Arbeit.
 
seven

seven

24.12.2006
15.129
@Jesusliebtdich:Versuch´s doch mal mit dem Link von Knopfstern - der funktioniert nämlich ;)
Und ansonsten scheinst Du da was mit den Mitfahrgelegenheiten missverstanden zu haben.
Die Mitfahrgelegenheit holt die Maus ab und bringt sie zu Dir. Du musst da nirgends hinfahren und auch nicht mitfahren!

Ich gebe zu, dass ich bei ebay-Kleinanzeigen auch immer sehr skeptisch bin und ich persönlich auch lieber die Finger davon lassen würde, weil man eben nie weiß, wer letztendlich dahintersteckt... Da kann ich Dich also durchaus verstehen!
Und ich kann auch Dein Argument verstehen, dass Du keine Futtermäuse nehmen möchtest, um eben diese Vermehrung nicht zu unterstützen.
Jetzt ist aber natürlich die Frage: Bekommt die Maus bald wieder Gesellschaft, oder soll sie ihr Leben allein fristen, weil´s entweder zu weit ist oder es potenzielle Futtermäuse sind?
Das ist in der Tat eine schwierige Entscheidung, aber letztendlich würde ich wohl zum Wohle meiner Maus entscheiden - auch wenn dann eine "Futtermaus" "gerettet" wird.

Ich habe übrigens schon viele Tiere aus dem TH geholt - insgesamt 12 Mäuse, 2 Ratten und 3 Katzen - und nie, nicht ein einziges Mal, hat sich auch nur irgendwer für die Unterbringung der Tiere interessiert, geschweige denn eine Nachkontrolle gemacht...
Die ersten verstorbenen Mäuse haben wir sogar von uns aus ans TH gemeldet - das hat die ungefähr so viel interessiert, als wenn in China ein Sack Reis umgefallen wäre.
Und für die Katzen haben wir auf der HP des Tierheims ausführliche Berichte geschrieben, wie sie sich hier eingelebt haben - da mussten wir aber mindestens 3x nachhaken, bevor die die Dinger überhaupt freigeschaltet haben...
So groß ist also das Interesse der Tierheime hier in der Umgebung :(

LG seven
 
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
Da komme ich aber auf ein ganz anderes Mäuseasyl. Der Spessart ist sehr weit weg und Vielzitzenmäuse haben sie dort auch nicht zu vermitteln.
Das mit der Mitfahrgelegenheit verstehe ich nicht. Es kann doch nicht jeder Hinz und Kunz mal eben für wen anders ein Tier im Tierheim abholen.
Und wer sollte das überhaupt machen? Wenn ich jemanden losschicke der die 350km zum Tierheim Kiel fährt dann müsste ich demjenigen dafür schon mindestens 100 Euro zahlen. Für lau macht das keiner.
Ich würde dann wohl lieber diese eine Maus notfalls für ihr restliches Leben alleine lassen bzw. mit Farbmäusen vergesellschaften als immer wieder zu dubiosen Züchtern zu gehen, denn irgendwann wird dann auch wieder eine andere Maus alleine sein. Hinzu kommt, dass in den meisten dieser Anzeigen die Mäuse nicht nach Geschlechtern getrennt sind. Das Risiko da trächtige Weibchen oder die falschen Geschlechter zu erwischen halte ich für relativ hoch.
 
Sini

Sini

10.07.2010
1.044
Ich kann auch verstehen dass du keine Tiere kaufen möchtest.

Das mit den MfG kenne ich nur aus privaten Vermittlungen und auch nicht aus Tierheimvermittlungen. Da schaut man auf den üblichen Mitfahrgelegenheits-HPs wer aus der Nähe der Maus in die Nähe des Interessenten fährt. Dann bringt der Vermittler die Maus zur festgelegten Uhrzeit zum Abfahrort und der neue Halter holt sein Tier dann am Ankunftsort ab. Das klappt durchaus und je nachdem wie tierlieb der Fahrer ist muss man dafür nur wenig oder gar nichts zahlen.
 
