Kater verstorben, ich bin verzweifelt.

Diskutiere Kater verstorben, ich bin verzweifelt. im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, ich habe mich heute angemeldet, um meine Trauer über meinen Kater niederzuschreiben. Am Montag ist unser geliebter Kater Andy...
S

Serafinchen911

Registriert seit
11.04.2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich habe mich heute angemeldet, um meine Trauer über meinen Kater niederzuschreiben.
Am Montag ist unser geliebter Kater Andy überfahren worden. Ich habe ihn letztes Jahr aus dem Tierheim geholt und er war jetzt ein halbes Jahr bei uns. Er
war so ein toller, schöner Kater. Ging mit uns spazieren, begrüßte uns jeden Morgen mit viel Kuscheleinheiten und war total freundlich zu Menschen, insbesondere Kinder.
Und am Montag haben wir erfahren, das er überfahren wurde. Ziemlich weit weg von unserem Zuhause. Ich bin seitdem am Boden zerstört. Ich könnte ihn nicht mal mehr bei uns beerdigen, er war schon weg. Auch während ich hier schreibe, weine ich und kann nicht aufhören.
Warum er? Warum so weit weg? Ich habe die totalen Schuldgefühle. Hätte ich ihn nicht adoptiert, würde er noch leben. Er war erst 2 Jahre alt. Es macht mich fertig. Ich vermisse ihn total.
Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll.
Ich musste es einfach niederschreiben, ich musste es mal rauslassen.

Vielen Dank fürs Lesen
 
11.04.2018
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Ebby17

Ebby17

Registriert seit
20.03.2018
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo :|
Herzliches Beileid ...
Es ist nicht Deine Schuld .
Dinge passieren einfach und er war unterwegs und was ich gelesen habe hatte er doch zwar kurz ,aber ein gutes Leben bei euch .
Man fragt sich viel zu oft warum wieso und überhaupt
Behalte die schöne Zeit einfach in Erinnerung und im Herzen .
Trauer eine kleine Weile das ist sehr wichtig und dann hole einen neuen aus dem Tierheim der da jetzt schon auf dich wartet .
Er oder Sie wird Ihn nicht ersetzen das soll der neue auch nicht ,aber er hilft dir über die Trauer .
Er möchte bestimmt das du nicht traurig bist und einem Neuem Tier eine Chance gibst .
Ich musste meine kleine Schneeflocke ( Husky ) nach 14 Jahren erlösen und Sie fehlt überall ,obwohl wir uns eine kleine Schäfermaus nach genau 15 Tagen geholt haben , und glaube mir es hilft .
Alles liebe für Dich Bine :)
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ach Serafinchen,

Der Verlust eines innig geliebten Tieres ist immer schwer und traurig... Lass dich trösten.

Ich befürchte es ist Schicksal, dass ein junges Tier über die Regenbogenbrücke gelaufen ist, ohne sich nochmals umzudrehen, ohne Verabschiedung, einfach so - weg.

Ich wünsche dir Arme die dich in deiner Trauer auffangen, Ohren die dir zuhören, und den Gedanken möchte ich dir dalassen, dass keines unserer geliebten Tiere je vergessen werden wird. In unserem großen Herzen tragen wir sie weiter durch unser Leben und wir erinnern uns ihrer noch Jahre später mit schöne Gedanken, Begebenheiten und dem Gefühl, dass sie geliebt wurden, etwas schöneres kann einem Tier nicht passieren.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu Serafinchen,
und erstmal auch mein herzliches Beileid zu Deinem Verlust!
Ich kann mich aber Ebby nur in allen Punkten anschließen!
Es ist nicht Eure Schuld!
Da der Kater aus dem TH kam, gehe ich davon aus, dass er kastriert war (unkastrierte Kater haben ein deutlich größeres Revier als kastrierte), und mit 2 Jahren war er auch durchaus in einem angemessenen Alter für Freigang (Kitten unter 1 Jahr sollte man eher noch nicht rauslassen, weil sie noch viel zu unbedarft und leichtsinnig sind...)

Ihr habt also alles richtig gemacht und dürft Euch bitte keine Vorwürfe machen!
Hättet Ihr ihn nicht adoptiert, säße er womöglich immer noch im Tierheim, und wer weiß, wann er da rausgekommen wäre. So konnte er zumindest ein halbes Jahr seine Freiheit genießen, und glaub mir, das wird er getan haben!
Wie war noch dieser Spruch: "Es zählen nicht die Tage in unserem Leben, sondern das Leben in unseren Tagen" - und Euer Kater konnte zumindest sein letztes halbes Jahr in vollen Zügen auskosten. Er weiß bzw. wusste nicht, wie viel Zeit ihm noch geblieben wäre, er hat im Hier und Jetzt gelebt. Er sitzt jetzt auf der Regenbogenwolke und blickt dankbar auf die Zeit bei Euch zurück!

Deine Trauer ist natürlich absolut verständlich, legitim und nachvollziehbar und Du hast jedes Recht dazu, solange Dir danach ist!

Was Ebby zu einer neuen Katze schreibt, ist auch absolut richtig - ob Ihr das möchtet, müsst Ihr natürlich selber entscheiden - aber es stimmt natürlich, dass eine neue Katze / Kater Euren Kater niemals ersetzen wird, er bleibt für immer in Euren Herzen. Aber wahrscheinlich würde er auch sagen: "Gebt einem neuen Tier meinen Platz, ich habe jetzt einen anderen"... Und ja, ein neues Tier kann einen mit Sicherheit auch trösten und über den Verlust helfen - es soll natürlich kein Ersatz sein, es ist ja ein eigenständiges Lebewesen... Aber da müsst Ihr einfach nach Eurem Gefühl gehen - wenn ja, dann ja, wenn (erstmal) nicht, dann nicht...
Ich wünsche Euch ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit!

LG seven
 
S

Serafinchen911

Registriert seit
11.04.2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Erstmal vielen Dank für die Antworten. Sie haben mich sehr berührt. Und eigentlich weiß ich, dass ihr Recht habt.
Es wird wohl einige Zeit dauern, bis ich darüber hinweg komme.
Eine oder zwei neue Katzen werden irgendwann hier wieder einziehen, denn ohne kann ich nicht.
 
F

Filou 64

Registriert seit
28.09.2019
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich habe mich heute angemeldet, um meine Trauer über meinen Kater niederzuschreiben.
Am Montag ist unser geliebter Kater Andy überfahren worden. Ich habe ihn letztes Jahr aus dem Tierheim geholt und er war jetzt ein halbes Jahr bei uns. Er war so ein toller, schöner Kater. Ging mit uns spazieren, begrüßte uns jeden Morgen mit viel Kuscheleinheiten und war total freundlich zu Menschen, insbesondere Kinder.
Und am Montag haben wir erfahren, das er überfahren wurde. Ziemlich weit weg von unserem Zuhause. Ich bin seitdem am Boden zerstört. Ich könnte ihn nicht mal mehr bei uns beerdigen, er war schon weg. Auch während ich hier schreibe, weine ich und kann nicht aufhören.
Warum er? Warum so weit weg? Ich habe die totalen Schuldgefühle. Hätte ich ihn nicht adoptiert, würde er noch leben. Er war erst 2 Jahre alt. Es macht mich fertig. Ich vermisse ihn total.
Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll.
Ich musste es einfach niederschreiben, ich musste es mal rauslassen.

Vielen Dank fürs Lesen
Hab grad deine Zeilen gelesen, es ist jetzt schon eine Weile her, wie geht es dir?
Ich habe gerade erfahren dass mein Kater auch überfahren wurde... ich fühl mich auch unendlich traurig 😢
 
Thema:

Kater verstorben, ich bin verzweifelt.

Kater verstorben, ich bin verzweifelt. - Ähnliche Themen

  • Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!

    Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!: Ein Trauriger Grund warum ich hier zum ersten mal schreibe ist, das unser Main Coon Kater Sammy im Alter von 3 Jahren in der Nacht von Freitag auf...
  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Ist mein Kater eine Bkh?

    Ist mein Kater eine Bkh?: Hallo ihr Lieben bin ganz neu im Forum und habe eine Frage. Vor einer Woche haben wir uns ein Bkh kitten gekauft in der Farbe smoke. Nur leider...
  • Kater überfahren und im Park beerdigt

    Kater überfahren und im Park beerdigt: Hallo, Ich bin neu im Forum, ich bin momentan ziemlich durcheinander. Vorgestern hat mein Bruder unseren Kater "Flecky" den wir auch manchmal...
  • Junger Kater gestorben

    Junger Kater gestorben: Hallo an alle, ich schreibe das erste mal hier und muss das mal einfach los werden. Wir haben Anfang Juni uns 2 Katzen aus dem Tierheim geholt...
  • Ähnliche Themen
  • Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!

    Ich kann es nicht fassen!! Unser Main Coon Kater im Alter von 3 Jahren heute Nacht verstorben!: Ein Trauriger Grund warum ich hier zum ersten mal schreibe ist, das unser Main Coon Kater Sammy im Alter von 3 Jahren in der Nacht von Freitag auf...
  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Ist mein Kater eine Bkh?

    Ist mein Kater eine Bkh?: Hallo ihr Lieben bin ganz neu im Forum und habe eine Frage. Vor einer Woche haben wir uns ein Bkh kitten gekauft in der Farbe smoke. Nur leider...
  • Kater überfahren und im Park beerdigt

    Kater überfahren und im Park beerdigt: Hallo, Ich bin neu im Forum, ich bin momentan ziemlich durcheinander. Vorgestern hat mein Bruder unseren Kater "Flecky" den wir auch manchmal...
  • Junger Kater gestorben

    Junger Kater gestorben: Hallo an alle, ich schreibe das erste mal hier und muss das mal einfach los werden. Wir haben Anfang Juni uns 2 Katzen aus dem Tierheim geholt...