kleiner Kater ist aggressiv

Diskutiere kleiner Kater ist aggressiv im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe direkt ein Problem. Wir haben einen kleinen Kater. Er soll ein BKH-Mix sein und ist 5 Monate alt. Also...
E

Else1704

Registriert seit
09.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe direkt ein Problem.

Wir haben einen kleinen Kater. Er soll ein BKH-Mix sein und ist 5 Monate alt. Also wir ihn bekamen, sollte er 10 Wochen sein. Später haben wir feststellen müssen, dass er erst 9 Wochen alt war. Die Mutter wollte die Kleinen nicht mehr und deshalb haben wir ihn mitgenommen. Heute
weiß ich, dass es zu früh war.

In meiner unmittelbaren Umgebung leben Katzen, so dass ich nur eine Einzelkatze nahm. Der Kurze soll bald Freigang bekommen. Buddy hat sich eigentlich gut eingelebt. Er ist sehr lebhaft und will auch schon unbedingt raus. Leider gab es von Anfang an ein Problem. Das Tier ist aggressiv gegen uns. Besonders meine Tochter muss teilweise leiden. Er schießt häufig über sein Ziel hinaus und kratzt und beißt. Teilweise ist es nur rabiates Spielen, aber manchmal fällt er meine Tochter auch regelrecht an. Es ist dann definitiv kein Spiel mehr. Ganz schlimm ist es, wenn sie ihm etwas verbietet. Er springt ihre Hände oder Füße an und verbeißt sich regelrecht. Wenn sie ihn abschüttelt, dreht er um und greift erneut an. Der Tierarzt riet zu Frühkastration und Freigang. Alternativ (und das ist kein Witz) zur Einschläferung.
Wir haben jetzt überlegt, noch eine zweite Katze dazuzunehmen. Ich habe aber Angst, dass das nach Hinten losgeht und er die zweite Katze mobbt und sie sich nicht verstehen. Was soll ich tun?

Ich wäre dankbar für Antworten.
 
09.04.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.511
Reaktionen
130
Tut mir Leid, du wirst keine anderen Antworten bekommen:

Ein zweites Kitten muss her, am besten gleiches/ aehnliches Alter.
Ob gleichgeschlechtlich oder nicht, da gibts eh schon Diskussionen:mrgreen:
Einzelhaltung wird nicht anders durch Katzen draussen..
 
E

Else1704

Registriert seit
09.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Kann denn wohl eine jüngere Katze dazu? Ich hab so Angst, dass die Zusammenführung schief geht. Unser Buddy ist schon ziemlich temperamentvoll
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.511
Reaktionen
130
Ich muss dazu sagen, dass ich das was ich weiss, mir hier angelesen habe, aber rein logisch betrachtet ist er einfach unausgelastet, gelangweilt und eine deutlich juengere Katze wuerde ich ihm da jetzt nicht auf den Teller legen..
Klar, die erste Zeit wird vielleicht turbulent, aber ich glaube, er profitiert davon.
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.294
Reaktionen
35
Hey, wenn er soooo temperamentvoll und "raufig" ist würde ich wohl rein vom Gefühl eher zu einem Kater raten, als zu einer Katze. Man sagt (!) Kater raufen sich gern, Kätzinnen sind eher sanfter und mögen Jagdspiele. Es gibt natürlich auch sanfte Kater und raufige Kätzinnen - aber wenn eurer schon "typisch Raufbold-Kater" ist, würde ich auch eher einen "typisch Raufbold-Kater" dazu setzen, als eine schüchterne, sanfte Mietze. Also entweder Katerchen oder eine sehr "robuste" Kätzin.

Aber du wirst deinen Kater wohl besser einschätzen können als wir aus dem Internet, die das Tier noch nie gesehen haben. Ein Spielfreund, der eben statt eurer mit ihm rauft und tobt, wird ihm aber gut tun.

Wichtig wäre, dass diese/r gut sozialisiert ist - je sozialer, desto besser. Also mindestens bis zur 12ten Woche bei der Mutter und danach am Besten auch nicht in Einzelhaltung - das erleichtert meiner Erfahrung nach die Sozialisierung, als wenn zwei "unsoziale" aufeinander treffen.

Vom Alter würde ich auch keine deutlich jüngere nehmen, sondern wirklich etwa gleichaltrig.
 
E

Else1704

Registriert seit
09.04.2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die Antwort

- - - Aktualisiert - - -

Danke für die Antwort

- - - Aktualisiert - - -

Ich könnte ein katzenbaby bekommen. Es wäre auch ein Kater. Er ist jetzt 10 Wochen. Ich würde ihm reservieren und in zwei Wochen abholen. Wenn ich nur wüsste, dass es gut geht 😒
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Ob es gut geht, weiß man nie ;)
Aber: Die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr groß - und gerade je jünger die Tiere noch sind und je geringer der Altersunterschied, desto besser stehen normalerweise die Chancen.
Ich kann mir vorstellen, dass bei einem 5 1/2 monatigen und einem 3monatigen Kater (wie es dann ja bei der Zusammenführung der Fall sein wird) keine großartigen Probleme geben dürfte und die zwei schneller ein Herz und eine Seele sind, als Du gucken kannst ;)
Möglicherweise gibt es seitens des "Großen" erstmal Gefauche - schließlich setzt Du ihm einen potenziellen Rivalen ins Revier - und möglicherweise verzieht sich der "Kleine" erstmal, für ihn ist ja dann alles ganz neu, und dann auch noch ein neuer "Kollege"...
Aber ich kann mir da wirklich vorstellen, dass die das ziemlich schnell hinkriegen, so verspielt wie die noch sind..
Viel Erfolg!

LG seven

edit: Und als nächsten Schritt würde ich dann schon mal die Kastra in Augenschein nehmen - am besten lässt Du dann beide gleichzeitig kastrieren und das möglichst bald, denn mit 5 1/2 Monaten könnte es schon bald so sein, dass der "Große" geschlechtsreif wird, und dem "Kleinen" schadet eine Frühkastra auch nicht - aber die Mischung kastriert/unkastriert ist nochmal schwieriger...
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.702
Reaktionen
103
Leider eine sehr beliebte Ausrede der Vermehrer, dass die Mutter die Kleinen nicht mehr wollte:roll:
Wenn er ein BKH-Mix ist: weißt du, ob die Eltern auf Erbkrankheiten getestet waren? HCM? PKD?

Ansonsten stmme ich den anderen zu, ein Zweitkater muss her:lol:
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.072
Reaktionen
35
Kann mich nur anschließen: unbedingt eine Zweitkatze, die (oder der, natürlich) gut sozialisiert aufgewachsen ist und ergo mind. 12 (besser sogar 16) Wochen bei Mama und Geschwistern war. Und das, solang Buddy noch drinnen bleiben soll! Rauslassen würde ich ihn eh erst mit 1 Jahr, nicht vorher. Und natürlich erst nach der Kastra.
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Schliesse mich den anderen vorbehaltlos an. Dein Kater ist nicht aggressiv, er zeigt normales Spielverhalten was er mit einem anderen Kater super ausleben kann und dann euch nicht mehr angreifen muss.
Ich hab 8 Katzen hier, viele kamen als Kitten zu mir und hier ging es rund.... Aber die haben immer miteinander gespielt, sich gegenseitig aufgelauert, verdroschen, eingefangen, Kratzbäume hoch und runter, wie die Irren durchs Haus gefegt... typisches Kittenverhalten eben, aber halt immer miteinander und ich hab nur zugeguckt und meinen Spass dran gehabt.
Also, schnellstmöglich einen zweiten Kater dazu setzen und ihr habt Ruhe.
 
Thema:

kleiner Kater ist aggressiv

kleiner Kater ist aggressiv - Ähnliche Themen

  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...
  • kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen

    kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen: Guten Morgen! :) Bei uns zuhause lebt ein knapp 7 Jahre alter Kater, bis vor kurzem noch mit seiner Schwester, die leider verstorben ist... :(...
  • Kleiner Kater zieht in die WG

    Kleiner Kater zieht in die WG: Hallo! unsere Nachbarn haben 3 süße kleine Katzenbabys bekommen und nun haben wir uns entschieden einen Kater bei uns aufzunehmen. Mit 12 Wochen...
  • Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen

    Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen: Hallo liebe Katzenfreunde :) Mein Freund und ich haben vor 10 Tagen ein kleines Kätzchen (ca. 3 Monate) aus dem TH adoptiert. Damit sie jemanden...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...
  • Ähnliche Themen
  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...
  • kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen

    kleiner Kater dazu gezogen, Katzen zusammenführen: Guten Morgen! :) Bei uns zuhause lebt ein knapp 7 Jahre alter Kater, bis vor kurzem noch mit seiner Schwester, die leider verstorben ist... :(...
  • Kleiner Kater zieht in die WG

    Kleiner Kater zieht in die WG: Hallo! unsere Nachbarn haben 3 süße kleine Katzenbabys bekommen und nun haben wir uns entschieden einen Kater bei uns aufzunehmen. Mit 12 Wochen...
  • Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen

    Kleiner Kater will nicht mit Katze spielen: Hallo liebe Katzenfreunde :) Mein Freund und ich haben vor 10 Tagen ein kleines Kätzchen (ca. 3 Monate) aus dem TH adoptiert. Damit sie jemanden...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...