Kalani

Kalani

22.11.2014
54
Wenn ich jemanden losschicke der die 350km zum Tierheim Kiel fährt dann müsste ich demjenigen dafür schon mindestens 100 Euro zahlen. Für lau macht das keiner.
Tiere werden oft umsonst mitgenommen, weil sie keinen Sitzplatz im Auto belegen. Das kostet aber höchstens 10-20 Euro. Wie Sini schon sagt bringt der Vermittler das Tier zu einem Treffpunkt, übergibt es dem Fahrer und du als Empfänger holst das Tier an einem Treffpunkt in deiner Stadt ab. Ich kenne viele Leute, die mit sowas super Erfahrungen gemacht haben. Viele Fahrer machen das gerne, weil das Auto trotzdem mit Sitzplätzen belegt werden kann und sie sich nochmal extra 10€ dazu verdienen. ;) Insbesondere Züchter machen das stets und ständig mit gutem Gewissen, falls dir also ein seriöser Züchter am anderen Ende Deutschlands in die Hände fällt, lohnt sich da eine Nachfrage.
 
Keisuke

Keisuke

22.08.2013
699
Ich kann auch verstehen, wenn du auf Kleinanzeigen nicht "irgendeinen Vermehrer" unterstützen willst.

Wie sieht denn für dich ein guter VZM Züchter aus? Gibt's da auch Zuchtvereine, wo du evtl. eine Adresse eines guten Züchters erfragen könntest, wenn's im Tierschutz gerade nichts passendes gibt? :eusa_think:

Bevor das Tier sein lebenlang allein bleibt und du sowieso mit der Haltung aufhören möchtest, dann gib es doch lieber in gute Hände ab. Und ja - einen guten Platz zu finden ist vielleicht nicht ganz einfach - aber nicht unmöglich.

Vor dieser Frage steht jeder Halter von Gruppentieren irgendwann, wenn von der Gruppe nur noch ein Tier über ist: Neue Gruppe bilden oder aufhören und das übrige Tier abgeben. Ich finde ein Gruppentier den Rest seines Lebens allein zu lassen ehrlich gesagt etwas doof, vor allem wenn sie noch recht jung ist.
 
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
@Kalani:
Ja aber wer sollte dieser Vermittler sein?

@Keisuke:
So wie ich das sehe werden Vielzitzenmäuse bislang in Deutschland nicht als Liebhabertiere gezüchtet.
Ich hatte ja schon nachgefragt ob es besser wäre die Maus ins Tierheim zu geben damit sie in Gesellschaft vermittelt wird. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie auf diesem Wege schneller zu Artgenossen kommt scheint auch nicht höher zu sein...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
10.09.2005
13.440
Woher stammen deine anderen Tiere, die du ja bereits hast? bzw. hattest.

Die alternative wäre, das du eine Anzeige schaltest und selber suchst.

Diese Vermittler, die gibt es zahlreich. Es gibt spezielle Facebook Gruppen, die nur darauf ausgerichtet sind, Tiere mitzunehmen. Es ist also alles nicht unmöglich.

Und auf Ebay Kleinanzeigen gibt es nicht nur diese "negativen Züchter" es gibt da durchaus auch Leute, denen das wohl ihrer Tiere am Herzen liegt.

Und bevor mein Tier am ende sein lebenlang alleine fristen muss, gucke ich da nach einer guten Möglichkeit.
 
J

Jesusliebtdich

05.04.2018
181
Ich hatte 2x VZM aus dem Tierheim und einmal welche von privat.

Ich habe schon Anzeigen geschaltet, aber bislang nirgends eine Antwort bekommen.

Ich bin nicht bei Facebook, also scheint es wohl aussichtslos zu sein so einen Vermittler zu finden.

Kannst du mir mal eine Anzeige bei ebay Kleinanzeigen zeigen wo den Züchtern das Wohl der Tiere am Herzen liegt? Ehrlich gesagt finde ich da keine....
 
SoylentGreen

SoylentGreen

24.03.2009
1.592
Du könntest dich auch bei einem gut besuchten Mäuseforum anmelden und dort eine Anzeige einstellen oder nach Tieren suchen...
Die User dort sind meistens sehr zuvorkommend und ebenfalls an einer guten Haltung interessiert. Da bringen dir die User mit Sicherheit auch für lau ein Tier fast vor die Haustür oder holen deines ab...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

09.01.2007
13.077
Schreib doch die vom Mäuseasyl im Spessart einfach mal an. Sie hat viele Kontakte und vielleicht ist da zufällig auch was "Vielzitzenmausiges" dabei, was auch noch einfach zu dir kommen kann.
Sie beißt nicht und ist super nett ;) Ich war schon 2x bei ihr, einmal zum holen und einmal zum abgeben (habe meine Haltung beendet und sie hat meine Rentner aufgenommen).
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen